Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Will endlich mein Leben ändern.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von McEnix, 5 März 2009.

  1. McEnix
    McEnix (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo


    Werde meine Situation mal aus meiner Kindheit kurz schildern.
    War eigentlich schon immer zurückhalten bzw schüchternes Kind. Dann ab meinem elften Lebensjahr brach bei mir Epilepsie aus und ich hatte auch ab und an Anfälle. Dies alles ging bis ca zu meinem 16 Lebensjahr ab da an hatte man es dann mit Medikamenten im Griff,es gab noch kleiner Vorfälle aber nichts mehr schlimmes. Hatte bis zum heutigen Zeitpunkt auch keine Anfälle mehr und aus medizinischer Sicht bin ich geheilt ( Hoffe für immer ).

    Ich schreibe das so ausführlich das das ja eigentlich der ganze Zeitraum meiner Jugend war. Dort wo man ja doch normalerweise auf Partys und in die Disco geht. Da ja Blitzlichter wie in der Disco oder auf party bzw Alkohol Anfälle auslösen können war das alles nicht für mich.
    Dass das auch natürlich die Anderen wußten ,dass was passieren könnte, wurde ich auch nicht so eingeladen wie andere und wenn war ich doch eher Ausenseiter.
    Dann gibt es natürlich auch solche die sich über Krankheiten von anderen lustig machen können und so war teilweise auch Mobbing der Fall, was ich mir damals gefallen lassen habe, könnte mir das heute gar nicht mehr vorstellen dann nur ruhig dazusitzen und nichts sagen. ALso Freunde mangelware.
    Will dies jetzt aber nicht alles auf andere schieben denn ich habe mich dann über die Jahre auch seeber nur zuHause vergrochen und hauptsache immer im Hintergrund sein.

    Habe mit 16 dann meinen Lehre begonnen. Arbeite seitdem immer noch dort und bin vor ca 4 Jahre in den kundendienst gewechselt und habe seither auch ein selbstbewußteres Auftreten gegenüber anderen.

    So und wo ist eigentlich jetzt das Problem ?
    Das Problem ist dass ich keine richtigen Freunde finde. Heißt jetzt nicht dass ich niemand kenne aber so richtig weg gehe ich vielleicht alle paar Monate mal zwischendurch mal Billiard und so.
    Fange jetzt dann auch wieder im Fitness an oder gehe schwimmen und hoffe mir vielleicht dadurch Kontakte zu knüpfen.
    Des weiteren habe ich vielleicht ein Kopfproblem. Denn ich denke imer an die Vergangenheit was mir in meiner Jugendzeit endgangen ist und dass ich meine Leben verschenkt habe und mit ``25`` schon bald vorbei ist.

    Was würdet ihr machen, alleine an WE losziehen wenn man niemand kennt ist auch nicht der Hit.
    Freundin klar habe ich auch keine aber das liegt meiner Einschätzung nach eher an der oben geschilderten Situation. Denn wenn ich eine kennenlernen würde ,was soll ich ihr erzählen , unter der Woche arbeiten und am WE daheim rumsitzen ?:grin:


    MFG
     
    #1
    McEnix, 5 März 2009
  2. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey

    also ich glaube bei dir ist tatsächlich der fall, dass "selbstbewusstes auftreten" nicht gleich "selbstbewusstsein" bedeutet.

    der grund für meine annahme ist vor allem dieser satz :
    wenn man deinen satz ernst nimmt und das tue ich , dann würde das bedeuten jemand könnte nur eine Beziehung (oder aber freundschaften) führen, wenn er ein hyper interessantes und extrem abwechslungsreiches leben hat
    aber das ist nicht der normalfall und ein "durchschnitts-"leben kann für jemanden, der dich mag, durchaus sehr interessant sein:zwinker:
    also versuch diesen gedanken gleich mal zu verabschieden.
    der gedanke, dein leben könnte mit 25 vorbei sein ist ebenso kontraproduktiv, denn er stimmt nicht.. vermutlich weißt du /deine vernunft das auch.
    ich war in meiner jugend, also mit etwa 14-18 , auch nicht die partygängerin. hatte genau genommen nur eine kurze aber extreme phase und bin danach ruhiger getreten, weil ich der phase absolut nichts abgewinnen konnte.
    ich trauere nicht darum. in deinem fall ist es etwas anders, weil du leider krankheitsbedingt nicht diese erfahrung machen konntest.
    aber hey, es gibt genug menschen über 20 die man noch in clubs,auf parties trifft:zwinker:
    du bist also wahrlich noch nicht das alte eisen.

    deine vorgehensweise , um freunde zu finden, ist eigentlich schon mal gut. du versuchst durch aktionen wie fitness kontakte zu knüpfen.
    es wird zwar oft verteufelt, aber hast du schon mal im internet nach kontakten gesucht.
    auch wäre zum beispiel mannschaftssport, sofern dich einer wirklich interessiert, ne alternative.
    hobbies also, bei denen man gar nicht drum herum kommt, andere kennen zu lernen:zwinker:

    wie ist es bei deinem job. ich weiß nciht, was du da genau machst, aber hast du keine kollegen, denen du recht gut gesinnt bist.

    lg
     
    #2
    User 70315, 5 März 2009
  3. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Ich finde, dass du dich für die Umstände extrem gut entwickelst. Ich meine du hast die Krankheit in den Griff bekommen und du wirkst zielorientiert.
    Also wenn du so weitermachst, wird sich auch dein Selbstbewusstsein automatisch stärken.

    Für Freunde muss man sich einfach hin und wieder öffnen. Also du darfst dene meinung kundtun, zu irgend einem Geschehen was sagen und vielleicht was aus deinem Leben was erzählen (da muss es ja erst mal nicht so um private Dinge handeln). Wenn du dich dann mit jemandem gutverstehst, wird bald das Thema Frauen diskutiert und dann gehts meistens los. :grin:

    Kurz: Dich zu öffnen wäre meiner Meinung der erste Schritt. Die Mobbingerfahrungen könnten dich daran hindern. Dann müsste man nebenbei daran noch arbeiten, damit du den anderen Menschen nicht (unterbewusst) misstraust. Aber ein positives Auftreten hast du ja schon, wie du beschrieben hast. :zwinker:


    Gruss Luc
     
    #3
    Luc, 5 März 2009
  4. SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    Meld dich im örtlichen Kegelclub an oder sonst wo :smile: Leute kennenlernen kann man überall.

    Fang heute schon damit an!
     
    #4
    SidewalkPlayer, 6 März 2009
  5. Cycler
    Cycler (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hey,

    ich finde es gut, dass du dein Leben ändern willst. Ich hab das selbst jetzt in die Hand genommen, und es klappt. Also nur Mut! :smile:

    Und zum Thema Ausgehen. Geh einfach mal allein in eine Disko und tanz. Das macht total Spaß und ruck zuck lernt man ein paar Leute kennen. Hätte ich selbst nicht für möglich gehalten, ist aber so.
    Probier es einfach mal aus, das tut wirklich gut!

    Viele Grüße
    Thorben
     
    #5
    Cycler, 6 März 2009
  6. McEnix
    McEnix (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    hey,
    erstmal danke für die Antworten


    ja so habe ich es noch gar nicht gesehen,
    da hasst du wahrscheinlich schon recht, dass ich mich selber meistens mit andere Vergleiche und so sein könne

    @cycler
    wie hat dein Leben so ausgesehen wenn du sagst du hasst es selber in die Hand genommen ??


    MfG
     
    #6
    McEnix, 7 März 2009
  7. Cycler
    Cycler (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Bis vor ca. einem halben Jahr ist mein Leben irgendwie nur an mir vorbeigeplätschert, ohne dass ich es wirklich wahrgenommen hätte. Jeder Tag war wie der andere. Ich bin nicht oft ausgegangen, hatte nicht viele Freunde...ich hatte zwar eigentlich alles um zufrieden zu sein, aber ich war es nicht. Alles war irgendwie langweilig...
    Dann hab ich mir gesagt, jetzt mach ich mal was und verändere mein Leben, so dass ich zufrieden bin. So habe ich z.B. versucht, einen neuen Freundeskreis aufzubauen (und bin da auch noch dabei), wenn mich jemand gefragt hat, ob ich mit in die Disko komme, hab ich einfach mal ja gesagt, obwohl ich dort kaum jemanden kannte usw. Ich hab zwar nichts grundlegendes geändert, aber meine Einstellung zu neuen Dingen ist eine andere geworden. So kam das eine zum anderen und ich bin auf einem guten Weg! :smile:

    Mein Tipp: Tu einfach mal etwas, was du normal nicht tun würdest! Probier neue Sachen aus, sei offen!
     
    #7
    Cycler, 7 März 2009
  8. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Nur als Tipp am Rande und falls es überhaupt irgendwie möglich ist, scheinst ja jobmäßig eigentlich mitten drin zu stehen.

    Wie wärs mit studieren? Ganz im Ernst: Bei mir im Wohnheim wohnen auch ein paar Ü-30er und die sind immer vorne mit dabei, wenns um Aktivitäten geht. Also um Anschluss und ne Partyzeit zu durchleben, denk ich wärs ne Überlegung wert.

    (Hab überlesen, ob du jetzt in Diskos gehen kannst, geht das jetzt?)
     
    #8
    Marine Schnecke, 7 März 2009
  9. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Das mit dem Schwimmen ist gut, da tust du was für deinen Körper :smile:

    Ich bin eher schlank und hab' vor kurzem mit Bodybuilding angefangen, ist schon ganz nett zu hören, wie anderen das breitere Kreuz usw. auffällt und ich gefalle mir selbst mit der Zeit auch mehr.
    Also was für den Körper tun ist immer gut, für deine Gesundheit, für dich und für die Chancen bei Frauen oft auch :zwinker:
    Dein Selbstbewusstsein steigert sich und du wirst lockerer, der Rest kommt dann oft von selbst. Wenn du so wirklich zufrieden mit deinem Körper bist, dann such' dir 'ne andere Aktivität, wo du Erfolge erzielen und dich an ihnen erfreuen kannst, das macht ausgeglichener und zufriedener finde ich.
     
    #9
    CoolBoy, 8 März 2009
  10. Claus1981
    Claus1981 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    Verliebt
    ich muß auch immer daran denken was mir in meiner Jugendzeit alles entgangen ist. Ich habe erst mit 26 Freunde gefunden und gehe erst seit etwas über 1 Jahr fast jede Woche weg, meistens in die Disco. Wir unternehmen aber auch viele andere Dinge zusammen. Letztes Jahr bin ich nach über 12 Jahren mal wieder auf einen Geburtstag eingeladen worden und auch Silvester habe ich das erste mal in meinem Leben nicht zu Hause verbracht.

    Mein Problem war einfach das ich niemanden kannte mit dem ich weggehen konnte.

    Ich hab mir auch immer Gedanken gemacht, wenn ich mal eine Freundin finde, was ich ihr erzählen soll was ich alles so mache.
    Vor 2 Jahren hätte ich nur sagen können das ich 3x die Woche ins Fitnessstudio gehe, heute gehe ich fast jeden Samstag Abend weg.

    Ich habe meine Freunde im Fitnessstudio kennengelernt und seitdem viele Leute und vor allem auch nette Mädchen kennengelernt. Ich hoffe das ich jetzt auch endlich mal Glück haben werde.

    Meint ihr mit fast 28 bin ich schon langsam zu alt ?
     
    #10
    Claus1981, 8 März 2009
  11. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Man mir geht es wieder verdammt gut. Der Phönix ist aus der Asche auferstanden. Das PickUp Forum hat mir in den letzten Tag viel geholfen.

    Lasst euch eins sagen, verschwendet keinen einzigen Gedanken an verlorene Tage bzw. Jahre. Ihr könnt daran eh nichts mehr ändern.
    Was ihr ändern könnt ist das hier und jetzt. Ihr könnte eure Zukunft aktiv gestalten.

    @Claus
    Man ist niemals für was zu alt. Lass dir sowas nicht einreden, denke auch nicht daran. In deinem Alter ist es nur etwas schwieriger gleichaltrige Leute zu finden die mit einem spontan was machen, da die meisten schon unter Dach & Fach sind. Das soll aber kein Beinbruch sein.

    Ich wünsch euch allen viel Erfolg beim erreichen eurer Ziele und Träume.

    Grüße Piep
     
    #11
    Mr.Piep, 8 März 2009
  12. tooless
    tooless (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    102
    41
    0
    Single
    Hi

    naja irgendwie hab ich so ein ähnliches problem...oder doch nicht?:ratlos:
    naja-jedenfalls meine sicht:richtig gute freunde finden ist sowieso schwer!und soferns die auch gibt!ist nämlich so dass man meint der typ ist einer meiner besten freunde, doch umgekehrt ist das nicht der fall...

    naja aber mein tipp:
    auf jedenfall wenn du wen kennenlernst, fragen ob er öfter hier ist usw...sag du kennst hier kaum leute und lad ihn mal auf ein getränk ein!(aber so das nicht falsch rüberkommt-das ist für einige sicher ziemlich sagen wir "sozial" von dir *g*)
    wenn du findest das ihr euch wirklich gut versteht sieh zu das ihr euch wieder trefft!
    und am besten hinterfragen was er immer so macht und ob er mal lust hätte mit dir was zu unternehmen-schliesslich hängst sonst allein rum und das ist langweilig!
    egal ob er immer mit freunden was unternimmt-dann wär gut wenn du die andern auch kennenlernst!wenn dann solltest dich mit denen auch gut verstehen!Nebenbei lernst dadurch evtl neue leute kenne mit denen du vielleicht nen bessern draht hättest!
    jedenfalls dann mal schaun das viell nur zu zweit was unternehmts-also an nem tag wo er normalerweise eher nichts macht!unter der woche vielleicht!
    tja dann siehst du e wie das verläuft und naja früher oder später hast mal nen Freundeskreis und/oder nen gutn kumpel!

    PS:weiss nicht ob du auch alkohol trinken kannst bzgl epilepsie usw!wär mal ne idee mit ihnen zu bechern-im Rausch entstehen oft Männerfreundschaften!*g*

    tja und wenn du das mal geschafft hast zusehen das du die kontakte pflegst und jedes WE oderso was mit ihnen unternimmst!
    Egal kino oder in ne Bar oder kaffee oder billiard...kommt drauf an was euch dann am besten gefällt!

    Also ich bin eigentlich der typ der sich dann nur am WE meldet bei freunden zum weggehen!ist vielleicht ein fehler!
    schadet vielleicht nicht wennst dich auch mal so meldest und fragst wies geht und was er am WE vor hat oder ob er zb lust auf... hat...

    lg
     
    #12
    tooless, 11 März 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    @McEnix:
    was mir als erste auffällt - du scheinst keiner "Jammerer" zu sein wie 90% aller anderen Personen die solche Threads starten. Das finde ich ziemlich gut.:smile: Gut ist auch das du deine Situation trotz allem nicht "schön redest" sondern durchaus kritisch betrachtest.

    Das ist schonmal der erste und beste Schritt zur Änderung.:smile:

    Gleichwohl scheint es schon so zu sein das man Sachen die man in der Jugend verpasst hat (Freunde etc.) anschließend umso schwerer aufholen kann.:geknickt:

    Jedenfalls braucht es meiner Meinung einen ersten Strohalm von dem aus man(n) sich dann weiterhangeln kann, Netzwerke knüpfen kann und letztlich Freundschaften gewinnt.
    Hört sich alles leicht an aber es ist sicher ein schwerer Weg...

    Denn Grundstein hast du aber bereits durch deine Tätigkeiten gelegt!
    Komst du aus einem Dorf oder eher einer Großstadt? Über Vereine bzw. Interessengruppen kann man Gleichgesinnte finden ebenso über anfangs "lose" Bekanntschaften etc.

    Wünsch dir jedenfalls alles Gute.:smile:
     
    #13
    brainforce, 11 März 2009
  14. McEnix
    McEnix (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    hi ,

    erstmal danke für die zahlreiche antworten .

    Will mal zu meiner Krankheit sagen, dass ich dadurch eigentlich keine Einschränkungen mehr habe. Natürlich weiß ich jetzt nicht was häufiger Alkoholkonsum für Auswirkung hat. Will das aber auch nicht riskieren , denn wenn ein Vorfall wäre , hiese das mind. 2 jahre Führerscheinenzug.

    Habe eigentlich 2 Probleme finde ich. Zum ersten das mit dem Weggehen und unter Leute zu kommen und zweitens
    -Positives Denken- je mehr ich darüber im inet lese desto mehr wares finde ich ist dran.
    Wenn ich positiv in den Tag lebe , fühle ich mich eigentlich gleich viel besser auch wenn ich alleine bin, doch verfalle dann auch schnell wieder in eine Depri-Phase und denke danach wieso mein Leben bisjetzt nicht anders verlaufen ist. Das ist eigentlich das was ich noch in den Griff bekommen muß,wenn das überhaupt geht.
    Denn wenn ich mal so 3 - 4 Jahre zurück denke,wie ich da noch war, eher zurückhaltend verklemmt muß ich schon sagen dass ich mich schon verändert habe. Gerade im optischen und stylischen Bereich ,klar seh auch nicht mehr so sagen wir mal kindlich aus,dadurch bekommt man doch mehr blicke gerade wenn man z.b. Friseur oder Kaufhäuser ist.
    Was ich eigentlich damit sagen will, wieso ich nicht verstehe warum ich immer mal wieder so eine kürzere bzw. längerer Depriphase habe, will eigenltich mal einen Schnitt machen und nur noch nach vorne schauen.

    Wißt ihr vielleicht Möglichkeiten dies in den Griff zu bekommen?




    mfg:smile:
     
    #14
    McEnix, 12 März 2009
  15. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Hmm...

    Im Leben gibt es ja immer Up und Downs. Man kann nicht ewig glücklich sein, denn so eine anhaltende Seratonin -, Dopamin - und Endorphinauschüttung würde unser Gehirn gar nicht aushalten. Es sind halt doch die gewissen Momente, die einem glücklich machen. :smile: Und die kann man anstreben. :smile:

    Falls es aber recht akute Stimmungsschwankungen sind, dann müsste man einen Doktor aufsuchen.

    Die untere Frage verstehe ich nicht... kannst du die nochmal formulieren?
     
    #15
    Luc, 12 März 2009
  16. McEnix
    McEnix (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    4
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich habe ja noch bis jetzt keine feste Beziehung gehabt.
    Und dadurch das der Wunsch darauf immer größer wird, gleich bei jeder Frau die man kennenlernt gleich mehr vorstellt, ohne Sie dabei näher zu kennen ??
     
    #16
    McEnix, 12 März 2009
  17. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Jetzt habe ich es verstanden. :grin:
    Ja, ich lese, dass wenn man in der Liebe noch einige ungefüllte Lücken hat und deshalb man bei einer flüchtigen Bekanntschaft gleich romantische Phantasien bekommt. Das habe auch schon selbst erlebt. :schuechte Es ist jedoch nicht so produktiv, weil man sonst falls sie nicht interessiert ist mehr enttäuscht wird. Dies führt dann zu einer Unlockerheit und dazu, dass man findet, man habe in dem Gebiet nur Enttäuschungen und Ablehnungen erlebt.

    Also: Falls du jemand interessantes kennenlernst, dann hab Mut. Oft gibt sie dir vielleicht ihr Nummer, aber wenn du schreibst antwortet sie nicht oder sie kommt mit Ausreden usw. Das meint, dass sie dich ganz sympathisch, aber nicht interessant warst. Dann nimm so sachen nicht persönlich, sonst kann man daran kaputt gehen. :tongue: Wenn sie auch interessiert ist, dann super. Dann musst nur noch du wirklich an ihr interessiert sein und die Sache entwickelt sich. :zwinker:

    Viel Glück

    Luc
     
    #17
    Luc, 12 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Will endlich Leben
SamR_81
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
8 Antworten
Horla
Kummerkasten Forum
15 Februar 2015
1 Antworten
Sternchen
Kummerkasten Forum
15 Oktober 2014
51 Antworten
Test