Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ChrisK.
    ChrisK. (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    5 Dezember 2004
    #1

    Will mich nurnoch in meine Fantasie zurückziehen

    Ich war ja schon immer ein Mensch der viel Freiraum für seine Fantasie brauch und meistens sind es halt richtige Fantasiewelten mit den entsprechenden Szenarien. Aber mittlerweilen nimmt das ungewöhnliche Ausmaße an. Ich bin irgendwie Rund um die Uhr ziehmlich niedergeschlagen und hab den Drang, mich vor den Fernseher oder meinen Gameboy zu hocken und mich von dieser "Welt" mitreißen zu lassen. Meistens geb ich dem dann auch nach, weil ich mich ansonsten irgendwie schwach und einsam fühle. Hatt(e) das noch hjemand? Wenn ja, was war bei euch der Auslöser dafür?
     
  • muRmLtieR
    Gast
    0
    5 Dezember 2004
    #2
    keine freunde?
     
  • EvilDevil
    EvilDevil (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    Single
    5 Dezember 2004
    #3
    Ich meine ich hab manchmal auch so ne Phase, wenn ich irgendwas zocke das ich mich da hineinversetz, aber dabei blieb es auch! Was du gerade machst, du schaffst dir ne Welt wo alles so ist wie du es willst! Das is aber net das Real Life und das musst du begreifen! Du darfst dich nicht in deine Scheinwelt zurück ziehen, das bringt dir im späteres Leben nur Soziale Probleme!
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    5 Dezember 2004
    #4
    Vor 1 - 2 Jahren war ich ziemlich depressiv. Ich wurde immer schlechter in der Schule, mein heutiger Ex hat mich verlassen, und ich hab mich immer in den Computerraum eingeschlossen und alles dunkel gemacht. Ich ging nie raus, obwohl mich meine Freunde immer dazu motiviert haben, und obwohl diese wussten das ich sowieso nicht rausgehen will. Den Tag durch sass ich nur am Pc, hab mir traurige Lieder angehört, irgendwelche "dunkle Internetseiten" angeguckt, und war ein Häufchen Elend. Irgendwann hab ich dann meinen heutigen Freund durchs Internet kennengelernt, ihm gings genau gleich. Gemeinsam haben wir dann wieder den "richtigen" Weg eingeschlagen, und jetzt geht es mir wieder richtig gut, und ich konnte aus diesem Loch "rauskommen". Am besten können dir immer noch Freunde oder Leute helfen, denen es gleich geht.. du solltest einfach Kontakte knüpfen, denn meistens merkt man erst wieviel spass es doch macht was zu unternehmen, wenn man es ausführt, obwohl man zuerst dachte: "ne, keinen bock".
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Dezember 2004
    #5
    eine fantasie-welt ist nicht schlecht. eine welt, in der man selber der chef ist und alles so läuft wie man es will.

    allerdings können solche welten auch ein gefährliches ausmass annhemen. so das man beispielsweise von den problemen in der realen welt flüchtet und sich in die fantasie-welt begiebt. im ersten moment mag das noch gehen. doch mit der zeit stappeln sich die probleme und man schottet sich immer mehr von der aussenwelt ab. bis man nur noch in seiner eigenen welt lebt, die jedoch auf die dauer keine zukunft hat (geld muss jeder mensch selber erarbeiten, usw.).

    mein tippp: lege dir ein hobby zu, indem du mit menschen zu tun hast. beispielsweise einen team-sport oder so.

    gruss la vita
     
  • sunjenny
    Gast
    0
    5 Dezember 2004
    #6
    Ich hatte so eine phase vor allem da, wo wirklich alles zusammen kam: Trennung von meinem freund, trennung der eltern, stress mit freunden usw.
    da zieht man sich immer weiter zurück...aber bei mir hat auxh nicht wirklich der teamsport geholfen
     
  • Cold
    Gast
    0
    6 Dezember 2004
    #7
    ich hate ebenfals mal so eine phase ich zockte dauernd Final Fantasy und andere Rollenspiele, und tauchte eben immer mehr in diese unechte Fantasy welt ein, aber das habe ich selber wieder hingekreigt und nun ist alles in einem gesunden gleichgewicht und gelegentlich verdiene ich sogar geld mit meiner Sucht nach dem PC :grin:
     
  • curldave
    curldave (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    6 Dezember 2004
    #8
    ...auch mir gehts gelegentlich genauso. Da lebe ich nur noch in einer Welt für mich. Das ist meistens dann, wenn ich Musik höre. Das ist dann einfach nur herrlich. Ich fühle mich bei meinen Lieblingsliedern wie auf irgendeiner Droge. Ich vergesse komplett alles um mich herum und kann dadurch häufig Energie schöpfen für weitere Dinge. Menschen, die noch die Fähigkeit dazu haben, sich von der realen Welt zu entkoppeln, sind etwas ganz besondere vergleichbar mit Philosophen, die auch immer versucht haben, die Welt völlig neu ohne irgendwelche bestehenden Gedanken oder Wissen zu denken. Das musst Du nicht abstellen, das ist nicht schlecht, versuche nur, auch nebenher die normale, reale Welt auch zu meistern.
     
  • muRmLtieR
    Gast
    0
    6 Dezember 2004
    #9
    oke geh ich dann halt auch mal konstruktiver auf "keine freunde?" ein..
    ich hatte das gleiche vor 1nem jahr so über 2 jahre hinweg. Ich habs mir bei alten sog. "Freunden" wegen einer gewissen Geschichte verschissen, hab Schule gewechselt und da gings genauso beschissen weiter -> depri phase. Ich bin nicht auf Partys gegangen, im Sommer nicht raus usw. Naja ich hab mich zurück gezogn und das am PC, wurde in der Zeit damals dann zum PG(ProGamer), was sich heute teilweise noch zeigt *hrhr*. Naja auf jeden Fall war das dann schon mehr als eine sucht und so wurden durch das zurückziehn die probleme auch nur noch größer. Naja das Ende vom Lied war dass mich meine jetztige beste Freundin(wir vertraun uns wie keinem zweitem auf der Welt) 5min vorm Suizide gerettet. Ich betrachte sie als meinen Engel, da war uns damals nicht wirklich kannten und sie plötzlich dar war genau zum richtigem Zeitpunkt! Durch sie lernte ich dann meine große Liebe kennen und kam auch irgendwann mit ihr zusammen. Allein meine Liebe da zu ihr hat mir einen Grund gegeben wieder zurück ins Leben zu kommen, für sie zu kämpfen! Ohne die beiden wär ich nichtmehr da.. Heute ist mein einziges Laster dass ich "süchtig" nach Freunden und Zärtlichkeit bin, aber das is ja noch verkraftbar :smile:
    Also wollte das mal erzählen weil mit einer schwachen Persönlichkeit kann das weiter führen als man denkt :/
     
  • LiebesPessimist
    Verbringt hier viel Zeit
    4.129
    121
    0
    Single
    7 Dezember 2004
    #10
    Drogen sind nicht gut...
     
  • muRmLtieR
    Gast
    0
    8 Dezember 2004
    #11
    sinnlose kommentare auch nicht..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste