Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Woran scheitern Beziehungen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Analytiker, 15 Januar 2009.

  1. Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    Sorry, ich habe keine Ahnung von dem Zeugs, weil ich eben noch keine Beziehung hatte. Aber wenn ich höre, dass viele Leute 4 oder 5 Beziehungen hatten, dann würde ich gerne nachvollziehen können, warum diese gescheitert sind? Hat einer der Partner jemand anderen kennen gelernt? Hat man sich auseinandergelebt? Sind die Gefühle verschwunden?
     
    #1
    Analytiker, 15 Januar 2009
  2. muu
    muu (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    ähm ja zu allen dreien
    das kommt wirklich ganz auf die beziehungen an aber ich denke du hast dir die frage schon fast selbst beantwortet.
    zumindestens schon mal die wichtigsten punkte
     
    #2
    muu, 15 Januar 2009
  3. Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    Mich würde halt auch interessieren, was am häufigsten vorkommt. Das man sich auseinanderliebt, oder dass Konkurrenz auftaucht.
     
    #3
    Analytiker, 15 Januar 2009
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    #4
    Fuchs, 15 Januar 2009
  5. muu
    muu (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    ich kann jetzt nur von mir ausgehen und da ist es dann defenetiv auseinander leben bzw die gefühle verändern sich.
     
    #5
    muu, 15 Januar 2009
  6. 0rN4n4
    Gast
    0
    ehrlich gesagt.. manchmal kann man gar nicht genau sagen an was es jetzt GENAU lag... man merkt einfach, dass es nicht mehr geht... z.bsp. wenn man nicht das kriegt, was man braucht/sich wünscht... das hat aber nix mit entlieben etc. zu tun
     
    #6
    0rN4n4, 15 Januar 2009
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Also ich bin der Meinung dass jemand nur dann zur Konkurrenz wird, wenn man für den Partner schon weniger fühlt und sich seiner Gefühle nicht mehr sicher ist.

    Andere Gründe für´s scheitern einer Beziehung könnten sein:

    • - mangelndes Vertrauen
    • - Keine Treue
    • - Extreme Eifersucht
    Das denk ich sind die Hauptpunkte.
     
    #7
    capricorn84, 15 Januar 2009
  8. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    ich glaubem, dass weder "konkurenz" noch "auseinanderlieben" am häufigsten gründe sind.

    das wäre ja auch zu einfach. denke eher, dass es an streitereien wegen gegensätzlichen ansichten kommt. wenn man sich in jemanden verliebt, lernt man diesen menschen meistens noch nicht gut... oder eben noch nicht aus "dieser" sicht. und beim näheren kennenlernen bzw. zusammen sein, fallen einem dann die ganzen gegensätze auf.

    am ende kann es alles oder nichts sein.
     
    #8
    Xorah, 15 Januar 2009
  9. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich würde sagen wegen mangelnder Fähigkeiten und zu wenig Einsatzbereitschaft.

    Zu viele glauben das die Liebe von selbst funktioniert. :zwinker:
     
    #9
    metamorphosen, 15 Januar 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meine letzte Beziehung ist daran zerbrochen, dass wir in einem für uns beide wichtigen Punkt zu unterschiedliche Meinungen hatten und auch nicht anzunehmen war, dass sich irgendeiner von der Meinung des anderen überzeugen lassen würde und sich ändert. Ein Streitthema auf Dauer wäre uns viel zu mühsam gewesen, da es häufig aufkommt. Komisch, dass wir 7 Monate lang der Ansicht waren, dass die jeweils eigene Meinung geteilt wird.
     
    #10
    xoxo, 15 Januar 2009
  11. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Meine Beziehungen gingen immer auseinander weil der eine jemand anderes kennengelernt hat. Nur einmal ist irgendwie die Liebe verflogen.
    für die meisten ist schon, die Treue der Schlussstricht. Einer geht fremd und dann ist schluss
     
    #11
    User 49007, 15 Januar 2009
  12. *PennyLane*
    0
    Manchmal kommt es vor, dass die Liebe einfach verschwindet. Dann liegt es an einem selbst zu kämpfen und sich weiter zu bemühen - oder aber der Meinung zu sein dass es auf Dauer beiden nur schaden würde, die Beziehung weiter laufen zu lassen.

    Wie es dazu kommt, das kann verschiedene Ursachen haben. Man entwickelt sich gefühlsmäßig auseinander, man wird sich gleichgültig, man lernt jemand anderen kennen, der einem "mehr" geben kann. Man hat das Gefühl, nicht mehr mit seinem Partner reden zu können.

    Traurig in nostalgischer Hinsicht ist das alles schon, aber wenn es eben so ist sollte man auch die fairen Konsequenzen ziehen und sich trennen.
     
    #12
    *PennyLane*, 15 Januar 2009
  13. Lily87
    Gast
    0
    :jaa:

    ergänzend möchte ich hinzufügen:

    • - Mangel an Liebe
    • - Tod vom Partner :frown:

    bei mir war es keine Treue und keine Liebe mehr; von seiner Seite aus.
     
    #13
    Lily87, 16 Januar 2009
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    -Fremdgehen
    -viel Streit (man hatte unterschiedliche Ansichten, es passte einfach nicht)
    -Gefühle waren weg (durch den Streit)
    -zu wenig Aufmerksamkeit/Liebe


    das waren meine wichtigsten Gründe für Trennungen
     
    #14
    User 75021, 16 Januar 2009
  15. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    kurz und knapp: ich schreibe in meiner diplomarbeit darüber, dass konflikte dadurch entstehen, dass die beiden partner unbewusst beim gegenüber die heilung der eigenen alten wunden suchen. die these lautet, dass die anziehung am anfang aus der gleichen seelischen bedürftigkeit resultiert. der knack punkt: durch die eigene seelische spaltung verlagern beide die unerwünschten anteile ihrer persönlichkeit polarisierend auf den anderen, und bekämpfen sie dort stellvertretend.

    das fachgesimpel hat jetzt jeder verstanden, oder? :engel:



    dass man sich einen partner sucht, der eigentlich gar nicht zu einem passt, halte ich für eine folge, nicht für eine ursache.
     
    #15
    SandraChristina, 16 Januar 2009
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Hört sich total interessant an, davon hab ich auch schon gehört.
    Kurzum man sucht sich den Partner, der alte Wunden aufreißt und erlebt dann immer wieder das gleiche Dilemma...solange, bis man es richtig verarbeitet hat und man sich darauf befreien kann, oder?
    Bei mir war das so mit meinem Ex Mann.
     
    #16
    User 75021, 16 Januar 2009
  17. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Finde ich sehr interessant. Vor allen Dingen den letzten Satz.

    Nicht unerwähnt lassen möchte ich mangelhafte Kommunikation.
    Sei es, dass man zu wenig miteinander redet oder noch beliebter aneinander vorbei redet...tja und irgendwann platzt die Bombe dann...
     
    #17
    LiebesLieber, 16 Januar 2009
  18. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.240
    Verliebt
    persönliche Weiterentwicklung/Veränderung (Vorallem im Alter zwischen 16-26, da ist selbst ein Jahr eine Ewigkeit)

    aneinander vorbeileben und -reden

    Missachtung des Partners und seiner Wünsche

    Eifersucht, vorallem unbegründete

    krasse Bildungsunterschiede und verschiedener sozialer Hintergrund

    mangelnde Akzeptanz des Partners in der Familie und bei Freunden

    Drogenmissbrauch, kriminelle Handlungen

    Selbstaufgabe

    klammern

    unterschiedliche Lebensplanung (z.B. Beruf, Familienplanung)

    unerfüllte Sexualität

    Ungeduld, mangelnde Komprosmissbereitschaft oder zuviel Kompromissbereitschaft.

    zu hohe Erwartungen an sich und den Partner und die Beziehung.


    Meist ist es aber nie ein Punkt allein, sondern alle oder mehrere zusammen, einzelne Faktoren kann man immer ausgleichen.:zwinker:
     
    #18
    User 71335, 16 Januar 2009
  19. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    genau :grin:

    richtig verarbeitet heißt in meinem verständnis, dass man sich dessen bewusst wird, dass der partner einem nur spiegelt. dadurch gelingt es, sich von der außenorientierung ("der andere ist so böse zu mir, wenn er mich doch nur lieben würde") zur innen orientierung zu bewegen. denn die eigenen wunden kann man nur selbst heilen.

    man sucht sich dann automatisch partner, die nicht mehr in dieses schema passen.
    bzw. schafft es endlich sich von partner zu trennen, die einem nicht gut tun.
    oder man durchbricht alt eingefahrene beziehungsmuster, in dem man aus dem spiel aussteigt. da partner seelisch gesehen, wie zahräder ineinander passen, findet der andere partner dann im gegenüber keinen "haken" mehr, die themen prallen ab. und er muss sich ebenfalls mit sich selbst auseinander setzen.
    tun das beide partner, halte ich das für außerordentlich gesund.

    leider ist es aber oft so: sobald der eine sich verändert, will ihn der andere ihn ins alte muster zurück zwingen. sonst müsste er sich ja, wie beschrieben mit sich selbst auseinander setzen. hält der partner, der sich verändert hat, die veränderung aufrecht, kommt es zur trennung.

    ansonsten können permanente trennungen und zurückweisungen auch ein ausagieren einstiger verlusterfahrungen sein.
     
    #19
    SandraChristina, 16 Januar 2009
  20. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Was studierst Du?
     
    #20
    LiebesLieber, 16 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Woran scheitern Beziehungen
Fedora
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 Mai 2016
30 Antworten
loverboy099
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 Juni 2015
3 Antworten
Subway
Liebe & Sex Umfragen Forum
19 Februar 2015
33 Antworten
Test