Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zeitfenster für Beziehungsbeginn

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von 0815, 15 Mai 2004.

  1. 0815
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verliebt
    Hallo Forum,

    habt ihr bestimmt auch schon selbst erlebt. Man ist verknallt in jemanden und hat zusätzlich noch das Glück, dass die Frau einem auch zeigt, dass sie einen mag. Aber es läuft alles noch unter freundschaftlich bzw. erweiterte Kennenlernphase (also erst ein paar Wochen). Ich könnte mir mehr mit ihr vorstellen, aber wie sie dazu steht, weiß ich natürlich nicht. Ich habe sehr schlechte Antennen für sowas. Wenn Frauen mir auch schon mal direktere Sachen sagen bzw. Andeutungen machen, weiß ich nicht, ob das ein Flirt, ein Witz oder einfach so dahergesagt ist. Dieses "Empfangsproblem" hab ich schon ewig - die wenigen Frauen, die mal was von mir wollten, mussten mir das dann irgendwann direkt ins Gesicht sagen und erst dann hab ich ihre ganzen Andeutungen im nachhinein verstanden. Also zurück zum Problem. Es ist klar, dass ich sie fragen muss, denn in ihren Kopf schauen wird mir wohl nicht gelingen. Die Frage ist für mich: Wann? Wenn es zu früh ist überrumple ich sie, wenn ich zu lange warte, wird es definitiv eine gute Freundschaft (das lehrt mich meine Erfahrung) und dann werde ich mit Rücksicht auf die Freundschaft bestimmt keinen Anmachversuch mehr starten. Das Zeitfenster, wann man eine Beziehung beginnen kann ist ja bekanntlich nicht gerade groß, wenn man den Zeitpunkt verpasst, denkt sie wohlmöglich noch "Der will nix von mir" und verliert dann ihrerseits das Interesse (jenes vorausgesetzt). Tipps wie: Geh doch mal mit ihr einen Trinken oder ins Kino. Unternehmt mehr zusammen etc. bringen aus dem Grund nix, weil ich ihre Signale eh nicht deuten kann. Sie ist total nett zu mir und wir verstehen uns super, nur das hat ja nix zu bedeuten. Ideen?

    Danke.
     
    #1
    0815, 15 Mai 2004
  2. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Vielleicht solltest du ihr dein Interesse für mehr gestehen. Dass du sie eben sehr gerne hast und dir mehr als eine Freundschaft vorstellen könntest.

    Das musst du ihr ja nicht gleich ins Gesicht sagen, kannst ihr auch einen kurzen
    Brief schreiben und das darin ausformulieren. Ist meistens einfacher als wenn
    man dem begehrten Menschen ins Gesicht sagen muss. Da sind dann urplötzlich die ganzen schönen Formulierungen, die man sich vorher zurecht gelegt hat, einfach weg und man steht dumm da.. :zwinker:
    Muss ja auch nicht gleich das große Liebesgeständnis sein (Nach kurzer Zeit ists
    ja meistens eh noch keine Liebe.. ) sondern einfach, dass du sie halt mehr als
    nur gern hast. Das wird sie dann bestimmt auch nicht überrumpeln. Jedenfalls
    kann ichs mir nicht vorstellen.


    Danach wirst du ja sehen, wie sie darauf reagiert.
    Ob sies irgendwie erwidert oder eben nicht.
    Und dann weisst du genau, woran du bist und kannst dich darauf einstellen.

    Viel Erfolg
    Tinu
     
    #2
    Tinu, 15 Mai 2004
  3. Lita
    Gast
    0
    Mein Schatz und ich waren früher auch nur befreundet. Wir kannten uns erst kurz, so 2 Monate und er wollte eigentlich schon nach 2, 3 Wochen 'ne Beziehung mit mir. Aber da mir das zu schnell ging, wollte ich erst mal nur 'ne Freundschaft. Schließlich kannte ich ihn ja noch net soo gut.
    Im 2. Monat hielt er's nicht mehr aus, weil er nicht wußte an was er bei mir ist, sagte mir, dass ich ja wüsste, dass er eigentlich mehr will als nur'ne Freundschaft. Wir beliesen es aber erstmal auf'ne Freundschaft und nochmal 2 Monate später hat's dann entgültig bei uns beiden gefunkt und wir wurden ein Paar.

    Daher glaub ich auch, dass sowas mit der Zeit kommt. Glaub auch kaum, dass sie die Freundschaft kündigen würde, wenn du zu ihr sagst, dass du dich in sie verliebt hast.
     
    #3
    Lita, 15 Mai 2004
  4. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir kommt grad die Idee, dass du ihr, wenn ihr euch das nächste Mal etwas persönlicher unterhaltet, dein "Problem" erzählen könntest - ihr also irgenwie auf die Nase binden, dass du dieses Empfangsproblem hast. ZB unterhält man sich doch manchmal über die unterschiedliche Herangehensweise von Männern und Frauen, und da könntest du sagen, Man liest ja immer wieder, dass Männer so leise Andeutungen von Frauen nicht aufnehmen, sondern nur bei Klartext kapieren was die Frau will, und dir ginge es irgendwie genauso, insoweit seist du anscheinend ein typischer Mann.
     
    #4
    Camouflage, 15 Mai 2004
  5. 0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    Verliebt
    Danke zuerst mal für die Antworten und für die ganz konkreten Vorschläge wie Brief oder Gesprächsthema. Allerdings hatte ich dieses Thema zum Teil schon ziemlich am Anfang mit ihr, als ich sie noch gar nicht richtig kannte und auch noch überhaupt keine Gefühle für sie hegte. Es fällt mir leider auch leichter mit Leuten von denen ich nichts will über persönliche Sachen zu reden als umgekehrt wie es eigentlich sein sollte. Was bestimmt auch noch ein Problem darstellt, ist meine träge Reaktion auf ihre "Flirtversuche". Sie hat schon oft Sätze wie "dich würde ich nehmen", "ich möchte, dass du nur mich siehst", "wenn dein Bett größer wäre, würde ich hier schlafen" etc. gesagt, aber die Sätze fielen halt während eines normalen lockeren Gesprächs (zum Teil mit anderen Personen noch anwesend) und nicht, wenn wir uns "ernst" unterhalten haben. Meine Reaktion war dann immer ungläubiges Staunen und dann - gar nix. Schweigen und lächeln. Ich meine, was soll ich denn da sagen? Wenn es nur ein Flirt ist, dann ist das ja ok, aber was, wenn auch ein Fünkchen Wahrheit dahinter steckt? Dann fühlt sie sich bestimmt von mir abgewiesen, weil ich nicht reagiere. Wie ernsthaft soll ich denn solche Sätze kommentieren? Ich meine, für mich wäre es der Himmel auf Erden, wenn sie tatsächlich so fühlt, aber ich will mir ja auch nicht unnötig falsche Hoffnungen machen. Kann mir jemand sagen, wie ich locker auf so was reagieren kann und ihr zugleich andeuten kann, dass ich das jetzt nicht nur aus Spaß gesagt hab? Ich kann übrigens aufgrund des oben genannten Empfangsproblems gar nicht einschätzen, wie sie das alles meint. Wahrscheinlich habe ich einfach auch nur zu wenig Selbstbewusstsein, um in Erwägung zu ziehen, dass sich diese tolle Frau tatsächlich für mich interessieren könnte.
     
    #5
    0815, 15 Mai 2004
  6. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Sie bringt dich ja mit den Sätzen wie "Wenn dein Bett größer wäre ..." in Zugzwang, dass du reagieren musst. Dann kannst du doch den Spieß umdrehen (also wenn das jetzt nicht so in einem ernsten Gespräch ist) und einfach sagen: "Ich brauch nicht viel Platz im Bett" oder "Hast du ein größeres, dann gehen wir zu dir". Einfach, dass du in den lockeren Gesprächen antwortest und auf ihre Anspielungen eingehst. Dann merkst du ja, wie sie gemeint sind, ob sie überrascht ist, zurückweicht oder sich freut und den Worten Taten folgen lässt :zwinker:

    Grüße,
    matthes
     
    #6
    matthes, 15 Mai 2004
  7. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi 0815,

    Ich hab im Moment genau das gleiche Problem wie du. Nur, dass bei mir noch erschwerend hinzu kommt, dass mein Objekt der Begierde einen Freund hat. Tja, das erschwert die Situation allerdings doch noch zusätzlich. Habe auch langsam Angst, dass ich das Zeitfenster verpasse. Vielleicht ist es das beste, wenn ich jetzt mal etwas auf Abstand gehe und dann sehe wie sie regiert, ob sie dann auch noch den kontakt sucht (hmm, naja bringt eigentlich auch nix, das tut sie ja, das weiß ich schließlich schon).

    Bei dir denke ich, dass sie dich entweder wirklich will, sie aber davon überzeugt ist, dass du nichts willst von ihr. Oder dass du klar unter "guter Freund" bei ihr läufst. Das schließe ich aus diesen Aussagen.

    Ich würde mir ehrlich gesagt im Moment wünschen in deiner Situation zu sein statt in meiner. Es gibt wirklich nichts schlimmeres als in jemand verliebt zu sein, der vergeben ist. Sie ist zwar nicht wirklich glücklich in ihrere Fernbeziehung, aber naja, sie ist nunmal seit 2 jahren mit jmd. zusammen. Beginnt mich langsam ziemlich fertig zu machen, das ganze.
     
    #7
    4thHorseman, 16 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zeitfenster Beziehungsbeginn
Hörnchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 September 2015
23 Antworten