Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wireless Internet --> ping Auswirkungen?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von HAY-Deez, 9 Juli 2004.

  1. HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    103
    3
    nicht angegeben
    Wenn man eine Kabellose Internetverbindung hat, hat dass dann irgendwelche Auswirkungen auf den Ping?
     
    #1
    HAY-Deez, 9 Juli 2004
  2. Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    eigentlich nicht, weil wenn du z.B. 10Mbit W-lan hast, dann werden nur ~8% der möglciehn Bandbreite benutzt.

    Ich habe hier auch W-Lan, und ich habe immer so einen ping von 60... ohne Fastpath mit 768/128er DSL
     
    #2
    Bernd.das.Brot, 9 Juli 2004
  3. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ping von 60 ? Das ist schon relativ schlecht.

    Was meinst du eigentlich mit dieser Angabe? Der Ping von deinem WLAN-Rechner zum Router (bzw. Rechner wo das Modem dran hängt) oder die Verbindung nach draußen? Zweiteres darf man gar nicht rechnen, das ist ja immer unterschiedlich...


    Wenn man mit Kabelmodem verbunden ist, hat man einen Ping von < 1 (kleiner als 1). Ist eigentlich eh klar.
    Wenn man mit WLAN verbunden ist, kommts auf die Entfernung an (Luftlinie). Ich hab immer so einen Ping von < 10, aber so gut wie nie drüber - auf eine Entfernung von ca. 15 Metern.
    Online-Spiele sind ohne große Probleme möglich, wenn mal die Verbindung schwächer wird (SNR Signal) dann merkt man das schon und es kommt auch öfter mal vor, dass man neu verbinden muss, aber damit kann ich gut leben.


    greetz, der Scheich
     
    #3
    Scheich Assis, 9 Juli 2004
  4. Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    ich ab im Counter Strike nen Ping von 60. und das ist relativ gut!

    Ich habe hier (W-Lan) zu google.de laut der windoof cmd nen mittelwert von 93ms
    An meinem server (hängt direkt per Kabel am Router) hab ich nen mittelwert von 90ms.

    Also eig. nichts gravierendes
     
    #4
    Bernd.das.Brot, 9 Juli 2004
  5. bmw-power
    Gast
    0
    ping 60 ist für tdsl ohne fp absoluter standard.
    und natürlich meint er den ping nach aussen hin. gut wenn man keine ahnung hat aber mitredet [​IMG]
     
    #5
    bmw-power, 9 Juli 2004
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    wenn du mich noch mal beleidigst dann bin ich nimma so freundlich, verstanden?? :angryfire

    Beim Vergleich "Kabel vs. WLAN" darf man die Internetverbindung an sich nicht dazuzählen!
    Wenn das Signal schon mal eine gewisse Zeit braucht, um 'rauszuwandern', dann summiert sich der Ping bei WLAN ein wenig!

    Sprich:

    - Verbindung mit Kabel = Ping zum Router (<1) + Ping zur Seite (60)
    - Verbindung mit WLAN = Ping zum Router (<10) + Ping zur Seite (60)

    klar?
    Aber wie gesagt, es gibt mehrere Faktoren bei WLAN (Reichtweite, Hindernisse..) ...und bei der Internetverbindung gibts sowieso hunderte verschiedenen Faktoren, die man jetz gar nicht berücksichtigen darf (Anzahl der Router dazwischen, die daraus resultierende Wegfindung etc. etc....das summiert sich ja alles).

    Deswegen sollte man zum Vergleich Kabel vs. WLAN lediglich die lokalen Gegebenheiten berücksichtigen.


    greetz, der Scheich
     
    #6
    Scheich Assis, 9 Juli 2004
  7. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Jetzt mal allein vom Verständnis des "Pings" und WLAN her. Seit wann ist Funkübertragung langsamer als Kabelübertragung? Denke nicht, dass Sende- und Empfangseinheit eines WLANs da soo viele ms brauchen...

    Ich finde es schon erstaunlich, wie erwachsene Männer sich im Medienforum wegen ihres Fachwissens streiten können. Bleibt einfach friedlich, dann passiert auch nichts :tongue:
     
    #7
    User 631, 9 Juli 2004
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Jetzt mal allein vom Verständnis des "Pings" und WLAN her. Seit wann ist Funkübertragung langsamer als Kabelübertragung?
    Bei WLan hast du größere Colission-Domains, die Vermeidung und ggf. Erkennung/Behandlung von Kollisionen ist aufwändiger als bei Kabel -> langsamer.
     
    #8
    Mr. Poldi, 9 Juli 2004
  9. bmw-power
    Gast
    0
    früher hat die tkom wohl bei guten leitungen den interleave level niedriger gesetzt,daher haben manche ohne fp nen besseren ping, natürlich auch standortabhängig (fp ist der niedriegste interleave level). aber inziwschen werden wohl alle anschlüsse mit dem gleichen freigeschalten und unter ping 60 hab ich während meiner 3 jährigen aktiven zockerzeit wenige erlebt.

    klar ist der standord und das routing ein faktor, der andere wohnt in fra und der server steht auch in fra und mit qdsl hat er nen 5-8er ping zum server.

    @kirby
    kann sein dass ich grad aufm schlauch steh, aber seit wann hat man durch ein anderes medium(hier wlan) grössere broadcast domains? dachte das legt das protokoll fest ? *grübel*
     
    #9
    bmw-power, 9 Juli 2004
  10. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    *Asche über mein Haupt*
    Da sollte natürlich Colission-Domains stehen :grin:
     
    #10
    Mr. Poldi, 9 Juli 2004
  11. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Jeder wirft hier mit fachbegriffen um sich.
    Antwort auf die Frage: Nur eine kleine nicht bedeutente verzögerung.

    und für alle die einen Beweis brauchen:
    Anpingen des Accespoint über Kabel Lan 100Mbit:

    Ping wird ausgef?hrt f?r 192.168.0.202 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255
    Antwort von 192.168.0.202: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=255

    Ping-Statistik f?r 192.168.0.202:
    Pakete: Gesendet = 27, Empfangen = 27, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 0ms, Maximum = 10ms, Mittelwert = 0ms


    Anpingen der Routers über WLan 54MBit(ca. 600meter)


    Ping wird ausgef?hrt f?r 192.168.0.1 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64

    Ping-Statistik f?r 192.168.0.1:
    Pakete: Gesendet = 27, Empfangen = 27, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 0ms, Maximum = 10ms, Mittelwert = 2ms


    Also ca 2ms...
     
    #11
    kleiner123, 9 Juli 2004
  12. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das wage ich zu bezweifeln. 802.11g ist bei 54MBit AFAIK auf max. 120m spezifiziert, 802.11a gar nur auf 30m.
     
    #12
    Mr. Poldi, 9 Juli 2004
  13. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ich bin sicher er hat sich verschrieben, kann ja passiern.

    Apropos: 30m in Gebäuden, obwohl das auch schon etwas utopisch ist, denn im Grenzbereich hat man kaum mehr ein gscheites Signal. Wenn dicke Wände, Türen etc. in der Nähe sind dann sinds noch weniger....also mit den offiziellen Angaben wär ich doch eher vorsichtig, die sind so praxisnah wie jede andere Theorie auch :zwinker:


    Btw...hab jetz ausprobiert: 2ms mit WLAN hab ich auch, der AccessPoint ist jetzt (andere Location) aber nur 3 Meter (Luftlinie) weg und es ist eine normale Wand dazwischen.

    Wo ich normalerweise bin (15 Meter, 1 Wand + 1 Tür) sind es 4-5ms im Durchschnitt...also auch nicht weltbewegend.


    Fazit: kaum ein Unterschied, solang man sich nicht im Grenzbereich oder in Bunkern aufhält.

    greetz, der Scheich
     
    #13
    Scheich Assis, 9 Juli 2004
  14. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    ne, sind scho 600m und die antenne ist auf dem dach festgeschraubt.

    bei mir ist halt nix dazwischen. direkte sicht.
     
    #14
    kleiner123, 9 Juli 2004
  15. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    gut, bei direkter Sicht hast du praktisch keine zusätzlichen Einbußen, lediglich die Reichweite beschränkt das Signal.

    und...600 Meter durch Antenne auf dem Dach? Diese Antenne verstärkt ja das Signal sicher zusätzlich, sonst wär das doch nicht möglich? 600 Meter liegen weit außerhalb der Norm und überschreiten sicher die legalen 100mW.


    greetz, der Scheich
     
    #15
    Scheich Assis, 9 Juli 2004
  16. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    ich frag mich grad eines: das sind doch 2 komplett gegenteilige Aussagen.
    Wenn die Antenne auf dem Dach festgeschraubt ist, wie kriegst du dann "Sichtverbindung" im Haus? Hast du mehrere Accesspoints/mehrere Antennen?


    greetz, der Scheich
     
    #16
    Scheich Assis, 12 Juli 2004
  17. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Nicht im Haus, Dach zu Dach und ja, 4 Accesspoints insgesammt
    ne, Ich hab ja kein verstärker oder sonst was.
     
    #17
    kleiner123, 12 Juli 2004
  18. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    Da gibts ganz nette aktiv-antennen, müssten aber in D verboten sein. ich meinte, das wäre erlaubt?!
    http://www.firstwave.ch/produkte/airtraxx.html


    BTW, ichg hab mal wo aufgeschnappt das diese beschissene registrierung eines grundstücksüberschreitenden WLAN Links abgeschafft werden soll / wurde. zumindest für private..
     
    #18
    Kanaldeckeldieb, 12 Juli 2004
  19. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    nein, ich hab keine lust mit der Post/Polizei probleme zu bekommen.
    Wenn du mir nicht glaust, dann kauf dir doch zwei stück...
    den da hab ich:
    Klick mich, den ich bin ein Link!
     
    #19
    kleiner123, 13 Juli 2004
  20. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Klar hab ich ne externe antenne.
    Ich kann das ding ja nicht in den regen stellen.
    Aber es gibt ja schliesslich zugelassenen externe antennen...
    und seit wann verstärkt eine antenne die sendeleistung?
    Richtantennen ausgeschlossen...
     
    #20
    kleiner123, 15 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wireless Internet ping
Reliant
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 April 2008
5 Antworten
Chocolate
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
19 September 2006
4 Antworten
HAY-Deez
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
1 November 2004
1 Antworten
Test