Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zivildienst im Rettungsdienst

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von springfresh, 13 August 2008.

  1. springfresh
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!

    Im Moment bin ich noch woanders Zivi, aber weil ich dort leider nixx tun kann würde ich die Stelle gern wechseln. Daher ist meine erste Frage, ob hier ein Zivi oder Ex-Zivi ist, der Erfahrungen mit Versetzungsanträgen beim Bundesamt für Zivildienst hat. Macht es Sinn das zu Versuchen oder stehen die Chancen so und so gleich Null ? Und wenn es Sinn macht, habt ihr irgendwelche "Tipps" ?

    Meine nächste und wichtigere Frage dreht sich um meine "Folgestelle".
    Beim DRK wurde mir der Behindertenfahrdienst angeboten. Hat das schonmal jmd hier gemacht und kann mir das jmd empfehlen oder eher davon abraten ?

    Das andere Angebot war der Rettungsdienst bei den Johannitern. Ich müsste dafür 4 Wochen auf die Johanniter Akademie in Münster und dann ein Praktikum im RTW machen und eines auf einer Intensivstation. Und dann wäre ich halt Fahrer für einen Rettungswagen, Krankentransportwagen oder ich würde med. Gerät von Krankenhaus zu Krankenhaus fahren.
    War jemand schonmal in Münster auf der Johanniterakademie oder war schonmal jmd RTW oder KTW Fahrer ? Wie kann man sich das genau vorstellen?

    Wäre super wenn jmd was weiß.

    lg
     
    #1
    springfresh, 13 August 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ein Kumpel von meinem Bruder mach Behindertenfahrdienst. So wie ich das sehe macht der sich aber mehr einen lauschigen Tag :zwinker: Er fährt zumeist Gehbehinderte im Rolli durch die Gegend, die melden das vorher an, wann und wo sie hinwollen und wann wieder zurück. In der Zwischenzeit hat er frei, oder fährt wen anders. Ab und zu muss er auch am Wochenende ran, aber das macht ihm nichts, geht auch ab und zu mit auf die Veranstaltungen (Schützenfest, o.ä.) :zwinker:
     
    #2
    glashaus, 13 August 2008
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Bei uns werden Zivis maximal für den KTW eingesetzt. Auf RTWs haben wir nur noch 2 RA's oder eben RA plus Azubi (RS mit mind. 200 Einsätzen). Auf dem KTW arbeitest du meistens zu recht humanen Zeiten (wochentags plus evtl. Samstag) und fährst eben normale Einweisungen, Entlassungen oder Verlegungen. Recht viel Heben+Tragen, aber ansonsten ganz nett eigentlich.
     
    #3
    User 18889, 13 August 2008
  4. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    also ich in meiner zivi zeit war nur zu anfangs aufm dem KTW. danach bin cih nur noch rettung gefahren. ich muß sagen, die zeit war super. recht lustig und ich vermisse die zeit....
     
    #4
    Energy2006, 13 August 2008
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich war zwar selbst untauglich, aber ich kenne sowohl Leute, die Fahrdienste gemacht haben, als auch Leute, die im Rettungsdienst waren.

    Fahrdienst ist wohl eher ein lockerer, stressfreier Job, der teilweise auch stinklangweilig sein kann, wenn man nichts zu tun hat (anscheinend gibt es Leute, die fast nur mit dem Hausmeister Karten gespielt haben und nur ein paar Fahrten am Tag machen mussten).
    Es kann aber wohl auch ziemlich lustig sein.
    Du sammelst zumindest eine ordentliche Portion Fahrpraxis... da können während der Zivi-Zeit locker ca. 100.000km zusammen kommen.

    Rettungsdienst ist wohl weniger locker und kann extrem stressig und belastend werden.
    Ich kenne jemanden, dessen bisher schlimmste Erfahrung (nicht nur in der Zivi-Zeit, sondern in seinem ganzen Leben) es war, mit einem Baby-Rettungswagen im Berufsverkehr festzuhängen, während hinten um das Leben eines Babys gekämpft wird und es auf jede Sekunde ankommt.
    (Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er nicht auch schon vor der Zivi-Zeit beim roten Kreuz war... ich kann also nicht sagen, ob ein normaler Zivi auch so extreme Sachen machen muss)
    Ich weiß nicht, ob ich so eine Erfahrung jemals machen möchte.
    Man kann daran wachsen, aber es kann auch sein, dass man so etwas nicht schafft.
     
    #5
    User 44981, 13 August 2008
  6. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    da geb ich dir recht. da bin ich zum glück in meiner 12 jährigen RD zeit davon verschont geblieben baby/kindernotfälle zu haben. dagegen stumpft man glaub ich niemals ab. gegen den rest bin ich inzwischen doch schon abgestumpft.....
     
    #6
    Energy2006, 13 August 2008
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich möchte ja auch nicht behaupten, dass solche Extremsituationen wie Babynotfälle in der Zivi-Zeit überhaupt vorkommen müssen...

    Aber sie können vorkommen und es ist mit Sicherheit sehr schwierig, damit umzugehen.
    Ich würde es mir nicht zutrauen und ziehe vor Jedem den Hut, der mit so etwas umgehen kann.

    Wenn man so etwas macht, sollte man einfach wissen, dass es auch wirklich hart werden kann.
     
    #7
    User 44981, 13 August 2008
  8. LittleFlower
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jemand, den ich mal kannte, hat auch Behinderten fahrdienst gemacht und fand es eigentlich ganz gut. Ist wohl recht chillig
     
    #8
    LittleFlower, 14 August 2008
  9. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Also da übertreibst du jetzt aber ein wenig. Nehmen wir mal du hast großzügig gerechnet in diesen 9 Monaten 160 Arbeitstage. Dann müsstest du im Schnitt jeden Arbeitstag 625km zurücklegen :zwinker:
     
    #9
    Masterboy1983, 15 August 2008
  10. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Stimmt auch wieder... ich habe nur von einem Bekannten gehört, dass er in der Zivi-Zeit ca. 80.000-90.000km gefahren ist. Allerdings habe ich nicht beachtet, dass ein Teil davon auch private Fahrten waren.
    Von daher werden es wohl eher ca. 60.000km im Fahrdienst sein, was aber immer noch eine ordentliche Fahrleistung ist.
     
    #10
    User 44981, 15 August 2008
  11. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Um mal auf den TS zurückzukommen: Ich denke mal, es wird schwierig, eine Stelle im Krankentransport zu finden, da du ja nicht mehr den vollen Zividienst da machen würdest, sich deine Ausbildung also für die wenig lohnen würde. Behindertentransport sollte wohl gehen.

    Ich habe im Zivi Kranken- und Behindertentransport gemacht (Rettungssani), ging so, teilweise recht stressig, teilweise ok, aber immerhin nicht so ne Idiotenstelle wie Bettenschubser im Krankenhaus und man arbeitet mit vielen anderen Zivis/anderen coolen Leuten zusammen und gammelt nicht alleine rum.
     
    #11
    Schweinebacke, 15 August 2008
  12. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Bin vor 1 Monat mit'm Zivi endlich fertig geworden. *jubel*

    Fand meinen Bettschubserjob eigentlich recht chillig muss ich sagen.
    Aber als dann am Ende zuwenig Arbeit am Mann war, bin ich eine Behindertenwerkstätte gewechselt.

    Was die Versetzungsanträge angeht: Je länger du schon Zivi in der einen Stelle bist, desto geringer sind deine Chancen versetzt zu werden. Sicher gibt es Ausnahmen: Ich hätte noch knapp 1,5 Monate Bettenschubsen müssen, aber wir haben schon drum gepokert, wer als nächster Fährt. Und die restlichen 7,5 Stunden sind wir nur rumgesessen, das war so Öde und da geht ja auch die Zeit nicht rum.
     
    #12
    nik3air, 15 August 2008
  13. springfresh
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey leute,

    schonmal vielen dank für die ganzen antworten, hat mir einiges echt schon weitergeholfen. ich schätze aber mal, dass ich jetz doch im Krankenhaus bleiben werde. Diese Sache mit der Versetzung scheint aufwendiger zu sein als ich gedacht hatte, und wenn ich dann nach der Versetzung nur noch 5 Monate habe lohnt sich der Aufwand wirklich nicht. Abgesehen davon habe ich jetzt intern noch ein anderen Angebot für eine andere Station bekommen. Das werde ich mir natürlich mal angucken.

    Aber natürlich trotdem vielen Dank! :smile:
     
    #13
    springfresh, 20 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zivildienst Rettungsdienst
Cruzifix
Off-Topic-Location Forum
21 Juni 2011
7 Antworten
just_smile
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2010
45 Antworten