Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zahnarztphobie! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Suzo, 27 Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Suzo
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo.

    Ich hab ein ziemlich großes Problem.

    Ich hasse meine Zähne. Wirklich gerade sind sie sowieso nicht, aber das ist nicht so schlimm. Sie sind nicht krumm und schief, damit kann ich also leben :zwinker:
    Ich hab da allerdings nen Zahn und der bröckelt irgendwie einfach weg. Er schmerzt überhaupt nicht und ich hab auch sonst nirgendwo Schmerzen in den Zähnen. Irgendwann scheint mir da mal n Stück rausgebrochen zu sein und jetzt ist der nur noch 3/4 da. Da fällt einfach ab und zu ein kleines Stück Zahn einfach ab :ratlos:
    Ich trau mich nicht zum Zahnarzt. Ich hab so eine scheiß Angst dahin zu gehen, ich kann einfach nicht. Was mach ich denn jetzt?! Nachher muss der Zahn gezogen werden oder so?! Natürlich wäre es sinnvoller zum Arzt zu gehen, aber ... kann ich nicht einfach nicht gehen? Es tut ja nich weh? Vielleicht passiert ja einfach nichts?

    Ach scheiße, ich hab einfach so ne Panik :cry: :flennen: :flennen: :kopfschue
     
    #1
    Suzo, 27 Januar 2007
  2. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    nimm dir ne person einfach mit zum zahnarzt, dann denkst du nicht so dran sondern hast ne ablenkung.
     
    #2
    SpiritFire, 27 Januar 2007
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich glaube, ich hatte auch mal so nen thread... also ich hab auch ne zahnarztphobie aber habe es nach 7 jähriger Abstinenz geschafft wieder zum Zahnarzt zu gehen, auch wenn ich es mit Zittern und Übelkeit tat. Ich hatte überall so komisch braune stellen und war mir sicher, er muss alles aufböhren aber weißt du was? Es war ALLES in ordnung und es wurde nix gemacht außer den zahnstein...

    joa, an deiner stelle würde ich hingehen, womöglich ist es gar nicht so schlimm wie du denkst. Nimm dir doch jemanden mit, der dich unterstützt :smile:
     
    #3
    User 37284, 27 Januar 2007
  4. Suzo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    Das hab ich schon probiert und es nützt überhaupt nichts. Ich fang da aufm Stuhl an zu heulen und halb zusammenzuklappen. Mir wird schwindelig und heiß weil ich so ne Angst hab :kopfschue

    Am liebsten würd ich das alles unter Vollnarkose machen lassen :kopfschue
    Meine Weißheitszähne kommen gerade durch. Die müssen ja nicht in jedem Fall raus. Aber ich glaub, wenn ich hören würde, dass die raus müssen... oh Gott :flennen:

    Ja gut, wenn das nur so braune Stellen oder so wären. Aber mein Zahn bröckelt ab, da wird man was machen müssen. :ratlos: :geknickt:
     
    #4
    Suzo, 27 Januar 2007
  5. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    ja ich hasse den zahnarzt auch, da fragt man sich, wozu man jeden morgen und abend 3 minuten zähne putzt, wenn der zahnarzt einem dann doch jedesmal so weh tun muss.

    ne im ernst: mit den zähnen ist nicht zu spaßen, wenn du parodontose hast, kann es nicht nur deinen zahn, sondern deinen ganzen kieferknochen zerfressen so weit ich weiß und parodontose merkste lange zeit gar nicht. ich würd zum zahnarzt gehen, je früher du es machst, desto besser. erst guckt der ja eh nur ma nach und sagt dir was sache ist
     
    #5
    ericstar, 27 Januar 2007
  6. Suzo
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    Aber wie kommt denn sowas?! Ich putz mir jeden Tag ca. 3 Mal die Zähne. Wieso sind sie dann nicht ok?! So ein Scheiß :kopfschue
     
    #6
    Suzo, 27 Januar 2007
  7. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ich bin auch nach ca. 5-6 Jahren neulich wieder gegangen.

    Okay, auch Panik geschoben, dann die Spritze, war beschissen, aber als er da so rumgebaut hat, war es echt nicht schlimm. Ich muss sagen, es war sogar recht entspannend. Der bohrt und schraubt und tackert da rum und ich merk nix...

    War recht okay... Und das bei ner Wurzelbehandlung. Bei dir wird er vermutlich nur kurz bohren, neu füllen und fertich, das dauert maximal ne halbe Stunde, als keine Panik!
     
    #7
    BenNation, 27 Januar 2007
  8. Nominus
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    1
    nicht angegeben
    ging mir auch so.war fast 8 jahre nicht beim zahnarzt.
    als ich dann aber probleme mit meiner weisheit :grin: bekommen habe,musste ich wohl oder übel mal wieder hin zum za.
    war halb so schlimm.seit dem geh ich nun jedes jahr mindestens einmal zum zahnarzt.

    also geh hin und lass die probleme beheben.
     
    #8
    Nominus, 27 Januar 2007
  9. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Nimm die was zu Lesen mit, einen Fruend/Freundin zum Ablenken, Musik etc.
    Du schaffst das schon, hast du denn "nur" Angst vor den Schmerzen?
    Geh lieber so bald wie möglich hin, je später du gehst, desto mehr wird es wahrscheinlich weh tun.
    Eine Freundin von mir hat auch panische Angst vor dem Zahnarzt. Fürs Wartezimmer nimmt sie sich son Beißding für Hunde mit, damit sie etwas zum Draufrumkauen hat, außerdem eine Plastiktüte, in die sie atmen kann um wieder ruhig zu werden. Die Gesündeste Methode ist das vermutlich nicht, aber sie funktioniert.

    Belohne dich, wenn du dich getraut hast. Es wird bestimmt nicht schlimm werden; ist doch immer so, dass genau das, was man sich so schrecklich vorgestellt hat, ganz harmlos wird. :zwinker:
     
    #9
    User 50283, 27 Januar 2007
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    denke mal wenn es sich bei der Threadstarterin wirklich um eine Person handelt die an einer "Zahnartzphobie" leidet helfen eure sicherlich gut gemeinten Ratschläge auch nur bedingt bzw. überhaupt nicht.:schuechte

    Hmm hätte folgenden Tipp:
    Meines Wissens gibt es speziell ausgebildete Zahnärzte für solche Personen wie die TS - Ärzte die sich speziell weitergebildet haben um auch Leuten die wirklich panische Angst vor dem Zahnarzt haben helfen zu können.:smile:
    Denke aber das es solche Ärzte nur in größeren Städten gibt.:ratlos:
     
    #10
    brainforce, 27 Januar 2007
  11. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    kenne die angst vor zahnärtzten nur zu gut. schon von dem gedanken an den praxisgeruch und das geräusch eines funktionstüchtigen borers bekomm ich magenkrämpfe :geknickt:

    bei meiner zahnärtztin ist die angst allerdings berechtigt :flennen:
     
    #11
    Pink Bunny, 27 Januar 2007
  12. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Genau dazu würde ich auch raten, da bist du mit deiner Angst sicherlich viel besser aufgehoben als bei einem 'normalen' Zahnarzt, der wahrscheinlich weder das Wissen noch das nötige Verständnis hat, um richtig auf dich eingehen zu können. Und solche Zahnärzte muss es nicht zwingend nur in größeren Städten geben, mein Heimatort ist eine Kleinstadt mit ca. 8500 Einwohnern, und wir haben auch eine Praxis, die auf Angstpatienten eingestellt ist.
     
    #12
    User 4590, 27 Januar 2007
  13. Isamona
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Nur keine Aufregung :smile: Egal was er an den Zähnen macht, bestehe darauf, eine Beteubung zu bekommen. Sag ihm das ganz klar. Das piekst kurz, dafür spürst du dann nichts mehr.

    Wegen den Weisheitszähnen. Sooo schlimm ist das nicht. Ich habe meine Weisheitszähne kürzlich gezogen bekommen. Alle 4 auf einmal. Dazu muss gesagt sein, daß ich auch seit meiner Kindheit Angst vor Zahnarztbesuchen hatte. Entsprechend schlimm waren meine Vorstellungen.

    Und was soll ich sagen: jeder Zahnarztbesuch war schlimmer, als der bei dem mir die Weisheitszähne gezogen wurden. Ich habe eine so starke Beteubung bekommen, dass ich mein Gesicht bis zum Abend nicht mehr gespürt habe :tongue: Außerdem war das gerade zur WM Zeit und mein Zahnarzt war sehr gut gelaunt. "Das Motto der WM ist das selbe Motto wie bei uns in der Praxis: Zeit das sich was dreht" *lach*
     
    #13
    Isamona, 27 Januar 2007
  14. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    ich lass mir auch jedes mal ne betäubung geben, besser gesagt der zahnarzt sagt: bei dir hat das ohne betäubung eh keinen sinn *lol
    dann liegt man nur noch da und entspannt
     
    #14
    ericstar, 27 Januar 2007
  15. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Zur Zeit tut Dir vielleicht nichts weh, aber irgendwann, wenn Dein Zahn immer weiter zerbröselt, wird es wehtun. Je länger Du wartest, umso mehr muss hinterher an Deinen Zähnen gemacht werden, umso langwieriger wird die Behandlung einmal sein. Heute muss eine Zahnbehandlung nicht mehr weh tun. Es muss auch nicht unbedingt ein Zahnarzt sein, der sich auf Angstpatienten spezialisiert hat - wichtig ist, dass man sich wohlfühlt und ernstgenommen, dass man Vertrauen hat zum Arzt.
    Wenn Du es unter Vollnarkose machen lässt, kriegst Du zwar nix mit, aber die Angst vorher wird genauso groß sein - und diese Angst ist die schlimmste, nicht die während der Behandlung. Und bei einer Behandlung unter Vollnarkose gelingt es Dir auch nicht, Deine Ängste dauerhaft zu besiegen. Du solltest wirklich erstmal auf "normalem" Wege versuchen, die Zahnbehandlung hinter Dich zu bringen.

    "Es sind nicht die Dinge oder Ereignisse an sich, die uns beunruhigen, sondern die Einstellungen und Meinungen, die wir zu den Dingen haben." (Epiktet)

    Hier findest Du ein sehr gutes Forum für Menschen mit Zahnarztangst:
    http://www.zahnarzt-angst-hilfe.de/

    Alles Gute für Dich!
     
    #15
    User 54458, 27 Januar 2007
  16. Melli82
    Melli82 (34)
    Benutzer gesperrt
    6
    0
    0
    Single
    Da muss ich Sandrose zustimmen. Wenn Dein Zahn zerbröckelt deutet das auf eine fortgeschritte Karies hin die dringend behandelt werden muss. Wahrscheinlich kriegst Du nur eine Füllung. Wenn Du warstest wird es leider irgendwann anfangen weh zu tun und dann muss sicher mehr gemacht werden.

    Viel Glück!!! :smile:
     
    #16
    Melli82, 28 Januar 2007
  17. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    warum ist bei den meisten die panik nur beim zahnarzt da?was macht der denn was andere nicht machen?ich hab generell panik, egal welchen arzt ich betrete..
     
    #17
    Blume19, 28 Januar 2007
  18. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    tja gute Frage - aber warum haben manche Menschen vor Spinnen Angst aber nicht vor Mäusen bzw. umgekehrt - denke mal die Frage kann man nicht pauschal beantworten.
     
    #18
    brainforce, 28 Januar 2007
  19. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Meine Zähne waren von Natur aus recht schief. Deshalb schickten mich meine Eltern zum Kieferorthopäden, als ich 12 war. Nach Ende der Behandlung waren meine Vorderzähne plus Schneidezähne kaputt (Oberfläche beim Entfernen der Spange beschädigt), infolge dessen wurden sie kariös. Zuerst hielt ich - dumm wie ich war - diese "komischen braunen Flecken" die sich da bildeten lediglich für Farbeinlagerungen, bis mir ein völlig schockierter Zahnarzt ca. 1 Jahr später offenbarte, dass das Karies sei.

    Meine Zähne stellten sich übrigens wieder praktisch genauso schief hin wie sie es von natur aus gewesen waren, soviel zum Sinn der Behandlung... .

    Die kariösen Zähne wurden aufgebohrt und mit Keramikfüllungen gefüllt. Einige davon haben sich jetzt, nach einigen Jahren, gelöst und müssen erneuert werden. Ihr könnt euch ja vorstellen wie gerne ich Zahnärzte habe, ich kann jeden der Angst davor hat wirklich nur nachvollziehen.

    Ich hab mich um ehrlich zu sein deshalb immer schön darum gedrückt, nach dieser Füll-Aktion wieder zum Zahnarzt zu gehen. Einige Zähne wurden wieder kariös (an den Rändern der Füllungen), aber damit lebte ich einfach...besser als zum Zahnarzt zu gehen, dachte ich.

    Vor kurzem brach dann eine Füllung eines Vorderzahns heraus, die durchgängig von vorne bis hinten gebohrt war - man sah also in den Spiegel und konnte durchgucken. Das war dann der Moment, wo ich mir sagte: "Scheiß drauf, jetzt musst du hin!".

    Ja, es tat weh. Aber es hat mich nicht umgebracht und auch wenn meine Zähne immer noch vergleichsweise total kaputt sind, so sieht man das jetzt wenigstens nicht und es verschlimmert sich nicht weiter.

    Das ist es wert! Was uns nicht umbringt macht uns härter.
    (das Ziehen meiner Weisheitszähne empfand ich persönlich übrigens als wesentlich unangenehmer und es war mit deutlich mehr Blut verbunden)
     
    #19
    Martouf, 28 Januar 2007
  20. Melli82
    Melli82 (34)
    Benutzer gesperrt
    6
    0
    0
    Single
    Hi Suzo,
    warst Du schon beim Zahnarzt? Was kam denn heraus? Hoffentlich ist jetzt wieder alles in Ordnung!!
     
    #20
    Melli82, 1 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zahnarztphobie Hilfe
Janusan
Kummerkasten Forum
23 November 2016
23 Antworten
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016 um 21:30
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test