Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • marko18
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    103
    1
    Single
    20 Oktober 2007
    #1

    wo testet ihr euren IQ?

    Ich wollte mal fragen wo ihr euren IQ getestet habt? könnt ihr mir links geben wo man einen IQ test umsonst machen kann? ihr könnt mir auch mehrer verschiedene links durchgeben weil ich den wahrscheinlich öfter machen will.

    danke im voraus:smile:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    20 Oktober 2007
    #2
    Ich finde IQ Tests im Internet nicht gerade hilfreich um seine Intelligenz zu testen.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    20 Oktober 2007
    #3
    ??

    Hm...?! Hä...?!
    IQ...?! Was das denn... was zum essen...?!
     
  • Satürnchen
    0
    21 Oktober 2007
    #4
    Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    21 Oktober 2007
    #5
    :grin: :grin:
     
  • LiBai
    LiBai (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2007
    #6
  • func`
    func` (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    21 Oktober 2007
    #7
    110-120 IQ ergebniss bei mir
     
  • feivel70
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Verheiratet
    21 Oktober 2007
    #8
    Diese ganzen Internet-Tests sind zwar nett, aber nicht viel Wert. Jemand hat mal gesagt: Wer sagt seinen Lesern schon, dass sie dumm sind :zwinker:

    Wenn Du einen verlässlichen billigen Test machen willst, suche nach Mensa. Das ist der Club der Hochbegabten: Ab IQ 130 bist Du dabei. Der Aufnahmetest kostet paar Euro, ist aber nicht die Welt. Als Aufnahmetest gibt es regelmäßig in ganz Deutschland Veranstaltungen, in deren Anschluss Du den IQ zugeschickt bekommst. Ab nem Ergebnis von 130 dürftest du in die Mensa, musst aber nicht.

    Meiner liegt bei 125. Die Internet-Tests lagen bei mir zwischen 110 und 150, also nicht wirklich verlässlich. Bei 150 wäre ich schon was besonders :grin:
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    21 Oktober 2007
    #9
    Ich habe einmal wo gelesen (weiß nicht mehr genau, glaube es war der Spiegel),
    daß der IQ eines normalen Menschen zwischen 90 und 100/110 liegen soll...
    Off-Topic:
    IQ von 90... Eier oder Gurken...? In welcher Einheit messe ich den IQ überhaupt...?
    In Euro, Dezimetern, Kilogramm oder Kelvin...?

    Davon abgesehen, was hätte der Mensch davon, wenn er wüßte "Boah, ich hab' 'n Iku von 85... geil..."...?
    Was würde er mit diesem "Wissen", dieser Erkenntnis, anfangen (können), welche Vorteile hätte er dadurch ...?
    Wäre er jetzt der König der Asis in dem Ghetto, in dem er haust, weil er "der klügste" ist und kann darauf hoffen,
    von seinen Nachbarn, die vor ihm aus Respekt vor seiner Weisheit, niederknien, zum Häuptling gekrönt zu werden...?

    Das Wissen um den eigenen IQ (oder um den IQ im allgemeinen) gehört eigentlich auch in die Rubrik "nutzloser Fakten",
    denn es ändert sich ja nichts dadurch. Ich oute mich vor meinen Leuten als Homosexuell - ja und...?
    Dann bin ich eben ' ne Schwuchtel, aber ich bin trotzdem immer noch der selbe Mensch, der ich vorher auch schon war.
    Nur weil ich einen höheren IQ habe, bin ich nicht anders oder mehr wert als andere Menschen.

    Ich kann lesen, schreiben, Kaffee kochen, einen Computer und einen Geldautomaten bedienen,
    ich finde - auch wenn es schon dunkel wird - alleine nach Hause, kann in ganzen Sätzen sprechen und diese auch verstehen.
    Nur weil ich jetzt vielleicht übermorgen erfahre, daß ich einen Intelligenzquotienten von 95 mein eigen nenne,
    werde ich die eben genannten Dinge nicht besser machen können...




    End of Transmission
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2007
    #10
    Im täglichen Leben:zwinker:


    Ok, wenn es einen guten Grund dazu gibt, so einen Test machen zu lassen, dann aber bitte da, wo auch fundiertes Wissen für solche Tests vorhanden ist.
     
  • noname123456
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    Single
    21 Oktober 2007
    #11
    joah hab son programm dat mir mal en freund geschickt hat mal gehabt....dat war ganz gut...
     
  • xela
    Gast
    0
    21 Oktober 2007
    #12
    Off-Topic:
    Die Einheit, in der gemessen wird, ist 1.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    21 Oktober 2007
    #13
    Off-Topic:
    1...?
    Also ich weiß, die Strecke von mir bis nach Wilhelmshaven sind 80 Km, als Einheit.
    Nun "weiß" ich, mein Iku ist 103... 103 was...?
     
  • xela
    Gast
    0
    21 Oktober 2007
    #14
    Off-Topic:
    Ja, 1.

    Ein weiteres Beispiel für eine Größe, die die Einheit 1 hat (man bezeichnet solch eine Größe auch gern etwas ungenau als einheitenlos), ist zum Beispiel das Bogenmaß, um Winkel anzugeben.

    Im Falle des IQ ist es so, daß ein IQ von 100+x (x positiv oder negativ) bedeutet, daß man sich in der Häufigkeitsverteilung der Testergebnisse an einer Stelle befindet, die um das (x/15)-fache einer Standardabweichung vom Mittelwert entfernt liegt.
     
  • Ickebins
    Ickebins (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    21 Oktober 2007
    #15
    bei Mensa; ausgewertet von einem Dipl.-Psych. und dauert 3h, nicht im Internet.
     
  • Tanglong
    Tanglong (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Oktober 2007
    #16
    Im Internet lag mein IQ bei 125! Abr im Real Life wurde mir damals von Ärzten bestätigt, dass ich überdurchschnittlich Intelligent sein würde!
     
  • Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Oktober 2007
    #17
    Im Internet wurde mir mal ein IQ von 132 bescheinigt, das wage ich allerdings schwer zu bezweifeln, da die Fragen so ausgelutscht waren, dass mit Sicherheit jeder ohne Probleme über 100 kommt.

    Ein richtiger Test wäre zwar mal ganz interessant, allein schon aus dem Grund, um Vergleiche zu Onlinetests zu ziehen, aber ich denke, es gibt im Leben durchaus Wichtigeres, als die Intelligenz an irgendeiner Zahl festzumachen. Zumal ich sowieso mehr auf den EQ stehe - emotionale Intelligenz. :smile:
     
  • Chris81
    Chris81 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    23 Oktober 2007
    #18
    Der Test dürfte weniger die Intelligenz, als vielmehr den Bildungsgrad erfassen. Für geometrische Formen hab ich berufsbedingt ein Auge und vor dem Kopfrechnen kann ich mich auch nicht drücken. Daß ich demnach gut abschneide beweißt nicht, daß meine Auffassungsgabe (Intelligenz) besonders ausgeprägt ist. Lediglich, daß ich meine Fähigkeiten, die ich zum Lösen der gestellten Probleme benötige beherrsche.

    Meinst Du, daß ein Test auf dem Papier anders aussieht? Vielleicht werden die Rahmenbedinungen schärfer kontrolliert, aber ich bezweifel, daß die Fragen im Wesentlichen anderer Natur sind.

    Was muß ich mir unter emotionaler Intelligenz vorstellen? Eine Vermutung hab ich ja bereits ...
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    23 Oktober 2007
    #19
    Eben, eine nicht unberechtigte Frage, wenn es auch leicht off-topic geht;
    was ist "Emotionale Intelligenz"...? Die Fähigkeit Mitleid und/oder Mitgefühl entwickeln zu können,
    Empathie, sich auf andere Einstellen können, Einfühlsamkeit...?
    Oder interpretiere ich da etwas falsch und die "Emotionale Intelligenz" hat mit "Emotionen" gar nichts zu tun...?
    Dann wäre ich sowieso ganz unten auf der Skala, im Minusbereich... ^^
     
  • Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    24 Oktober 2007
    #20
    Off-Topic:
    Du liegst schon ganz richtig.

    - Selbstbewusstheit (Fähigkeit eines Menschen, seine Stimmungen, Gefühle und Bedürfnisse zu akzeptieren und zu verstehen, und die Fähigkeit, deren Wirkung auf andere einzuschätzen)
    - Selbstmotivation (Begeisterungsfähigkeit für die Arbeit, sich selbst unabhängig von finanziellen Anreizen oder Status anfeuern zu können)
    - Selbststeuerung (planvolles Handeln in Bezug auf Zeit und Ressourcen)
    - Soziale Kompetenz (Fähigkeit, Kontakte zu knüpfen und tragfähige Beziehungen aufzubauen, gutes Beziehungsmanagement und Netzwerkpflege)
    - Empathie (Fähigkeit, emotionale Befindlichkeiten anderer Menschen zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren)

    Klingt doch insgesamt viel besser als IQ! :jaa:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste