Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wohnung! Need Help!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Da Maik, 22 Oktober 2007.

  1. Da Maik
    Da Maik (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Hey, also ich will mir ne Wohung mit meiner Freundin zulegen, das Problem ist das es einige Vermieter es nunmal nicht so mit Azubis haben, da sie kein festes Einkommen haben!

    Also meine Freundin(19) hat dieses Jahr ihr ABI gemacht, und drückt sich kommendes Jahr mit Aushilfsjobs durch. Fürs nächste Jahr hat sie aber bereits einen Ausbildungsplatz!
    Im Moment kommt sie auf ca.750€ durch allerlei Jobs und ihr Kindergeld.

    Meine wenigkeit(19) kommt auch auf ca.750€ mit Kindergeld (Befinde mich momentan im dritten Jahr einer Ausbildung, und werde danach für ein Jahr übernommen).

    Also summasummarum kommen wir auf etwa 1500€.

    Also nun zur Frage!
    Können wir zusammen eine Wohnung offiziell mieten?
    Weil wir haben uns gestern eine schöne Wohnung ansehen wollen, jedoch hat der momentane Mieter gesagt das der Vermieter jemanden mit festem Einkommen will, und haben wir das etwa nicht? Würde gerne mal eure Statements hören!
     
    #1
    Da Maik, 22 Oktober 2007
  2. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Als erstes habt ihr mal gerechnet ob es finanziell geht?
    1500 Euro sind nicht viel!

    Dann frag eure Eltern ob sie als Art Bürge eintreten? Sowas geht bestimmt.
     
    #2
    Schneggchen, 22 Oktober 2007
  3. Packset
    Gast
    0
    als student hat man ja auch nicht unbedingt ein festes einkommen und daher wrde ich nicht sagen das es ein problem der azubis ist.

    frag doch den potenziellen vermieter ob er ne bürgschaft als sicherheit zulässt. die müsste dann von euren eltern etc. unterschrieben werden.

    ganz davon abgesehen, wäre wichtig wieviel deine freundin nächstes jahr verdient, es nützt nichts ne wohnung zu mieten mit vorhandenem geld und dann nächstes jahr vorne und hinten nicht mehr klarzukomen weil die ausbildungsvergütung dann weit weniger beträgt als ihre jetzigen 750 euro.
     
    #3
    Packset, 22 Oktober 2007
  4. Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.514
    133
    25
    vergeben und glücklich
    Les auch mal hier:

    Mit Freundin zusammen ziehen ! ! ! - 3868949

    Und 750 Euro als Ausbildungsvergütung sind doch eher selten! Jedenfalls im Osten :zwinker:
     
    #4
    Schneggchen, 22 Oktober 2007
  5. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Mein Vermieter wollte nie einen Gehaltsnachweis sehen. Genauso wenig wollten das andere Vermieter, deren Wohnungen ich besichtigt habe. Ich glaube, das kommt auch etwas darauf an, wie man sich gibt und auftritt. 1.500 € für zwei Leute sollten reichen, wenn keine 2 Autos etc. vorhanden sind. Wir haben theoretisch auch nicht viel mehr und kommen hin.

    Wie wird's denn nächstes Jahr finanziell bei euch, wenn deine Freundin ihre Ausbildung macht?
     
    #5
    User 18889, 22 Oktober 2007
  6. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Naja... Die meisten Studenten/Azubis haben viel weniger! und es geht doch auch... :ratlos:

    Ich kenne es auch so, dass man (als Student o.ä.) eine Bürgschaft der Eltern vorlegt...
    Habt ihr Übernahmegarantier bei euren Ausbildungen? Wenn ja, dann soll es ja kein Problem sein, bei uns hat die Angabe unseres zukünftigen Berufes gereicht, dass wir gleich die Zusage für unsere Wohnung hatten... Ist aber ein bisschen was anderes als "nur" Azubi...

    1500 € reichen auch mit zwei Autos (ich spreche aus Erfahrung), aber ein Gehaltsnachweis ist mittlerweile gang und gebe beim Wohnung mieten... Wollte bei uns jeder potentielle Vermieter haben und auch als meine Eltern vor kurzem umzogen, mussten die sowas ausfüllen und Nachweis vorlegen. Auftreten hin oder her, im Falle einer Zahlungsunfähigkeit hilft dem Vermieter dein souveränes Auftreten auch nicht weiter, er will schließlich auch sein Geld haben...
     
    #6
    tierchen, 22 Oktober 2007
  7. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #7
    Packset, 22 Oktober 2007
  8. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    1.500€ nicht viel?! :ratlos:

    Ich bin bis jetzt mit 550€ im Monat ausgekommen, und habe eine 2-zimmer Wohnung, die auch für 2 reicht. oki, die Miete ist echt günstig, da habe ich Glück gehabt.
    Mit Freund käme ich auf nicht mehr als 1.000 im Monat für beide - und da ist alles mit eingerechnet.

    Wichtig ist vor allem, wie die anderen auch schon gesagt haben, wie viel Geld deine Freundin in der Ausbildung bekommt.
    u.U. kann es da nämlich knapp werden, wenn ihr eure Fixkosten auf eure jetzigen 1.500€ ausrichtet.
     
    #8
    f.MaTu, 22 Oktober 2007
  9. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ob 1.500,-- Euro für euch beide reichen oder nicht, kommt ganz auf euren Lebensstil drauf an, wieviel die Wohnung kostet, ob ihr ein Auto (oder gar 2) habt usw. usw.
    Und das allerwichtigste ist: Wieviel wird Deine Freundin ab nächsten Jahr zur Verfügung haben. Und sind die Nebenjobs, die sie im Moment macht sicher oder können die auch schnell mal weg sein?
     
    #9
    Klinchen, 22 Oktober 2007
  10. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Meine Freundin und ich sind immer mit unter 1000€ im Monat ausgekommen. Davon bezahlt wurde Miete (360€), Einkaufen, Klamotten, Gas&Strom, Telefon, Internet, 2 Handys, Tanken für 2 Autos (Versicherung wurde von den Eltern bezahlt).
    Wir hatten am Ende vom Monat sogar noch bissel Geld übrig und das obwohl wir nicht unbedingt sparsam gelebt haben.

    Dabei fragen ich mich, wie Leute auf die Idee kommen, 1500€ seien (zu) wenig. Ich frag mich echt wie man soviel Geld im Monat durchbringen kann, wenn man nur einigermaßen sparsam lebt...
     
    #10
    User 64931, 22 Oktober 2007
  11. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Also ich weiß ja nicht wie wohlhabend du bist und welche ansprüche du hast aber im normalfall bei halbwegs sparsamen Leuten reichen 1500€ auf jedenfall gut, auch mit Spielraum für unvorhergesehene Dinge.

    Viele Vermieter möchten bei sowas dann vielleicht einen Bürgen (z.b. Eltern) ansonsten dürfte das kein Problem sein auch wenn ihr kein ganz sicheres Einkommen habt.
     
    #11
    User 72148, 22 Oktober 2007
  12. C++
    C++
    Gast
    0
    1500 Euro sollten schon reichen. Je nachdem, was man für einen Lebensstil hat.
    Wobei ich mit der gemeinsamen Wohnung noch ein wenig warten würde, bis deine Freundin mit der Ausbildung anfängt und du auch sicher übernommen worden bist (oder steht das schon sicher fest?).
     
    #12
    C++, 22 Oktober 2007
  13. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Da ist doch schon mal ein wesentlicher Punkt...
    denn Versicherung und Steuer für 2 Autos gehen gerade für Fahranfänger mit älteren Autos richtig ins Geld, da kann man schon 200€ für einrechnen.
    Hinzu kommen dann ja auch noch mögliche Reperaturen von den Autos, aber natürlich auch Neuanschaffungen für den Haushalt.

    Wenn man immer darauf angewiesen ist, das man alles was man für seinen Haushalt braucht von Verwandten geschenkt bekommt, dann sollte man das Zusammenziehen noch lassen.

    Ob man mit 1500 zu zweit über die Runden kommt hängt insbesondere auch von den Mobiltätsgewohnheiten ab, hat man Ausbildung, Freunde und Familie direkt um die Ecke kann es klappen, muss man aber jeden Tag zig Kilometer fahren dann geht das schnell daneben.

    Gruß Koyote
     
    #13
    Koyote, 22 Oktober 2007
  14. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Naja, zwei Autos sind ja auch Luxus, d.h. man muss die nicht haben. Und Versicherung/Steuer für 1 Auto wäre auch gegangen, da meins im Unterhalt recht günstig ist.
    Ich kenne genug Leute, die auch ohne Auto zurechtkommen, und wenn man in der Ausbildung nicht genug Geld fürn Auto hat, muss man eben drauf verzichten (gibt ja noch günstige Alternativen á la Roller).
     
    #14
    User 64931, 22 Oktober 2007
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das kann eigentlich nur von jemandem kommen, der entweder in einer Stadt wohnt oder noch nie drüber nachgedacht hat, wie es ohne Auto wäre. Es gibt nämlich durchaus Leute, die benötigen pro Person jeweils ein Auto.

    Mein Freund und ich arbeiten beide je exakt 20 km von Zuhause weg. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man da nicht hin (es existiert schlicht keine Verbindung) und Roller mag im Sommer ja gehen, aber im Winter? Das finde ich gefährlich. Außerdem kommen ja auch öfter mal spontane Anrufe bei mir, dass ich woanders arbeiten soll. Das ginge dann mit Roller natürlich nicht wegen der Entfernung.
     
    #15
    User 18889, 22 Oktober 2007
  16. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, kommt drauf an... Mein Freund und ich brauchen zwei Autos, da wir in unserer Ausbildung südbayernweit sonst wohin geschmissen werden, dann muss einer zum Praktikum 40 km weg und der andere 50 km weg, aber in die andere Richtung :ratlos:
    Wir haben knapp über 1500 € zur Verfügung, kommen damit aber gut zurecht. Zahlen davon alles (!) selber. Von den Eltern oder Omas/Onkels kommt nix bei uns. Alles heißt: Miete (ziemlich teure Wohnung im Einzugsbereich von München), Versicherungen (Krankenversicherung, Riesterrente, KFZ-Versicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung - alles mal 2, nur um die größten zu nennen), 2 Autos (Benzin, Steuer, Reparaturen), Einkäufe, Kleidung, Weggehen usw usf. Müssen uns in nix einschränken und am Ende des Monats bleibt sogar was übrig! Also wenn die Leute mit 1500 € zu zweit nicht zurecht kommen, weiß ich auch nicht...
     
    #16
    tierchen, 22 Oktober 2007
  17. Da Maik
    Da Maik (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Unsere Situation, eure Fragen

    Hi! Also ich bin die Freundin vom TS und antworte mal an seiner Stelle, weil er zu faul ist, aber er hockt neben mir :zwinker:
    Ich finde ihr seid "leicht" vom Thema abgewichen, aber ich antworte mal auf alles.

    Das souveräne Auftreten hilft herzlich wenig, wenns quasi ne Grundvoraussetzung des Mieters ist....nur, kann man ihn überzeugen?

    Also die Situation ist folgende:
    Ich hatte einen 330€-Job, mache den aber nicht mehr, da ich mit der Chefin etc. nicht auskam, war sehr frustrierend dort.

    Habe danach gleich einen 400€ Job gesucht, wo auch einiges zu finden war.
    Ich muss Bewerbungen abgeben und höre dann demnächst davon.
    Mir fiel es aber nie schwer etwas zu finden.
    Wäre es aber nicht eh sinnvoller oder gar notwendig einen Nebenjob dort zu suchen, wohin wir umziehen, da ich kein Auto habe?!

    Mein Freund allerdings hat ein Auto (Audi A6), das auch recht teuer zu halten ist, er will auch nicht davon abrücken, passt aber auch in die finanzielle Planung.

    Selbstverständlich haben wir nicht nur für ein Jahr mitgedacht, sondern auch die Zeit danach berechnet.
    Ich mache im Sept 2008 eine Ausbildung bei einer angesehenen Firma, daher werde ich keine geringe Vergütung haben.
    Im ersten Jahr netto vielleicht 550, im 2ten 600 im 3ten fast 700.
    Das würde finanziell also wieder fast aufs gleiche hinausgehen.

    Ansonsten trage ich steuerfrei Zeitungen aus und erhalte dadurch zusätzlich etwa 150€/Monat. Dies würde ich evtl. auch verlieren, weil es sich bei der Fahrt nicht rentieren würde bzw. ich ohne Auto nicht hin komme (außer er fährt mich), könnte mir aber auch in der Gegend dort was suchen. (Im Sept 2008 habe ich dann wegen Ausbildung wieder n Ticket für die öfftl. Verkehrsmittel.)
    Wenn ich nicht selbst kündige, hab ich das mit Zeitungen aber sicher.
    (Ich könnte die auch solange machen bis ich dort was habe.)

    Dazu würden wir ja Kindergeld jeweils von unseren Eltern bekommen, habe aber durch einen anderen Thread erfahren, dass die Eltern, wenn die Kinder nicht mehr zu Hause wohnen, das Kindergeld extra ummelden müssen, damit es auf die Kinder übertragen wird und sie dann durch einen extra "Test" o.ä. müssen, um weiter Zahlungen zu erhalten. (...,dass die Notwendigkeit fürs Umziehen gegeben ist?!) Oder nicht?
    Wie verhält es sich damit?? (&was soll man da beim "Test" antw.?)

    Noch zu meinem Freund: Er wird dieses Jahr sicher noch das dritte Jahr Ausbildung machen, danach hat er einen einjährigen Vertrag sicher, die Übernahme danach ist aber eher nicht gegeben.
    Er kann sich aber in diesem Jahr der Arbeit intensiv um eine Festanstellung bei einer anderen Firma bemühen.

    Soo das mit dem Bürgen von den Eltern haben wir uns auch überlegt, aber meine Eltern würden uns nicht so unterstützen wie seine, aber reicht es nicht wenn seine was unterschreiben?
    Wer weiß ob der Vermieter das überhaupt mitmacht, der Mieter hat mich gleich abgewürgt und ne Absage erteilt, da der Vermieter eine Festanstellung wünscht, als ich auf Nachfrage unsere Situation beschrieb.

    zu Koyote: Wir erwarten natürlich nicht, dass alle Möbel etc. von der Familie finanziert werden, haben aber auch schon einiges. Uns fehlt gar nicht mehr so viel.
    Die Freunde, Familie etc. wohnen nicht alle direkt ums Eck, ca. 10km, aber wir wollen sie auch nicht unbedingt jeden Tag besuchen, das is ja klar....

    zu Schneggchen:
    Natürlich haben wir durchgerechnet, ob es finanziell geht!
    Danke wir ham den Link gelesen, sind aber zu unserem Problem nicht viel weiter!
    Wir haben mehr Geld zur Verfügung, kein Auto abzubezahlen ("nur" Steuern) und wollen auch noch kein Haus bauen....
    Das mit den 750€ hast du falsch verstanden oder nicht richtig gelesen, da waren Nebenjobs bzw. Kindergeld mit einkalkuliert (auch während der Ausbildung), nicht bloß Ausbildungsgehalt!
     
    #17
    Da Maik, 22 Oktober 2007
  18. sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja es reicht wenn ein Eltern Teil bürgt,
    wenn er dich für das Zeitungsaustragen immer hinfahren muß dann verfahrt ihr wieder ne Menge Geld, ausserdem ist zusätzlich arbeiten neben der Ausbildung ziehmlich anstrengend, vhast du mal über ein Moped nachgedacht? kostet 50e Steuern im Jahr und verbaucht wenig Benzin - irgend ein Verwandter hat vielleicht ein altes in der Garage stehen...
    mein Freund und ich sind mit ca 1000e im Monat während des Studiums gut um die Runden gekommen. wir hatten aber auch kein Auto

    gruß silence
     
    #18
    sad silence, 22 Oktober 2007
  19. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Es reicht im Allgemeinen aus, wenn nur ein Teil der Eltern bürgt.
    Aber dann sollten die Eltern vorsichtig sein.

    Bei mir und meinem Freund ist es ähnlich. Die Wohnungsvermietungsgesellschaft verlangt eine Elternbürgschaft. Seine Eltern bürgen nicht. Meine schon.
    Ergo bin dann aber wohl nur ich Mieterin, er nicht, weil meine Eltern in dem Falle auch für ihn bürgen würden, und da er unterhaltsabhängig ist, letztlich für seine Eltern, die laut eigener Aussage mit mir und meiner Familie nichts zu tun haben wollen.

    Es gibt halt ein paar rechtlich-finanzielle Aspekte, die ihr bedenken müsst. Wer mietet, gibt es einen Untermietervertrag, was passiert im Trennungsfall etc...
     
    #19
    drusilla, 22 Oktober 2007
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Was bringt das Spekulieren? Frag den Wunsch-Vermieter direkt. Da-Maik-Freundin hat einen Ausbildungsplatz ab nächstem Jahr, Da Maik hat jetzt eine Lehrstelle - das dem Vermieter mitteilen und schauen, wie er reagiert. Je nachdem, wie misstrauisch und junge-leute-freundlich er ist, bekommt ihr die Wohnung - oder eben nicht.

    "Können wir zusammen eine Wohnung offiziell mieten?" ist eine seltsame Frage - der Vermieter entscheidet, mit wem er einen Vertrag schließen will, ihr seid volljährig - warum sollte er nicht die Wohnung an Euch vermieten, wenn ihr ihm solvent genug erscheint? Das ist halt seine Entscheidung :zwinker:. Was meinste mit "offiziell"?

    Bürgschaft der Eltern kann bei der Entscheidugnsfindung helfen, aber nicht alle Eltern sind dazu bereit - und auch nicht alle Vermieter. Verpflichtet ist keiner, an Euch zu vermieten :zwinker:.

    Möglich ist auch der Beitritt zu einer WG, je nach Vermieter ist das dann einfacher.

    Kindergeld: Dass mit dem Ummelden ist mir neu. Ich kenne es so, dass die Eltern das eben erhalten und ggf. weiterüberweisen - unabhängig vom Wohnort der Kinder, abhängig vom Ausbildungsstatus.

    Wikipedia sagt:
    Ggf. also mal per Suchmaschine recherchieren, wie das mit dem Kindergeld ist.

    Ich habe mit meinem früheren Freund zusammengewohnt, wir hatten beide nicht viel Geld - hat finanziell gesehen geklappt. Aber wir hatten auch eher bescheidene Ansprüche, was die Lebensführung angeht.

    Thema Bürgschaft: Ggf. bürgt ein Elternteil eines der Kinder für die gesamte Miete - wenn das Elternteil dazu bereit ist.
    In der Tat sollte man sich überlegen, ob man einen Haupt- und einen Untermieter einträgt oder ob beide Hauptmieter sind. Falls m Trennungsfalle dann der Hauptmieter ausziehen will, dessen Eltern gebürgt haben, und der andere die Wohnung nicht kündigen, sondern dort bleiben will, kanns kompliziert werden... Schon weil der Vermieter nicht zustimmen muss, dass einer der Hauptmieter aus dem Vertrag entlassen wird, und weil beide Hauptmieter je für den Gesamtmietbetrag haften. Wenn also einer ausfällt, holt sich der Vermieter beim anderen die Gesamtmiete.

    Also genau überlegen, wie der Mietvertrag aussehen soll!
     
    #20
    User 20976, 22 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wohnung Need Help
Effilinchen
Off-Topic-Location Forum
17 März 2016
70 Antworten
LikeStars
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2015
69 Antworten
blondi445
Off-Topic-Location Forum
14 Dezember 2010
12 Antworten