Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wohnung lieber mieten oder kaufen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ma_ra, 2 März 2005.

  1. ma_ra
    ma_ra (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    hi!

    wohne noch zuhause aber bin schon seit längeren am überlegen ob ich wenn ich ausziehe mir lieber eine wohnung mieten oder kaufen soll....?
    d.h. ich würde mit meiner freundin zusammenziehen...ich tendiere zu kaufen hat man mehr von denke ich..könnt ihr mir paar Tipps geben?
    vorteile und nachteile?
     
    #1
    ma_ra, 2 März 2005
  2. KleineMaus
    Gast
    0
    also wir haben uns eine wohnung gekauft, da der abtrag meist genauso hoch ist wie die miete. allerdings musst du ein sicheres einkommen haben und den abtrag auch alleine bezahlen können wenn deine freundin schwanger wird etc.
    zu dem abtrag brauchst du dann nich sicherheiten zb. bauspavertrag und lebensversicherung. wenig kostet das alles nicht- ihr braucht ja auch die ganzen möbel da kommt einiges auf euch zu.
    ich habe voher schon alleine gewohnt daher hatte ich schon den gesamten hausrat aber die möbel mussten wir komplett neu kaufen.
    aber im endeffekt ist es besser zu kaufen da man ja schon früh an die rente denken muss.
     
    #2
    KleineMaus, 2 März 2005
  3. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Alsowenn dud as erste mal auszihst, würde ich mirkeine wohnung kaufen.
    die erste wohnung die ich mirkaufen würde, wäre wenn ich mitmeinem freund zusammenziehe und dann auch nur, wenn die wohnung die zukunft zulässt, sprich kinderzimmer und so.

    sprich: ich würde erst kaufen, wenn du da wirklich sehr sehr lange drin wohnen willst
     
    #3
    Pfläumchen, 2 März 2005
  4. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Kann versuchen Dir ein paar tips zu geben, wobei das natürlich immer vom Einzelfall anhängt, ob sie was bringen oder nicht.

    Wenn Du die finanziellen Möglichkeiten hast, ist der kauf einer Wohnung mit Sicherheit die langfristiger bessere Lösung.
    Vorausgsetzt Du willst/musst Dich nicht mehr umorientieren was Deinen Wohnort angeht, denn wenn Du noch keinen festen langfristigen arbeitsplatz hast, behindert Dich der Kauf einer Wohnung mehr als das er nützt. Selbst wenn Du die Wohnung wieder verkaufen willst, musst Du damit rechnen das Du Spekulationssteuer zahlen musst, wenn der Verkauf innerhalb von 10 jahren nach dem Erwerb liegt (Falls ich mich irre, möge man mich korrigieren).
    Außerdem solltest Du Dir sehr genau überlegen, ob Du die Wohnung dann finanzierst, oder Ihr die Wohnung gemeinsam finanziert, das kann im Falle einer Trennung (welche ich Dir natürlich nicht wünsche) sonst sehr schnell Probleme machen.
    Außerdem ist die frage, ob die Wohnung die Du jetzt kaufst, in ein paar jahren noch ausreicht von der Größe.

    Insgesamt würde ich sagen, daß der kauf eine sehr gute Sache wäre, denke aber das Du erst warten solltest, bist Du wirklich fest im Leben stehst und genau abschätzen kannst wie die nächsten 10-15 Jahre ca. aussehen werden.
    Gruß Koyote
     
    #4
    Koyote, 2 März 2005
  5. KleineMaus
    Gast
    0
    also da hst du auch recht- ich bin der meinung man sollte ersteinmal sich eine kleine mietwohnung nehmen um zb. auch erst mal mit der situation klarzukommen. mein freund ist direkt von seinen eltern mit mir zusammen in die wohnung gezogen und er war anfangs total überfordert finanziell da er die ganzen ausgaben vorher nicht hatte- lediglich 200euro den eltern gegeben.
    man sollte ersteinmal klein anfangen.
    aber du bist doch erst 17 oder? da ist es sowieso noch zu früh zum kaufen. bist du noch in der ausbildung?

    @ pfläumchen man muss in der gekauften wohnung ja nicht ewig wohnen- man kann vermieten oder verkaufen. wir wollen auch nicht ewig in unserer 70m² whg bleiben- irgendwann mal haus kaufen wenn wir die finanziellen mittel haben
     
    #5
    KleineMaus, 2 März 2005
  6. ma_ra
    ma_ra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    Single
    Selbst wenn Du die Wohnung wieder verkaufen willst, musst Du damit rechnen das Du Spekulationssteuer zahlen musst, wenn der Verkauf innerhalb von 10 jahren nach dem Erwerb liegt (Falls ich mich irre, möge man mich korrigieren).

    Spekulationssteuer <- was ist denn das? habe ich noch nie gehört...also wenn dann wollten wir uns nur eine ganz kleine wohnung kaufen...so erstmal als notlösung...

    was kommen da denn alles an kosten auf einen zu?
     
    #6
    ma_ra, 2 März 2005
  7. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Also das fänd ich ziemlich schwachsinnig.
    Ihr werdet aus der kleinen Wohnung eh wieder ausziehen weils zu klein wird.

    Warum denn nicht mieten? Da es ja nicht für immer ist, fände ich das definitiv die bessere Lösung.
     
    #7
    User 12616, 2 März 2005
  8. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    ich frage mich auch gerade wie sich einem die Frage mit 17 überhaupt stellen kann :grrr: :ratlos:
     
    #8
    Honeybee, 2 März 2005
  9. KleineMaus
    Gast
    0
    also als übergangs lösung sich eine kleine wohnung zu kaufen finde ich auch blödsinn
    wir haben uns wenigstens für die nächsten 10-15 jahre diese wohnung gekauft- mit großem kinderzimmer falls was kommt.
    aber in deinem Alter is auch früh

    Kosten:

    renovierung,kredit, versicherungen, möbel, grundsteuer,nebenkosten.... bei einer 70m² whg. haben wir im monat für die wohnung ca. 900 euro plus lebensmittel,auto etc. also wir kommen mit allem zusammen für 2 personen auf ca. 1500 euro monatlich!!!! ich glaube nicht das ihr das schon mit 17 zahlen könnt.
    nja ihr wollt ja eine kleiner aber die ist trotzdem teuer
     
    #9
    KleineMaus, 2 März 2005
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Was da alles genau an kosten auf Dich zukommen kann ich so genau nicht sagen, ich nenne mal so einiges was mir auf Anhieb einfällt:
    Provision (für Makler etc.)
    Renovierung, Möbel, Telefon, Nebenkosten (Heizung, Wasser, Strom, ...) einige Versicherungen musst Du selber haben wenn Du nicht mehr bei den Eltern wohnst, Notargebühren, Gebühren für Ämter (ggf Grundbuchamt, Ausweis ändern, Wohngeld
    Zum Thema Möbel: Vergiss nicht dass auch sowas wie Waschmanschine und alle weiteren Elektrogeräte die es so gibt auf Dich zukommen, oder trägst Deine Wäsche weiter zu Mama und bekommst sie gewaschen und gebügelt zurück (wo wohl die wenigsten mütter von erfreut wären)

    Das wäre alles was mir so zur Zeit einfällt, zum Thema Spekulationssteuer musst Du mal bei Google suchen, habe das mal überflogen und es scheint so zu sein, dass das für selbstgenutzes Eigentum nicht anfällt, wenn Du in den beiden jahren vor der Veräußerung da gewohnt hast. Kann also sein (wenn die das Kalenderjahr zugrunde legen) das das unter Umständen auch vier Jahre sind.
    Gruß Koyote
     
    #10
    Koyote, 2 März 2005
  11. ma_ra
    ma_ra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    Single
    ja, ist ja schön und gut..ihr habt jetzt viele kosten genannt..aber die meisten fallen doch auch an wenn man sich die wohnung mietet...
    aber ich denke mal so: habe aber noch nicht so viel ahnung von...kann also auch blödsinn sein, aber ich denke wenn man sich eine wohnung kauft kann man sie nachher wieder verkaufen...(auch wenn der wert sinkt) oder man kann sie vermieten also müsste man den betrag den man monatlich sonst für miete zahlen müsste zwar evtl. auch zahlen (kredit abbezahlen) zumindest wenn man das nötige kleingeld für die wohnung nicht schon hat... und wenn man die wohnung nachher vermietet oder verkauft hat man doch zumindest ein teil den man in die wohnung investiert hat wieder raus oder sehe ich das falsch... und wenn man nur eine wohnung mietet hat man auch im nachhinein nichts von...
    <- ist mein gedanke

    ach, und wegen dem Alter das ich eh erst 17 bin...will mich erstmal nur informieren... und es dann machen wenn das geld stimmt...
     
    #11
    ma_ra, 2 März 2005
  12. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    OT: mit der Freundin zusammenziehen würd ich aber erst wenn der Status wieder auf "vergeben und glücklich " ist... :zwinker:
     
    #12
    Chabibi, 2 März 2005
  13. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    ma_ra, bist du zufällig atze ausm chat?? G*

    vana
     
    #13
    [sAtAnIc]vana, 2 März 2005
  14. ma_ra
    ma_ra (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    Single
    hö?! was???
     
    #14
    ma_ra, 2 März 2005
  15. Clooney
    Gast
    0
    Vorsicht.

    Wenn Du 100.000 Euro Kredit aufnimmst und 5% Zinsen an die Bank zahlst (soll nur ein Beispiel sein), macht das 5.000 Euro Kosten im Jahr (Geldhaufen A). Wenn Du dann noch 100.000 Eigenkapital investierst und damit auf 5% Zinsen verzichtest, hast Du ebenfalls auf 5.000 Euro im Jahr verzichtet (Opportunitätskosten, Geldhaufen B). Macht zusammen 10.000 im Jahr, bzw. über 830 Euro im Monat.

    Tilgung des Kredits nicht berücksichtigt (= Dein Sparschwein sozusagen, welches den Geldhaufen A verringert, dafür Geldhaufen B vergrößert). Betriebskosten u.ä. ebenfalls noch nicht in der Rechnung enthalten.

    Ob Du dieses Geld also an die Bank zahlst oder an Deinen Vermieter, kannst Du natürlich selbst entscheiden. In beiden Fällen ist es weg.
     
    #15
    Clooney, 2 März 2005
  16. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Nicht ganz... Wie hat mal ein schlauer Börsenmann (Kostoljany oder so ähnlich) gesagt: "Das Geld ist nicht weg. Es hat nur jemand anderes." :grin:
     
    #16
    Chabibi, 2 März 2005
  17. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ähm, mit 17 kann man sich jetzt neuerdings auch leisten, eine Wohnung zu kaufen? :confused: Schon mieten wär für mich damals unmöglich gewesen.

    Aber egal.

    Ich würd mir in dem Alter ganz bestimmt keine Wohnung kaufen. Würd ich nicht mal jetzt machen. Ich will die Möglichkeit haben, jederzeit verschwinden zu können, da kann doch so viel passieren. Niemals würd ich mich so an einen Ort binden. Und ne Wohnung wieder zu verkaufen, ohne komplett Verlust zu schiessen, ist auch nicht grade einfach. Ne, nie und nimmer würd ich das machen. Miete reicht völlig aus, du "brauchst" im Moment ja nun wirklich noch keinen festen Ort, wozu auch?!
     
    #17
    Dawn13, 2 März 2005
  18. KleineMaus
    Gast
    0
    wenn man einen festen arbeitsplatz hat sollte man ernsthaft darüber nachdenken damit man im alter keine miete mehr bezahlen muss und die kleine rente für sich hat
    aber nicht mit 17
     
    #18
    KleineMaus, 2 März 2005
  19. Clooney
    Gast
    0
    :grin: Stimmt - Kostolany, in Bezug auf Aktien war das wohl...
     
    #19
    Clooney, 2 März 2005
  20. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    woher hat man denn mit 17 das geld ne wohnung zu kaufen? :eek4:

    (ich hab mit 20 nichtmal das geld, mir eine zu mieten...)

    bin für mieten, grad wenn man noch jung ist.

    man ist flexibler, wenn man umziehen muss, will, wegen dem job oder aus persönlichen gründen.

    ne gekaufte wohnung wär für mich da ballast.
     
    #20
    JuliaB, 2 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wohnung lieber mieten
Tioh
Umfrage-Forum Forum
14 März 2016
16 Antworten
Daylight
Umfrage-Forum Forum
9 Mai 2015
76 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
13 März 2011
20 Antworten