Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ronny_w
    ronny_w (33)
    Benutzer gesperrt
    204
    0
    4
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2010
    #1

    Zeitreise: Wohin?

    Was würdet ihr tun, wenn ihr Zeitreisen könntet?

    Welche Zeit/Epoche? Forschen und beobachten? Oder eure Zeitlinie ändern? Hättet ihr es mehr auf eine bestimmte Epoche abgesehen? Oder eher auf ein bestimmtes historisches Ereignis.

    PS: Nur Vergangenheit. Denn die Zukunft ist ja immer nur eine mögliche Zukunft. Jede Entscheidung öffnet eine Tür und schließt Millionen andere.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.515
    598
    8.471
    in einer Beziehung
    16 Januar 2010
    #2
    tun? ganz ehrlich? ich wär in versuchung, nur nen paar jährchen zurückzureisen und gewisse personen auszuschalten, die sich als mehr als lästig erwiesen haben. aber tun würd ichs letztendlich wohl doch nicht...
     
  • Aily
    Benutzer gesperrt
    2.565
    108
    345
    Verliebt
    16 Januar 2010
    #3
    Off-Topic:
    Ich hab grad was von OV/ GV gelesen... dann wüsste ich schon in welche Vergangenheit...:grin:
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    16 Januar 2010
    #4
    Für einen bestimmten Zeitabschnitt, in den die Reise gehen sollte, kann ich mich gar nicht entscheiden.
    Es stehen zur Auswahl:
    frz. Revolution (1789 - 1799);
    2. Weltkrieg, um zu sehen, inwieweit ich dort mein Maul aufgerissen oder ob ich gekuscht hätte und wie ich ggf. dann mit mir selbst als Befehlsfolger klargekommen wäre;
    die Zeit zwischen 1970 - ca. 1977 hätte ich wirklich gerne als Mitte 20-Jähriger erlebt.
     
  • User 64332
    Verbringt hier viel Zeit
    631
    103
    1
    nicht angegeben
    16 Januar 2010
    #5
    oh, da gibts viel wo ich "hinreisen" würde um einfach mal zu schauen, wies in der zeit so war.
    - 1920er
    - 1960er
    - 1970er
    - mittelalter
    - mal ca. 2000 jahre zurück
    ...
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    16 Januar 2010
    #6
    Das passiert auch, wenn du in der Vergangenheit die Gegenwart für oder gegen die Zukunft zu verändern/beeinflussen versuchst.

    Um nichts in der Welt möchte ich irgendwo in der Zeit "reisen" können. Weder Vor, noch zurück.

    Stephen Hawking hat mal geschrieben:
    "Wenn es in der Zukunft "Zeitmaschinen" geben wird, warum hat uns dann noch niemand besucht?"

    Die Zukunft der Zukunft liegt in der Zukunft....:ratlos:
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    16 Januar 2010
    #7
    Ich weiß nicht, ob ich mich spontan auf eine Epoche festlegen könnte, aber wenn,
    dann würde ich wohl nur beobachten/forschen; meine Zeitlinie verändern ginge nicht,
    denn ICH bin der der ich bin durch die Erfahrungen, die ich in DIESER Zeitlinie gemacht habe.

    Ich müßte eine ganze Reihe von Umständen ändern um mein Leben "umzukrempeln",
    damit meine zukünftigen Erfahrungen andere werden würden, davon wären allerdings auch die Zeitlinien anderer betroffen, etwa der meiner Eltern...

    Und ich meine - wozu...?
    Denn, über die Möglichkeit der Veränderung der Zeitlinien, das dadurch - potenziell - begünstigende Entstehen temporaler Anomalien und dadurch entwickelnde alternierende Realitäten, wie sich so etwas abspielt -
    und mit welchen Folgen, beziehungsweise Konsequenzen - einhergehen und enden könnte,
    kann man ja sehr gut in Terminator sehen...
     
  • BadFemale
    BadFemale (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    101
    0
    Verlobt
    16 Januar 2010
    #8
    Die letzte Sekunde vor dem Urknall würde mich mal interessieren.
    Ich hab das nie verstanden wenn ich gefragt habe danach. Das All ist heute ja "nichts". Gut, bisschen Land- und Gasmasse...
    Aber was war VOR dem Urknall?

    Das würd ich gern sehen.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    16 Januar 2010
    #9
    Hippiezeit natürlich.
     
  • solitarius
    solitarius (37)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    115
    Single
    17 Januar 2010
    #10
    Da bleibt noch die Frage zu klären, ob sich das mit der Zeitmaschine verträgt. Denn Zeit ist nach heutiger Meinung erst mit dem Urknall enstanden, sowas wie ein "davor" gibt es dann gar nicht. Es müßte dann noch so ne Art "Überzeit" geben, in welche die normale Zeit eingebetten ist, sodaß man zu einem Punkt "vor" Beginn der Zeit reisen kann.
    Aber zugegeben, der Gedanke ist interessant


    Meiner würde so in den letzten 100 Jahren rumdümpeln, um mit dem Wissen von heute (Technologie, Börsenkurse,...) und ich ein nettes Leben machen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.386
    348
    4.772
    nicht angegeben
    17 Januar 2010
    #11
    Sowas um 1500, Pirat ftw. Alles andere ist doch kacke.
    Mit dem UK begann vermutlich auch die Zeit.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    17 Januar 2010
    #12
    ....
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2010
    #13
    Mauerfall in Berlin
     
  • Augen|Blick
    0
    17 Januar 2010
    #14
    Mich würde die minoische Kultur auf Kreta, so 1500 v.Chr. interessieren. Dann natürlich Alexander und seine Raubzüge durch Asien, danach die Zeit Sullas, also das Ende der Republik so um 80 v.Chr. und die Zeit Cäsars, bzw. Octavians um 30 v.Chr. Ein Hüpfer ins 13.Jahrhundert wäre die Folge, am liebsten am Hofe Dschingis oder Kublai Khans, so á la Marco Polo. Die italienische Renaissance natürlich, die spanische Inquisition. Wieder ein Hupfer in die Zeit des Tokugawa-Shogunats in Japan ~1550 und natürlich die Zeit Wallensteins im 30-jährigen Krieg, also um 1630. Überhaupt denke ich, 16/17.Jahrhundert wäre ne sehr spannende Zeit. Die Neuzeit fände ich wohl eher nicht so prickelnd, obwohl es sicherlich unterhaltsam wäre, in der eigenen Zeitlinie herumzupfuschen :smile:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    17 Januar 2010
    #15
    In die Zeit vor der Erfindung der Geschlechtskrankheiten und der christlichen Sexualmoral reisen (sagen wir mal, späte Republik), durch historisches Pwnerwissen die schnelle Sesterze machen ("Ich würde gerne eine Bestellung über 6000 Kreuze aufgeben. Warum? Man kann ja nie wissen..."), ein wohlausgestattetes Landhaus in Campanien kaufen und das feiste Lotterleben genießen.

    Außerdem würde ich gerne einige Schnodderschnauzen aus dem Mittelalter kennen lernen und mit ihnen über Byzantiner lästern. Oh, und ich würde Dschingis Khan gerne was von Dschingis Khan vorspielen und ihn fragen, was er davon hält.
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    17 Januar 2010
    #16
    sixties...
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    17 Januar 2010
    #17
    Zu meiner Geburt und da gebe ich meiner Mutter einen Karton für mich. Mit vielen Sportergebnissen, Lottozahlen, Aktienkursen.... :grin:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    17 Januar 2010
    #18
    Keine Ahnung. Wäre zwar interssant, vielleicht würde ich mich in eine Westernstadt beamen lassen oder Mittelalter um zu sehen wie des wirklich alles früher war.
     
  • Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.204
    133
    28
    vergeben und glücklich
    17 Januar 2010
    #19
    Ich würde ein paar Jahre zurückgehen und würde meine damalige "Freundin" die mir das Schulleben zur Hölle gemacht hat, NIE kennenlernen mich bzw. nicht mit ihr anfreunden.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    17 Januar 2010
    #20
    Mittelalter
    Zwanziger Jahre (aber nicht in den USA: Prohibition)
    Sechziger Jahre

    Das wären meine Favoriten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste