Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zivildienst für Frauen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von federviech, 1 April 2009.

  1. federviech
    federviech (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    113
    20
    vergeben und glücklich
    Hab auf auf www.zivi-treffpunkt.de folgende Meldung gefunden:
    Quelle: *klick*

    Ist das denn überhaupt Gleichberechtigung? Und ob überhaupt viele Frauen sich dafür bereit erklären? Aber andererseits gibt es ja auch welche, die sich zum Bund bereiterklären...
     
    #1
    federviech, 1 April 2009
  2. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also Gleichberechtigung ist das ja nicht. Frauen DÜRFEN das Männer MÜSSEN.
     
    #2
    Party_Girl, 1 April 2009
  3. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Ich wusste gar nicht, dass Frauen das bis jetzt gar nicht durften. Aber wenn es eh auf freiwilliger Basis ist, ist da doch kein großer Unterschied zu einen normalen Praktikum im Altenheim oder Krankenhaus?

    Ich fänd einen verpflichtenden Zivildienst für beide Geschlechter gut. Und wer halt unbedingt zum Bund will, kann dann stattdessen zum Bund gehen.
    Oder halt gar keinen verpflichtenden Dienst, für niemanden. Aber die momentane Situation ist irgendwie ungerecht.
     
    #3
    neverknow, 1 April 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Gleichberechtigung ist das noch lange nicht!
    Gleichberechtigung bedeutet meiner Meinung immer noch gleiche Rechte und gleiche Pflichten.

    Allerdings ist die akutelle Situation auch für Männer alles Andere als gerecht, da nur noch ein kleiner Bruchteil eines Jahrgangs wirklich zum Bund muss oder Zivildienst leisten muss und der Rest untauglich ist.

    Eigentlich gibt es nur zwei Gerechte Möglichkeiten:
    - Verpflichtender Zivildienst für Alle (Männlein und Weiblein), die nicht gerade körperlich stark eingeschränkt sind (also arbeitsunfähig), der bei gegebenen (körperlichen) Voraussetzungen durch den Wehrdienst ersetzt werden kann, sofern nicht ein Berufsheer eingeführt wird.
    - Keine Verpflichtung, sondern nur mehr FSJ-Möglichkeiten, o.Ä. und ein Berufsheer
     
    #4
    User 44981, 1 April 2009
  5. federviech
    federviech (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    154
    113
    20
    vergeben und glücklich
    Der Unterschied zum Praktikum währe in dem Fall wahrscheinlich die Bezahlung, die beim Zivildienst ja höher ist, als beim FSJ. Die Zivis haben ja auch Vergünstigungen wie Essengeld und Fahrkartenrabatt und sowas.
     
    #5
    federviech, 1 April 2009
  6. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Es ist auch unfair, dass wie schon angesprochen Frauen beim FSJ weniger Geld bekommen als Zivis. Das ist mir bereits früher schon aufgefallen.

    Desweiteren ist ja auch unfair, dass Männer Wehr-/Zivildienst machen müssen, Frauen jedoch nicht.

    Manche argumentieren damit, dass Frauen ja eben Kinder kriegen. Die Argumentation finde ich allerdings fragwürdig, da man Kinderkriegen ja nicht als Gesellschaftsdienst ansehen kann, sondern das vor allem für sich selbst macht und zudem nicht vorgeschrieben bekommt, ob , wann und wieviele Kinder man kriegen soll.

    Zudem ist ungerecht, dass eh nur noch ein Teil der Männer eines Jahrgangs überhaupt Zivil/Wehrdienst machen müssen und viele ausgemustert oder gar nicht erst eingezogen werden aufgrund mangelnder Kapazitäten bei der Bundeswehr.

    Das gesamte System ist an allen Ecken und Enden höchst ungerecht.
     
    #6
    zickzackbum, 3 April 2009
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    @zickzackbum
    Auch wenn man als Einzelperson Kinder evtl. eher aus egoistischen Gründen bekommt, so ist das Kinderkriegen doch eine Sache, die absolut überlebensnotwendig für unsere Gesellschaft ist.
    Ohne Nachwuchs würde unser ganzes Sozialsystem zusammenbrechen und unsere Gesellschaft würde aussterben.

    Von daher halte ich es schon für gerechtfertigt, das Kinderkriegen als Gesellschaftsdienst anzusehen, der damit u.A. besondere Rechte für schwangere Frauen und Mütter rechtfertigt (Mutterschutz, Kündigungsschutz, usw.)

    Allerdings bin ich trotzdem nicht der Meinung, dass deshalb nur Männer den Wehr- oder Zivildienst absolvieren müssen.
     
    #7
    User 44981, 3 April 2009
  8. joule
    joule (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    44
    31
    0
    Single
    ich bin auch dafür dass es verpflichtend für alle ist die nicht arbeitsunfähig sind. dann hört dieses blöde attest-sammeln für die musterung endlich mal auf(mich regen die leute echt auf die sowas machen...) so schnell wird man nicht arbeitsunfähig.
    und wenn gleichberechtigung dann bitte überall. warum sollte der zivildienst nicht auch für frauen verpflichtend sein.
    ich find den zivi allgemein ein wunderbare sache. da sammelt man meistens viele neue eindrücke und tut was gutes für die gesellschaft. das ist die "verlorene" zeit allemal wert
     
    #8
    joule, 3 April 2009
  9. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich will ja die Diskussionsgrundlage nicht wegnehmen, aber wer es wissen will, möge STRG-A drücken:

    April, April!
     
    #9
    User 631, 3 April 2009
  10. joule
    joule (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    44
    31
    0
    Single
    :smile:
    egal das thema ist es wert ausdiskutiert zu werden
     
    #10
    joule, 3 April 2009
  11. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Also ich sehe das komplett anders. Ich denke mal, dass der Zivildienst als Ersatz für den Bund eingeführt wurde, damit diejenigen, die das nicht wollen eben auch was gemacht haben...
    Gleichberechtigung wäre ja dann, dass Frauen auch verpflichtend zum Bund müssten. Aber beim Bund werden körperliche/sportliche Leistungen abverlangt zu denen die Durchschnittsfrau weit weniger in der Lage ist, als ein Mann! Das erinnert mich an eine Bild: allerlei Tiere in einer Reihe aufgestellt (Affe, Fisch, Elefant...); vor den Tieren steht eine Art Lehrer, der sagt :"damit es fair ist, bekommen alle die gleiche Aufgabe! Klettert auf einen Baum."....

    In umgekehrter Richtung, dass beide Geschlechter Zivi und Bund auf freiwilliger Basis machen, wärs ok- aber eigentlich sind wir an dem Punkt ja schon. Wer wirklich ausgemustert werden will, schafft das auch.
     
    #11
    Malin, 4 April 2009
  12. Kenshin_01
    Kenshin_01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.453
    123
    1
    Verliebt
    Der Ansatz is gut. Aber wer in den oberen Etagen kommt schon auf sowas...

    Neulich war (zumindest bei uns) erst ein Artikel in der Zeitung das viel zuwenig Leute beim Bund sind, weil soviele ausgemustert bzw. untauglich wären. Derweil weis ich so einige die sogar gerne gehen würden, aber die werden ja schon generell (ob sogar geeignet) ned gelassen.

    Und das mit den Zivis is leider auch so eine Sache. Hier prügeln sich die Leute teilweise fast um eine Stelle weils kaum welche gibt. Sind angeblich finanziell nicht tragbar heist es immer wieder, aber auf der anderen Seite wird lauthals gebrüllt es is zuwenig Pflegepersonal da.
     
    #12
    Kenshin_01, 4 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zivildienst Frauen
ProxySurfer
Off-Topic-Location Forum
8 Oktober 2015
2 Antworten
Cruzifix
Off-Topic-Location Forum
21 Juni 2011
7 Antworten
just_smile
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2010
45 Antworten