Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zärtlichkeiten lassen nach

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von KesseBiene, 4 August 2004.

  1. KesseBiene
    Gast
    0
    Hi!
    Ich hätte mal ne Frage an euch!Ich bin jetzt bald 7 Monate mit meinem Freund zusammen und mit der zeit lässt alles irgendwie total nach.Er will nicht mehr so oft kuscheln,nicht mehr so oft küssen,...
    Am Anfang war alles noch total anderst und man konnte nicht genug voneinander bekommen und jetzt is alles anderst!
    Wie ist das in euren Beziehungen?
    Habt ihr ähnliches erlebt?

    Sagt mir eure meinung dazu und eure Erlebnisse!

    Danke schon im voraus
     
    #1
    KesseBiene, 4 August 2004
  2. User 19209
    User 19209 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    239
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist das dein erter Freund?
    Eigentlich ist das relativ normal! Nach einem halben Jahr hört die große Verliebtheit auf und der Alltag stellt sich ein! Also mach dir keinen zu großen Kopf deswegen!
     
    #2
    User 19209, 4 August 2004
  3. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Ich glaub auch das das ganz normal ist. Dafür habt ihr jetzt etwas, das ihr am anfang nicht hattet - eine gewisse vertrautheit. Es gibt vielleicht Momente in denen möchte man wieder frisch verliebt sein und glaubt das kommt nicht wieder... aber glaub mir, der schwung kommt nochmal wieder!
     
    #3
    Marla, 4 August 2004
  4. Satinchen
    Gast
    0
    Hm ich merk da bis jetzt noch nichts von...nach 6 Monaten... ist in letzter Zeit eher mehr geworden...
     
    #4
    Satinchen, 4 August 2004
  5. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Also, ich bin der Meinung, dass es normal ist. Am Anfang ist alles neu und man möchte alles gemeinsam erleben. Das war bei mir genauso. Ich lebe seit 4 Jahren in einer festen Beziehung, und es ist vieles anders als es noch am Anfang war. Früher waren wir nicht zu trennen. Alles wurde gemeinsam gemacht und wir hatten wirklich verrückte Ding gemacht, man war hat so richtig frisch verliebt. Als meine Freundin bei mir ins Haus einzog, war noch alles beim alten, sprich das frisch verliebt sein war noch da bzw. wieder besonders stark da. Wir hatten über 1 ½ Jahre eine Wochenendbeziehung geführt, da jedes Mal gut 150 Km zwischen uns lagen. Als sie sich eingelebt hatte, begann es so langsam mit dem „weniger werden von Zärtlichkeiten“. Ich denke das ist normal, dass man sich langsam etwas! Voneinander entfernt. Die Schmetterlinge im Bauch sind weniger geworden, das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Liebe zueinander weniger geworden ist. Ich denke viel mehr, dass man sich langsam aber sicher auf den Partner einstellt. Sprich, Du wirst sicherlich schon an der Mimik deines Freundes erkennen, wie er sich gerade fühlt. Du kennst ihn und er kennt Dich. Du brauchst ihn auch nicht mehr so viel Aufmerksamkeit zu schenken um zu wissen was los ist. Es wird halt alles schnelllebiger, zumindest erscheint es uns so. Ich würde das als „Alltag der Beziehung“ bezeichnen, worüber man sich eigentlich keine Sorgen machen muss. Gut, ausnahmen bestätigen die Regel, und auch mich plagt dieser Kummer, da meine Freundin sich momentan ziemlich rar macht, wenig kuscheln kaum Streicheleinheiten usw.....
    Aber, eine Beziehung erlaubt auch Kritik und ermöglicht sachliche Gespräche, ohne das der eine oder andere sofort das Handtuch wirft. Ich für mein Teil habe das Problem mit meiner Freundin diskutiert, dass ich gerne mehr „Streichel- und Kuscheleinheiten“ für meinen Seelenfrieden benötige. Durch das Gespräch kam dann auch der Grund für Ihr Verhalten.....

    Lange Rede kurzer Sinn: Stell Dir mal vor, die Gefühle zu deinem Freund würden sich nie ändern. Dann wäre es sehr schnell sehr öde. Die Distanz die sich momentan zwischen Euch aufbaut ist m.E. notwendig. Ich glaube Du kannst nach 7 Monaten sicherlich anders mit deinem Freund reden als die Beziehung noch „frisch“ war. Du weist wie Du etwas zu werten hast, wenn er Dir was sagt und umgekehrt verhält es sich genauso. Dieses „Erkennen“ ist m.E. nur möglich, wenn eine gewisse Distanz zwischen den Partner herrscht. Und Distanz hat in meinen Augen auch nichts mit „weniger Lieben“ zu tun. Als, Kopf hoch und nicht alles gleich zu weit deuten. Zu viele Gedanken sollte man sich nicht darüber machen. Das gibt nämlich Magengeschwüre, und das meistens ohne Grund.
    :zwinker:
     
    #5
    smithers, 4 August 2004
  6. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Womit wir wieder bei meinem Lieblingsthema wären.
    Ich hab auch schon einige lange Beziehungen hinter mir und die stürmische Zeit ist halt einfach irgendwann vorbei und es beginnt gefährlich zu werden, dass der Alltag die Beziehung frißt.
    Also kann ich nur den Rat geben sich immer mal wieder was überlegen so am besten mind. einmal die Woche was den Alltag durchbricht oder du machst mal wieder alleine was mit deinen Freundinnen damit er merkt wie sehr du ihm fehlst.
    Ich kann sonst keinen Tipp abgeben, weil ich eure sonstige Beziehung nicht kenne.
    Ein weiterer Grund für einen gesunkenen Bedarf an Schmusereien könnte natürlich auch stress in irgendeiner Form sein.
    Also mein Rat überrasch ihn mit irgendwas oder du mußt halt reden wenn es dir lieber ist und zwar mit ihm.

    Stonic
     
    #6
    Stonic, 4 August 2004
  7. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    das die verliebtheit irgenwann weg geht nach einigen monaten ist ja normal.
    das kann ja eignetlich nicht ständig bleiben.
    was man damit macht ist dann allerdings jedem seine eigene sache.
    man muss es ja nicht alltäglich werden lassen.
    bei mienem ex und mir gab es immer so phasen wo auch alles weniger wurde...

    aber die phasen gehen auch wieder vorbei und es frischt wieder alles auf..
    ich denke, dass ist auch gut so, denn dann schätzt man die "verliebten" phasen viel mehr, als wenn sie dauerhaft wären.

    denke auch, dass wichtigste ist einfach, darüber zu reden,wenn es dich nicht stört, aber seine meinung dazu genauso azu akzeptieren, wie er deine akzeptieren muss
     
    #7
    Pfläumchen, 4 August 2004
  8. Dominosteinchen
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Kann dem nur zustimmern :zwinker:
     
    #8
    Dominosteinchen, 28 Januar 2005
  9. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich ich bin immer noch so glücklich wie am Anfang. Und wir küssen uns immer noch gleich viel und er leckt mir grade am Ohr rum..keine zeit mehr *hehe* :grin:
     
    #9
    ping_pong, 28 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zärtlichkeiten lassen
mimi1983
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Januar 2016
6 Antworten
sebi89
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Januar 2016
6 Antworten
mimi2506
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Oktober 2015
27 Antworten
Test