Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wirtschaftsingenieur / Logistik

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von havoc, 28 Mai 2007.

  1. havoc
    havoc (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Community :smile:

    Ich bin gerade mit meinem Abitur fertiggeworden und bin jz verstärkt auf der suche nach einem Studienplatz.

    Da ich mich für Wirtschaft (Zahlen, Menschen .. das gefällt mir - ich weiß Wirtschaft ist viel mehr :zwinker: ) interessiere, jedoch auch für Technik und Organisation, ist mir der Studiengang Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Logistik aufgefallen.

    (Falls jemand von euch weiß, was ich mit diesen Vorlieben noch studieren könnte, darf ers gerne schreiben, auf was anderes bin ich noch nicht groß gestoßen :zwinker: )

    Ich hatte bisher keine Möglichkeit mit W-Ings zu sprechen und ic hhab mir gedacht ich könnt ja vlt ienfach mal hier fragen, ob mir jemand was dazu erzählen kann. *hoff*
    zb.
    - wie stark die technischen anforderungen sind (ob es ein abgespecktes ingenieur studium ist, oder genauso krass)
    - wie das zusammenspielen von ingenieur udn wirtschaft ist (schwierig, da beim lernen zu unterscheiden oder eine ineinanderüberfließen)
    - wie das studium allgemein ist..
    und und und :zwinker:

    Ähnliches gilt uach für den Studiengang Logistik (der hat meines Wissens viele Elemente des W-Ings aber ist doch n bisschen was anderes noch!?)

    ich hoffe, es finden sich ein paar antworten, ich sag schon mal danke :zwinker:
     
    #1
    havoc, 28 Mai 2007
  2. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    komm mal in dne planet liebe chat und frag superfloh ;o)

    der ist angehender (bald fertiger) wi-ing
     
    #2
    unbekannte, 28 Mai 2007
  3. shabba
    Gast
    0
    klingt fuer mich ein bisschen nach fh-studium. logistik ist ja nun selbst ein teilbereich der bwl, von daher frage ich mich, welche technische richtung (elektrotechnik, maschinenbau, bauingenieur...) da dabei ist.

    die wirtschaftlichen faecher werden an deine mathematischen kenntnisse sicher keine ueberzogenen anforderungen stellen.

    ich studiere wi/et an einer uni im sechsten semester. die technischen faecher sind von der mathematik her sehr viel schwerer, aber dafuer auch oft interessanter. bwl ist eben mit viel auswendiglernerei verbunden, das ist nicht mein ding.
     
    #3
    shabba, 29 Mai 2007
  4. havoc
    havoc (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wenn, dann würde ich auch lieber an der FH studieren.. mir gefällt die vorstlelung mehr praxis und im kleineren kreis lernen irgendwie besser, oder kannst du da gegenteiliges behaupten? :zwinker:

    eben, das ist es wovor ich ein wenig angst hab, vor den technischen fächern. ich habe mathe lk gehabt (11P) und physik gk bis zum abi (10P) aber reicht das? :zwinker: - das sind alles so schwere fragen ! ich glaub im endeffekt kann mans nur ausprobieren, oder wie hast du dich endgültig entschieden?
     
    #4
    havoc, 29 Mai 2007
  5. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Die Schwierigkeit der technischen Fächer liegt m.E. nicht hauptsächlich an mathematischen Anforderungen, sondern an der speziellen Logik und vor allem, wie es vermittelt wird.
    Es läuft schon komplett anders, als in der Schule, weil man sich ne Menge Kram sozusagen selbst beibringen muss und aus den Vorlesungen nicht viel mitnehmen kann (vor allem dann blöd, wenn einem Fächer absolut nicht liegen).

    Wenn Du die Möglichkeit hast, vorher mal reinzuschnuppern, wäre das bestimmt gut - wie wird gelernt und wie vermittelt.
    Die Konditionen ("kleinerer Kreis, Praxis, Verbund Wirtschaft-Technik" usw) hören sich so nämlich ganz toll an.
    In der Realität wirst Du aber zumindest im Grundstudium nicht viel davon merken - und der Logistik-Anteil hält sich sehr in Grenzen.
    Auch die Verschmelzung von wirtschaftlichen und technischen Aspekten findet eher später statt.

    D.h. es gilt dann zumindest, die 3-4 Semester Grundstudium (Mathe, Elektrotechnik, Informatik, Technische Mechanik, BWL, VWL, usw.) erstmal zu "überstehen", bis es spaßiger/praxisbezogener wird.

    Die technische Abteilung ist zwar ggü. einem reinen Maschinenbau oder technischen Studium abgespeckt, aber schon noch relativ anspruchsvoll.
    Ein Maschinenbauer würd über die Inhalte wahrscheinlich lachen, aber das ist natürlich kein Vergleich.

    Ein Tour-de-France-Sieger würd wahrscheinlich auch grinsend den höchsten Berg in Deiner Stadt hochfahren, während Du nach 10 m schieben musst.

    So zumindest meine Erfahrung.

    P.S.: wo willst Du denn eigentlich studieren?
     
    #5
    User 63483, 29 Mai 2007
  6. havoc
    havoc (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bisher hab ich mir überlegt in Münster/Steinfurt oder in Recklinghausen den wirtschaftsingenieur oder in Dortmund den Diplomlogistiker zu studieren.

    In Recklinghausen kann man den Schwerpunkt Logistik wählen. Meinste zu dem Thema kommt wirklich erst später? Grund und Hauptstudium gibt es in der Form beim Bachelor/Master System ja nicht mehr, wenn ich richtig informiert bin!
     
    #6
    havoc, 29 Mai 2007
  7. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weiss, bleiben die Inhalte bzw. die grobe Struktur beim Bachelor gleich.
    Ich denke mal, dass es auch beim Bachelor ("Basiswissen Bachelor 1.-3. Semester") so ist, dass man zunächst das Handwerkzeug lernt, mit dem Argument, eine Basis zu haben.

    Die eigentliche Logistik begegnet Dir erst später.
    Das ist ja eigentlich das "Blöde" - die spassigen und auch praktischen Sachen kommen erst nach dem Grundstudium/der Phase "Basiswissen".
    Zur Auflockerung kann schon ein "unwichtiges" und locker gestreutes Logistikfach am Anfang dabei sein, aber da ist der Input gering.

    Also bleiben für den Start wie gesagt Mathe, Physik, ET, Mechanik, BWL, Recht, Informatik, Maschinenelemente usw. bestehen, was für den ein oder anderen recht trocken sein kann.

    Wenn Du einige Naturwissenschaften im Abi hattest, bzw. sonst recht gut verstanden hast, könnte das schon funktionieren.
    Über den Ablauf solltest Du Dich aber nochmal an der Schule informieren und mal die Fächer und deren Inhalte checken.
    Da gibts ja immer so Broschüren :zwinker:

    P.S: also alles auf den W-Ing. bezogen!
     
    #7
    User 63483, 29 Mai 2007
  8. havoc
    havoc (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    vergeben und glücklich
    danke für die ausführlichen antworten :smile: hast du es auch studiert? wenn ja wo? :smile: und gibts sonst noch was wissenswertes über das studium zu wissen?

    ich hab mit einer bekannten gesprochen, die hat es in münster steinfurt nach 1 semester abgebrochen aber einfach weils nicht ihr ding war, nicht weils zu schwer war. und am wochenende sprech ich noch mit einem, der in recklinghausen, dort wo ich auch gern studieren würde, studiert hat. mal gucken :smile2: die unterlagen werd ich mir dann in 2 wochen erst holen können, fahr vorher in abiurlaub:smile:

    ich glaube aber das ist das richtige für mich. hört isch sehr interessant an und eingetlich kann mans ja auch nur ausprobieren :grin:
    in recklinghausen gibts die vertiefung logistik im bachelor udn wenn ich lustig bin mach ich noch n logistik master hinterher :zwinker: - außer mir gefällt die fachrichtung plötzlich nicht mehr :grin:
     
    #8
    havoc, 31 Mai 2007
  9. Kokosmuffin
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    103
    1
    nicht angegeben
    Also bei uns in Öschi gibts auf der Technischen Uni mal "Wirtschaftsingeneurwesen" und den Schwerpunkt Logistik auch, aber wie schon erwähnt erst nach 3-4 Semestern. Davor kämpfst dich durch (auch schon erwähnt) Mathe, Mechanik, Elektrotechnik....usw. Und ja es gibt das Bac. und Master Studium. Ändert aba nix dran dass zu Beginn nur wenig von deiner Spezialisierung geboten wird. Denk das ist an deutschen Unis nit anders *g*

    Ich studier ja Wirtschaftsingeneurwesen-Maschinenbau... und hab bis zum 4ten Semester so gut wie alle Voerlsungen mit den reinen Maschinenbauern, Elektrotechnikern und teilweise Verfahrenstechnikern gleich :zwinker: Immer nur 2-3 Vorlesungen sind spezifisch.

    Obs auf einer FH ander ist weiß ich leider nicht, aber im Grunde musst du dir klar sein, dass du nicht nur sofort das machen kannst was du dir vorstellst wen du studierst.

    lg Muffin
     
    #9
    Kokosmuffin, 1 Juni 2007
  10. knutschtblume
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund will Wirtschaftswissenschaften studieren, das ist sowas in der Art. Vlt. ist das ja auch was für dich?
     
    #10
    knutschtblume, 1 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wirtschaftsingenieur Logistik
need-help1
Off-Topic-Location Forum
21 März 2016
12 Antworten
Winterkind
Off-Topic-Location Forum
1 November 2013
41 Antworten
|Zero|
Off-Topic-Location Forum
25 Dezember 2005
5 Antworten
Test