Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #1

    Woran erkenne ich einen Nord- Ost- Süddeutschen?

    So 'was. Da sagt mir ein Bekannter: " Du mit Deinem - umzu - da merkt man sofort woher Du kommst."

    Also, sag's mir. Woran erkenne ich eindeutig, dass ...

    • ... ich es mit einem Norddeutschen
    • ... ich es mit einem Ostdeutschen
    • ... ich es mit einem Süddeutschen

    zu tun habe?
     
  • Masso
    Masso (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Es ist kompliziert
    22 Januar 2008
    #2
    eigentlich alle am Dialekt würde ich jetz behaupten...
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #3
    Oh 'tschuldigung. Ich meinte: Bitte mit Beispiele :zwinker:
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #4
    Mein Partner kommt aus Norddeutschland, ich aus Süddeutschland. Am meisten aufgefallen ist ihm an den Süddeutschen, dass sie viel mehr nähe zulassen. Bei einem Gespräch ist der Abstand zwischen den Gesprächspartnern viel kleiner.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    22 Januar 2008
    #5
    ist bei uns genauso. ich merks an der ausdrucksweise, am dialekt und wie er sachen weiß, die mit dem norden zu tun haben! :jaa_alt:
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #6
    *gg* naja eher an der sprachlichen verständlichkeit überhaupt :zwinker: die ist bei den nordis nämlich am ausgeprägtesten... *gg*:zwinker:
     
  • Masso
    Masso (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Es ist kompliziert
    22 Januar 2008
    #7
    richtich is sag nur moin *ggg*
     
  • Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    22 Januar 2008
    #8
    an der sparche, am gehabe, teilweise am benehmen
     
  • Antonella
    Antonella (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    22 Januar 2008
    #9
    Hm, von den Schwaben heisst es aber immer sie seien Einzelgänger und kaum kontaktfreudig, ich hab das eher erlebt dass Norddeutsche kontaktfreudiger, offener, etc sind.


    Zum Unterscheiden können fällt mir jetzt noch die Ausdrucksweise ein, Süddeutsche sind eher etwas "vulgärer", aber nicht bewusst vulgär..Also so manch ein Norddeutscher hat schon solche Augen>>:eek: bekommen, wenn er mit einem Süddeutschen gesprochen hat, dabei ist es für den Süddeutschen normal (besonders die Bayern haben Begriffe für ganz gewöhnliche Dinge, da schnackelst mit den Ohren, selbst als Schwabe :grin: )
     
  • tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt
    334
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #10
    Am leichtesten wohl am Dialekt. Bei langgezogenener und etwas quakender Sprechweise hat man es ganz sicher mit einem Norddeutschen zu tun. Norddeutsche sind auch wesentlich lässiger und nach außen hin kühler als die Süddeutschen. Die sprechen meiner Erfahrung wesentlich schneller und hektischer, sind auch insgesamt deutlich aufgekratzter. Zumindest die Süddeutschen, die ich kenne, kommen mir immer vor wie aufgescheuchte Hühner.
    Und bei den Ostdeutschen hört man bekanntermaßen sehr schnell an der Aussprache, dass sie entweder aus dem Brandenburgischen oder aus dem Mitteldeutschen kommen. Wobei die Brandenburger und die Sachsen mindestens genauso unterschiedlich sind wie die Norddeutschen und die Süddeutschen.
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #11
    Stimmt!
    Das kann ich auch nur bestätigen *ggg*
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    22 Januar 2008
    #12
    Kann ich nur bestätigen. Das merke ich immer wieder wenn ich bei meinen Großelten in Brandenburg zu besuch bin. Ich komme aus dresden und mir wurde schon sehr oft gesagt das man genau weiß wo ich herkomme wenn ich anfange zu sprechen :ratlos:Aber Nicht so extrem wie es manchmal dargestellt wird.Da ist der dialekt in der Stadt Wurzen wesendlich schlimm. Ganz typisch ist zum Beispiel der Ausdruck "nu" der so viel wie ja bedeutet. Das habe ich bis jetzt nur in Dresden gehört und werde immer dumm angesehn wenn ich es mal woanders verwende ^^.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Januar 2008
    #13
    Warte bis es X:45 Uhr ist und frage jemanden nach der Uhrzeit.
     
  • Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2008
    #14
    Wobei dreiviertel glaub sogar noch mehr verbreitet ist. Ich denke bei X:15 Uhr ist es noch eindeutiger :zwinker:

    Wobei mein Freund aus Thüringen kommt und das auch so kennt...
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    23 Januar 2008
    #15
    Moin.

    Und, sofern nicht plattdeutsch oder ostfriesisch etc. geredet wird am gute Hochdeutsch :grin:
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    23 Januar 2008
    #16
    Moin Moin,

    Hannover erkenne ich immer wenn ich mit dem Zug durch fahre an der Ansage am Bahnsteig:
    Bitte Vorsicht an DIE Türen!

    Das Wort "doll" scheint typisch für Norddeutschland zu sein.
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    23 Januar 2008
    #17
    Also wenn es darum geht, einen Dresdner am Dialekt auszumachen, lieg ich auch meist richtig. Das ist innerhalb des Sächsischen irgendwie markant, nicht im negativen Sinne!

    Ohja, was ich hier in Nürnberg schon schief angeschaut wurde, wenn ich mit "Dreiviertel ...." kam. Hier weiß man einfach zum Großteil nicht, was gemeint ist. "Viertel ..." geht, das ist hier noch geläufiger, aber Dreiviertel muss man des Öfteren erklären.

    Mein Partner ist Einheimischer, ein echter Franke, ich komme aus Sachsen, lebe aber seit vielen Jahren in Nürnberg. Wir amüsieren uns mitunter heftig über die kleinen Unterschiede im Sprachgebrauch oder im Temperament.
    Dass ich nicht von hier komme, nimmt man eher im Umland von Nürnberg wahr, die Nürnberger Ohren sind schon vertrauter mit "Auswärtigen". Dass ich aus Sachsen bin, merken aber, wenn überhaupt, dann andere Sachsen an feinen Sprachnuancen.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.320
    298
    1.003
    Verheiratet
    23 Januar 2008
    #18
    Du hast die Wessis vergessen :mad: :flennen:

    Die erkennt man zur Zeit an der roten Pappnas :-D :engel:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    23 Januar 2008
    #19
    ... und was ist mit uns, den Menschen aus der Mitte unseres Landes ? :cry:
     
  • Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    817
    103
    9
    nicht angegeben
    23 Januar 2008
    #20
    Off-Topic:
    Die "goldene" Mitte ist doch ein Mix aus Nord, Süd Ost und West :grin: . Die merken doch nicht wirklich etwas, oder irre ich mich da :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste