Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • haschmisch
    haschmisch (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    101
    0
    Single
    17 Januar 2007
    #1

    Wo findet man Glück?

    ....
     
  • Gretyl
    Gretyl (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    705
    103
    1
    Single
    17 Januar 2007
    #2
    Hey,

    klar, das übt natürlich alles einen ziemlichen psychischen Druck auf dich aus. Darf man fragen was du studierst und was du machen willst? Aber es geht vielen so, dass sie in dem Alter noch nicht wissen was sie machen wollen, da bist du nicht der einzige. Das komm noch, irgendwann weißt du was du machen willst und da wird es noch lange nicht zu spät sein, glaub mir das. Oder schau dir an wieviele Menschen es gibt, die kein Abi gemacht haben und nicht studieren können. Die haben sich auch mehr vorgestellt .. und du hast ja all diese Möglichkeiten noch offen! Du musst dir nur erst klar werden welche Möglichkeit du von denen wahrnehmen willst.


    Nur Mut :jaa: ,

    lg Gretyl
     
  • Moses
    Moses (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    in einer Beziehung
    17 Januar 2007
    #3
    Als rationaler Mensch (Abi+Studium) spielt natürlich immer der Aspekt des geringen Einkommens und der Aufstiegschancen eine grosse Rolle, jedoch musst du dir wirkllich gut überlegen, was du mit dir anfängst. Wenn dich dein Traumberuf erfüllt und du darin aufgehen kannst, dann scheiss aufs Geld und auf Aufstiegschancen.
    Willst du wirklich jahrelang einen Job ausüben, der dir keinen Spass macht? Bis zu deiner Pensionierung?
    Natürlich kommt jetzt auch noch die angesprochene Freiheit ins Spiel. Ist es dein Wunschberuf wert den von dir so hochgeschätzten Reisemöglichkeiten und Auslandsaufenthalten zu entsagen?

    Etwas anderes als Überlegen und Abschätzen bleibt dir nicht übrig.
    Du scheinst ausserdem eine planende Person zu sein. Warum hörst du nicht etwas häufiger auf deinen Bauch und lässt die Dinge einfach auf dich zu kommen? Nicht erreichte "Ziele" wie eine feste Bindung plus Kind mit 30 machen dich doch nur unglücklich.

    In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute für die Zukunft und eine symbiotische Entscheidungsfähigkeit zwischen Vernunft und Emotion.
     
  • Kerowyn
    Kerowyn (34)
    Benutzer gesperrt
    1.156
    0
    1
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #4
    "das glück ist keine leichte sache:
    es ist sehr schwer, es in uns selbst,
    und unmöglich es anderswo zu finden."

    "nur auf uns selbst sind wir stets angewiesen,
    an allen orten und zu allen zeiten,
    darum, willst du glückseligkeit genießen,
    so kannst du sie nur selber dir bereiten."
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    17 Januar 2007
    #5
    na, setz dich mal nicht so unter Druck. Heutzutage ist 30 das neue 20, in meinem Freundeskreis haben bis jetzt bloß die Grundschullehrerinnen unter 30 geheiratet, der Rest lässt sich da noch ein wenig Zeit. Jetzt ist die Zeit des Säens bei dir, leb dich aus, streife in der Welt herum, sammle Erfahrungen, lerne neue Länder und Menschen kennen!, sammle Impressionen, erlebe neue Gefühle! Man muss sich in deinem Alter doch den Wind der großen weiten Welt um die Nase wehen lassen, find ich...

    Was ist denn dein Traumberuf? Und ist es wirklich ein Traumberuf, wenn es soviele abers darin gibt?

    Ich würde an deiner Stelle meinen Arsch hochkriegen, ein Auslandsjahr oderWork&Travel planen und Praktika auf unbekanntem Gebiet in Angriff nehmen. Lass dich doch mal beraten!
     
  • Mephorium
    Mephorium (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.489
    121
    1
    Verheiratet
    17 Januar 2007
    #6
    Was bringt dir ein Beruf der dir kein Spaß macht, den du dein ganzes Leben lang ausführen wirst für Vorteile, wenn du Geld in Massen hast. Ich tendiere dann lieber zum Traumberuf (auch wenn er schlechter bezahlt sein mag)

    Das ist doch ein relativ realistisches Ziel, selbst wenn dir noch nicht die Richtige begegnet ist.

    Wieso steht dir dein Traumberuf da im weg?
    Auslandsreisen sind bestimmt auch so drin.
    Inwiefern bindet dich der Beruf an Deutschland ?

    Kommt noch, ganz bestimmt.Wenn du es am wenigsten erwartest...

    Mhm das Gefühl kenne ich zu gut. Im Prinzip hast du Ziele (30,verheiratet,kinder), du hast einen Traumberuf und du hast Träume die du dir im Leben erfüllen magst.
    Das alles in sinnvollen kleinen Schritten zu machen ist doch ein Plan oder etwa nicht ?
     
  • haschmisch
    haschmisch (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    864
    101
    0
    Single
    17 Januar 2007
    #7
    ....
     
  • User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    113
    45
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #8
    Wenn Polizist Dein Traumberuf ist, dann mach es doch! Verschwende Dein Leben, Dein Geld, Deine Zeit, Deine Energie nicht mit einem Studium für einen Beruf, den Du eh nicht willst.
    Bzw. wäge grundsätzlich ab: ist Dir die Kohle wichtiger, oder die Erfüllung im Beruf?
    Wenn Du einen Beruf mit super Einkommen hast, kannst Du Dir vielleicht große Reisen leisten, aber ob der Job Dir die Zeit lassen wird?
    Jederzeit tun und lassen können, was man will...das kann wohl kaum jemand.
    Und klammer Dich nicht sooo fest an ein Zeitschema, was Du mit 30 erreicht haben willst/musst...heiraten, Kinder kriegen, das geht eben nicht nach Plan. Auch Dir wird die Rechte schon noch begegnen - manchmal muss man eben etwas Geduld haben.

    Ach ja...30 Tage Urlaub im Jahr? Wär' für mich purer Luxus - ich habe 23 (!) Arbeitstage Urlaub. Also...
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    17 Januar 2007
    #9
    als polizist verdienst du doch gar net mal so schlecht und in dem beruf kannst du dich doch auch steigern.

    ich hab 26 tage im jahr urlaub...

    du wirst kaum einen job finden in dem du monatelang urlaub hast...
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    17 Januar 2007
    #10
    Was bringt dir ein gut bezahlter Job mit aufstiegs Möglichkeiten und Führungs ambitionen, wenn er dir selber nicht gefällt?

    Ich glaub mal du bist zu sehr auf Status fixiert, sprich du brauchst das Geld um deinem Luxusgefühl nach zu gehen. Die Führungsposition damit man auf dir nicht rumhackt und du, wie du selbst sagst, tun und lassen kannst was du willst. Oder nicht?

    Glück liegt nicht auf der Straße. Man kann es auch nicht finden, wenn überhaupt holt es jemanden irgendwann ein. Man kann nur dazu beitragen das es garnicht kommt, in dem man sich dumm anstellt, oder Wege geht die einen unglücklich machen.

    Im Endeffekt bist du selbst Verantwortlich und keiner wird es dir schenken. Du merkst das dein Leben nicht deinen Vorstellungen entspricht also ändere es dementsprechen und du wirst sehen das Glück kommt wieder.

    mfg
     
  • schnuppenstern
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    nicht angegeben
    17 Januar 2007
    #11
    bin in der ausbildung, grade mal 23 tage urlaub... :flennen:
     
  • anna2293
    anna2293 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2007
    #12
    nur ein einziger tipp bewirb dich beim auswaertigen amt weil dann kannnst du sehr viel im ausland leben und alle par jahre wieder umziehen
     
  • *PennyLane*
    0
    17 Januar 2007
    #13
    Guter Tipp, aber komm da erstmal rein. ich bin in der zweiten Runde raus gewesen.:geknickt:
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    18 Januar 2007
    #14
    Off-Topic:
    Wie schrecklich! Solltest am besten die Ausbildung abbrechen, das sind ja unmenschliche Zustände. Als wenn Urlaub das Leben wäre. Kannst ja wählen: Kein Geld aber Urlaub, oder Geld und Luxus aber weniger Urlaub. Man man da könnt man an die Decke gehen.

    mfg
     
  • Cycler
    Cycler (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    103
    1
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2007
    #15
    Hallo!

    Ich war in genau derselben Situation wie du. Ich habe 3 Semester studiert, was mir überhaupt keinen Spaß gemacht hat und zudem hatte ich noch eine ziemliche seelische Belastung wegen diverser Frauengeschichten. Kurzum, mein Leben war der Horror so hart es klingt.
    Nun habe ich angefangen etwas zu ändern. Ich habe das Studium abgebrochen (MaschBau, hätte perfekte Zukunftschancen gehabt, aber eben nicht mein Ding) und nun werde ich eine Ausbildung machen, das was ich immer wollte.
    Das ist schonmal der erste Schritt, mein Leben in den Griff zu bekommen. Glück in der Liebe habe ich zwar immernoch nicht, aber das wird schon wieder werden...

    Gruß Thorben
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste