Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zeigen, was er an mir hat!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von SummerStar, 23 Mai 2004.

  1. SummerStar
    Gast
    0
    Also ich konnte mich in dem Betreff nicht wirklich richtig ausdrücken, aber ich hoffe mal, dass ich es hier schaffen werde.
    Also es ist so, dass ich mit meinem Freund seit ca. 19 Monaten zusammen bin. Er liebt mich total und ich ihn auch. Da gibt es absolut keine Zweifel! Also er zeigt mir das auch oft genug ...
    Aber (das muss ja natürlich kommen) bin ich manchmal total unglücklich. Ich komm mir vor, als wenn er der König ist und ich sein kleines Mädchen, was nicht den Mund aufmachen soll. Das ist vielleicht zu krass ausgedrückt, weil er mich nicht bevormundet oder so, aber es ist so, dass ich nicht mal etwas lauter meine Meinung kund geben kann. Auch wenn ihn etwas an mir stört und ich etwas dagegen sage bzw. versuche ihm das zu erklären, dann gibts aus so einer Kleinigkeit nen riiiiiiiiiieesen Streit. Er meint, dass ich nie akzeptiere, wenn er mir was sagt, was ich falsch gemacht habe, sondern dass ich sofort immer diskutiere. Das mag ja auch so sein, aber das hab ich vor nem halben Jahr mal gründlich geändert und heute ist es so, dass ich kaum noch was dagegen sage und mich für jede Kleinigkeit entschuldige.
    Ich will doch einfach auch nur, dass er mal wieder sieht, was er an mir hat. Und zwar, dass er auch in Streitsituationen daran denkt, was er verlieren kann, weil mir das dann immer nur so vorkommt, als wenn ich die ganze Situation retten muss, weil er der Meinung ist, dass er sich nie entschuldigen muss und auch nicht ändern muss. Ich glaube, dass ich immer weniger an Respekt verliere .. Er ist immer sehr extrem! Also wenn ihm was nicht passt, dann passt ihm was nicht. Und dann ist er super schlecht drauf u.s.w. Ich muss dazu sagen, dass ich vor nem Jahr noch ganz anders war und ich immer ausgeflippt bin und richtig zickig war. Also da konnte man wirklich nicht mit mir reden, aber jetzt!? Ich bin total anders, aber für ihn ist es irgendwie normal, dass ich so bin. Er erlaubt sich immer mehr und wegen den Sachen von früher meint er, dass er nie was falsch macht!
    Wie krieg ich es nur hin, dass er sieht, dass er mich nicht wie sonst was immer behandeln kann, weil ich dann vielleicht mal weg bin!? (Ich würde nicht Schluss machen, er ja auch nicht .. da überwiegen ja die schönen Sachen!!!) Oder dass er einfach sieht, dass ich auch mal Recht habe? Dass er vielleicht mal wieder runterkommt? Er ist oft so schlecht drauf, wie soll ich da reagieren? Ich versuch ja schon immer normal zu bleiben, aber er zieht mich dann auch mit runter!? (teilweise...)
    Die meiste Zeit ist es ja total schön und ich bin auch glücklich, aber sowas ist echt manchmal nicht zum aushalten. Manchmal fühl ich mich wie Dreck und manchmal wie die Prinzessin, die von ihm auf Händen getragen wird! (er ist ja echt n lieber .. bringt rosen vorbei, macht auch alles u.s.w.) ... Reden hab ich schon oft versucht .. auch mit Tränen. In dem Moment kapiert er es, aber nicht auf Dauer .. Ach ja und ich will mich auch nicht als das unschuldige Lamm darstellen, aber .. ach man .. versteht das jemand!? Antwortet sicher keiner,hm!? Naja, wollts mal irgendwie loswerden!? ciaoi
     
    #1
    SummerStar, 23 Mai 2004
  2. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm, kommt mir ein wenig bekannt vor, allerdings hatte ich nie so eine Zicken-Phase... Mein Freund ist manchmal auch enorm launisch, und das kriege ich dann ungefiltert ab, und ich glaube, er merkt meistens gar nicht, wie ruppig er mich dann behandelt. Den Rest der Zeit werde ich dann auch gaaanz anders, mit Samthandschuhen angefasst und er ist super rücksichtsvoll etc. Ich denke mir dann auch jedes Mal, ich sollte mich mal mehr durchsetzen und ihm einfach mal seine Grenzen aufzeigen bzw. dass er mich nicht so behandeln sollte.
    Aber mir fällt es total schwer, da es eben total von seiner jeweiligen Laune abhängt: wenn er am Rumzicken ist, traue ich mich nicht, weil er sich dann total aufregt und alles nur zu einem Streit eskalieren würde, und ansonsten habe ich ja absolut keinen Grund, mich zu beschweren oder denke gar nicht erst dran.

    Mitterweile beschränke ich mich in ganz schlimmen Fälllen darauf, ihn einfach nen Moment anzusehen, und dann zusagen: "Das war jetzt total fies.", oder ich verlasse einfach das Zimmer und warte, bis er sich wieder abgeregt hat, oder im Idealfall hinter mir herkommt und sich entschuldigt. Quasi passiver Widerstand, wenn man keinen direkten Konflikt eingehen will. Mag eine sehr feige Lösung sein, aber ich hasse Streit, und auf diese Weise kann man schon zeigen, dass er einen so nicht behandeln darf. Ich finde, das ist ein gutes Mittelding zwischen zurückzicken und alles in sich reinfressen :smile: Vielleicht magst du das ja mal ausprobieren?
    Viel Erfolg jedenfalls :smile:
     
    #2
    Bambi, 24 Mai 2004
  3. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Hmm, ich muss sagen, dass ich dich total gut verstehen kann.

    Ich hatte eine solche Situation auch schon mal, in der mein Freund schlechte Erfahrungen mit stressenden Freundinnen gemacht hat und ich deswegen auf keinen Fall stressen wollte, also alles hinnahm und mich sogar entschukldigte, wenn ich ihm mal meine Meinung gesagt habe.

    Das ist nun bei dir schwer, wenn du da rauskommen willst, denn die ganze Situation dauert anscheinend schon länger an.

    Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist, wenn er wieder anfängt, dir zu sagen, dass du zu viel rumzickst, er immer Recht hat usw., dass du dich einfach umdrehst und gehst.
    Hört sich vielelicht hysterisch an, aber zumindest brichst du keinen Streit vom Zaun und er sollte so merken, dass dich nichts festhält und diu dich eines schönen Tages einfach schweigend umdrehen kannst und weg bist du, nie wieder für ihn da.

    Was anderes fällt mir da leider nicht mehr ein.

    Lieber Gruß
    A.
     
    #3
    ogelique, 24 Mai 2004
  4. Farivar
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    2
    nicht angegeben
    liebe summerstar
    das ist viel einfacher als du denkst
    du bist wieder einfach nur DU selbst
    sagst ihm unverblümt deine meinung und zeigst ihm dass du eine eigene persönlichkeit bist und kein püppchen (natürlich jetzt nicht die harte tour nach dem motto "ich bin dagegen egal worum es geht" und zeig ihm dabei wie sehr du ihn liebst)
    und das beste:
    wenn du diesen rat befolgst KANNST du nur gewinnen... denn welche 2 möglichkeiten gibt es denn...

    1. ihn nervt es, er macht schluss
    - dann wurde es aber auch zeit,denn dann hast du schließlich erkannt dass er keine gleichberechtigte partnerin an seiner seite duldet sondern ein kleines püppchen vor dem er NULL respekt hat aber dem er mal die berühmten rosen schenkt um zu zeigen wie sehr er sie noch "liebt"... und er "liebt" dich für deine berechenbarkeit...sobald er laut wird,gibst du kleinbei...herrlich für ihn...nur noch zu toppen von einer eigens für dich angefertigten fernbedienung mit erweiterten funktionen...wenn du einen funken achtung vor dir selber hast würdest das nicht mit dir machen lassen.
    es wurde einfach zeit dass ihr euch trennt,denn je länger diese situation anhält desto schwieriger wird es dich aus diesem teufelskreis zu befreien

    2. der idealfall: er gewinnt an achtung und respekt vor dir
    - eure Beziehung wird intensiver und es schweisst euch zusammen,weil er nun weiß dass du eine starke persönlichkeit bist und er dementsprechend auch in schwierigen situationen bei dir halt finden könnte.ihr blickt euch in einer höhe in die augen...
     
    #4
    Farivar, 24 Mai 2004
  5. Lenwe
    Lenwe (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du schreibst, er solle merken, dass er dich auch verlieren kann, aber da wäre ich mir nicht zu sicher. Wenn du so ein Problem mit seinem Verhalten hast, dann schieß ihn doch ab! Ich wette, dass du es niemals dazu kommen lassen würdest. Wenn eine Frau ihren beschwerdetext über ihren Freund mit den Worten "eigentlich liebe ich ihn ja" oder so ähnlich beginnt, dann bedeutet das, dass ihr nur einen letzten Aufschrei eurer Würde, Selbstachtung, eures Selbstbewusstseins und eurer Persönlichkeit tätigen wollt, bevor ihr euch selbst völlig aufgebt, alles im Namen der Liebe. Ich hab mal ne Frage, an alle Frauen, die sich von ihrem Freund alles gefallen lassen und einfach nicht in der Lage sind sich durchzusetzen, dies nicht wirklich wollen und auch nicht wirklich zur allerletzten Konsequenz bereit sind:"Haltet ihr es für besonders romantisch, jedwedeWürde und Selbstachtung für euren Macker aufzugeben oder wieso tut ihr dies?" Lasst ihr euch das alles nicht in Wirklichkeit gerne gefallen, alles im Namen der Liebe? Ganz nach dem Motto, "Leidenschaft" kommt von "Leiden", also ohne Leid keine Leidenschaft?
    WENN ER DER RICHTIGE WÄRE, DANN HÄTTET IHR NICHT DIESE PROBLEME MIT IHM! ER WIRD SICH NICHT FÜR EUCH ÄNDERN! NIE!
    (Kleinigkeiten aussen vor)
     
    #5
    Lenwe, 24 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zeigen mir hat
mwfly
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
16 Antworten
BJW
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Mai 2016
1 Antworten
Knuffelding
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 März 2016
11 Antworten