Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wirklich die ersten 7 Tage geschützt?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von sososo, 5 März 2010.

  1. sososo
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    So, also ich nehmen keine Pille, sondern wollte das nur mal aus Interesse fragen:

    Es wird ja hier immer geschrieben, dass man schon ab dem ersten Tag der Einnahme geschützt ist, wenn man bei Beginn der Regelblutung mit der Einnahme beginnt.

    Wenn jetzt aber jemand keine Pille nimmt und fragen würde, ob man während der Periode schwanger werden kann, würden alle empört "Ja" schreien. Das ist ja auch richtig, denn wenn man nicht gerade NFP macht, kann man ja nicht wissen, ob man im letzten Zyklus einen Eisprung hatte, d.h. es könnte theoretisch auch in den ersten 7 Tagen einer stattfinden.

    Wenn das so stimmt, ist es doch aber ein bisschen unsicher, die ersten 7 Pillentage einfach als geschützt anzunehmen oder? Da könnte ja auch ein Eisprung stattfinden, die Pille würde ihn in den ersten 6 Tagen ja noch nicht sicher verhindern oder?

    Hab ich jetzt iwie falsch gedacht, oder müsste man ängstlichen 16jährigen nicht empfehlen, auf jeden Fall die ersten 7Tage zusätzlich zu verhüten?

    Danke schonmal :smile:
     
    #1
    sososo, 5 März 2010
  2. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Wenn die Pille ab dem ersten Zyklustag genommen wird, wird durch die synthetischen Hormone die Eireifung von Anfang an unterdrückt und ein Eisprung verhindert. Nur deshalb können in diesem Fall auch die ersten sieben Tage als sehr sicher unfruchtbar angenommen werden.
    Wenn man mitten im Zyklus beginnt (bzw vor dem zu erwartenden Eisprung - aber wann der genau ist lässt sich ohne genaue Zyklusbeobachtung nicht sagen), muss man diese sieben Tage als Puffer einrechnen. Danach ist eine etwaig begonnene Eireifung so weit unterdrückt, dass kein Eisprung mehr zu erwarten ist.
     
    #2
    Miss_Marple, 5 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  3. sososo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    danke für deine antwort! aber könnte nicht theoretisch auch am zyklustag 1 oder 2 ein eisprung stattfinden, wenn im vorangegangenen zyklus keiner stattgefunden hat. und nach einem tag einnahme würde die Pille doch auch noch nichts unterdrücken oder?
     
    #3
    sososo, 5 März 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Warum sollte im vorherigen Zyklus kein Eisprung stattgefunden haben?
     
    #4
    krava, 5 März 2010
  5. sososo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    ich war der ansicht, das könnte vorkommen, dass es keinen eisprung gab.
    deshalb darf man ja im ersten zyklus NFP auch die ersten 5 tage noch nicht als unfruchtbar annehmen.
    Zitat:
    "Eine unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang darf nur angenommen werden, wenn im vorherigen Zyklus eine Temperaturhochlage von mindestens 3 Tagen ausgewertet werden konnte"

    Und die Hochlage brauch man ja als Beweis für einen Eisprung....
     
    #5
    sososo, 5 März 2010
  6. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Es gibt anovulatorische Zyklen, also Zyklen ohne Eisprung. Aber das ist für deine Frage egal, denn der Zyklus beginnt mit dem Einsetzen der Regelblutung und erst dann beginnt auch wieder die Follikelreifung. Das ist unabhängig davon, ob im vorangegangenen Zyklus ein Eisprung stattgefunden hat oder nicht.
     
    #6
    Miss_Marple, 5 März 2010
  7. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Und dazu reicht eine einzige Pille?
    Was, wenn ich die 1. Pille am 1. Tag der Blutung um 19 Uhr nehme und um 23 Uhr Sex habe?

    Sorry für die blöde Frage, aber ich verstehe das mit dem "ab dem 1. Einnahmetag geschützt" auch nicht.
     
    #7
    User 12900, 5 März 2010
  8. sososo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    ok, aber warum steht dann das dann in den nfp-regeln?
     
    #8
    sososo, 5 März 2010
  9. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich weiß es nicht sicher. Aber ich nehm einfach mal an, dass das eine weitere Sicherheitsregel ist, um die Versagerquote weiter zu senken. Auch nach einem anovulatorischen Zyklus springt im Normalfall nicht einfach mal eben am ersten oder zweiten Tag der Monatsblutung ein Ei.
    Edit:
    ich habe grade mein "Natürlich und Sicher" verliehen und bin nicht sicher, ob sich diese Regel konkret auf anovulatorische Zyklen bezieht oder auf solche ohne auswertbare HL. Letzteres fände ich durchaus einleuchtend, da du ja nach einem Zyklus ohne HL zu Beginn der gerade einsetzenden Blutung nicht mal sicher sein kannst, ob das jetzt wirklich die Mens ist oder vielleicht eine Zwischenblutung. Vielleicht magst du die Frage hier im NFP-Thread stellen, da sind die Expertinnen zugange.


    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:45 -----------

    Schon mit der ersten Pille wird die Follikelreifung gehemmt, der Follikel kann aber weiter wachsen und reifen, wenn die Pilleneinnahme nicht fortgeführt wird. Deshalb ist ein Einnahmefehler in der ersten Woche ja vergleichsweise gefährlich.
     
    #9
    Miss_Marple, 5 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  10. DocMiller
    Öfters im Forum
    142
    53
    31
    vergeben und glücklich
    Die Eireifung wird in den ersten beiden Einnahmewochen nicht vollständig unterdrückt, der Eisprung aber praktisch sofort. Letzterer entsteht physiologisch durch eine rückgekoppelte Maximierung des LH-Spiegels. (sog. LH-Peak) Die Entstehung des LH-Peaks wird sofort durch die synthetischen Hormone unterdrückt. Erst nach 10-14 Tagen kommt die Eireifung zum Erliegen.

    Bei Erstanwenderinnen gibt es natürlich eine Grauzone, da bei einem erfolgten Eisprung oder zu weit fortgeschrittener Hormonkaskade die Gefahr einer Schwangerschaft bestünde. Am 1. Blutungstag kann man aber sicher davon ausgehen, dass keines von beidem vorliegt. Die WHO sieht selbst bis zum 5. Blutungstag diese Sicherheit als gegeben und empfiehlt Erstanwenderinnen keine zusätzliche Verhütung.
     
    #10
    DocMiller, 8 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wirklich ersten Tage
k.Haos-prinZ
Aufklärung & Verhütung Forum
15 August 2006
19 Antworten
Sess-Lady
Aufklärung & Verhütung Forum
21 November 2005
7 Antworten