Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wirksamkeit der Pille bei Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von DerKater, 1 Dezember 2003.

  1. DerKater
    Gast
    0
    Angenommen die Frau nimmt die Pille ein und hat ansonst ungeschützten Geschlechtsverkehr (also kein Kondom, sprich es gelangt Sperma in die Scheide). Am nächtsen Tag muss sie Antibiotika einnehmen, Folge: die Pille wirkt nicht mehr so zuverlässig. Da aber am Tag zuvor nur mit Pille verhütet wurde, befindet sich noch Sperma in ihrer Scheide. Da Sperma ja mehrere Tage in der Scheide überleben kann und die Wirkung der Pille nicht mehr in dem Maße gegeben ist, könnte man doch schwanger werden, oder?!
    D.h. man darf das Antibiotikum doch erst dann einnehmen, wenn die theoretische Lebenszeit des Spermas in der Scheide um ist, oder?!
     
    #1
    DerKater, 1 Dezember 2003
  2. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich ist eine Befruchtung auf dem Weg schon.
    Ist das jetzt schon passiert? Weil dann verstehe ich nicht, wie man sich erst hinterher DIE Gedanken machen kann..
     
    #2
    Yana, 1 Dezember 2003
  3. DerKater
    Gast
    0
    Ich mach mir vorher die Gedanken :zwinker:
    Aber angenommen man hat einen schweren Unfall, der nicht vorhersehbar ist (wie jede andere Krankheit auch) und muss Antibiotika nehmen. Dann kann es doch nicht sein, dass man dann schwanger werden kann, wenn man unmittelbar vorher GV hatte. Dann müsste man ja bei jeder kleinen Medikamenteneinnahme, die die Pille herabsetzen kann, die Pille danach schlucken, oder seh ich da was falsch?!
     
    #3
    DerKater, 1 Dezember 2003
  4. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Eher unwahrscheinlich - da die Pille ja verschiedene kombinierte Wirkungsprinzipien hat. Sie verhindert ja den Eisprung und das tut sie schon in den ersten paar Tagen der Einnahme. Dh, es gibt schon mal kein befruchtbares Ei. Und die Gebärmutterschleimhaut wird unhöflich gegenüber Spermien.
    Wenn nun das Antibiotika dazukommen, kann die Wirkung zwar unter Umständen net aufrecht erhalten werden, für das Sperma, dass da aber rumkrebst, sollts eher ungefährlich sein. Von einen Tag aufn anderen verschwindet keine Schleimhaut und entwickeln sich auch keine Eier :zwinker:
     
    #4
    Teufelsbraut, 1 Dezember 2003
  5. DerKater
    Gast
    0
    Das Sperma kann aber bis zu einer Woche in der Scheide überleben....
     
    #5
    DerKater, 1 Dezember 2003
  6. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Es heisst doch immer das Sperma nur ca. 72 Std. überlebensfähig ist... ausserdem verhindert die Pille ja den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut. Wenn man Antibiotika nimmt, dann kann es sein, dass die Wirkstoffe der Pille nicht so gut vom Körper aufgenommen werden, weil das Antibiotikum die Aufnahme hemmt...deshalb sollte man dann ja auch mit Kondomen o.ä. verhüten
     
    #6
    Deufelinsche, 1 Dezember 2003
  7. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Das hast du schon richtig erklärt. Eine Schwangerschaft könnte theoretisch zustande kommen. Die Frage wäre allerdings auch noch, in welcher Einnahmezeit sie das Anti bekommt. In der ersten Pillenhälfte ist es schlimmer als in der zweiten. Da wurde der Eisprung ja meistens schon unterdrückt. Aber man kann nie nie sagen.....


    @DerKater ich würde das nicht sooo problematisch sehen! Wenn ein Unfall passieren würde und man müsste Anti nehmen und hatte einen Tag vorher Sex heisst das ja nicht, dass die Wirksamkeit der Pille ganz weg ist. Es muss ja nicht zwangsläufig zu einer Schwangerschaft kommen. Es ist ja nur eine theoratische Möglichkeit.........

    Ich kann nur sagen, als ich Antis nehmen musste hatten wir entweder keinen Sex oder mit Kondom, weil ich nicht schwanger werden wollte..........
     
    #7
    Hexe25, 1 Dezember 2003
  8. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Ich musste letztens auch welche nehmen und natürlich genau dann, als ich auch ne neue Pillenpackung angefangen habe. Naja, dann gab's erstmal nur sex mit gummi....
    aber ich glaub nicht, dass wenn man nen unfall und zufällig vorher sex hatte, dass man dann gleich schwanger werden kann.....in der Packungsbeilage steht ja auch immer in seltenen Ausnahmefällen kann dann die Wirkung der Pille herabgesetzt werden....es heisst ja nicht, dass es zwangsläufig so ist
     
    #8
    Deufelinsche, 2 Dezember 2003
  9. sweetpo16
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    vergeben und glücklich
    die pille sorgt dafür das sich der schleim im gebärmutterhals verändert so das keine samen in die scheide vordringen können.......
    das heißt die spermien kommen erst gar nich dort hin
     
    #9
    sweetpo16, 2 Dezember 2003
  10. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Die Pille sorgt auch dafür, dass es nicht zum Eisprung kommt und das die Gebärmutterschleimhaut nicht aufgebaut wird. Aber es kommt auch drauf an, ob man ein Einphasen- oder Dreiphasenpräparat nimmt oder die Minipille.
     
    #10
    Deufelinsche, 2 Dezember 2003
  11. delicacy
    Gast
    0
    da wir ja schon beim thema pille sind *g*

    Also hab eine sehr empfindliche und auch leichte pille (minesse). leider hab ich sie dieses monat gleich am anfang (4 oder 5 tag) vergessn *grr* da wir aber davor sex hatten, könnte es doch auch sein, dass da irgendwie kein schutz mehr war *angst*
    es heisst ja dass es zu einem frühzeitigen eisprung kommen KANN (muss aber nicht) und dass heisst ja dass man dann nach ein paar tagen die tage bekommt *g*. wenn man seine tage jetzt NIcHT bekommt heisst es ja theorethisch,dass man noch geschützt ist, oder??
    hab den rest des monats mit zäpfchen verhütet, sind aber ein bissl komisch (es wird total warm, und ausserdem fließt das nachher und zwischen dem sex total ecklig raus *g*
     
    #11
    delicacy, 2 Dezember 2003
  12. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Blutung hat an sich nix mit Schutzgarantie zu tun. In der 7-tägigen Pillenpause beginnt die Eireifungsphase, die wird dann am 8. Tag durch die Einnahme unterbrochen. Am 4. oder 5. Tag sollte es eigentlich schon längst soweit unterdrückt sein, dass kein Eisprung mehr stattfinden kann. Wenn man jetzt eine Pille vergißt, die Packung aber weiternimmt, isses sehr unwahrscheinlich, dass es zu einer Abbruchblutung (sprich Regel) kommt - höchstens zu einer Schmierblutung, mit der der Körper seinen Unmut äußert. Was aber nicht heißt, dass man deswegen noch immer geschützt ist. Der Schutz is für den Rest der Packung nicht mehr 100%ig gegeben, egal obs blutet oder net.
    Für die Zeit davor gilt dann wie immer - es ist zwar möglich aber doch ziemlich unwahrscheinlich.
     
    #12
    Teufelsbraut, 2 Dezember 2003
  13. Gewitterziege
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Verheiratet
    3 tage, aber das is find ich lang genug, sprich heute sex dann muss ich antibiotika nehmen naja fänd ich nich so gut, ich persönlich würd dann eher noch 2 tage warten mit den antibiotikas, außer natürlich es geht einem ganz arg schlecht. Aber oft is es ja au so das man eh viel zu schnell antibiotikas verschrieben bekommt. Bekam die sehr oft als kind die wirken bei mir scho gar nimmer, daher bin ich eh kein antibiotikafan.
     
    #13
    Gewitterziege, 2 Dezember 2003
  14. DerKater
    Gast
    0
    Meine Freundin muss wohl notgedrungen ein Antibiotikum einnehmen. Allerdings ist sie gerade in ihrer einnahmefreien Zeit (sie nimmt die Mikropille Valette) und fängt morgen (Freitag, 5.12.) wieder mit der Einnahme an. Allgemein kann man ja quasi am Tag vor dem Tag der Einnahme des Antibiotikums nur mit Pille verhüten und es sollte zu keiner Schwangerschaft kommen, da die Spermien ja nicht in die Gebährmutter gelangen können, da der Gebährmutterpfropf ja verschlossen ist (3-fache Wirkung der Pille). Wie ist das aber nun, wenn sie das Antibiotikum am ersten Tag der neuen Packung einnimmt?! Öffnet sich dieser Pfropf während der einnahmefreien Zeit der Pille? Weil dann könnte ja die Pille gar nicht wirklich anfangen zu wirken, weil man ja zeitgleich ein Antibiotikum nimmt und Spermien könnten mir nichts dir nichts in ihre Gebährmutter gelangen, oder?!
     
    #14
    DerKater, 4 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wirksamkeit Pille Antibiotika
RobinSparkles
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Dezember 2016 um 20:30
4 Antworten
adgjl
Aufklärung & Verhütung Forum
3 August 2012
2 Antworten
vienchen
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Juni 2004
8 Antworten