Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wohnung/Ämter - Tips gesucht.

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Nevery, 14 Juni 2009.

  1. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Tja, jetzt brauch ich auch mal Hilfe.

    Folgende Situation: Ich bin vor nem halben Jahr aus der Schweiz zurück nach Deutschland gekommen. Antrag auf Kindergeld blieb bisher unbearbeitet wies scheint, mein Dad füttert mich mit durch, ich wohne momentan bei meiner Schwester. Bei meinen Eltern kann ich nicht mehr wohnen, in der Gegend kann ich nicht leben. Zu viele, die mich nicht ausstehen können (noch aus Schulzeiten; haben mich damals nach der Schule nahezu täglich abgefangen und zusammengeschlagen, die ein oder andere Narbe hab ich heute noch, aber halt niemals angezeigt - überleben wollt ich ja schon noch). Jedenfalls sieht es im Moment so aus dass ich mich da nicht vom Grundstück traue, und da ich kein Auto besitze blieben mir nur die öV - das pack ich nicht. Solange ich dort wohne schliess ich mich auf dem Grundstück ein, nichtmal abends einkaufen ist drin.

    Das heisst also, ein Berufsleben ist für mich dort nicht möglich, und das ist auch der Grund wieso ich seit Ende der Schule immer bei diversen Leuten unterwegs war, bei Freunden und meiner Schwester gewohnt hab - eben da, wo ich leben konnte. Auf die Art hab ichs natürlich grandios geschafft mich so durchzumogeln, keine Ausbildung gemacht, feste Arbeit nur in der Schweiz.

    Momentan sieht es also so aus, dass ich nichts habe, vom Staat kein Geld bekomme, mein Vater mich nicht ewig durchfüttern kann - er verdient selber weniger als 1000 Euro im Monat - und bei meiner Schwester auch nicht ewig unterschlüpfen kann, viel zu kleine Wohnung (schlafe im Moment bei ihrer Tochter mit im Zimmer, das geht so nicht lange).

    Mein Wunsch wäre jetzt eine erstmal vom Staat finanzierte Wohnung, um mir von da aus ein Leben aufzubauen. Weit weg von da wo ich aufgewachsen bin, in Ruhe ohne ständig die Kinder meine Schwester um mich zu haben - eben mit der Zeit und Ruhe, mir was aufzubauen. Permanente Gesellschaft stresst mich auch so sehr, dass ich nichts gebacken kriege.

    Meine Frage ist jetzt: Kann mir wer raten, wo ich am besten anfange? Ob ich mit 23 überhaupt eine Chance habe ein Wohnung finanziert zu bekommen bis ich selber was verdiene? Zu welchem Amt muss ich, was brauchen die von mir... All diese netten kleinen Fragen, von denen ich noch keine Ahnung habe. Wäre toll, wenn mir da jemand den ein oder anderen Tip geben könnte.

    Ansonsten sehe ich einfach keine Alternative jemals irgendwie ein eigenes Leben aufzubauen. Sicher kann ich noch zwei Jahre verstreichen lassen, mit 25 ist man ja definitiv nicht mehr verpflichtet bei den Eltern zu wohnen. Nur werden meine Chancen auf eine Ausbildung ja auch nicht besser je älter ich werde.
    Bin natürlich auch bereit mir da irgendeinen miesen 1-Euro-Job aufdrücken zu lassen fürs erste, wichtig ist nur eine eigene Wohnung in einer anderen Gegend... Den Rest packe ich dann schon.


    Naja, wie gesagt, für jeden hilfreichen Tip wie sich "eigene Wohnung" am besten bewerkstelligen lässt wäre ich sehr dankbar.
     
    #1
    Nevery, 14 Juni 2009
  2. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Du kannst dir eine Wohnung suchen, wo es dir passt, solltest aber in der Zielstadt deiner Wahl bei der ARGE den Mietspiegel vorher erfragen. Dann holst du dir vom Vermieter ein Mietangebot und reichst das bei der ARGE ein.

    Zusätzlich wirst du dann wohl noch ALG2 beantragen müssen, was kein Problem darstellt - deine Eltern sind in der Zahlungspflicht bis du 25 bist, aber wenn sie nicht zahlen können, hast du trotzdem Anspruch auf ALG2.

    Allerdings solltest du dir die Gründe irgendwie belegen lassen, warum du nicht mehr zuhause wohnen kannst. Wenn du damals keine Anzeigen gemacht hast, ist das wohl schlecht, evtl, hast du aber noch Ärztliche Unterlagen dazu - sonst einen Psychiater wegen eines Gutachtens aufsuchen.

    Viel Glück
     
    #2
    BeowulfOF, 14 Juni 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    erstens das und zweiten solltest du BEVOR du dir ne Wohnung suchst etc. Ämter aufsuchen und dich beraten lassen - das kannst du auch in der Stadt in der du dich momentan aufhälst!

    Jedenfalls kann dir hier keiner genau sagen "das ist so und so und funktioniert so". Keiner kennt deine genauen Umstände etc. - das beste ist wirklich sich von "Fachstellen" beraten zu lassen und dort die Fragen zu stellen!

    Wie stellst du dir deine Zukunft überhaupt vor? einen Schulabschluss hast du? Was machst du momentan bzw. du bist auf der Suche nach einer Ausbildung?
     
    #3
    brainforce, 14 Juni 2009
  4. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Ja, genau das ist mein Problem. Keine Anzeige, selbst vor meinen Eltern soweit wie möglich verborgen, alles selbst versorgt. Die noch lebenden ehemaligen Klassenlehrer von mir damals könnten wohl was dazu sagen, aber... Die haben damals schon so konsequent weggeschaut und alles totgeschwiegen, selbst als meine Eltern deswegen mal da waren... Ich wage es zu bezweifeln, dass sie heute ihr Fehlverhalten von damals zugeben würden. Hatten wahrscheinlich selber Angst.

    Psychiater hatte ich auch schon gedacht, aber bis man da mal nen Termin kriegt, das dauert ewig. Mir läge sehr viel dran, das so schnell wie möglich zu erledigen, in den letzten Tagen ist einiges vorgefallen was es für mich drängend eilig macht.

    Also zur ARGE, ja? Erstmal hingehen, meine Situation schildern und sie fragen was ich tun kann? Ich komm mir grade so hilflos vor... Die meisten in meinem Alter haben das wahrscheinlich längst hinter sich *g* und ich hab noch überhaupt kein Plan...
    Ja, Amt aufsuchen ist für Dienstag geplant, das geht wenn die Kids in Schule/Kiga sind. Deswegen ja meine Frage an was für eins ich mich wenden sollte - ARGE scheints ja zu sein.
    Ich hab nen erweiterten Realschulabschluss, allerdings scheint die Bezeichnung nur in der Gegend gültig zu sein aus der ich komme *g* Eben was zwischen Real und Gymi, der ist auch ganz ok.

    Im Moment? Lebe ich so vor mich hin, die Zeit vergeht, und so kanns nicht weitergehen. Ja, ne Ausbildung wäre wünschenswert, bis dahin möglichst noch nen Job zum Geld verdienen... Aber das krieg ich dann alles hin. Wenn ich Zeit und Ruhe für Bewerbungen hab, passt das.
     
    #4
    Nevery, 14 Juni 2009
  5. BeowulfOF
    BeowulfOF (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    103
    11
    Single
    Psychiater haben wie andere Ärzte auch Sprechstunden, da kann man einfach so vorbeigehen und ein Erstgespräch führen. Dann kann man weitersehen.

    Das Problem ist, dass die ARGE nicht beraten darf - aus Kostengründen. Du darfst, wenn du weist was dir zusteht hingehen und es verlangen - aber beraten wirst du in den meisten ARGEs nicht korrekt.

    Trotzdem wäre es ein Anfang, du darfst dich nur nicht abwimmeln lassen, denn die erste Aussage wird sein: "Sie müssen noch zuhause wohnen!" - das stimmt Grundlegend, aber es gibt halt Ausnahmegründe. Nur musst du wissen, die Sachbearbeiter bei der ARGE sind in der Regel nur Schreibkräfte und haben gar nicht die Kompetenz korrekt zu beraten (nicht böse gemeint, sondern Fachlich).
     
    #5
    BeowulfOF, 14 Juni 2009
  6. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Danke, das hilft mir schonmal viel weiter. Nicht, dass ich mich nich trotzdem völlig überfordert fühlen würd *g* aber wenn ich weiss wolang wird das schon irgendwie machbar sein.

    Das heisst, ich muss ohne die "Hilfe" der Ämter herausfinden was mir zusteht, was ich kriegen kann, und dann mit diesem Wissen bei denen antanzen?
     
    #6
    Nevery, 14 Juni 2009
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    @Nevery:
    nimms mir nicht übel - aber was passiert ist ist passiert und du kannst es nicht mehr rückgängig machen! Jetzt damit zu hadern ist zwar vertändlich aber es hilft dir in keinster Weise weiter.

    Schau das du deinen Hintern hochbekommst (nicht böse gemeint) und nimm die Sachen SOFORT in Angriff und schieb es nicht wegen nebensächlicher Gründe (keine Ruhe, keine Zeit, kein sofortiger Termin) auf die lange Bank!

    Beim ersten Lesen könnte schon der Eindruck einer gewissen Bequemlichkeit entstehen!:ratlos: Du scheinst den ganzen Tag "rumzusitzen" - mehr Zeit wirst du also schonmal nicht bekommen; ebenso könntest du dich bei nem Psychologen melden wenn du meinst Hilfe zu benötigen - besser eine lange Wartezeit als gar nicht vorbeischauen...

    Bewerbungen könntest du auch schreiben - das mit der Ruhe hört sich auch nach einem Vorwand an - ich hatte zwei kleinere Geschwister die permanent Krach und Unruhe gemacht haben...

    Wenn du staatliche Hilfe in Anspruch nehmen kannst wird der Staat auch von dir erwarten das du dich bemühst - mehr als bisher!

    Da wäre noch die Sache mit dem Kindergeld - du schreibst es "blieb scheinbar unbearbeitet" - bei so etwas klemmt man sich doch mal dahinter v.a. wenn man drauf angewiesen ist; zumindest will man doch wissen weswegen es abgelehnt wurde etc.:ratlos:

    Nimm es mir nicht übel aber irgendwie hab ich den Eindruck das du die Dringlichkeit nicht erkennst und eher nach dem Motto lebst "das wird schon" - ohne Eigeninitiative wird das nichts!

    Diesen Eindruck hab ich deswegen da du im Eingangspost schreibst das du schon ein halbes Jahr hier mehr oder weniger "rumgammelst" ohne das sich irgendwas getan hat - das zeugt nicht unbedingt von einem absoluten Willen!

    es gibt auch noch andere Stellen wo man sich durchfragen kann - kirchliche Hilfsorganisationen wie z.B. Caritas etc. oder "Frauenorganisationen" bzw. caritative Vereine, Gesprächsläden etc.
     
    #7
    brainforce, 14 Juni 2009
  8. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Hast du ziemlich Recht mit, brainforce. Leider.
    So ungefähr lief das bisher - mal hier, mal da, immer nen paar Wochen, "das wird schon irgendwann". Faulheit, viel Angst vor Unbekanntem, und immer wieder vor mir hergeschoben.

    Für Dienstag zum Amt gehen ist fest abgemacht, dann werd ich morgen mal bei nem Psychater anrufen. Die Nummer hab ich mir immerhin grade schon mal rausgesucht *g*

    Ich schreibe Bewerbungen, so ists ja nicht. Nur dass die Qualität unter der ständigen Ablenkung enorm leidet ist auch Tatsache, meine Schwester hat ein wahnsinniges Mitteilungsbedürfnis, das nimmt keine Rücksicht darauf ob ich mal Ruhe brauche. Und mitten in der Nacht ist meine Konzentration auch nicht mehr hoch genug.

    Naja, unser schwesterliches Verhältnis hier auszubreiten wäre zuviel an Details, sollte reichen wenn ich sage dass es mich inzwischen so stresst, dass ich Nachts nicht mehr schlafen kann, dass mein Immunsystem schon ordentlich gecrasht war... Aber hier weg will ich jetzt auch ungern, weils in der Nähe meines gewünscht zukünftigem Wohnortes liegt. Nur muss es jetzt eben schnell gehen.

    Und ja: selbstverständlich werde ich mich mehr bemühen als bisher. Hätte meine Einstellung sich nicht geändert, würde ich mein Leben einfach weiterführen wie bisher.
     
    #8
    Nevery, 14 Juni 2009
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    die Qualität leidet wohl in erster Linie darunter das du evtl. nicht weißt wie man Bewerbungen schreibt bzw. gar nicht weißt was du überhaupt machen möchtest!
    Es auf die Schwester zu schieben ist absolut lächerlich auch wenn ich ich sie natürlich nicht kenne - aber ganz allgemein sind das vorgeschobene Gründe mit denen du bei niemanden punkten wirst sondern höchstens Unverständnis erntest!

    Und sorry - du solltest deiner Schwester mehr als dankbar sein das sie dich seit nem halben Jahr kostenfrei bei sich wohnen lässt in der offenbar kleinen Wohnung - es ist absolut unangebracht das du dich über die Situation beschwerst!:kopfschue
     
    #9
    brainforce, 14 Juni 2009
  10. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Das ist ein Punkt, den Du - bei allem Respekt - weder beurteilen kannst, noch solltest. Dazu schick ich Dir gleich noch ne PN, das ist nichts, was ich öffentlich breittreten möchte.

    Und jetzt würde ich bitten, von den Diskussionen über meine Vergangenheit abzusehen, und bei dem zu bleiben was ich jetzt am besten tun kann.
     
    #10
    Nevery, 14 Juni 2009
  11. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    naja du hattest deine Vergangenheit im Threadstart ins Spiel gebracht...:schuechte - tja was du tun kannst wurde eigentlich schon mehr oder weniger geschrieben d.h. zur Arge, wg. dem Kindergeld nachhaken, nachfragen wg. einer eigenen Wohnung, suchen eines Jobs, schreiben von Bewerbungen, Hilfesuche beim Psychologen etc.

    Mir scheint jedenfalls das du nicht weißt wo du anfangen sollst - diese Tatsache mit einer gewissen Bequemlichkeit ist äußerst kontrproduktiv!

    In jeder größeren Stadt ab ca. 50 Tsd. Einwohnern gibt es zumindest Hilfestellen bzw. Ämter und Behörden die dir zumindest bei der ein oder anderen Frage weiterhelfen können! Du musst dich halt "durchhangeln" - anfangen kannst du bei der ARGE evtl. können die dich weiterverweisen an andere Ämter.
     
    #11
    brainforce, 14 Juni 2009
  12. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Genau das werde ich dann auch tun, dieser Name fehlte mir. Danke soweit. Jetzt weiss ich zumindest, wo ich anfangen kann :zwinker:
     
    #12
    Nevery, 14 Juni 2009
  13. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Um dieses "Du musst bei denen Eltern wohnen bleiben" zu umgehen, könntest du evtl. einen Ausbildungsplatz außerhalb suchen. War bei mir so, da ich ja theoretisch auch noch bei meinen Eltern wohnen müsste. Aber die leben im Ausland, ich arbeite in Deutschland und studiere hier ab Herbst und die können schlecht sagen, dass man jeden Tagg 400 km einfach pendeln muss. Dazu bräuchteste halt bereits die Zusage von irgendwoher... Ansonsten, ohne Gutachten wirds schlecht.

    Prinzipiell ist das Schlauste, dass du nun erstmal zur ARGE gehst. Und nein, die fressen dich nicht auf, das sind im Normalfall tatsächlich kompetente Leute, die dir da auch bestmöglich zu helfen versuchen. :zwinker:
     
    #13
    Asti, 14 Juni 2009
  14. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Ich hoffe es - so ein zieeeemlich grosses Misstrauen ist da schon, aber ich werd versuchen das beste daraus zu machen. Schonmal gut, ungefähr zu wissen was auf mich zukommt.

    Das mit der Ausbildung ist auch noch so ein Argument. In der Ecke, wo ich herkomme, ists mit Arbeit ganz ganz mau - im Ruhrgebiet siehts da doch etwas besser aus. Nur, für dieses Jahr kriege ich da ziemlich sicher keine Zusage mehr.

    Ich werd dann jedenfalls hier mal weiter berichten (und Fragen stellen) - wenn sich denn irgendwas ergeben sollte *hoff*

    Danke auf jeden Fall an alle, wenn noch wer Tips hat, immer her damit *g*

    Off-Topic:
    brainforce - lösch mal nen paar PNs, so funzt Kommunikation nicht :tongue:
     
    #14
    Nevery, 14 Juni 2009
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Off-Topic:
    ist geschehen...:zwinker:
     
    #15
    brainforce, 14 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wohnung Ämter Tips
Effilinchen
Off-Topic-Location Forum
17 März 2016
70 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2015
69 Antworten
LifeOo
Off-Topic-Location Forum
28 Dezember 2014
9 Antworten
Test