Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zahnarzt :-(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Björk, 22 Februar 2008.

  1. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Halli hallo ihr alle,
    ich hab ein dickes Problem - ein dickes Backenproblem .. Oh man ich hab Zahnschmerzen :cry: Ich war am Donnerstag beim Zahnarzt, der hat von außen nichts gesehen, aber eine Röntgenaufnahme hat ein großes Loch gezeigt.
    Nun ist es so, dass ich eine ganz ganz schreckliche Angst vor Zahnärzten habe. Mein Zahnarzt kennt mich, seit ich klein bin, er ist spezialisiert auf Angstpatienten. Aber ich hatte alle meine letzten Behandlungen mit einer Sedierung, das ist sowas wie eine Vollnarkose aber nicht ganz so schlimm, man bekommt noch alles mit. Ist wie in einer Phase kurz vorm Einschlafen, so fühlt sich das an. Naja egal. Das bezahlt jedenfalls die Krankenkasse nicht und bisher haben meine Eltern das bezahlt (um die 200 Euro), aber diesmal wollen sie es nicht bezahlen und ich will es diesmal auch ohne schaffen. Ich hab mich also mit meinem Zahnarzt zusammengesetzt und mit ihm geredet, und wir sind jetzt so verblieben, dass ich vor der Behandlung Tabletten bekomme,die mir die Angst etwas nehmen sollen.
    Ich hab solche Angst, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Man kann es ehrlich damit vergleichen, wenn ihr auf dem Geländer einer Brücke steht, und kurz vorm Runterfallen seid. Ich weiß wohl, dass mein Leben nicht in Gefahr ist, aber ich komme einfach nicht gegen diese Angst an :-( Hat irgendjemand Tipps für mich? Und hat auch solche Angst und hat sie irgendwie in den Griff bekommen...? :-:smile:weinen:
     
    #1
    Björk, 22 Februar 2008
  2. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Ich habe zwar nicht ganz sooo eine "Zahnarztphobie", aber ich denke, etwas mulmig ist sicher jedem von uns vor dem Zahnarztbesuch, gerade wenn es um ein Loch geht, bei dem gebohrt werden muss, und mit deiner Angst bist du mit Sicherheit nicht alleine. :smile:
    Das einzige, was ich dir dazu nur raten kann, ist: Ruhe bewahren! Mach dir doch nicht jetzt schon so einen Kopf, das stresst dich nur unnötig.
    Gemacht werden muss es ohnehin, sonst wird das Loch nur größer und schmerzt noch mehr. Ich an deiner Stelle würde, so schwer es auch sein mag, das 'einfach' durchziehen nach dem Motto Augen zu und durch! Und dein Zahnarzt weiß ja, dass du ein Angstpatient bist, und wird sicher dementsprechend sorgfältig mit dir umgehen.
    Davon abgesehen, bekommst du doch sicher eine Spritze, oder?
    Glaub mir, die wird mit Sicherheit wirken,und wenn nicht, meldest du dich einfach und dann wird eben nochmal nachgespritzt (hat man bei mir auch schon gemacht, und nach der 2.Spritze hab ich wirklich sogut wie nichts mehr gespürt).
    Wenn du die Behandlung dann hinter dir hast, bist du sicherlich umso glücklicher, es hinter dir zu haben. :smile:
     
    #2
    Piccolina91, 22 Februar 2008
  3. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hey. Ich kenn sone Angst auch, früher hatte ich sie allerdings um einiges stärker als heute. Konnte die Nächte vorm Termin immer schon schlecht schlafen und war davor immer dermaßen nervös, dass mir schon schummrig wurde :ratlos: Allein dann schon der Geruch in der Praxis oder das Geräusch des Bohrers waren so schlimm, dass ich am Liebsten immer wieder rausgerannt wäre. Ich war manchmal wie versteinert vor Angst.
    Bis ich irgendwann versucht habe, das Ganze einfach zu verdrängen, nicht darüber nachzudenken. Ich saß auf dem Stuhl, hatte natürlich trotzdem große Angst, aber meine Ärztin hat mich überredet, es sogar mal ohne Spritze zu versuchen, da es sich um ein Mini-Loch handelte, wobei ich gar keine Schmerzen hätte empfinden können...Dieses Überreden hat tatsächlich 30 Minuten gedauert und während des Bohrens musste sie dauernd Pausen machen, weil ich so eine Angst hatte...Aber danach war ich wirklich stolz auf mich und seitdem ist diese extreme Panik einer leichten gewichen...Immerhin.

    Vielleicht musst du auch so eine gute Erfahrung machen, um die Angst ein Bisschen zügeln zu können? Versuche, die Sache ganz rational zu betrachten und keine großen Emotionen zuzulassen. Am Besten, dein Arzt redet auch noch mal auf dich ein. Eine Spritze kannst du doch auf jedenfall haben...vielleicht kannst du auch Musik dabei hören? Da heißt es dann Augen zu und durch. Wie alle anderen Menschen es auch schaffen.
     
    #3
    LiLaLotta, 22 Februar 2008
  4. hiT mYselF!
    Verbringt hier viel Zeit
    1.389
    123
    1
    nicht angegeben
    ohja das kenn ich gut ... vorallem bei normalen Leuten alngt eien Spritze beim Bohren ich atte schon 5 hinter einander dann hat er es einfach so gemacht ... irgendwie wirken die bei mir nicht ^^

    Tipps kann man da eigentlich nicht geben, da gibts nur Augen zu und durch oder 200 € blechen :-( ... wobei die normalen Spritzen ja von der Kasse gezahlt werden. Er soll dir einfach so eine geben wo man bekommt wenn man ein Zahn gezogen bekommt.


    Einzigste Alternative es soll Zahnärzte geben die mit Hypnose arbeiten
     
    #4
    hiT mYselF!, 22 Februar 2008
  5. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Es ist doch toll, dass du einen Zahnarzt hast, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Von daher brauchst du da doch schon keine Sorgen haben, da der Zahnarzt ja sehr vorsichtig sein wird.

    Ich kann dir sonst zur Beruhigung Bachblütentropfen bzw. die Notfallbonbons von Dr. Bach empfehlen, die du in der Apotheke bekommst. Sie sind rein pflanzlich und wirken beruhigend.

    Ansonsten solltest du vllt. einmal überlegen eine Therapie zu machen. Zum Zahnarzt sollte man ja schon regelmäßig gehen. Und wenn du da so Angst vor hast, ist das ja nicht so gut.

    Ich wünsch dir alles Gute, du schaffst das.
     
    #5
    sternschnuppe83, 23 Februar 2008
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Du könntest es auch mal mit Melissengeist oder Johanniskraut versuchen (letzteres müsstest du allerdings schon etwas längerfristiger nehmen, erst am Tag der Behandlung nehmen hilft da nicht).

    Aber ich sehe das ähnlich wie sternschnuppe, längerfristig wäre es vielleicht doch ganz gut, mal über eine Therapie nachzudenken. Vielleicht kann dir dein Zahnarzt da auch einen Tipp geben?
     
    #6
    User 4590, 23 Februar 2008
  7. Björk
    Björk (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey, danke für die ganzen Antworten.
    Sowas wie Bachblüten habe ich auch schon überlegt, aber ich hab sogar schonmal Valium vor einer Behandlung bekommen, ich war richtig müde und ziemlich fertig, aber trotzdem konnte ich mich auf dem Zahnarztstuhl noch wehren :-( Ist aber auch schon einige Jahre her.
    Ich glaub da muss man bei mir echt schon härtere Geschütze auffahren :drool: Er wollte mir jetzt so eine Tablette geben, die halt speziell für Leute mit Angststörung ist. Ich hoffe, das hilft. Als das letzte Mal gebohrt werden musste, war ich auch noch jünger,ich hoffe einfach mal, dass ich mich seitdem doch etwas weiterentwickelt habe und es trotz Angst schaffe...
    Aber ich lass mir ja immerhin in den Mund schauen. Er erzählte mir, dass er auch viele Patienten hat, die unten vor der Tür stehen und sich nichtmal trauen, reinzugehen, sondern gleich wieder zurück nach Haus gehen. Da bin ich ja froh, dass es bei mir nicht ganz so schlimm ist.
    Aber so eine "anti-Angst-Therapie" wäre vielleicht gar nicht so schlecht, ich bin bei sowas immer extrem. Ich hab zb auch totale Angst vor Wespen, kann schon peinlich werden, wenn ich dann in der Schule zb einfach aus dem Klassenraum stürme, weil so ein Vieh reingeflogen kam... :schuechte
     
    #7
    Björk, 24 Februar 2008
  8. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    für dieses mal würd ich mir einen tag vor der behandlung diese leck-mich-am-arsch-tabletten abholen und die dann einwerfen, bevor ich in die praxis gehe. dann soll dich halt jemand hinbringen, man ist ja da nicht so ganz anwesend. in dem zustand ist dir der zahnarzt dann auch relativ wurscht.

    aber längerfristig bin ich definitiv auch für therapie. das ist kein bissl angst, aufregung usw. du beschreibst es ja wie todesangst. ne richtige störung. da kommst du allein wahrscheinlich nicht weiter.
     
    #8
    klärchen, 24 Februar 2008
  9. Phoebe82
    Phoebe82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Verheiratet
    Das denke ich auch, dass du dir professionelle Hilfe suchen solltest! Wenn du es nämlich nicht tust, gehst du irgendwann garnicht mehr zum Zahnarzt. Vielleicht kann man deimen Problem mit Hypnose an den Kragen gehen, habe gehört, dass so etwas funktioniert! Drücke dir die Daumen
     
    #9
    Phoebe82, 25 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zahnarzt
Blauäugige21
Kummerkasten Forum
29 Juli 2009
32 Antworten
Rummel
Kummerkasten Forum
31 Mai 2016
13 Antworten
Marty R.
Kummerkasten Forum
1 September 2008
18 Antworten
Test