Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wo beginnt streit ? und negative einstellung..

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von online17, 18 Juni 2004.

  1. online17
    Gast
    0
    hi

    2 dinge. nr1: meine freundin und ich hatten heut ne kleine disskusion, weil sie eben meinte ja ne Beziehung sei was das komme nur von innen her da müsse man nicht nachdenken oder so sondern nur von gefühlen leiten lassen. ich hab dann (ha - wiedersprechen ist der fehler :zwinker: ) aber gesagt dass ich persönlich denke man(n) sollte schon bisschen nachdenken bei der geschichte, denn nur von gefühlen leiten lassen kann ja in ärgeren problemen enden, erfahrungsgemäß. jedenfalls haben wir da per msn messenger paar stunden hin und her disskutiert. auf einmal fängt sie an 'hören wir jetzt auf zu streiten...' jedenfalls hab ich sie dann angerufen, und mit ihr nochmal ne stunde diskutiert, mit betonung auf disskusion. und auf einmal kam sie wieder mit dem 'wir streiten' zeug.. ich hab gesagt wir disskutieren nur und sie hat dann angefangen von wegen sie sei jetzt in so einem gefühlschaos weil wir ja so streiten und so zeug...

    wo beginnt denn streiten ?

    ich mein.. ich finde man sollte doch in ner beziehung normal disskutieren können. aber anscheinend geht das nicht. wenn ich einfach die klappe halte und (spruch von meinem dad: hasenstellung einnehmen, ja-sage-rythmus einhalten, und zwischenräume nutzen) ihr immer zustimme.. gäbs sicher keine probleme.. aber das will ich ja nicht ich bin ja kein grundschüler und sie ist die lehrerin (he - interessantes rollenspiel :blablabla ).

    auf jeden fall würd ich gern mal wissen wo man denn von streit reden kann, denn es fielen keine schimpfwörter, oder sonst sowas.. keine ahnung warum sie auf einmal mit 'gefühlschaos' ankam.


    nr2: ich hab sie nun mehrmals drauf angesprochen dass ich finde sie ist pessimistisch. sie findet das aber nicht wahr.. sie sei nur 'realistisch'. aber an allem sieht sie immer nur das schlechte. wenn ich sage ich hab 4 tage etwas zu tun und kann sie nicht sehen, sagt sie sie will es nicht.. und wenn ich dann sage ok dann mach ichs nicht dir zu liebe kommt sofort 'ach jetzt ist es wieder meine schuld' und sie regt sich auf. alles ist immer schlecht. wenn wir reden, und ich mache einen spass, fühlt sie sich sofort angegriffen und meint böse (also auf keinem spass level mehr) kontern zu müssen. ich hab versucht mit ihr zu reden, um zu sagen dass mir das nicht gefällt, bzw ich das nicht verstehe. dann kam: du willst mir doch nur das gesicht eines pessimisten aufdrücken, du hast eh schon ein schlechtes bild von mir, .... und ich kann es noch so sensibel versuchen, wann immer ich sie afu was anspreche was mich evtl stören könnte, reagiert sie über, fühlt sich angegriffen und beginnt zu schreien. in ihren ruhigen momenten redet sie immer toll von wegen 'wenn dich etwas stört musst du es nur sagen wir können ja darüber reden' aber wenn ich es mache bedeutet das nur ärger. und das ist nicht weil sie ihre tage hat, die sind shcon lange vorbei. das nächste problem sehe ich da, weil ich ein sehr positiver mensch bin, sehe an allem eigentlich lieber das gute, und ich so negativisierer eigentlich garnicht ausstehen kann.. und ich weis nicht wie das mit ihr weitergehen soll wenn ich da nicht mal mit ihr drüber reden kann..

    habt ihr evtl ein paar Tipps ? ich mein ich bin total ratlos.. ich hab schon echt mehrmals versucht darauf einzugehen, SEHR sensibel auch, und es kommt eben immer wieder so raus dass sie dann in irgend ein 'gefühlschaos' wie sie es nennt stürzt, ich bin dann schuld, warum ich überhaupt mit sowas anfangen würde.. udn wenn ich meinen würde dass sie nur negative einstellungen habe würde ich nicht genügend auf sie eingehen sie nicht genug kennen (JEDER den ich kenne der sie kennt sagt sie ist pessimistisch und negativ zu allem.. also das ist nicht nur meine meinung) ..

    ich weis irgendie nicht mehr weiter. ich liebe sie, udn sie bedeutet mir total viel, aber wenn das so weiter geht halte ich das einfach nicht mehr aus. ich habe es nicht nötig mich die ganze zeit anmotzen und anschreien zu lassen, für das führ ich keine beziehung

    plz help :mad:
     
    #1
    online17, 18 Juni 2004
  2. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm, also zu 1 muss ich meiner Geschlechtsgenossin mal in den Rücken fallen: wenn wir uns nur von Gefühlen leiten lassen würden, wären wahrscheinlich viele Beziehungen nicht besonders krisenfest. In manchen Situationen muss man einfach nen kühlen Kopf bewahren und Dinge sachlich diskutieren können. Also, dem anderen von seinen Gefühlen erzählen, anstatt ihn diese spüren zu lassen (z.B. Eifersucht: verhält man sich einfach nur besitzergreifend, ist das für den anderen vielleicht total unverständlich. Sagt man: "Schatz, gestern war ich ganz schöne eifersüchtig. Hatte ich da Grund zu?" oder was auch immer, kann man das ganze ruhig diskutieren, man sagt klar, was man will etc.)

    Wo beginnt Streit... für mich: wenn man bei einer Meinungsverschiedenheit die Meinung des anderen nicht akzeptiert, sich unfair, verachtend oder beleidigend verhält, gereizt und vielleicht auch aggressiv, so dass gar nicht mehr richtig klar ist, ob es um den Streitgegenstand oder um die Beziehung geht.

    Und zu 2.: Mein Schatz wirft mir auch oft vor, dass ich immer vom Schlimmsten ausgehe... Ich will eigentlich immer nur auf alles vorbereitet sein und jedes "Was-wäre-wenn"-Szenario einmal durchgehen, bevor man dann ratlos dasteht und nicht mehr weiter weiss. Ist aber meiner Erfahrung nach total praktisch, wenn der eine sich die Gedanken macht, der andere ihn aber daran erinnert, das nicht zuuu verbissen zu sehen :smile:
     
    #2
    Bambi, 18 Juni 2004
  3. LiaCat
    LiaCat (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    101
    0
    Verheiratet
    Hey!

    *gg* Also bei Nr. 2 muss ich Bambi sowie deiner Freundin Recht geben - ich glaube, dass ist ein großer Tick von Frauen, jeder kleinste Situation bis ins Detail durchzuspielen, um nachher nicht enttäuscht zu sein, wenn sie tatsächlich eintrifft und man auf sie vorbereitet ist. Ich glaube, daran musst du dich gewöhnen, das gehört zur Frau einfach dazu... :zwinker:
    Allerdings kann man da einen Unterschied zwischen pessimistisch und realistisch machen - ich bin eher zweiteres. Wenn man wirklich alles zu schwarz sieht, dann macht das Leben ja gar keinen Spaß mehr, und wenn schon alle anderen sagen, dass deine Freundin sehr negativ denkt, dann solltest du es ihr mal richtig klar verdeutlichen und ihr vielleicht mit ihren Aussagen zeigen, was du meinst (oder deine Freunde bitten, es ihr zu sagen, vielleicht sieht sie es ja dann...).

    Auf keinen Fall darfst du Ja und Amen sagen, das ist das Schlimmste, was du tun könntest - deine eigenen Gefühle zu unterdrücken, weil du keinen Streit willst. Wenn das bei euch wirklich nicht anders mehr verlaufen kann, dann solltest du dir wirklich überlegen, ob es das wert ist und vielleicht lieber den Schlussstrich ziehen.

    Zu 1.: Nur durch Gefühle leiten lassen ist falsch. Wie du es ja selbst gesagt hast, kann das gründlich schief gehen - und wenn sie sonst so pessimistisch ist, dann frage ich mich, warum sie das nicht sieht...
    Nun ja, ich finde auch, dass ihr eine ganz normale Diskussion geführt habt (soweit ich das jetzt hier beurteilen kann) - und Meinungsverschiedenheiten sind noch lange kein Streit!
    Bei mir fängt streiten erst an, wenn man nicht mehr fachlich bleibt, sich nur noch anschreit (also sehr laute Tonlage) und nur noch Schimpfwörter benutzt (und natürlich auch Gewaltanwendung, obwohl ich das verabscheue).
    Aber wenn deine Freundin wirklich glaubt, dass schon verschiedene Meinungen Streit sind, dann übertreibt sie maßlos und versteht den Unterschied leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Lia
     
    #3
    LiaCat, 18 Juni 2004
  4. Nopsi
    Gast
    0
    Zufällig habe ich gestern mal wieder einen Streit mit meiner Freundin gehabt.
    Bei uns geht es z.b. immer nur um kleinigkeiten, die in ihren Augen aber keine Kleinigkeiten sind.

    Mich nervt das ganze aber so, weil sie jedesmal recht haben muss. Sie schreit mich dann an und macht mir irgendwelche Vorwürfe...

    Das Thema: ( wir wohnen noch nicht zusammen, sie daheim, ich daheim, sehen uns aber jeden Tag - Ihre Eltern sind derzeit im Urlaub, aslo "wohne" ich ja auch bei ihr! )

    Ich schau Fußball ( EM 2004 ) wie es ja wahrscheinlich 70 % der Bevölkerung in Europa tun, dann fängt sie wieder an zu diskutieren... schreit mich an, "du machst nix, starrst nur in der fernseher rein, ich muss alles machen"

    Das ganze ging mir dann echt zu weit und ich bin nach haus...

    Jedesmal die selbe scheisse, dazu muss ich aber sagen das es immer wegen Fußball streit gibt... Jedesmal ist das der Auslöser... aber na gut, "Mit so einem kann sie nicht leben" hat sie gesagt, das ist ihr meiner Meinung nach, nach 3 Jahren früh aufgefallen.... ;-)

    Grüße!
     
    #4
    Nopsi, 18 Juni 2004
  5. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi,

    Problem 1: Ich glaube deine Freundin hat einfach nur Angst vor Streit bzw. noch keine Beziehungserfahrung... Streit sollte in einer Beziehung nicht sofort das Ende bedeuten... Vielleicht ist sie der Meinung, dass man in einer Beziehung "absolut gleich ticken" muss. Erkläre ihr, dass dir der Gedankenaustausch in einer Beziehung sehr wichtig ist und dass sie nicht deine Meinung haben muss, bzw. du ihr keine Meinung aufzwingen willst... Sie fühlt sich anscheinend in ihrer Meinung angegriffen und unverstanden... Redest du denn immer gegen an? Wenn eine Diskussion nichts bringt solltest du auch nicht vergessen sie rechtzeitig abzubrechen.

    Punkt 2: Warum ist sie so ein negativer Mensch, warum misstraut sie? Sie ist sich sehr unsicher, wie mir scheint... Sie baut sich einen Schutz auf, vielleicht sucht sie auch ständig die Bestätigung von außen? Hat sie schlechte Erfahrungen gemacht? Hoffnungsloser Optimismus kann einen in solchen Situationen zur Weißglut bringen... Leidet sie auch unter Tiefphasen in denen sie in sich gekehrt wirkt? Ist sie auch offensich negativ?

    lg
    cel
     
    #5
    Celina83, 18 Juni 2004
  6. online17
    Gast
    0
    h

    hi

    also gut. viele posts.. :smile:

    ich werd sie heut treffen, und ganz gezielt darauf ansprechen. wenn sie dann wieder meint das wäre streit oder so werde ich sie zwingen mir zuzuhören :zwinker:

    ihr frauen seid schon komisch.. zumindest versteh ich jetzt was julian (ein schwuler, guter bekannter von mir) gemeint hat als er mich lange lange ausgelacht hat als ich ihm gesagt habe ich sei in einer #fixen# beziehung :grin: :grin:

    lg und danke für eure Tipps :smile:
     
    #6
    online17, 18 Juni 2004
  7. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    *zustimm zustimm zustimm*
     
    #7
    User 12616, 18 Juni 2004
  8. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    ad 1) Deine Freund scheint sehr harmonie-und liebesbedürftig zu sein - sonst würde sie eine normale Diskussion nicht gleich als Streit auffassen. In einer Diskussion säuselt man eben auch nicht liebe Sachen, sondern unterhält sich auf "normaler" Ebene. Und das ist deiner Freundin scheinbar nicht genug - sie will eben rund um die Uhr nur umschwärmt werden. So kommt es zumindest mir vor.
    Erklär ist, dass es zu einer Beziehung dazu gehört, wie erwachsene Menschen miteinander zu reden und sich auszutauschen - und auch wenn man nicht der selben Meinung ist - gerade das ist doch ein guter Ansatzpunkt, mal die andere Seite besser kennen- und akzeptieren zu lernen.


    ad 2) Also damit könnte ich glaub ich auch nicht..das grenzt ja schon fast an "Wort im Mund verdrehen", was deine Freundin da macht. Vielleicht solltest du ihr ihr Verhalten mal klar machen, indem du auch so bist...gib auch mal pessimistische Kommentare von dir, dann sieht sie vielleicht wie das runterziehen kann!
     
    #8
    orbitohnezucker, 18 Juni 2004
  9. DjFeli
    DjFeli (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    hm ich kann irgendwie meine Beziehungsprobleme im Anfangspost wiederfinden :frown:
    Sie ist auch so eingestellt das, ich irgend nen Witzchen mache, sie sofort beleidigt ist und unfair kontert.
    Und Recht haben muss sie auch immer...wenn ich mal anfange mit ner Disskusion dann ist alles was ich sage falsch, oder sie sagt "dann ists wohl wieder meine Schuld" mal sehen wie ich das in den Griff bekomme.

    p.s ach so sie ist auch noch sehr Pessimistisch, komischer weise nur wenn ich grad Optimismus verbreite...kommt mir immer vor als ob sie sich ständig mit mir messen/beweisen will.

    mfG feli :grin:
     
    #9
    DjFeli, 19 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beginnt streit negative
pferdemädchen94
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2015
34 Antworten
Loveboy19
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 August 2011
20 Antworten
Meisterspeedy
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 März 2011
2 Antworten
Test