Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zeckenbiss

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von curly88, 10 Juni 2008.

  1. curly88
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Hey leute!

    Mein freund hatte letzens eine zecke. Ich habe sie dann entdeckt und mit einer zeckenzange rausgemacht. Die zecke war noch ganz klein, also ist sie wahrscheinlich erst einen tag vorher an ihn dran gegangen.
    Wir waren aber nicht deswegen beim arzt weil er keine beschwerden oder so hatte. Es war nur die stelle an der die zecke saß ein bisschen gerötet.

    Trotzdem mach ich mir ein bisschen sorgen, dass die zecken hier (wir wohnen im ruhrgebiet) borreliose oder hirnhautentzündung übertragen könnten. wisst ihr was darüber? Man weiß ja nicht, wie schnell die sich ausbreiten...

    Wisst ihr, wie schnell die zecken sowas übertragen können (vllt wissen das mediziner hier)? Ich habe mal gelesen, dass solche viren oder die krankheiterreger erst ein paar tage nachdem die zecke angebissen hat freigesetzt werden...

    könnt ihr mir entwarnung geben? Habt ihr selber erfahrung mit zeckenbissen im Ruhrgebiet gemacht und wie habt ihr dann reagiert/ ist etwas passiert?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
     
    #1
    curly88, 10 Juni 2008
  2. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Hallo,
    mein Hausarzt hat mir empfohlen dann zum Arzt zu gehen falls eine Rötung auftritt, die größer als ein 2e-Stück ist. Vorher wäre es, ihm zufolge, unnötig.
     
    #2
    User 50283, 10 Juni 2008
  3. büsi
    büsi (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch gelernt, dass man zum Arzt sollte, wenn es Rötungen im Bereich des Bisses gibt (ich glaube auch bei grippeähnlichen Beschwerden?). Schau doch mal bei Google vorbei, gibt sicher genug Seiten, auf welchen Zeckenbisse thematisiert werden.
     
    #3
    büsi, 10 Juni 2008
  4. BlackKnight
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    Zecken.de empfiehlt folgendes bei einem Zeckenbiss:

    Ich würde also sofort zum Arzt gehen falls eines Symptome auftritt.
     
    #4
    BlackKnight, 10 Juni 2008
  5. curly88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Ok, danke erstmal für die antworten, ich wollte ihn sowieso noch fragen, ob er irgendwelche symptome hatte.

    Der rötung war aber nur so ca. erbsengroß.

    Leider hat man ja die beschriebenen symptome auch öfters wegen dem wetter oder so, also zumindest ich hatte heute sowelche gehabt...
    Ich hoffe nur, dass nix passiert ist!!!
     
    #5
    curly88, 10 Juni 2008
  6. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    wenn dein freund nicht FSME geimpft ist, und ihr in einem risikogebiet unterwegs wart, solltet ihr einen arzt aufsuchen, vielleicht gibt es da eine akutimpfung. wenn fsme erstmal ausgebrochen ist, kann nur symtomlindernd behandelt werden, und dein freund macht die entzündung durch - mit einer respektablen chance auf bleibende schäden.

    borreliose hat gewisse symptome (-> netdoktor.at), auf die ihr schauen solltets.
     
    #6
    squarepusher, 10 Juni 2008
  7. curly88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Er hat sich aber nicht in einem risikogebiet aufgehalten, wir waren in der ganzen zeit im raum dortmund (was hoffentlich noch sehr lange kein risikogebiet sein wird).

    ach ja, ich wollte mal wissen, ob und wer von euch gegen FSME geimpft ist. Gibt es bei der impfung wirklich so schlimme risiken? ich überlege nämlich schon länger, mich auch dagegen impfen zu lassen, bin mir aber noch unschlüssig, da die wirkung ja anscheinend noch nicht richtig erforscht ist.

    Das ist echt bescheuert mit diesen viechern! Man kann nicht mal in einem feld schön spazieren gehen ohne angst zu haben, was abzubekommen....:geknickt:
     
    #7
    curly88, 10 Juni 2008
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Nicht richtig erforscht? Na, das glaub ich eher weniger... Nebenwirkungen gibts bei jeder Impfung...

    Ich bin nicht geimpft, aber mein Sohn ist es. Ich möchte mich auch noch impfen lassen (geh nur so dermaßen ungern zum Arzt, dass ichs immer vor mir herschiebe... :grrr_alt:smile:. Hier war leider über 6 Monate der Impfstoff ausgegangen...
     
    #8
    SottoVoce, 10 Juni 2008
  9. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Ich bin gegen FSME geimpft. Nebenwirkungen hatte ich keine.

    Die Wichtigkeit ist mir eigentlich erst letztes Jahr bewusst geworden, als ich Borelliose hatte. Diese Krankheit ist ja lang nicht so schlimm, wie FSME. Deswegen habe ich mich auch impfen lassen. Gegen Borelliose kann man ja leider nicht impfen....
     
    #9
    User 62847, 10 Juni 2008
  10. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich bin nicht geimpft, würde aber bei nem Zeckenbiss generell zum Arzt gehen, anstatt das Viech selbst rauszureißen. Nachher bleibt noch ein Stück stecken, wie es bei Katzen manchmal der Fall ist :wuerg:
     
    #10
    LiLaLotta, 10 Juni 2008
  11. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    eine impfung ist, wenn man sich in risikogebieten bewegt, jedenfalls eine gute idee, weil es wie gesagt keine behandlung der FSME gibt.

    die bedenkliche sache bei impfungen ist, dass impfstoffe viel konservierungsstoffe enthalten und, besonders bei totimpfungen, wie FSME eine ist, auch aluminium zum "anstacheln" des immunsystems. gesund ist das alles nicht, aluminium ist im grunde ein gift.

    außerdem kann es zu impfreaktionen kommen, d.h. kurzzeitig rötungen, schmerzen, grippeähnliche symptome, fieber, etc..

    alles aber vertretbar, wenn man ein echtes risiko eingeht, fsme aufzuschnappen. in österreich gibt es wälder, in denen praktisch 100% der zecken träger der krankheit sind. ich würde nur nicht brav alle 3-5 jahre auffrischen gehen, sondern erst, wenn es wirklich notwendig ist. dazu gibt es einen bluttest, der den immunschutz testet. ich bin z.b. vor 9 jahren aufgefrischt worden und habe noch genug antikörper für 1-2 jahre guten schutz. also nicht vorbehaltlos der pharmafirma glauben, die einen 3-5 jahre zum impfen schickt, aber fsme doch ernst nehmen.
     
    #11
    squarepusher, 10 Juni 2008
  12. User 68737
    User 68737 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.398
    198
    907
    nicht angegeben
    Also ich bin der Meinung, dass Zecken die unnützesten Fiecher sind, die unseren Planeten bewohnen. Ich hasse diese Blutsauger. Krieg jedesmal die Krise wenn unsere Mietzen welche anschleppen. Habt ihr die mal unter dem Mikroskop gesehen? :wuerg:

    Ich denke es kann nicht schaden wenn man einfach mal zum Arzt geht und den nen Blick drauf werfen lässt. Zumindest wenn es die Zeit zulässt. Sicher ist sicher...
     
    #12
    User 68737, 10 Juni 2008
  13. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Du gehst zum Arzt, damit der dir die Zecke raus macht??:eek:

    Ich bin auch geimpft worden. Ist schon bisschen her, an irgendwelche Nebenwirkungen kann ich mich nicht erinnern.
     
    #13
    2Moro, 10 Juni 2008
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Soll man, wenn man nicht geimpft ist, sogar. Anscheinend gibt die Zecke vor allem im Todeskampf (also, wenn sie merkt, es passiert was schlimmes) ihr Sekret ab und deshalb muss man die auf ne bestimmte Art entfernen, damit sie das eben nicht tut... Jedenfalls hab ich das mal gehört.

    Ich würds eh machen, wenn ich nicht geimpft bin, weil ich in einem extremen Risikogebiet wohne - und direkt nach dem Zeckenbiss kann man noch "nachimpfen".
     
    #14
    SottoVoce, 10 Juni 2008
  15. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Also ich bin sowas von Zeckenparanoid, wenn ich eine hätte würde ich alles liegen lassen und sofort zu Arzt!

    Also empfehlen kann ich es schon. Ich kenne eine, die Borreliose hat, das ist kein Spaziergang..
     
    #15
    BenNation, 10 Juni 2008
  16. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Wieso denn nicht, der ist doch gleich nebenan? :hmm: Und da ich nicht geimpft bin, gehe ich lieber kein Risiko ein.
     
    #16
    LiLaLotta, 10 Juni 2008
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Definitiv nicht, mein Bruder hatte es auch... Den hab ich dann auch 10 Tage lang täglich im Krankenhaus besuchen dürfen (weil meine Mutter natürlich gleichzeitig krank wurde und sonst keiner zu dem Kleinen hätte gehen können...). Und dem gings anfangs wirklich beschissen... Und er musste den ganzen Sommer danach immer ne Kappe aufhaben und durfte nicht / sollte nicht in die Sonne - wollte er aber eh nicht, er hat immer sofort Kopfweh davon bekommen.
     
    #17
    SottoVoce, 10 Juni 2008
  18. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Nagut.. dwenn du nicht geimpft bist, dann versteh ich das :smile:
     
    #18
    2Moro, 10 Juni 2008
  19. curly88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    @ ann: hattest du die borreliose also auch von einer zecke? wohnst du in einem risikogebiet?

    Also ich wohne wie gesagt in dortmund und hier ist es ja (noch) nicht so schlimm mit FSME. Aber borelliose...

    Muss man denn die impfung selber bezahlen? Oder zahlt das die krankenkasse, sry ich hab von sowas keine ahnung...
    Und wenn nicht, wie viel kostet denn die impfung und wann ist sie voll wirksam?
     
    #19
    curly88, 10 Juni 2008
  20. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    wenn du noch nie geimpft warst, brauchst du drei impfungen oder so, um einen impfschutz erstmals aufzubauen. was es kostet weiß ich nicht, in österreich kostet eine impfung 10€.

    mach dir nicht unnötige sorgen - gegen borelliose kann man eh nicht impfen, da schau einfach auf symptome, und wenn ihr nicht in einem fsme-risikogebiet unterwegs wart (solltest du aber nachprüfen), wird das fsme-risiko dieses einen bisses auch minimal gewesen sein.

    lasst euch höchstens impfen und gut ist.
     
    #20
    squarepusher, 10 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten