Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    21 Juli 2006
    #1

    Wirkt die Pille danach bei Antibiotikaeinnahme?

    Ja, das hab ich mich schon öfter gefragt.

    Es heißt ja immer, wenn man die Pille vergessen hat und das Kondom reißt, Pille danach holen.

    Ist ja alles schön und gut, aber was, wenn man die Pille nicht vergessen hat, sondern sie aufgrund von Antibiotikaeinnahme nicht wirkt? Wirkt dann überhaupt die Pille danach? Das sind ja (so wie ich bisher mitbekommen habe) wohl so ziemlich dieselben Inhaltsstoffe, nur in höherer Dosierung.

    Reicht die höhere Dosierung aus, um eine Aufnahme des Wirkstoffs trotz Antibiotikum zu gewährleisten? Oder ist die Pille danach bei Antibiotikaeinnahme genauso wenig sicher wie die "normale" Pille?

    Sternschnuppe
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2006
    #2
    Ohne Gewähr, basierend auf dem, was ich hier im Forum mehrmals aufgeschnappt habe: Die Wirkung kann beeinträchtigt sein, ist aber glaub ich - wegen der höheren Dosierung - sicherer als die normale Pille.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    21 Juli 2006
    #3
    Die PD kann von manchen ABs beeinflusst werden. Dies sollen aber selten verschriebene ABs sein. Bin seit gestern übrigens auch auf der Suche nach eben diesen ABs. Lustiger Zufall:zwinker:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6.915
    0
    2
    Single
    21 Juli 2006
    #4
    Was genau heißt "selten verschrieben"? Gegen Krankheiten, die man normalerweise eher nicht hat? Oder gegen "übliche" Krankheiten, aber selten verschrieben z.B. weil noch sehr neu und noch wenig Resistenzen?
     
  • petite-coquine
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    103
    5
    Single
    22 Juli 2006
    #5
    also nach packungsbeilage enthält die PD 1,5 mg Levonorgestrel
    ---Das Gestagen Levonorgestrel ist ein in der Empfängnisverhütung eingesetztes Hormon zur postkoitalen Verhütung. Es ist alleiniger Bestandteil reiner Gestagenpillen, sogenannter Minipillen, die jedoch alternativ auch Norethisteron als Wirkstoff enthalten können.---
    und schützt im normalen zusatnd also ohne antibiotikum schätzungsweise (auch bei in er packungsbeilage, nicht miene shcätzung) 85% vor einer schwangerschaft
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste