Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #1

    wissen oder nicht wissen?

    Hi!

    Stellt euch folgende Situation vor:
    Ihr seid ganz schön verknallt/verliebt, wisst aber nicht so genau, was der Andere denkt.
    Welche der beiden Optionen würdet ihr wählen?

    1. Ihr tappt lieber im Dunkeln und hofft, dass er/sie genauso Feuer und Flamme ist. Die Hoffnung bleibt jedenfalls

    2. Ihr fragt direkt und erfahrt, dass der Andere erheblich weniger Gefühle hat und eine Beziehung von seiner/ihrer Seite her ausgeschlossen ist.


    Also, ist es besser, eine negative Antwort zu haben oder gar keine?
     
  • AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    997
    103
    1
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2005
    #2
    erfahrungsgemäß vergewissere mich irgendwann, wie der andere denkt, weil ich es nicht mehr aushalte, nicht bescheid zu wissen. und erfahrungsgemäß war die antwort (fast) immer negativ :frown:
    aber jetzt hab ich ja mein schassi :smile:
     
  • luenaleipzig
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    1
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2005
    #3
    hi. ich würde es eher in kauf nehmen die negativ antwort zu erfahren. dann kann ich mir sicher sein und damit umgehen. ich mach mir keine falschen hoffnungen mehr und kann mich in ein paar wochen auf etwas neues einlassen. wenn ich keine antwort habe himmel ich ihn wahrscheinlich noch ewig an. ich bin also für klare verhältnisse.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #4
    @AshtrayGirl: Liegt wahrscheinlich daran, dass man eine positive Antwort auch ohne zu fragen erfährt :zwinker:
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #5
    Ich würd beginnen, in meinen Aussagen und Verhaltensweisen direkter zu werden und Nähe zu erzeugen, d.h. unter anderem häufigere Berührungen bei Treffen, Einladungen zu mir, persönlichere Aussagen (z.B. mal ohne Grund ne Karte schreiben). Wenn nach wenigen Wochen keine Gegenreaktion erfolgt ist oder insbesondere die Einladungen ohne Vorschlag einer Gegenalternative abgelehnt wurden ist die Sache klar. Wenn du das Gefühl hast, ihn inzwischen einigermassen vertraut zu sein, wird es Zeit für einen ersten Abschiedskuss nach nem Date.

    Gruss Uwe
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #6
    Nö, das war eher auch für Fälle gemeint, in denen bereits was läuft - nur nicht so klar ist, ob's was "Richtiges" wird oder nur eine Affäre
    Und ich hab's bereits hinter mir :smile:
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #7
    d.h. du bist mit ihm zusammen?

    Für welche Variante hast du dich entschieden?

    Gruss Uwe
     
  • Cinnamon
    Cinnamon (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.173
    121
    0
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2005
    #8
    Ich bin bei meinem Freund ca. ein halbes Jahr im Dunkeln getappt. wir hatten nur SMS-Kontakt und das auch nicht viel, aber ich wollte was von ihm. So hab ich mich an jeder SMS, die von ihm ca. 1x die Woche kam, hochgezogen und gehofft, er mag mich auch, ist nur zu schüchtern sich mit mir zu treffen.
    Im letzten Jahr um diese Zeit hab ich ihm dann mal die Meinung gesagt und dann sind wir langsam aber sicher auf ne Beziehung zugesteuert!
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    21 Oktober 2005
    #9
    Besser eine negative Antwort, als da monatelang im Dunkeln tappen
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #10
    Ich war mit ihm "zusammen", d. h., wir haben es inoffiziell laufen lassen und wollten schauen, ob da was draus wird. Abwechselnd hatte mal Einer keine Gefühle, mal der Andere.
    Ging 2,5 Monate lang so...

    Nachdem ich mir selbst eingestanden habe, dass ich eine Beziehung will und ganz schön viel für ihn empfinde, habe ich ihm das gesagt.
    Kann von mir behaupten, dass es definitiv die bessere Entscheidung ist, wenn man weiß, woran man ist
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #11
    Unter ähnlichen Umständen habe ich vor etwa einem Jahr mal genauso gehandelt. Klare Verhältnisse sind mir nach 2-3 Monaten recht wichtig.

    Gruss Uwe
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #12
    eben - und ich will auch nicht die Frau sein, die man versteckt, damit keine Gerüchte entstehen :smile:
     
  • User 42833
    Verbringt hier viel Zeit
    421
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #13
    Naja ic warte etwas, und versuche es ein wenig aufzu schieben man will ja die Hoffnung nicht aufgeben aber dann Frage ich um mich vollends zu vernichten ^.~
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #14
    :smile:

    Wie süss, genau das hab ich damals auch gedacht. Was kann das für eine Beziehung werden, in der man nicht zueinander stehen kann...

    Gruss Uwe
     
  • Trickster
    Trickster (37)
    Benutzer gesperrt
    248
    0
    0
    nicht angegeben
    21 Oktober 2005
    #15
    Nun,

    der wissende Mensch ist klar im Vorteil, da man weiss wo man dran ist. Auf der anderen Seite kann einem das Wissen auch die Fähigkeit zu träumen nehmen. Ein Schönes Dilemma also...

    Da jedoch jeder der sich verliebt hat immer die Hoffnung hat dass es dem anderen auch so geht, ist man wohl eher dazu veranlagt es wissen zu wollen. Ob die driekte Frage jedoch dazu das geeignete Mittel ist ist nicht so sicher. Es ist die Art und Weise wie der Gegenüber auf bestimmte Sachen reagiert, bzw. der Tonfall bei bestimmten Fragen/Antworten welcher einem Aufschluss drüber geben kann. Also erst rantasten, mal zum Essen einladen usw und dann weisst du auch schon bald wo du dran bist...
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #16
    *unterschreib*
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #17
    genau das habe ich gemeint.
    Das ist wohl die schönste Zeit, in der man noch träumen kann und so gar nicht weiß, was kommt :smile:
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    21 Oktober 2005
    #18
    Stimmt. Aber das klappt nur wenige Monate. Dann gehen langsam die Augen auf und man kann oder will sich nichts mehr vormachen. Nach 2-3 monaten will ich eben nicht mehr glauben, sondern wissen.

    Gruss Uwe
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    21 Oktober 2005
    #19
    Ja.
    V. a., nach dieser Zeit kann man sich nicht mehr einreden, dass es "doch noch was Richtiges wird", wenn Beide imemr noch nicht zueinander stehen können.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    21 Oktober 2005
    #20
    Ich will das immer relativ schnell wissen. Sonst dreh ich irgendwie durch, bin wohl zu ungeduldig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste