Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wissenschaftler warnt vor Windows Vista

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von flip1977, 2 Februar 2007.

  1. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    kaum bemerkt ist das neue MS Windows Vista auf den Markt gekommen. Die meisten werden es natürlich noch nicht haben, Das ist vermutlich auch besser so denn wenn man diesen Bericht durchliest, bekommt noch weniger Lust darauf.

    Der Text wurde im Original auf goolem.de veröffentlicht. Die Genau Quelle ist zur Zeit diese URL.

    Wissenschaftler warnt vor Windows Vista
    DRM außer Kontrolle


    Peter Gutmann, Experte für IT-Sicherheit und digitale Bildverarbeitung, warnt in einem online veröffentlichten Artikel vor den schädlichen Nebenwirkungen von Windows Vista. Die dort eingebaute DRM-Technik namens "Vista Content Protection" könne Microsoft ein Monopol bei der Verwertung von digitalen Medien auf dem PC verschaffen. Zusätzlich bestehe das Risiko, dass Menschenleben gefährdet werden.

    Seit einigen Tagen sorgt im Internet ein Artikel über Windows Vistas Schutzmechanismen für digitale Inhalte für Furore, den der Sicherheitsexperte Peter Gutmann, Wissenschaftler an der Universität von Auckland in Neuseeland, online gestellt hat. Gutmann hat die technische Spezifikation für Vistas DRM-System (Vista Content Protection), Informationen von Grafikkarten-Herstellern und Gespräche mit Insidern im Hinblick auf die Konsequenzen für Produzenten und Nutzer von digitalen Inhalten ausgewertet. Sein Fazit ist verheerend für Microsoft und Hardware- wie Software-Hersteller: "Die Vista-Spezifikation zum Schutz digitaler Inhalte ist womöglich die längste Selbstmordankündigung der Geschichte."

    Windows Vista ist seit November für Geschäftskunden erhältlich und soll Anfang 2007 auch in der Endanwender-Version in den Geschäften stehen. Microsoft vermarktet das neue Flaggschiff ausdrücklich mit dem Hinweis auf die neuen Sicherheitsmechanismen: "Windows Vista ist das sicherste und vertrauenswürdigste Betriebssystem und es wird Organisation dabei helfen, ihre Geschäftsziele und Rechenbedürfnisse mit Vertrauen zu erfüllen."

    Zu diesem Zweck hat Microsoft nach eigenen Angaben Kernbestandteile des Betriebssystems grundlegend überarbeitet. Das betrifft unter anderem die Benutzerverwaltung, die Zugangskontrolle, die Firewall und den Internet Explorer. Gänzlich neu ist die Integration von digitalem Rechte-Management (DRM) auf allen Betriebssystem-Ebenen. Zu den "Datenschutz-Maßnahmen" gehören die Dateisystem-Verschlüsselung, die Festplattenverschlüsselung BitLocker, und eine Reihe von Vorkehrungen, über die Microsoft in der Werbung eher weniger redet.

    Die in Windows Vista eingesetzten "Rights Management Services" (RMS) und das "Device Control" sollen dafür sorgen, dass "Nutzungsrechte an Dokumenten auf dem Anwender-PC durchgesetzt werden"; dass "Inhalte beim Transport geschützt werden"; dass "Inhalte während der Zusammenarbeit geschützt werden"; dass "Daten gegen Diebstahl gesichert sind". Gewährleistet wird diese Art des "Datenschutzes" durch "Protected Video Path - Output Protection Management" (PVP-OPM), "Protected Video Path - User-Accessible Bus" (PVP-UAB), "Protected User Mode Audio" (PUMA) und "Protected Audio Path" (PAP).

    Das erklärte Ziel von Microsoft ist die Errichtung eines Windows Media DRM Device Ecosystem For Windows Vista. Dazu solle der PC zu einem "sichereren Ort für Premium-Inhalte" gemacht werden. Die Konsequenzen diskutiert Peter Gutmann beispielhaft in seinem ausführlichen Artikel "A Cost Analysis of Windows Vista Content Protection".

    Ins Auge springend seien die höheren Kosten, die auf Hardware- und Software-Hersteller zukommen würden. Gutmann zitiert dazu den Grafikkarten- und Chipsatz-Hersteller ATI: "Diese Kosten werden auf die Verbraucher umgelegt und können die Verfügbarkeit von hochleistungsfähigen Plattformen verzögern." Neue Hardware und neue Treiber müssen in Zukunft den Vista-DRM-Kriterien genügen und zertifiziert sein, was entwicklungstechnisch mit erheblichem Mehraufwand verbunden ist. Treiber oder Komponenten, die sich als fehlerhaft im Sinne von Microsofts Vorgaben erweisen, können in Zukunft per Kommando über das Internet abgeschaltet werden. Dazu heißt es in einem entsprechenden Microsoft-Dokument: "Die geschützte Umgebung in Windows Vista wird, nach Verstreichen einer angemessenen Warn- und Wartefrist, jeden Treiber blockieren, der Premium-Inhalte nicht ausreichend schützt [...] Wenn ein- und derselbe Treiber für alle Chips eines Herstellers eingesetzt wird, dann könnte die Blockade des Treibers dazu führen, dass alle Produkte eines Herstellers einen neuen Treiber benötigen."

    Zu Deutsch: Ein fehlerhafter Treiber kann dazu führen, dass eine Grafikkarte, eine Soundkarte oder eine andere systemkritische Komponente den Dienst einstellt. Im schlimmsten Fall sind alle Produkte eines Herstellers davon betroffen. Es scheint also in Zukunft nicht mehr ausgeschlossen, dass beispielsweise die Computer eines Krankenhauses, eines Ministeriums, oder der Flugüberwachung von Microsoft über das Internet auf einen Schlag abgeschaltet werden.

    Ein anderes, gravierendes Problem sieht Gutmann in der automatischen Verschlechterung von Bildinformationen, falls Premium-Inhalte verarbeitet werden. Die Spezifikation von Vista sieht vor, dass die Darstellungsqualität von digitalen Bildern automatisch verringert wird, sobald eine Komponente des Systems geschützte Inhalte, zum Beispiel Musik, verarbeitet. Ohne, dass der Anwender das weiß, könnten dann etwa Röntgenaufnahmen verfälscht dargestellt werden, zu falschen Diagnosen führen und am Ende Menschenleben gefährden. warnt er.

    Angesichts solcher Risiken, fragt sich Gutmann nach Microsofts Motiven: "Warum riskiert Microsoft soviel Ärger?" Seine Antwort auf diese Frage lautet: "Der einzige Grunde, den ich mir dafür vorstellen kann, dass Microsoft die eigenen Entwickler, die Gerätehersteller, unabhängige Entwickler und Kunden derart quält, ist, dass Microsoft die vollständige Kontrolle über die Vertriebskanäle [für digitale Premium-Inhalte] erhält, sobald diese Kopierschutz-Mechanismen Verbreitung gefunden haben [...] Am Ende wird ein technisch erzwungenes Monopol stehen, gegen das das bestehende De-facto-Monopol von Windows harmlos aussieht."

    Gutmann gesteht selbst zu, dass seine Kritik nicht vorurteilsfrei ausfällt. In der Sache jedoch, so betont er, seien die genannten Kritikpunkte zutreffend. Wer nicht glauben könne, dass Microsoft bei Vista so weit gegangen ist, ein so "überaus kurzsichtiges Stück Ingenieurskunst" zu implementieren, solle einfach in den entsprechenden technischen Dokumenten bei Microsoft nachlesen. Die entsprechenden Unterlagen, (http://www.microsoft.com/whdc/default.mspx), lassen sich bei Microsoft herunterladen. [von Robert A. Gehring]

    - ENDE -​

    Ich habe kein weiter Ahnung was auf einen dazu kommt wenn man Vista benutzt, nur macht es nicht wirklich Lust sich mit diesen Betriebssystem zu beschäftigen oder auseinaderzusetzen.
     
    #1
    flip1977, 2 Februar 2007
  2. ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    nicht angegeben
    War doch irgendwie klar, das dies so kommt.

    Als ich das zum ersten Mal hörte, das Vista in die Rechte des Users eingreifen solle, da war klar.. XP Pro SP2 bleibt...

    das ist ja so, als ob ich ständig das TÜV fragen müsse, ob ich mit dem Auto losfahren dürfe.. sprich.. nie was selber in der Hand hab.

    Oh Man...
     
    #2
    ~Majo~, 2 Februar 2007
  3. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich warne auch vor Windows Vista, wenn ich damit öffentliche Aufmerksamkeit erlangen würde :grin:
     
    #3
    User 631, 2 Februar 2007
  4. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    DRM ist eh in den allermeisten Fällen scheiße.

    Ich würd Vista aber echt gern mal ausprobieren...und 100€ für die Home Premium geht auch, finde ich (bzw 160 für die Ultimate). Aber Aero würde bei mir eh nicht laufen. Außerdem, wie heißt es so schön: "never touch a running system"
     
    #4
    User 24257, 2 Februar 2007
  5. Masso
    Masso (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    vergeben und glücklich

    richtig, deshlab bleib ich auch erstmal bei xp... und für vista hab ich nicht unbedingt die hardware...
     
    #5
    Masso, 2 Februar 2007
  6. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Mit Beryl bekomm ich ähnliche Effekte auch für lau. Und das auch noch auf älterer Hardware
     
    #6
    User 24257, 2 Februar 2007
  7. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.422
    123
    3
    Single
    Das schlimme ist in diesen Fall nur, das MS die Normen festlegt, nicht die Universitäten oder Normausschüsse die dann von der Betriebsaufsicht oder dem Technischen Überwachungsverein (TÜV) in Abständen übewacht werden. Es müssen alle Module kompatibel sein. Es ist auch fraglich ob man noch so frei in der Software ist, da durch sol erreicht werden das man die Tollen MS-Produkte benutzt. Ob die freie Software so gut läuft ist sehr fraglich. Es sei denn es werden verstärkt alternativen eingesetzt.

    Micro-Schrott hat wieder voll zu geschlagen. Mal sehen was die EU macht, die versucht ja immer da Monopol auszuhebeln, nur so recht klappt das nicht.
     
    #7
    flip1977, 3 Februar 2007
  8. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Zumal kommt ja noch dazu das mircosoft mit der nsa und anderen geheimdiensten zusammen gearbeitet hat um die sicherheit zu verbessern, und keiner weiss ob die da nicht ein paar nette hintertürchen nur für die geheimdienste eingebaut haben.. wer weiss was noch so alles kommt..
    ich bleibe auch erstmal bei xp, zusamel vista sowas von hardwarefressend ist, mein pc würde das wohl nicht wirklich aushalten ^^
     
    #8
    User 43919, 3 Februar 2007
  9. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Also Vista werd ich mir auf jeden Fall erstmal nicht holen...
    Ich befürchte nur, dass man irgendwann nicht mehr drumrum kommt es zu installieren, weil man irgendwelche neue Features braucht oder der Support für XP abgestellt wird oder keine neuen Patches und Sicherheitsupdates mehr für XP kommen...
    Dann hätte Microsoft es geschafft. Ich überlege ernsthaft vollends auf Linux zu schwenken...
     
    #9
    keep0r, 3 Februar 2007
  10. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Das war doch bisher immer so, oder ? Wenn ein neues BS rauskam wurde doch (verständlicherweise) irgendwann immer der Support für den Vorgänger eingestellt, stört doch irgendwann auch keinen mehr weil jeder das neuere System hat. Ich meine gelesen zu haben das MS bis 2009 noch Support für XP anbietet und dann eben nicht mehr. Aber das sind noch zwei Jahre und bis dahin werden die meisten eh Vista im Betrieb haben.
     
    #10
    Chabibi, 3 Februar 2007
  11. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Natürlich war das immer so. Deshalb sag ich es ja! Ich werd versuchen so lang wie möglich XP zu fahren, ich hab echt kein Bock auf Vista...
     
    #11
    keep0r, 3 Februar 2007
  12. Street-Fighter
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    113
    31
    Single

    Bis dahin wird hoffentlich Linux noch einfacher zu bedienen sein,sodass man Microsoft nicht mehr benötigt.Denn Linux ist zumindest für JEDE Hardware geeignet-abgesehen von Apple.
     
    #12
    Street-Fighter, 3 Februar 2007
  13. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Diesen Spruch hört man schon seit Jahren. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :zwinker:
     
    #13
    strahlemann, 3 Februar 2007
  14. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Noch einfacher? Ubuntu zum Beispiel steht doch Windows jetzt schon kaum in Benutzerfreundlichkeit nach. Wenn man nicht gerade die exotischste Hardware hat.

    Und übrigens kriegste Linux auch auf einem Apple zum Laufen.
     
    #14
    der gute König, 3 Februar 2007
  15. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Komisch: Niemand regt sich auf, wenn Mercedes sagt, dass die eingebauten Radios von Blaupunkt den Mercedes-Normen entsprechen müssen, oder wenn die Service-Intervalle kürzer werden (und damit die Wartungskosten für den User steigen), weil ich als Fahrer nicht das Motorenöl mit der entsprechenden Norm verwende.

    Wenn ich die Norm eines Herstellers nicht akzeptieren will, verwende ich das Produkt nicht. Ganz einfach. Und viele hier wissen viel besser als ich, welche andere Betriebssysteme es außer Windows gibt. Also mich hat bisher noch niemand gezwungen Windows zu benutzen. Ich tue das ganz freiwillig und rege mich deshalb auch nicht auf. Und wer meint, Windows würde ernsthaft in Kauf nehmen, dass durch den Einsatz bestimmter Techniken Menschenleben gefährdet würden, hat ganz schön einen an der Klatsche und ist für mich ein ganz heisser Kandidat für die eleganten Jacken, die man auf dem Rücken zuknöpft.

    Weiterhin ist es sehr vernünftig, das illegale Verbreiten geschützter Inhalte zu verhindern. Das stellt sich Microsoft dankenswerterweise auf die Seite derjenigen, die Inhalte schaffen und bisher kaum Möglichkeiten hatten, den Weg ihrer Produkte zu kontrollieren. Dass das natürlich die Internetgemeinde stört, die meint, man dürfe ansonsten kostenpflichtigen Content einfach so kopieren und verteilen und damit den Eigentümer an den Rechten Schaden zu fügen, ist klar, aber deswegen ist das Verhalten von MS von schändlich, sondern doch nur eine Reaktion auf den verantwortungslosen Umgang der Internetnutzer mit fremdem Eigentum.
     
    #15
    Schildkaempfer, 3 Februar 2007
  16. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Was aber, wenn der Öl-Hersteller plötzlich sagt, dass seine Öle nur noch mit Mercedes-Motoren funktionieren? Und die Öle darüberhinaus permanent Informationen über dein Auto, deine Fahrgewohnheiten, die CDs in deinem Autoradio und die Adressen, vor denen du länger als fünf Minuten stehen bleibst, in die Zentrale des Ölherstellers übertragen?

    Windows ist ein Betriebssystem. Microsoft verhält sich so, als sei Windows die Kernessenz der gesamten Computertechnologie.

    Da schwingt dieselbe blöde Unterstellung mit, mit deren Hilfe dafür argumentiert wird, dass Musik-CDs plötzlich nicht mehr auf jedem herkömmlichen CD-Player laufen.
    Aber natürlich sind wir umringt von Gefahren für das christliche Abendland: Böse Muselmanen, gemeingefährliche Anarchisten und eben tausende von Raubkopierern, die die heimische Wirtschaft mit ihrem schändlichen Treiben in den Abgrund führen... :cool1:
     
    #16
    der gute König, 3 Februar 2007
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.389
    248
    557
    nicht angegeben
    is es das nicht?:tongue: :zwinker:
     
    #17
    brainforce, 3 Februar 2007
  18. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Das war sowas von klar....

    Bitte holt euch kein Vista. Ich werde es auch nicht tun...

    LG
    Ben
     
    #18
    BenNation, 3 Februar 2007
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.389
    248
    557
    nicht angegeben
    Ich halte das ganze für extrem übertrieben - in ein paar Jahren hat sicherlich niemand mehr XP... das Geschrei war doch als XP rauskam genauso groß, und bei Windows 98 auch usw...

    Sonderbarerweise regt sich bei anderen Firmen niemand über irgendwelche sonderbaren Dinge auf zumindest nicht in der Form.
     
    #19
    brainforce, 3 Februar 2007
  20. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    wieso sollte in ein paar jahren jeder vista haben?

    ich werds NUR dann haben, wenn es bei nem pc. oder ggf neuen laptop gleich mit ist, dann ja, ansonsten werd ichs mir nich holen.
     
    #20
    derunglückliche, 3 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wissenschaftler warnt Windows
Katjes
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
29 Oktober 2016
12 Antworten
strawberries
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Juli 2016
24 Antworten
Alpia
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
17 Dezember 2008
12 Antworten