Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zerstört?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von keksmonster, 26 März 2010.

  1. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    Single
    Hallo Ihr,

    ich weiß, dass ich schon eine Menge bezüglich meiner Unsicherheit über meinen Freund und so weiter geschrieben habe, aber jetzt stehe ich vor einem weitaus größerem Problem, bei dem ich nicht weiß, wie ich es lösen soll, noch, wie es gekommen ist.

    Vor wirklich genau drei Wochen hatte ich so starke Gefühle für meinen Freund wie nie und jetzt sind diese wirklich scheinbar ganz weg und ich weiß nicht, wieso das so gekommen ist. ICh denke, es liegt daran, dass ich den unberechtigten Zweifeln zuviel Raum gelassen habe und diese haben die Gefühle für ihn irgendwie verdrängt.

    Denn jetzt, wenn ich mit ihm zusammen bin, dann spüre ich größtenteils nur noch.... Ablehnung, Distanz, ein "du bist nicht gut genug-Denken" und gerade Letzteres ist mir furchtbar peinlich....:ashamed:

    Wie auch immer, geht sowas überhaupt? Es kam eigentlich so schleichend bei mir, ich habe bewusst diese starken Zweifel gar nicht so gemerkt, es muss also irgendwo in meinem Unterbewußtsein da was schief gelaufen sein.... Ich finde das auch merkwürdig, habe ich doch noch nie von sowas gehört und wenn, dann auch nicht so schnell... :confused: Wenn, dann wäre das ein trauriger Rekord...

    Vielleicht hat einer von euch eine Idee, was da passiert sein könnte oder schonmal so ähnliche Erfahrungen gemacht? .... Denn ich habe nicht das Gefühl, als wäre meine LIebe zu ihm weg, sondern hätte sich eher in ein anderes Gefühl "verwandelt" und ach.... weiß einfach nicht mehr weiter. :geknickt:

    Vlg,
    keksmonster
     
    #1
    keksmonster, 26 März 2010
  2. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Was da bei dir bzw. zwischen euch passiert, kann man Dir von hier aus leider nicht sagen.

    Ich habe deine Threads ein bisschen überflogen und fange an zu glauben, dass du Dir leider viel zu viele Gedanken über alles machst oder das "wieder auffrischen" mit deinem Ex eben doch nicht so das Wahre war. Denn immerhin gab es ja schon desöftern Überlegungsbedarf deinerseits und ein ständiges Auf und Ab.

    Vielleicht wäre es auch mal Angebracht ein wenig für Dich zu sein, Dir allen im Klaren zu werden und Dir neue Ziele zu setzen - alles eben etwas ein wenig rationaler sehen, auch wenn es schwierig ist..
     
    #2
    User 85918, 26 März 2010
  3. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    Single
    Ich weiß es eben auch nicht, denn es kam so plötzlich, ohne, dass es einen erkennbaren Grund dafür gegeben hätte und da wundert mich ja so sehr...

    Ich denke, es sind meine Gedanken, ich mache mir viel zu viele Gedanken um die Beziehung; ja, es liegt wirklich nur an mir und meinen Zweifeln.... Ich weiß nicht, wie ich dagegen angehen sollte... Okay,j etzt denke ich gerade nicht nach, aber... ob ich die Gefühle noch mal "umkehren" kann, ob sowas geht? Gute Frage...

    Wie meinst du das genau? Dass ich .... einfach mal in Ruhe überlege, was ich denn eigentlich will?
     
    #3
    keksmonster, 26 März 2010
  4. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Genau. Oder was momentan wichtig ist? Was als nächstes passieren soll und ob und wie es weiter geht..
     
    #4
    User 85918, 26 März 2010
  5. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich kenne das Gefühl, das hatte ich immer kurz bevor ich Schluss gemacht habe... :frown:
     
    #5
    User 12900, 26 März 2010
  6. Dunja
    Dunja (23)
    Öfters im Forum
    133
    53
    35
    vergeben und glücklich
    Hey :smile:

    Ich würde sagen, entweder liegt es an deinem Freund oder an deinem Selbstwertgefühl. Vielleicht gibt dein Freund dir einfach nicht das Gefühl wirklich geliebt und gebehrt zu sein und deswegen fühlst du dich "nicht gut genug" und nicht angenommen von ihm und deswegen schwinden deine Gefühle für ihn auch. Hast du denn sonst im Leben auch Probleme damit, dass du dich ungenügend und abgelehnt fühlst? Ich mein so könnte man vielleicht schonmal eine Ursache ausschliessen.
     
    #6
    Dunja, 26 März 2010
  7. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    Single
    @awesome18: Im Prinzip mache ich das ja gerade. Habe das Wochenende frei und lasse meinen Gedanken freien Lauf, ohne Stress...

    @RiotGirl: :confused: War es exakt dasselbe Gefühl?

    @Dunja: Generell gibt er mir schon sehr das Gefühl, dass ich etwas wert bin, dass er mich sehr liebt und er sagt mir auch des Öfteren ,dass er mich für einen tollen Menschen hält usw....:hmm:
    Ich denke, es liegt aber dennoch an meinem geringen Selbstwertgefühl, weil ich mich immer über das definiere, was Andere über mich sagen... Weil ich mich selber nicht mag, will ich perfekt sein, damit Andere mich mögen.... obwohl,.... zumindest ein wenig perfekt, hab hohe Ansprüche an mich und auch an Andere... ICh denke, das wird mein Problem sein, denn diese ANsprüche kann niemand erfüllen....
     
    #7
    keksmonster, 26 März 2010
  8. Dunja
    Dunja (23)
    Öfters im Forum
    133
    53
    35
    vergeben und glücklich
    Hmmm ich glaub dann musst du mit dir selber mal ins reine kommen und daran arbeiten dich selbst zu mögen. Wenn du dich selber nicht magst kannst du dir vielleicht nicht vorstellen wie dich dann jemand anders mögen kann. Und es macht einen doch auch verrückt immer perfekt sein zu wollen, weil es das nicht gibt. Dein Freund ist doch auch nicht perfekt und du liebst ihn trotzdem, einfach weil er so ist wie er eben ist. Und genauso wird dein Freund dich auch lieben, du brauchst nicht perfekt sein. Es sind doch auch die kleinen Fehler und Schwächen, die einen Menschen liebenswert machen. :zwinker: Vielleicht solltest du mal mit deinem Freund über deine Zweifel reden. Du zweifelst ja auch nicht an ihm, sondern mehr an dir so wie ich das verstehe. Wenn ihr nicht drüber redet ist das nicht gut für dich und eure Beziehung, lange geht sowas bestimmt nicht gut, wenn du so voller Zweifel bist und dadurch schlechte Gefühle bekommst.
     
    #8
    Dunja, 26 März 2010
  9. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    Single
    @Dunja:

    Das war ... mein Problem... von Anfang an hatte ich Probleme, seine "Fehler" zu lieben.... aber das erst seit wir zusammen waren, vorher ging es komischerweise...... :hmm:
    Eigentlich ist mir nur bewusst, dass ich an IHM zweifle, aber ich denke, dass diese Zweifel letztendlich aus mir selber kommen, weil ich, wie du so schön gesagt hast, mit mir selber nicht im Reinen bin und mich nicht so annehmen kann, wie ich bin, auch oft mich selber kritisiere, mir nie 100% was Recht machen kann...

    Ich habe mit ihm darüber gerdet, aber ich habe nciht wirklich das Gefühl, dass uns das weiterbringt, im Gegenteil, wenn ich viel darüber rede, dann mache ich die Sache nur ncoh schlimmer, weil ich dann wieder anfange mich reinzusteigern und dann geht bei mir gar nichts mehr.

    Ich habe mir auch mal überlegt, wie es denn wäre, wenn ich mit einem Anderen zusammen wäre und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich letztendlcih bei allen was auszusetzen, was zu kritisieren hätte, da mir keiner was Recht machen kann......:geknickt:

    Vlg,
    keksmonster
     
    #9
    keksmonster, 26 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zerstört
Trauer111
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2016
39 Antworten
KingKhan130267
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Dezember 2015
5 Antworten
Mcguth91
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2015
5 Antworten
Test