Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Will sie sich ausleben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lenart, 24 April 2009.

  1. lenart
    lenart (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute, ich bin neu hier und habe ein Problem:

    Ich bin jetzt schon seit fast drei Jahren mit meiner Freundin zusammen. Als wir uns kennengelernt haben, war sie 15 und ich 20 Jahre alt. Nach etwa vier Monaten Beziehung bin ich in ein anderes Land, die Schweiz gezogen, um zu studieren. Wir entschieden uns damals für eine Fernbeziehung. Es lief eigentlich alles wunderbar. Am Anfang der Fernbeziehung hatte sie einmal fremdgeknutscht mit irgend so einem Aufreißer. Das hatte mich fertig gemacht, und sie wollte erst Schluss machen, doch wir entschieden uns dazu, es noch einmal zu versuchen. Mein Vertrauen in sie war natürlilch ziemlich erschüttert. Wir sahen uns immer nur in den Semesterferien für eine längere Zeit (mehrere Monate). Ansonsten gab ich immer mein gesamtes Erspartes dafür aus, mal an einem Wochenende zwischendurch zu ihr nach Hamburg zu fahren. Ich ackerte mir im Studium sogar den Arsch ab, damit ich eine zeitliche Pufferzone für uns hatte. Unsere Beziehung besserte sich erheblich: sie gab sich große Mühe, und ich mir auch, damit alles besser würde. Das war es auch. Natürlich hatte ich immer mal wieder Eifersuchtsgefühle. Ich hatte und habe manchmal das Gefühl, dass ich eigentlich nicht ihr Typ bin: ich sehe gut aus (doch, das kann ich glaub ich behaupten), bin aber kein krasser Testosterontyp und auch kein Draufgänger, sondern immer auf Liebe, Treue und gemeinsame Zukunft bedacht. Beispielsweise habe ich es in meinem bisherigen Leben noch nie ernsthaft in Erwägung gezogen, meiner Partnerin untreu zu werden.
    Sie weiß das zu schätzen, doch ich glaube irgendwie, dass ihre Biologie da andere Pläne hat. Sie ist blond, hat ne tolle Figur, ein schönes Gesicht, und bekommt dementsprechend viele Angebote von irgendwelchen Mongos mit lockeren Sprüchen.

    Naja, auf jeden Fall lief alles wunderbar bis Dezember letzten Jahres. Sie trennte sich von mir, "weil sie mich nicht mehr liebte". So ein Bullshit. Sie sagte mir das damals am Telefon, war völlig durcheinander. Ich überredete sie, es weiter mit mir zu versuchen und erinnerte sie an das außergewöhnliche, was wir hatten. Ich ließ damals alles stehen und liegen und fuhr für mein letztes Geld wieder nach Hamburg, um die Sache geradezubiegen. Und das, obwohl ich den Arsch voll Klausuren und Arbeiten hatte. Eine Woche lang lief dann auch alles gut, doch irgendwann kommt sie dann nach Hause und will sich doch wieder von mir trennen. Dass ein anderer Typ dahintergestanden hatte, stritt sie heftig ab, obwohl sie mir erzählt hatte, dass einer sich besonders für sie interessierte.
    Ich war total im Arsch, hab echt die übelste Zeit meines Lebens verbracht (7 Wochen), weil ich sie so vermisste und gleichzeitig wie die Pest hasste. Ihr wollt gar nicht wissen, was ich für brutale Fantasien hatte.
    Jedenfalls schrieb sie mir dann irgendwann eine E-Mail, sie hätte was falsch gemacht und es täte ihr leid und der ganze alltagspsychologische Shit, den man zu hören bekommt, wenn die Freundin wieder angekrochen kommt.
    Ich gab ihr noch eine Chance. Dennoch wollte ich wissen, ob zwischendrin was gelaufen sei. Zuerst versicherte sie mir, sie habe den besagten Typen nur auf einer Party geküsst. Das glaubte ich ihr erstmal, und ich fragte noch öfter nach und sagte ihr, dass sie es mir ehrlilch sagen köänne, was gelaufen ist, dass mir Ehrlichkeit einfach wichtig sei. Aber nein, erstmal kam nichts Neues. Als wir wieder räumlich getrennt waren, beichtete sie mir, dass sie dreimal mit ihm was gestartet habe, aber nichts Sexuelles gelaufen sei. Ich war natürlich außer mir vor Wut. Ich bohrte natürlich nach und quetschte aus ihr heraus, dass sie ihm einen runtergeholt habe, sie aber nicht mit ihm geschlafen habe. Mehr könne sie mir nicht erzählen, weil auch nicht mehr gelaufen sei.
    Wie auch immer, wir sind wieder zusammen und es läuft eigentlich ganz gut. Wir hatten seitdem eine wirklich schöne Zeit zusammen. Dennoch habe ich ein paar Probleme: obwohl sie diesem Typen gesagt hat, dass nichts mehr gehen würde, bin ich misstrauisch. Sie sieht ihn jeden Tag und mich nicht. Ich sitze hier in der Schweiz fest. Außerdem hatte sie etwa eine Woche nach unserer Trennung zum erstenmal was mit dem Typen. Eine gewisse Funktionalität der Trennung dafür ist für mich nicht von der Hand zu weisen, und somit werte ich ihr Verhalten moralisch als Betrug.

    Sie hatte mit mir damals das erste mal und hatte seitdem (laut ihren Aussagen) nie mit einem anderen Sex. Sie beteuert mir jetzt jeden Tag ihre Liebe (was mir langsam auch ein wenig zu viel wird). Aber trotzdem ist mein Vertrauen zu ihr deutlich angeknackst. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob sie sich nicht doch erst mal von irgendwelchen asozialen Aufreißern vögeln lassen will, ehe sie überhaupt eine feste und ernsthafte Beziehung führen kann. Ihre Biologie scheint das evolutionäre Spiel (mit anmachen und Promiskuität, Genshopping etc.) spielen zu wollen. Woher soll ich denn wissen, ob sie sich nicht doch eher von Arschlöchern angezogen fühlt und ob sie einfach zu mir zurückwollte, weil SIE sich scheiße fühlte und nicht weil ich ja ein ach so toller Mann bin?
    Ich bin derzeit überfragt und zermartere mir das Hirn. Ich werde mich bald aus diesem Land endlich wieder nach Deutschland verpissen, nach Berlin wahrscheinlich, dann könnten wir uns öfter sehen, aber ich weiß nicht, ob das mein Problem lösen würde.

    Meine Frage an Euch (und vor allem die Frauen) ist: Wie seht Ihr das? Wie war es bei Euch in dem Alter (18), und haltet Ihr es für realistisch, dass es sich lohnt in diese Beziehung auf lange Sicht zu investieren? Hättet ihr in dem Alter Euren Ausprobierdrang für die große Liebe aufgegeben?
    Ich habe nämlich keinen Bock auf Spiele, sondern will einfach nur die richtige Frau an meiner Seite haben. Ich liebe sie sehr.

    Lustigerweise kann ich mir meine Fragen selber nicht beantworten, obwohl ich Psychologe bin. Die Lebenserfahrung ist wahrscheinlich doch mehr wert als irgendwelche Theorien ;-)

    Im Voraus schon vielen, vielen Dank für Eure Antworten!
    Lieber Gruß

    Le Nart
     
    #1
    lenart, 24 April 2009
  2. FreeMind
    Gast
    0
    Da scheinst du aber noch im Anfangsstadium deines Psychologiestudiums zu stecken oder kannst überhaupt keine Objektivität zu deinem eigenen Fall gewinnen.

    Deine Aggression und Beleidigungen gegenüber anderen die sich für das Mädel interessieren sind nicht zu überlesen, sie triefen geradezu aus dem Beitrag. Mal ne Frage, was für "Mongo" warst du bevor sie mit dir zusammen war? Glaubst du bist was besseres weil du jetzt ne Fernbeziehung mit ihr führst, die es dir erlaubt solche rassistischen Formulierungen zu wählen? Ich denke du verstehst was ich meine.

    Zu deinem Thema:

    Als ihr euch kennengelernt habt war sie 15 Jahre, hat vorher noch nie ne Beziehung gehabt oder ist jemand anderen näher gekommen. Dann wird diese Beziehung durch die Entfernung getrennt, das Mädel steckt völlig in der Pupertät und ihr Freund ist nen paar hundert Kilometer weg und nur selten da.

    Es ist unwahrscheinlich das die erste Beziehung die man mit 15 schliesst auch die letzte ist, klar will sie auch andere Sachen ausprobieren. Sie wird sich in den letzten 3 Jahre weiterentwickelt haben, hat andere Interessen, andere Freundeskreise, andere Lebensperspektiven und andere Vorlieben zum anderen Geschlecht.

    Das brauchst du dazu garnicht so auf die weibliche Biologie runterziehen, das ist ein ganz normaler Prozess des Erwachsenwerdens. Den macht so ziemlich jeder durch. Die Stadien sind dir als Psychologe sicherlich hinreichend bekannt. Sie ist definitiv kein emotionaler Zombie ihrer Genetik und Hormone.

    Sorry, aber wenn du ihre grosse und einzige Liebe wärest, dann wäre das bzgl. des Alters zum einem merkwürdig und zum anderen hätte sie dann diese Annäherungen an anderen Typen nicht gemacht. Das soll nicht heissen das sie dich nicht mag/liebt, aber sie orientiert sich auch neu.
     
    #2
    FreeMind, 24 April 2009
  3. lenart
    lenart (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    1. mit "Mongo" meine ich nichts rassistisches. Vielleicht hast du das falsch verstanden. Ich kann Aufreißer einfach nicht ab, deren Selbstbewusstsein nichts mehr mit "Bewusstsein" zu tun hat.
    2. Ich fühle mich nicht als was besseres. Ich hatte nur (im Gegensatz zu vielen anderen Männern wahrscheinlich) nie das Bedürfnisjeder Mensch macht Fehler
    3. Ich war immer aufrichtig zu meiner Freundin
    4. Die Biologie der Frau gibt es so gesehen nicht. Es gibt welche, die mehr rumprobieren wollen und welche, die es weniger brauchen. Dennoch steht das Ganze mit biologischen (vor allem hormonellen) Prozessen in Verbindung. Ich wollte hier keine Klischees auspacken oder so.

    Ich hoffe, dass ich ein paar Missverständnisse ausräumen konnte.
    Vielen Dank für deine Antwort.
     
    #3
    lenart, 24 April 2009
  4. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    rein subjetktiv würd ich sagen : Lass es bleiben!
    Wenn man sich mal die Bilanz euerer Beziehung anschaut ( Fremdknutschen ,Trennung ,verschwundene Liebe ihrerseits,Eifersucht ,Vertauensprobleme, anderer Kerl bei dem was gelaufen ist , Entfernung) sieht das alles nicht sehr vielversprechend aus...
    Bevor du noch dein gesamtes Geld für irgendwelche Trips nach Hamburg ausgibst und dir total viel Mühe gibst alles noch zu retten... Würd ich es lieber lassen ,das Ganze scheint mir einfach zu vorbelastet und sie kommt mir recht sprunghaft vor ,als wüsste sie nicht so ganz was sie will ,aber sie ist ja auch erst 18...Natürlich gibt es Menschen die auch in diesem Alter bereits eine lange ernsthafte Beziehung führen können ... Aber es gibt eben auch die von der anderen Sorte.
    Überleg dir einfach selbst ob du so noch glücklich sein kannst und triff deine entscheidung ,denn die kann dir hier niemand abnehmen.
    Viel glück!
     
    #4
    das-bin-ich, 24 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Will ausleben
Manfred76
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juli 2015
12 Antworten
Missy07
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2008
9 Antworten
sweetangel123
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2006
8 Antworten