Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zerbrochen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Solloki, 9 August 2006.

  1. Solloki
    Solloki (36)
    Sehr bekannt hier
    599
    178
    739
    Verheiratet
    Für alljene, die meinen Thread etwas verfolgt haben habe ich hier nun die leider sehr traurige Finalrunde. Ich erwarte keine Ratschläge oder tolle Weisheiten. Ich muss es einfach loswerden.

    Der Traum, den ich die letzten Tage erlebt habe ich zersprungen wie ein fragiles Glasgebilde und alle feinen Splitter stecken schmerzend in meinem Herz.:cry:

    Was genau sit apssiert? Nun, gestern haben wir nochmal miteinander geredet. Si kam dann darauf zu sprechen, dass sie keine Beziehung will. Sie kann und will es nicht. Es wäre wie ein "schwarzer Kasten" der sie einengt und sie wolle nicht gebunden sein. Oder besser "sie wolle niemandem gehören". Das hätte sie schonmal gehabt und will es nicht mehr. Es war sehr schön die Zeit und alles mit mir gehabt zu haben aber ehe ich noch mehr von ihr wolle will sie es lieber ganz herunter schrauben. Also rein platonisch.
    Mir tat dabei aber besonders weh, dass sie es trotz allem versucht hat mir Zärtlichkeit zu geben. Scheinabr hat sie es nur für mich getan und nicht weil sie es wollte. Die Begründung warum sie dann so leidenschaftlich wurde war, weil sie es so gelernt hat. Ich kann das nicht verstehen. Und es schmerzt noch mehr.:flennen:
    Ich glaube ihr, dass es ihr ehrlich leid tut und dass sie es wirklichv ersucht hat sich zu überwinden und mehr für mich zu empfinden. Aber Fakt ist,ich fühle mich zerschlagen und auch verletzt und ein wenig betrogen.
    Ich kann ihr aber kaum einen Vorwurf machen. Das ist das seltsame. Ebenso, dass ich (noch) nicht weinen kann. Alles hängt mir wie ein Kloß im Hals, will aber nicht raus.

    So sehr es auch schmerzt ich muss es akzeptieren. Ich weiß, dass ich sie nicht ändern kann. Es war ihre definitve Entscheidung, dass sie keine Beziehung will. Und ich kann so nicht mit ihr weiter machen. Eine Affäre sollte es für beide nie sein.

    Ich bin ihr dankbar für die wunderschönen Stunden, die wir zusammen hatten. Es waren die schönsten seit vielen Jahren für mich. Und jetzt steh ich alleine da.
    Ich hoffe der Schmerz bleibt nicht zu lange. *heul*

    Ich danke euch.:cry: :cry: :cry: :cry:
     
    #1
    Solloki, 9 August 2006
  2. InnocentAngel
    0
    Och Mensch, ich hatte so sehr auf ein Happy End für Dich (Euch beide) gehofft.

    Raten kann ich Dir da jetzt nichts (erwartest Du ja auch gar nicht), aber vielleicht hilft es Dir, dass ich Deinen Schmerz nachvollziehen kann. Ich verstehe, warum Du Dich von ihr betrogen fühlst (ich wäre sogar richtig sauer, wenn mir jemand erzählen würde, er hätte mir die Leidenschaft nur vorgetäuscht).

    Fühl Dich gedrückt, ich hoffe, dass Du das schnell wieder überwindest. Du scheinst ein echt lieber Kerl zu sein (hab ja schon das ein oder andere von Dir gelesen) und die Frau, die Dich bekommt, kann sich dann wirklich glücklich schätzen.
     
    #2
    InnocentAngel, 9 August 2006
  3. Solloki
    Solloki (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    599
    178
    739
    Verheiratet
    Vielen Dank Angel,

    deine Worte sind lieb gemeint und sehr angenehm. Dnake für Knuddeln. Das brauche ich jetzt. Vielleicht finde ich ja heute noch eine gute freundin, die mich mal knuddelt. :zwinker:

    Tja, das mit dem schnell was neues finden ist nicht so leicht. Steht zwar im Moment eh nicht zur Debatte, da ich gerade absolut keine Lust darauf habe. Aber die letzten zwei jahre liefen für mich da nicht besonders ergiebig. Hatte zwar zwischendrin mal eine mehrmonatige Beziehung, die war aber nicht gerade toll - eher ein Reinfall. (Wie in einem älteren Thread von mir auch zu sehen ist).

    Und ansonsten waren zwar einige nette dabei, aber immer wieder wurde ich enttäuscht. Das schmerzt. Aber solche Sorgen kommen auch sicher bald wieder. Erstmal muss ich mit obigem Problem fertig werden.

    es hat alles so gut gepasst, warum muss es so enden? :flennen:
     
    #3
    Solloki, 9 August 2006
  4. Solloki
    Solloki (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    599
    178
    739
    Verheiratet
    Ich wärme das hier nochmal auf. Veilleicht kann man mir ja eine neue Meinung nennen.

    Nachdem ich nun die ganze letzte Woche damit zugebracht habe darüber nachzudenken wanke ich nun in der ganzen Geschichte. Ich zweifel daran, ob es wirklich absolut nicht geht mit uns.

    Warum?
    Naja, da sin so einige Ungereimtheiten.
    Ich vermute inzwischen stark, dass sie einfach große Angst hat. Und aus dieser Angst heraus will sie sich lieber gar nicht weiter hineinvertiefen um evtl wieder verletzt zu werden und macht lieber vorher Schluss. Vielleicht ist es auch utnerbewusst eine Blockade.

    Mich stören an der ganzen sache eben erstmal, dass sie ja eigentlich eine Beziehung gesucht hat. Wir haben uns über eine Kontaktbörse kennen gelernt. Also muss doch da was hinter gesteckt haben.
    Dann ihre Bemühung mir näher zu kommen und sich zu öffnen. Würde sie das tun, wenn sie nichts für mich fühlt? Auch der Sonntag und Montag war so innig und sie hat keine Anzeichen von sich gegeben, dass es ihr unangenehm war. Auch am nächsten Morgen sagte sie nochmal, dass sie den Abend schön fand. Erst Abends irgendwann als ein Stichwort fiel kam sie mit diesen ganzen Punkten. Hat sie in dem Moment einfach den Faden weitergesponnen als sie es vielleicht wollte? Oder ist sie sich in ihrer Entscheidung absolut sicher?

    Ich weiß es nciht mehr. Seit Dienstag haben wir uns nicht mehr gesprochen. Und dieses Wochenende war sie bei einer guten Freundin. Vielleicht aht sie ja weitergedacht und ist zu anderen Eisntellungen gekommen. Ich hoffe es sos ehr.

    Aber jetzt habe ich erstmal einen brief geschrieben,d er meine Position erklärt. Ich schreibe darin, was ich denke und fühle und das ich fest daran glaube, dass wir es gemeinsam schaffen können. Auch, dass ich ihre Angst verstehe und, wenn sie etwas für mich empfindet, ihr alles in die Hand legen möchte. Sie soll das Tempo bestimmen. Ich mcöhte ihr zeigen, dass sie bei mir keine Angst haben muss und ich ihr Vertrauen gewinnen kann.

    Die Hoffnung ist gering. Ihre Entscheidung klang so deutlich und bestimmt. Aber es ist die letzte Hoffnung, die ich habe. Noch ist der Brief nicht weg. Ich habe noch Angst davor ihn ihr zu geben. Angst vor der Situation, vor ihrer Reaktion und dass ich damit vielleicht alles entgültig kaputt gemacht habe.

    :flennen: :flennen:
     
    #4
    Solloki, 13 August 2006
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.253
    218
    295
    nicht angegeben
    Hmmm.... verzwickt, in der Tat.

    Aber wenn sie doch schon abgesagt hat,
    dann hast Du eigentlich nichts mehr zu verlieren.
    Und Deinen Mut, den verliere blos nicht!!!

    Ich denke, dass Du ihr den Brief ruhig geben kannst.

    Dann wird sie mit etwas Abstand Deine Gedanken und Gefühle vielleicht besser nachvollziehen, und auch selber nochmal darüber nachdenken können, ohne Dir gleich ins Gesicht schauen zu müssen.

    Verzweifele nicht, bleib stark und lenk Dich ab, wenn es nicht anders geht!

    :engel:
     
    #5
    User 35148, 13 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zerbrochen
vegan
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 September 2013
11 Antworten
frei.wild
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Mai 2013
5 Antworten
Big J
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juni 2012
9 Antworten
Test