Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zahlungspflichtig für zahlungsunfähige Eltern?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Problemchen, 9 März 2008.

  1. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Hallo @ all :smile:,

    ich hab ein Problem, bei dem ich nicht weiter weiß. Es ist so, dass mein Vater vollkommen über seine Verhältnisse lebt. Er gibt Geld aus, was er nicht besitzt, hat dazu keine Lust mehr zu arbeiten (ist selbstständig, arbeitet aber nur noch so 3-4 Stunden pro Tag). Das heißt, er hat ein geringes Einkommen und viele Schulden. Letztens habe ich über ein Gespräch mit meiner Mutter erfahren, dass er es wohl grade so geschafft hat, dass die Bank (noch) nicht bei mir anfragt seine Rechnungen zu zahlen.

    Wißt ihr vielleicht, wo ich mich da beraten lassen kann? Über einen befreundeten Rechtsanwalt weiß ich, dass ich wohl verpflichtet bin für ihn zu sorgen, sobald er Sozialhilfe beantragt, aber es könnte durchaus sein, dass das nicht mehr so lange dauert wie es im Moment aussieht. Und wie ist es vorher? Ich würde da gerne nochmal eine Beratung machen, aber immer wenn ich Schlagwörter bei Google eingeben wie "Beratung Probleme Eltern Geld Unterhalt" komme ich Ergebnisse zu den Problemen von Kindern, die Unterhalt von ihren Eltern wollen :-D.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank

    lg
     
    #1
    Problemchen, 9 März 2008
  2. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    wenn dein vater auf seinen namen entweder einen kredit auf nimmt oder dinge bestellt (versandhäuser und so) dann haftet auch nur er. je nach ehestand der eltern evtl. noch deine mutter.
    aber du hast mit diesen dingen erstmal nichts zu tun.

    außer und da ist der haken.
    du hast eine bürgschaft abgelegt, bzw. bist gemeinsamer kreditnehmer mit deinem vater.
    eine bürgschaft sagt aus, das du im falle der zahlungsunfähigkeit deines vaters die haftung antrittst und damit bist du dann zahlungspflichtig.
    gemeinsamer kredit denke ich ist klar.
    oder eben der andere weg, wenn dein vater auf deinen namen bestellt, die dinge mußt du auch bezahlen.

    was mich jetzt wundert, das die bank an dich herantreten will, so ohne weiteres geht das nicht. außer eben bei einer bürgschaft.

    du sagtest dein vater ist selbstständig, hängst du irgendwie mit irgendetwas da mit drin? also hast du irgendwas unterschrieben?
    das oder eben die bürgschaft, bzw. eine gemeinsame kreditaufnahme ist eigentlich der einzige hintergrund, der mir momentan einfällt, warum die bank sich an dich wenden sollte.

    ansonsten dürfen sie das nämlich gar nicht, außer du hast eine vollmacht.
    ihr seid zwar eine familie, aber die bank hat dennoch dir gegenüber das bankgeheimnis zu wahren. sprechen sie dich also an, legen sie die vermögensverhältnisse offen und du hast keine vollmacht über die konten, dann brechen sie das bankgeheimnis.
    aber auch wenn du eine vollmacht hast, dann heißt es nicht, das du für die schulden von deinem vater aufkommen mußt. außer s.o.
     
    #2
    twinkeling-star, 10 März 2008
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Es ist richtig das auch Kinder für ihre Eltern unterhaltspflichtig sind und ich nehme an das du das meinst aber da kommt es auch sehr stark auf die leistungsfähigkeit der Kinder an und wieso die eltern unterhaltsbedürftig sind.
    Hab mich mit diesem juristischen Themenkomplex aber noch nciht wirklich beschäftigt so daß ich dir hier leider keine Hilfe sein kann.
    Das beste wird sien das du in solch einem Fall mal in deiner Naehe einen Fachanwalt für Familienrecht suchst und dich dort beraten läßt
     
    #3
    Stonic, 10 März 2008
  4. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Man muss hier erstmal zwei Dinge unterscheiden,

    die eine Sache ist die Tatsache dass Banken sich sehr gerne einfach Geld nehmen wenn sie meinen dass es ihnen zusteht.
    Das geht über automatische Umbuchungen wenn der Schuldner zwei Konten bei der gleichen Bank besitzt, und auch davor Sozialleistungen erstmal zur Schuldentilgung zu verwenden, schrecken die meisten banken nicht zurück.
    Hintergrund ist der, das sich die meisten Schuldner nicht wehren können, denn für Rechtsbeistand fehtl ihnen dann das Geld.

    Hier kommt man leicht gegenan, es ist nicht so entscheidend ob du für die Konten deines Vaters eine vollmacht hast, wichtig ist, dass du nirgendwo Miteinhaber eines seiner Konten bist und vor allem er keine Vollmacht für deine Konten hat.
    Dann kann dir nichts passieren, dein Geld bleibt dann dein Geld.

    Die Zweite Sache dreht sich um Sozialleistungen,
    hier wird gerne versucht von den Argen das geltende Recht zu brechen, und zwar immer dann wenn Kinder zu Hause bei ihren Eltern wohnen und die Eltern auf ALG2 angewiesen sind.
    Hier wird gerne eine Bedarfsgemeinschaft unterstellt und das Einkommen des Kindes vollständig auf den Bedarf aller Familienmitglieder angerechnet.
    Dies ist aber vollkommen falsch, das einzige was du als Kind mit eigenem (ausreichenden) Einkommen für deine Eltern aufwenden musst, ist dein Anteil an den Kosten der Unterkunft (also bei einem 3 personen Haushalt 1/3 der Warmmiete).
    Alles andere geht die Arge nichts an, du bist weder auskunftspflichtig, noch unterliegts du den Bestimmungen der Arge (zB Aufenthaltspflicht) auch Termine dürfen sie dir nicht aufdrücken.
    Das alles gilt natürlich nur, wenn du nicht selber bedürftig bsit, du must also mindestens ein Einkommen (inkl. Kindergeld) haben das deinen eigenen Bedarf deckt, der setzt sich aus deinem Mietanteil zusammen + den normalen Regelsatz.
    Daher kannst du dieser Sache sehr gelassen entgegensehen.

    Eine völlig andere Sache ist die Tasache des Elternunterhaltes, dieser kommt aber nur in Betracht wenn die Eltern selber nicht mehr Erwerbsfähig sind und zum Beispiel Pflege bedürfen, dann ist man auch als Kind den Eltern unterhaltspflichtig.
    Allerdings gelten hier ganz andere Einkommensfreigrenzen, denn hier geht es zunächst erstmal um den eigenen Bedarf, dieser wird nicht mit den üblichen Sozialsätzen angerechnet, sondern mit deinen tatsächlichen Lebenshaltungskosten, der Durchschnittsverdiener kommt hier also nie in Betracht.

    Also lass dir von dem ganzen keine Angst machen, wenn du irgendwann mal was fürs Amt ausfüllen sollst dann wehre dich dagegen.
    Erkläre schriftlich dass du deine Eltern nicht finanziell unterstützen willst und gut ist.
    Oder du ziehst bei ihnen aus, auf solche Ideen kommen die Argen nämlich nur wenn du noch zu hause wohnst.

    Gruß Koyote
     
    #4
    Koyote, 10 März 2008
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    hm.
    also ich hab "kinder unterhaltspflichtig gegenüber den eltern" eingegeben und finde so einige seiten und ich denke in diesem forum:

    http://www.forum-elternunterhalt.de/

    kann man dir sicherlich besser weiterhelfen. :zwinker:

    ansonsten kann ich mich stonic nur anschließen und würde dir raten ein informationsgespräch mit einem fachanwalt zu führen um dich in deinem konkreten fall beraten zu lassen.
     
    #5
    User 38494, 10 März 2008
  6. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    wobei "unterhalt" nicht dasselbe ist wie "die bank klopft an, weil sie seine rechnungen bezahlt haben will". unterhalt bedeutet lebenserhaltung, gewandbedarf, .. nicht die zeche zahlen. sie ist ihrem vater unterhaltspflichtig, haftet aber nicht für seine eskapaden.

    wenn er sozialhilfe beantragt und du unterhaltspflichtig wirst, ist die nächste frage, wieviel du überhaupt berappen kannst. auch da wird die bank pech haben - mehr als dir zumutbar wirst du sicher nicht zahlen müssen.
     
    #6
    squarepusher, 10 März 2008
  7. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    vielen Dank @ all für die Antworten, ihr habt mir schon sehr weitergeholfen.
    Vielleicht noch zur Erklärung meiner Situation: Ich wohne alleine, verdiene schon relativ viel Geld und die Bank könnte durchaus bei mir einiges holen. Und da hab ich halt überhaupt keine Lust drauf :zwinker:.
     
    #7
    Problemchen, 11 März 2008
  8. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ok da kann ich dich wirklich beruhigen du haftest nicht aus Gesetz für die Schulden deiner Eltern ausser sie sterben und du trittst das Erbe an oder wenn du eine Bürgschaft für sie unterschreibst :smile:
     
    #8
    Stonic, 12 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zahlungspflichtig zahlungsunfähige Eltern
Paarthurnax
Off-Topic-Location Forum
20 Dezember 2014
5 Antworten
RiaSommer
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2015
62 Antworten