Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #1

    woran merkt man dass es nicht klappen wird?

    was sind für euch eindeutige anzeichen , dafür dass eine beziehung zum scheitern verurteilt ist?
    wann ist für euch der punkt erreicht wo ihr euch klar seit "das kann nichts werden"
    man sollte nicht immer darauf warten bis irgendein großes ereignis ( z.B seitensprung) einen auseinander führt.
    aber was sind die anzeichen für sowas?
    oder woran habt ihr gemerkt , nein das wird nichts mit uns??
    gibt es soetwas überhaupt?
    woran merkt man bei sich selber/ oder beim anderen , dass keine gefühle da sind?
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    720
    vergeben und glücklich
    11 September 2006
    #2
    also die anzeichen gibt es sicher.aber wie die auch immer aussehen,man kann sich ja doch irgendwie nciht an die vernunft halten udn es beenden,man versucht es immer weiter.

    mein freund will keine kinder ,mag keine tiere und ist ein stubenhocker.ich will kinder,geh gern raus und liebe tiere über alles.

    klingt nicht wirklich nach großer zukunft, sieht aus als müsste man sich früher oder später trennen,aber tun wirs dehsalb? irgendiwe nich,...
     
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #3
    ich will einfach nicht, dass das ganze nur eine frage der zeit ist. es wird doch nur immer schmerzvoller. mir ist das jetzt schon einigemale passiert dass ich die anzeichen nicht (oder erst im nachhinein) gesehen hab. ich will mich einfach selber dafür schützen , nach dem motto "lieber ein ende mit schrecken , als ein schrecken ohne ende"
    ich weiß nämlich nicht ob ich eine schmerzvolle trennung nochmal ertragen kann. ich hab das gefühl ich bin kein deut schlauer geworden , erfahrungen hin oder her.
     
  • Jinx (18)
    Jinx (18) (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 September 2006
    #4
    Ein guter Spruch, der diese Situation löst: Wo Zweifel sind, sind keine Zweifel.
    Hast du Zweifel an der Beziehung, ist das schon oft ein erster Riss in der Fassade..
     
  • Mirija
    Mirija (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    Verlobt
    11 September 2006
    #5
    Weiß nicht, ob man das pauschal sagen kann...
    Bei meiner letzten Beziehung habe ich das halt dann gewusst, wie die Liebe und Zuneigung für den anderen langsam gewichen ist und die Momente, wo man sich über den anderen geärgert hat oder sich nicht so gut verstanden hat, Überhand genommen haben...

    Ich kam dann irgendwann an einem Punkt an, wo ich mir Gedanken über das gemacht habe und zu dem Schluss gekommen bin, dass wir wohl doch nicht so gut zusammenpassen, wie wir mal geglaubt hatten. Wenn die Differenzen die man hat, einfach so gravierend werden, dass man sich deshalb nicht mehr verstehen kann...

    Also bei meinem jetzigen Freund ist es z.B. auch noch schwierig, weil wir grundverschiedene Persönlichkeiten haben (ich bin eher ruhig und introvertiert, er ist total extrovertiert), aber es klappt halt trotzdem.
     
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #6
    aber zweifel hat man doch immer. finde nicht dass DAS bereits ein trennungsgrund ist.
     
  • chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #7
    ....
     
  • Mirija
    Mirija (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    Verlobt
    11 September 2006
    #8
    Ich glaube, du kannst dich nur bedingt vor so einer schmerzhaften Erkenntnis schützen. Weil wenn du verliebt bist oder jemanden kennenlernst dann kannst du dich ja gar nicht dagegen wehren dass du dich zu ihm hingezogen fühlst, oder was sagst du? Da sind dir dann "störende" Eigenschaften erst mal egal.

    Blockst du überstürzt ab, weil du nicht verletzt werden willst, plagst du dich vielleicht ewig mit dem Gedanken, dass dir etwas - oder besser gesagt jemand - entgangen ist.
     
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #9
    nein ich mein jetzt nicht beziehungen sondern allgemein. man geht ja nciht in jede sache und denkt sich " das wird 100 pro klappen"
    also so ist es bei mir zumindest , dass ich häufig unsicher bin. wenn ich dann alles gleich liegen und stehen lassen würde , mit dem gedanken "wo zweifel sind ist es ja eh nicht in ordnung" , hätt ich jetzt weder ne beziehung , noch eine arbeit , noch dies und das....
     
  • Britt
    Britt (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.666
    123
    2
    nicht angegeben
    11 September 2006
    #10
    Ich würde sagen, wenn die Beziehung einen auf Dauer nur noch unglücklich macht und alles Reden und Tun nichts daran ändert. Dann ist es Zeit, den Schlussstrich zu ziehen.

    Die Gründe dafür, warum es nicht mehr funktioniert, können natürlich vielfältig sein..
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    12 September 2006
    #11
    wenn man am anfang zur verliebtsein empfindet, aber dennoch ein komisches nebengefuehl bleibt, ob man das richtige macht. wenn man am anfang schon ueber zuviele kleinigkeiten streitet.
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    12 September 2006
    #12
    Nein, schützen kannst du dich davor nicht, weil jeder anders tickt. Das Problem ist, Menschen verändern sich nunmal, meist in verschiedene Richtungen, nicht gleich, aber irgendwann mal. Das ist unsere Natur. Wenn dann der eine andere Vorstellungen hat, als der andere, dann wird es kompliziert.

    Dein Partner wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind, du aber nicht. Dann muss man irgendwann die Konsequenzen ziehen. Man kann doch nicht glücklich sein, wenn beide vollkommen diverse Zukunftswünsche haben. :eek:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    12 September 2006
    #13
    ich habs daran femerkt, dass er gesagt hat, dass er mich nicht liebt.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    12 September 2006
    #14
    Ich merke es daran, dass ich schon von Kleinigkeiten total genervt bin und relativ leicht in die Luft gehe. Außerdem daran, dass ich meine Zeit lieber mit anderen Dingen verbringen möchte als mit ihm.
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    12 September 2006
    #15
    Genau.
     
  • hottie
    hottie (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 September 2006
    #16
    wenn du dich woanders wohler fühlst als bei ihm, wenn du nicht mehr mit ihm lachen kannst, wenn du anfägst dich für andere zu interessieren, wenn ihr nur noch krach habt und es kein ende gibt...

    Off-Topic:
    ich hatte mit meinem freund in den letzten wochen/monaten auch viel stress, aber ich hab immer noch hoffnung und im moment geht es ein klein wenig bergauf... außerdem liebe ich ihn über alles, deshalb gibt es für mich im mom. keinen grund der groß genug sein kann mich von ihm zu trennen (auch wenn ich schon oft davor war)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste