Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  1. Die Ergebnisse des vergangenen Fotowettbewerbs wurden veröffentlicht. Außerdem findest du auch eine Ausschreibung für den nächsten Wettbewerb. Das Thema wird lauten "Nacht und Nebel". Interessiert? Dann schau gleich mal rein, Gast!
    Information ausblenden

Wird Mann katholischer Priester, primär weil man keinen Erfolg bei Frauen landet?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 11 Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    36
    nicht angegeben
    Solange es in der katholischen Kirche Zölibat gibt, ist dieser Zustand ein besonderer, weshalb sich manche Männer bewusst für oder gegen einen Priesterberuf entscheiden. Denn man darf nicht nur keinen außerehelichen Sex haben, sondern auch keine Ehe schließen :ratlos:
    Glaubt ihr, dass katholische Männer bevorzugt deshalb Priester werden, weil sie in der Jugend keinen Erfolg bei Frauen gehabt haben, so dass sie eh nicht damit rechnen, jemals heiraten zu können? Denn so können sie sagen, sie dürften Amts wegen nicht heiraten, obwohl in Wirklichkeit keine Frau ihn heiraten wollte :-D?
     
    #1
    Theresamaus, 11 Oktober 2008
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.343
    348
    4.726
    nicht angegeben
    Ich wage mal zu behaupten, das katholische Priester sexuell nicht weniger aktiv sind als der Durchschnitt.
    Mit Kinderfick oder Schwulengeschichten fange ich jetzt einfach mal nicht an.
     
    #2
    Schweinebacke, 11 Oktober 2008
  3. brainforce
    brainforce (34)
    Beiträge füllen Bücher
    5.444
    248
    568
    nicht angegeben
    kenne einige Priesteramtskandidaten die in ihrer Jugend Beziehungen hatten, "attraktiv" aussehen und die ich durchaus als "beziehungsfägig" einstufen würde.

    Denke schon das die meisten gerne eine Partnerin hätten, aber es stirbt ja niemand davon wenn dem nicht so ist.

    Mir sagte mal jemand, das es ähnlich wäre wie ein Lottogewinn auf den die meisten Leute hoffen der jedoch nicht eintritt.
    Auf meine Antwort das man das nicht vergleichen könne da eine "Frau" doch "persönlicher" sei als "Reichtum" meinte er das ich sicherlich recht habe er aber den Glaube an Gott als Ausgleich sieht...

    Verstehen konnte ich es nicht wirklich aber doch nachvollziehen, immerhin entscheiden sich diese Männer aus freien Stücken zum Priesterberuf und wissen im Vorfeld was auf sie zukommt.
     
    #3
    brainforce, 11 Oktober 2008
  4. many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.049
    248
    1.374
    Verheiratet
    Um ehrlich zu sein, kenne ich tatsächlich jemanden, der so argumentiert hat: "Was solls, ich kriege eh keine ab, da kann ich auch..." - er hat die Priesterausbildung aber nicht durchgezogen. Ich stufe seine Aussage auch eher als Scherz ein.
     
    #4
    many--, 11 Oktober 2008
  5. brainforce
    brainforce (34)
    Beiträge füllen Bücher
    5.444
    248
    568
    nicht angegeben
    wundert mich kaum mit so einer Einstellung... es heißt nicht umsonst das man dazu "berufen" sein muss.:zwinker:
     
    #5
    brainforce, 11 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.