Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Will Nachhilfe geben - auf was muss ich achten?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Auricularia, 2 Mai 2005.

  1. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Zur Aufbesserung der Haushaltskasse muss einfach wieder
    ein Job her... möglichst einer, wo ich nicht 10 Stunden
    die Woche arbeiten muss, sondern vielleicht nur 5. :smile: Und
    da ich als Schülerin auch schonmal Nachhilfe gegeben hab,
    dachte ich, wär das ne gute Idee.
    Muss ich Lohnsteuer/Finanzamtstechnisch auf was achten
    oder kann man das einfach so machen? Ich hab echt kein
    Plan davon, wie das abläuft... (Naja, meine Mutter, die
    als Personalbuchhalterin arbeitet und sonst immer alles
    weiß, wußte diesmal auch nix - vielleicht kann man mir
    meine Unwissenhait dann nachsehen. :zwinker: )

    Danke für Eure Antworten!

    Auri
     
    #1
    Auricularia, 2 Mai 2005
  2. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was das angeht, wirst du sicherlich niemals über irgendwelceh Grenzen hinaus kommen.

    Ich selber geben für Abacus Nachhilfe. Ist zwar letztendlich etwas seltsam, da das ne 1-Mann-Agentur ist, zu der die Eltern gehen, und die dich dann für die hälfte dessen, was sie bekommen, hinschickt, aber naja, dafür bekomme ich immernoch 20,50/90min. Hinfahren muß ich selbst, schreibe so ne Art Klassenbuch für den Schüler und ne rechnung für Abacus, und gut is. Letztendlich ist das nicht viel anders als privat auch, nur daß ich lohntechnisch mich um gar nix kümmern brauch (ich würde doch niemals 20,50/90min nehmen!). Zudem wird meist für 26 Stunden, also 1/2 Jahr gebucht, sodaß du nicht so sehr befürchten mußt, plötzlich ohne Arbeit da zu stehen. Es sei denn, du packst es nicht mit dem Schüler, oder er mutiert zum Wunderkind.

    Vielleicht wäre das was für dich? Abacus gibt es wohl deutschlandweit. Allerdings solltest du nicht damit rechnen, eine Woche nach "vertragsabschluß" nen Schüler zu haben - hat bei mir 5 monate gedauert, und während ich mit dem ersten fast fertig war, bekam ich den zweiten. Danach hatte ich 2 Wochen nix, und jetzt wieder einen.
     
    #2
    Event Horizon, 2 Mai 2005
  3. cat85
    Gast
    0
    ich habe schon oft privat (über Kontaktanzeigen in der Zeitung)Nachhilfe gegeben und nie was angegeben. Ich habe aber auch nie über 8€ die Stunde genommen, weil ich es irgendwie unverschämt finde für das bisschen Helfen bei dem Hausaufgaben mehr Ged zu bekommen...aber das muss wohl jeder selber wissen und Familien finden, die mehr zahlen. :zwinker:
     
    #3
    cat85, 2 Mai 2005
  4. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Naya, ich hab kein schlechtes Gewissen den Eltern 15 Euro abzuknöpfen wenn sie finanziell mehr als gut gestellt sind. Im Gegenzug verlange ich aber auch nichts für meine Dienste, wenn ich weiß dass die Eltern wenig verdienen.
    Generell sollte man bei Nachhilfe darauf aufpassen, dass die Leute nicht zu gut werden.... :grin:

    LG Sara
     
    #4
    Sahneschnitte1985, 3 Mai 2005
  5. Nabla
    Nabla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    103
    1
    vergeben und glücklich
    also ich würde mich auch nicht unter Wert verkaufen, finde so 10 bis 15 Euro pro Stunde schon angemessen, kommt ein wenig auf die Eltern und auch auf die Schule an - würde halt bei einem LK-ler schon ein wenig mehr nehmen.
    Bis vor 2 Jahren hatte ich mal eine echte Goldgrube, teilweise zweimal die Woche Doppelstunde zu je 25 Euro und das von 12.2 bis zum Abi. (hier in NRW 13 sind 13 Schuljahre) Da hatten mir die Eltern aber die 25 Euro für die 2 Stunden schon angeboten, bevor ich überhaupt was sagen konnte, wie viel ich nehme...
     
    #5
    Nabla, 3 Mai 2005
  6. cat85
    Gast
    0
    ich muss jetzt doch mal fragen, was an so viel Geld angemessen ist? ist doch nun wirklich keine schwere Arbeit...

    (wenn sies anbieten würd ich auch nicht nein sagen...aber wieso angemessen???)
     
    #6
    cat85, 3 Mai 2005
  7. lolla1285
    Gast
    0
    Also ich nehme 6 euro pro stunde! Find das auch eigentlich nicht zu viel, weil ich manchmal auch nicht direkt ne antwort habe, sondern erstmal überlegen muss!
     
    #7
    lolla1285, 3 Mai 2005
  8. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Ich nehme 9€ für 60 Minuten. So auf dem Niveau liegen die Preise von allen, die ich kenne, die auch Nachhilfe geben.
     
    #8
    physicist, 3 Mai 2005
  9. Nabla
    Nabla (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    103
    1
    vergeben und glücklich
    nein, eine schwere Arbeit ist es eigentlich nicht, zumindest nicht körperlich - mance meinen ja, daß "richtige Arbeit" erst da anfängt, wo kaum ein Teil weniger als 20kg wiegt und alles fettriefend ist...

    Aber zumindest bei einem LK ist halt auch eine gewisse Vorbereitung nötig, dann das hinfahren, und wenn man das mitrechnet, dann wird das schnell weniger. Ausserdem nehmen kommerzielle Anbieter ja noch deutlich mehr.
     
    #9
    Nabla, 3 Mai 2005
  10. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Naja wenn du einen 9jährigen Jungen vor dir hast, der sich a) nicht lange konzentrieren kann b) hyperaktiv ist und c) immer noch nicht seinen eigenen Namen schreiben kann sind 15 Euro die Stunde angemessen. Ich weiß nicht ich bereite meine Nachhilfestunden gut vor und ich nehme die Aufgabe ernst. Man kann mich auch jederzeit anrufen und fragen stellen, dafür bin ich ja da. Einige Eltern sind wirklich unverschämt, wenn sie dich bei nem Einkommen von 5000Euro netto mit 5 Euro die Stunde abspeisen wollen mit den Worten es wäre ja einfach.
    Reg mich grad wieder auf.......hatte letzten solche Supereltern.

    LG Sara
     
    #10
    Sahneschnitte1985, 4 Mai 2005
  11. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Hm... also, mir hat jetzt jemand gesagt, er würde 10 bis 15 Euro
    nehmen, je nachdem, ob er zu den Leuten hinfährt oder ob die
    zu ihm kommen.
    Lasst ihr die Leute zu Euch kommen, oder fahrt ihr hin?
     
    #11
    Auricularia, 4 Mai 2005
  12. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben

    Unterschiedlich einige kommen eben vorbei aber zu den meisten fahre ich hin. Sind eben bei mir meistens Jüngere, wo es den Eltern lieber ist wenn ich zu ihnen komme.

    LG Sara
     
    #12
    Sahneschnitte1985, 4 Mai 2005
  13. LaCross
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    103
    4
    Single
    also ich nehme ab 20 € aufwärts :smile:
    naja, dafür aber auch für studenten
     
    #13
    LaCross, 3 Juni 2005
  14. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich nehme 20 € pro Stunde. Habe aber auch einen Uniabschluss und Latein ist den Leuten schon was wert :grin:
    Als Schülerin habe ich 15 DM (ja, lang ist's her...) genommen.
     
    #14
    User 29290, 3 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Will Nachhilfe geben
MissPerú
Off-Topic-Location Forum
10 August 2009
3 Antworten
kristi
Off-Topic-Location Forum
7 Mai 2008
1 Antworten
Angelfire
Off-Topic-Location Forum
19 April 2007
3 Antworten