Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zu dünn :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Luc, 30 Januar 2009.

  1. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Ich muss mich jetzt mal als zu dünn geraten outen. :frown:

    In letzter Zeit leide ich sehr darunter. Ich kann essen so viel ich will. Damit kann ich aber hächstens mein Gewicht halten. Auch Mit Sport werde ich nicht breiter. Mein Knochengerüst ist von Natur aus leider schmal und lang gebaut. Eigentlich weiss ich gar nicht mehr was man dagegen tun kann. Vielleicht mögen hier einige jetzt denken "Woah! Das will ich auch! Essen so viel man will und nicht zunehmen! :eek: " aber als Mann dünn zu sein bringt nur
    Nachteile:

    - Man ist oder wirkt zumindest schwach, weil die Arme dünn sind
    - An Konzerten, Clubs wird man öfters angerempelt
    - Die Frauen wollen so einen nicht. Die Stehen auf das Breite Kreuz und auf Muskeln mit auch weichen Stellen, wo man sich kuscheln kann.
    - Zum Beispiel den Kopf an meine Schulter legen oder auf den Schoss sitzen kann man bei mir nicht. Es ist umbequem.

    Ich fühl mich in letzter Zeit nicht wohl in meinem Körper. Ich fühl mich sogar so unwohl, dass ich hier so ein Thread erstellen muss. :geknickt:

    Vielleicht hat jemand, der am besten auch noch ähnliche Erfahrung hat irgendwelche Ratschläge oder Ermunterungen?

    Irgendie ist mir peinlich, das jetzt zu posten, aber ich klick mal trotzdem auf "Thema erstellen"... tief durchatmen... *klick*
     
    #1
    Luc, 30 Januar 2009
  2. empowered imp
    Sorgt für Gesprächsstoff
    31
    31
    0
    nicht angegeben
    probier doch mal kraftsport (mit ordentlich nahrungszufuhr) ?
     
    #2
    empowered imp, 30 Januar 2009
  3. Cashew
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    wieviel wiegst du denn und wie groß bist du?

    Du bist ja noch nicht sehr alt. Meistens kommt die Gewichtszunahme mit dem Alter. Als ich 18 Jahre alt war, hab ich etwa 67/68 kg gewogen bei 1.87m. Dann kam die Bundeswehr und viel Laufen und Rucksack schleppen und schon war ich auf 72 kg. Dann hin und wieder bissl Kraftsport (gar nicht mal so regelmäßig) und damit gings dann auf etwa 80 kg über einen Zeitraum von 5-6 Jahren. Mittlerweile wiege ich 84 (viel Süßigkeiten, Börojob und wenig Sport)... Bis Ende März soll sich das aber wieder ändern:zwinker:

    Ich weiß ja nicht, wie viel du wiegst, aber ich denke mal, dass sich mit den Jahren noch einiges nach oben bewegt. Was machst du denn für Sport?
     
    #3
    Cashew, 30 Januar 2009
  4. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Ich bin 1.87 gross und nur 65 Kilo schwer. Ich möchte eigentlich mein Gewicht nur auf 75 oder 70 Kilo bringen. Ist das möglich?

    Ich jogge, das aber schnell. Wenn man langsam aber lango joggt, werden wertvolle Kalorien verbrennt. :grin:
    Militärdienst war ich untauglich. Okay, ich habe auch dazu beigeholfen. Mein Körper hätte sich wahrscheinlich dafür bedankt, aber mein Gehirn nicht. :grin:
    Sonst mach ich seit mein Studium begonnen hat nichts. Ich sollte jedoch mal Hanteln kaufen. Bringens die überhaupt was?
     
    #4
    Luc, 30 Januar 2009
  5. RosaWeib
    Sorgt für Gesprächsstoff
    79
    31
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Luc,

    für Deine Größe bist zu wahrlich zu leicht ... :zwinker:

    Als erstes würde ich Dir raten zu Deinem Hausarzt zu gehen, um gesundheitliche Ursachen auszuschließen.

    Als zweites: fallst Du rauchst und/oder kiffst: hör auf damit.

    Als nächstes: geh in ein gutes Fitness-Studio und lass Dich ausführlich beraten und ein passendes Training für Dich zusammenstellen. Sicher wird man Dir dort auch Tipps bezüglich Deiner Ernährung geben.

    Jogging, biken, schwimmen etc. sind Ausdauersportarten und machen schlank - außerdem bringen sie nicht überall die von Dir vielleicht gewünschte Muskulatur (Arme).

    Du bist sehr groß und sicher wird es dauern, bis Du eine attraktive männliche Figur aufgebaut hast - wobei nicht unbedingt nur die Masse zählt, sondern die athletische Figur.

    Diese kannst Du auch in Verbindung mit Kampf- und Kraftsport aufbauen. Ich kenne einige Männer, bei denen das toll aussieht ... sie möchten halt eben nicht wie dieser typischen Bodybuilder aussehen, worauf im übrigen auch die wenigsten Frauen wirklich stehen.

    Eines musst Du allerdings investieren: Zeit und Durchhaltevermöge - mit ein bisschen Hanteln schwingen ists nicht getan. Drei- viermal die Woche aktives Training und Du wirst sehen, nach etwa sechs Monaten hast Du die ersten Erfolge und dann bist Du das ganze so gewohnt, dass es Dir nicht mehr so viel Überwindung abverlangt.

    Viel Glück!
     
    #5
    RosaWeib, 30 Januar 2009
  6. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Das weiss ich. :schuechte

    Der Arzt sagt, es liege en meiner Verbrennung. Ich habe eine zu starke Verdauung.

    Das tu ich beides nicht. :zwinker:

    Das diese Antwort kommt, habi ich vorausgesehen, aber da tu ich mich schwer. Ich will nicht, dass da alle Muskeltypen meinen dürren Körper sehen und sich innerlich eins ablachen. :geknickt: Ich mag auch diesen leicht narzistischen Flair nicht.

    Wenn man genug isst und diese Sportarten macht, sollte daraus doch ein anständiger Körper entstehen, oder? Für die Arme kann man ja Hanteln schwingen. :grin:

    Ich will kein Muskelprotz werden. Ich will einfach nur einen normalen Körper. :zwinker:
    Ja, es braucht Disziplin. Ohje...
     
    #6
    Luc, 30 Januar 2009
  7. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Da brauchst du aber mit ein wenig Suchen nach dem richtigen Studio keine Angst mehr zu haben. Sicher gibt es noch diese Klischee-Muckibuden, aber mittlerweile auch viele gute, wo ganz "normale" Menschen hingehen, die einfach was für ihren Körper und ihre Gesundheit tun wollen (in vielen Fällen auch eher das Gegenteil bewirken wollen als du :zwinker: ).

    Da solltest du deine Scheu vielleicht einfach mal überwinden. Schau dir doch mal ein paar unterschiedliche unverbindlich an, vielleicht findest du ja was.

    Übrigens, vielleicht werden manche hier lachen, aber es geht das "Gerücht" um, dass Männer, die richtig gut im Yoga sind und es regelmäßig machen die schönsten Muskeln haben.
    Vielleicht wäre das ja noch was für dich! Die Verbrennung hält sich dabei auch in Grenzen und glaub mir, richtig gemacht ist das anstrengender als man denkt! :zwinker:
     
    #7
    Iona, 30 Januar 2009
  8. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Hattest du schon immer so einen Körperbau oder hat der sich im laufe der Jahr verändert? In der Regel ist es ja so, dass jene die alles in sich stopfen können ohne zuzunehmen das dann mit dem Alter ablegen. Du bist knapp noch in der Zeit, es könnte also durchaus sein, dass du aufeinmal zunimmst.
     
    #8
    User 49007, 30 Januar 2009
  9. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    nene, die werden schon verbraucht, nur dass sie in dieser geschwindigkeit nicht aus Fett gewonnen werden können und woanders her kommen

    Vorbeugend:
    weil du viel isst und nicht zunimmst heisst es nicht, dass du noch weiter abnimmst, wenn du normal isst
    mit anderen Worten: es bleibt auch für dich ungesund zu viele Süssigkeiten... zu essen
    ich kenne Leute die behuptet haben, nein ich bin gezwungen das alles zu essen sonst werde ich ja noch dünner und dann zuckerkrank geworden sind

    ich hab die Erfahrung gemacht, dass gerade die kleinen klischee Mucki Buden wie du sie nennst noch am seriösesten und kompetentesten sind während die ganzen Lifestyla Dinger ein unmögliches Geschäftsgebahren an den Tag legen (Überrumplungstaktik), viel zu lange und teure Verträge haben

    ich würde es langsam angehen lassen und nicht direkt von null auf drei bis vier mal die woche training anfangen, ein bis zwei mal ist auch schon was
     
    #9
    dav421, 30 Januar 2009
  10. RosaWeib
    Sorgt für Gesprächsstoff
    79
    31
    0
    vergeben und glücklich
    So ein Unsinn ... es gibt genügend "normale" Fitnesscenter die genau für die Leute gedacht sind, die eben nicht zufrieden mit ihrer Figur sind - die meisten sind eher zu dick ... also mach Dir da mal keinen Kopf. Schau Dir doch einfach einige mal an - die meisten bieten einen Schnupperbesuch oder eine Schnuppermitgliedschaft an.


    Nein, eben nicht ... weil 1. Dein Wissen nicht groß genug ist und 2. Dir nicht die entsprechenden Gerätschaften zur Verfügung stehen.
    Du musst einfach ein gezieltes Muskelaufbautraining machen - und das kann man kaum Zuhause ...

    Du wolltest einen Rat ... ich hab Dir den effektivsten gegeben.
    Spring über Deinen Schatten - sonst wirds nix.
     
    #10
    RosaWeib, 30 Januar 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Also, auf deine persönliche Anfrage hin, möchte ich mich nun auch zu dem Thema äußern. Als erstes sei gesagt, dass jeder für sich selber herausfinden muss, wie diszipliniert er sein möchte, was er bereit ist zu opfern, was ihm Spaß macht usw ...

    Mein Bruder ist ebenfalls sehr schlank, isst relativ ungesund, hat sich eine Klimmzugstange gekauft, arbeitet zu Hause mit Hanteln, macht (einarmige) Liegestütze, Dips etc … und erziehlt recht gute Ergebnisse. Er hat nette Muskeln aufgebaut.

    Ich selber hab auch mal zu Hause angefangen zu trainieren. Ich habe es nicht durchgezogen. Das ist nichts für mich. Ich gehe seit Monaten zum Unisport, in unseren Geräteraum und trainiere dort. Viel Kraftsport, wenig Cardio. Es wird einem nie langweilig, man lernt Leute kennen, motiviert sich gegenseitig, lernt vieles dazu, man kann sich austauschen - Ich finde es toll. Ich habe meine Ernährung nach und nach komplett umgestellt. Hier bin ich auch zu Hause diszipliniert und das bisherige Ergebnis ist wirklich sehenswert.

    Mein Liebster war mit 17 Jahren über 1,80 m groß und wog etwas über 60 kg. Dann begann er mit dem Kraftsport. Er nimmt etwa 4 kg Muskelmasse im Jahr zu, ist inzwischen beim Bodybuilding angelangt und 80 kg schwer. Auch er hat seine Ernährung komplett umgestellt, trinken und rauchen abgestellt. Döner, McDonalds oder Pizza hat der Junge seit 5 Jahren nicht mehr gesehen. Ich beneide ihn dennoch dafür, dass er 4000 kcal an gesunder Ernährung täglich zu sich nehmen darf. :zwinker: Ist eben eine Sache der Willensfrage, was man erreichen möchte, wie sehr man bereit ist, sein Leben zu ändern und auch mal zurückzustecken. Sein Tagesplan ist stark durchstrukturiert. Er braucht dringend so und so viel Schlaf pro Nacht, muss dann und dann das und das essen. Er nimmt zusätzliche Präparate wie Creatin, Eiweiß, Glutamat usw ... zu sich. Wenn man einmal damit angefangen hat, dann muss man das sein lebenslang durchziehen, wenn man das Training und die Ernährung vernachlässigt, dann baut der Körper die Muskeln ab. Er weiß, dass er schneller altern wird, weil sein Körper unter ständigem Stress steht und viele Frauen finden ein solches Muskelpaket, wie er es ist, auch nicht mehr attraktiv.

    Ganz davon abgesehen, dürfen wir aber auch nie vergessen, dass wir noch ein Leben neben dem Training haben. Familie, Freunde, Uni und Arbeit unter einen Hut zu bringen, ist eine unglaubliche Herausforderung gewesen, die wir aber inzwischen ganz gut meistern. Seine Mama hat sich daran gewöhnt, dass wenn er zu Besuch ist, ein wenig extra zu kochen. ^^


    Um Muskel aufzubauen braucht dein Körper einen Kalorienüberschuss, einen positiven Energiehaushalt. Cardio-Training führt häufig zu dem Abbau von Körperfett, oft erreicht man ein Kaloriendefizit. Beim Kraftsport braucht der Körper genügend Energie, um den Eiweißstoffwechsel voranzutreiben.

    Masse aufbauen: Du solltest Unmengen an Eiweiß/Proteinen (Eier, Fisch, Geflügel, Joghurt, Käse, Magerquark, Milch, Nüsse) zu dir nehmen. Und Energietransporter, z.B. Vollkornnudeln, Vollkornreis, Weizenkleie. Viel rotes und grünes Gemüse, ein wenig Obst (häufig Bananen). Mein Liebster und ich verzichten u.a. auf Chips, Kartoffeln, Schokolade, Schweinefleisch und wir trinken nur Wasser, ggf. Milch. Gute Fette liefern Energie. Daher nehmen wir etwa 1 EL Rapsöl täglich zu uns. Es lässt sich eigentlich nicht vermeiden, dass sich auch der Fettanteil im Körper ein Stück weit erhöht. Aber der Körper verformt sich ja mit der Zeit und es wird nicht weiter auffallen.

    Des Weiteren ist es unglaublich wichtig diszipliniert zu sein, aber möglichst nicht 3 Tage hintereinander zu trainieren (und den Rest der Woche gar nichts tun), sondern lieber einem Split-Plan zu folgen, und z.B. Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag zu trainieren. Jede Nacht etwa 8 Stunden lang schlafen und den Muskeln genügend Regenerationszeit zu gönnen. Einmal in der Woche in die Sauna oder ins Schwimmbad sind ebenfalls förderlich. Und Entspannend.

    Muskelaufbau erzieht man mit hohem Gewicht und wenigen Wiederholungen. Ich empfehle, dass man höchstens 7 oder 8 Wiederholungen schafft, bei den Beinübungen bis zu 12 oder 13. Für jede Übung 3 Sätze.

    Schau dir mal bei YouTube Videos zu dem Thema "Body Transformation" an.

    Gerade am Anfang solltest du Geduld haben, es geht nicht von heute auf morgen.
     
    #11
    xoxo, 30 Januar 2009
  12. Saliaa
    Saliaa (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    22
    26
    0
    vergeben und glücklich
    ...zum Thema überhaupt, kann ich nur sagen, mein jüngerer Bruder (17) ist 1.80 m gross und wiegt momentan um die 48 kg...er musste auch schon mal ne woche ins Krankenhaus und würde flüssig ernährt...Kein Arzt den wir aufgesucht haben, kann irgendwas schlüssiges dazu sagen.

    Er treibt gar kein Sport...(wäre auch viel zu schwach dazu) isst soweit ich das beurteilen kann normal...erscheint also weder Magersüchtig noch rennt er nachm essen auf toilette...ich mache mir grosse Sorgen um ihn. Aber kann ihm irgendwie nicht helfen...und hab auch keine Ahnung wie das weitergehen soll.
     
    #12
    Saliaa, 30 Januar 2009
  13. Cashew
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    dann hast du ja fast die gleiche Ausgangssituation wie ich damals mit 18 Jahren:zwinker:

    Ich denke mal, dass du zwar recht schlank bist aber ich finde nicht, dass du jetzt extrem untergewichtig bist. Joggen trägt natürlich dazu bei, dass du nicht unbedingt an Gewicht zunimmst. Schau dir doch mal die Marathonläufer an...und die laufen auch nicht gerade langsam und sind alles andere ans dick. Leichtes Krafttrainig wäre sicher die beste Idee...und es gibt sicherlich auch einige Studios in denen nicht nur irgendwelche finsteren Gestalten abhängen.

    Ich gehe ins McFit, das ist eine recht günstige Fitnesskette in Deutschland. Dort rennen so viele unterschiedliche Gestalten rum, von Schüler bis Senior von Untergewichtigen bis naja... da fällt man irgendwie gar nicht großartig auf...
     
    #13
    Cashew, 30 Januar 2009
  14. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    @xoxo
    sehr viele gute Tipps, aber für nen Anfänger dann doch zu viel auf ein mal
    wenn er das sofort alles umsetzen will hält er das nicht lange durch

    7 bis 8 Wdh mögen zwar für Muskelaufbau stimmen
    einem Anfänger würde ich dennoch erst mal 12 bis 15 empfehlen, um sich mit wenig Gewicht an den korrekten Bewegungsablauf zu gewöhnen und die Bänder und Gelenke nicht zu sehr zu belasten

    desweiteren sind zwei bis drei mal training die Woche schon mal ein sehr guter anfang, wenn man das dauerhaft durchhält
    auf jeden Fall besser als 4 oder 5 die dann nur ein oder zwei Monate durchgezogen werden
     
    #14
    dav421, 30 Januar 2009
  15. Vanadis
    Vanadis (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Naja, in deinem Alter war ich mit 1.75m gerade mal 55kg. Hatte nota bene in den vorhergehenden paar Jahren 5kg zugelegt, war also ca. mit 17 oder so gerade mal 50kg auf 1.75m. Trotzdem, Probleme damit hatte ich nie. Ich glaube nicht, dass sowas das durchschlagende Kriterium bei den Frauen ist. Kopf auf die Schulter legen geht schon, musst einfach den Arm richtig halten, dann schwappen die Pölsterchen nach oben ;-) Und auf den Schoss sitzen geht grundsätzlich auch. Und was das Anpöbeln anbelangt...naja, da gibt es immer noch bessere Wege, das zu vermeiden, als einfach ein Muskelprotz zu sein. Gut, ein Herkules wirst du wohl nicht, mit der Statur, aber du planst ja wohl keine Karriere auf dem Bau oder als Panzergreni, oder?
     
    #15
    Vanadis, 30 Januar 2009
  16. blackhat
    blackhat (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    88
    4
    Verliebt
    mein gott ne du hemdchen... du hasts aber auch nicht leicht...
    zumal DU ja GAAAAAAAANZ genau weisst WAS frauen wollen...
    wenn ich sowas hör, könnt ich mich glatt übergeben vor lachen.

    wie kann man nur so unverschämt sein zu behaupten, dass man
    weiss was frauen wollen? und - alle in einen topf werfen? denke
    nicht, dass die frauen sich das so ohne weiteres gefallen lassen.
    das ist wie: männer denken nur mit dem schwanz!

    denke eher, wegen deiner armseeligen haltung gibts probleme.
    nicht wegen deinem aussehen...

    "lasst die knochen rappeln!" und ja - es gibt auch frauen die
    darauf stehen. genau wie es männer gibt, die auf dünne oder
    auch auf dicke frauen stehen - auf muskulöse frauen oder auch
    nicht. echt - sowas ..ach ey - da fehlen mir echt die worte :tongue:

    so - so far - bau ma deine dummen vorurteile ab...
    dann wirds leben direkt VIEL leichter :zwinker:
     
    #16
    blackhat, 30 Januar 2009
  17. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ich hatte das Problem auch mal. Nach der Trennung von meiner damaligen Freundin hab ich dann nochmals abgenommen und wog nur noch 62kg auf 1,84m. Ich habe mir dann einen Ruck gegeben und mich im Fitnesstudio angemeldet. Mit Krafttraining habe ich dann schnell mein Wunschgewicht von 75kg auf 1,84 erreicht. Seit längerem gehe ich zwar nicht mehr ins Fitnesstudio und trainiere bloß noch Zuhause, aber mein Gewicht kann ich dennoch problemlos halten.
    Daher würde ich mich an deiner Stelle auch mal in Fitnesstudio anmelden. Unter professioneller Anleitung wirst du relativ schnell Erfolge erzielen.
     
    #17
    User 56700, 30 Januar 2009
  18. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Hey, Kompanion ;-)

    Ich hoffe du hast nichts dagegen. Ich wiege 72 auf 1.86. Auf Fotos wirke ich wien dünnes Hemd. Zu Trainingszeiten wog ich 73 kg. Wegs Studium und Arbeit aber aufgehört. Gewicht behalten, Körperfett ist aber von ehemals 11% gestiegen.

    Was ich damit sagen will. Du kannst leicht zunehmen, nur nicht an den Stellen die du willst (dachte auch immer ich könnte soviel futtern wie ich will).
    Training kann dir helfen (großer Rückenmuskel, Oberschenkel, Trizeps (wichtiger als Bizeps) und Schultern). Doch irgendwann ist das Ende auch erreicht. Bei mir liegt es daran das ich einen sehr schmalen Oberkörper, dafür aber ein breites Becken habe.

    Hanteln kann ich nicht empfehlen. Für das Geld kann man auch paar Monate ins Fitnessstudio (Billigkette, qualitative Hanteln sind teuer).

    Am Febr. geh ich auch wieder ins train, zwar habe ich keinen großen Muskelzuwachs zu erwarten, jedoch möchte ich wenigstens "angespannt" wieder ein breiteren Oberkörper haben (ungefähr auf die Breites des Beckens)

    Gruß
    Piep
     
    #18
    Mr.Piep, 30 Januar 2009
  19. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Hast du vielleicht mal deine Schilddrüse testen lassen?

    Ich hatte früher genau das gleiche Problem wie du, so bis 22, 23 und dann hab ich auf einmal extren zugenommen und hatte nen Bauch und fands irgendwie noch viel schlimmer als dünn zu sein. Also wieder viel Sport um das weg zu bekommen :grin:

    Mir hat Fitness studio und Ernährung damals aber auch nicht geholfen, obwohl ichs versucht habe.
     
    #19
    User 16687, 30 Januar 2009
  20. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Ich kenne dein Problem nur zu gut.
    Egal wie viel ich esse - ich halte meine 56+-1kg bei 175cm Körpergröße konstant.
    Nur wenn ich mal richtig krank bin, nehme ich ein paar kg ab und komme dann nach kürzester Zeit wieder exakt auf 56kg.

    Medizinische Ursachen (Schilddrüsenprobleme, o.Ä.) wurden bei mir auch schon ausgeschlossen.

    Allerdings bin ich inzwischen trotzdem größtenteils mit meinem Körper zufrieden. - Ich hätte zwar nichts gegen ein paar kg mehr einzuwenden, aber so lange ich nicht abnehme, gehts auch.

    Früher (als Kind) war ich einfach nur ein dürrer Spargeltarzan.
    Aber dadurch, dass ich schon seit vielen Jahren eine Sportart betreibe, bei der es hauptsächlich auf Kraft und Kraftausdauer (aber nicht auf Ausdauer) ankommt, habe ich ohne wirkliche Gewichtszunahme (ich habe nur so viel zugenommen, um trotz Wachstum in der Körpergröße meinen BMI ungefähr konstant zu halten) trotzdem einiges an Muskeln aufgebaut und bin inzwischen eher schlank und athletisch.
    Auch wenn ich kaum mit absoluter Maximalkraft punkten kann... in Sachen Stützkraft (also Kraft im Verhältnis zum Körpergewicht) macht mir so schnell niemand (zumindest kaum ein Hobbysportler) was vor - und darauf bin ich stolz. - Genau wie auf die Tatsache, dass ich bei einigen Kraft-Übungen mit dem eigenen Körpergewicht die großen Kraftprotze oft locker übertreffe :zwinker:.
    Und ich finde es auch ganz lustig, wenn ich Leute mit meiner Kraft beeindrucken kann, da sie denken, ich wäre auf Grund meiner Figur ein richtiger Schwächling.

    Dieser Muskelaufbau war aber ein schleichender Prozess, der einige Jahre gedauert hat. - Von daher war das nur sinnvoll, weil mir diese Sportart einfach Spaß macht und ich sie nicht nur für den Muskelaufbau betreibe.

    Für richtiges Muskelaufbautraining bin ich einfach viel zu faul und undiszipliniert und reines Krafttraining an entsprechenen Geräten macht mir auch überhaupt keinen Spaß... von daher muss ich wohl mit meinem schlanken, aber durchaus muskulösen Körper zufrieden sein.

    Was den Muskelaufbau unterstützen soll, ist folgendes:
    Möglichst schnell nach dem Sport/Krafttraining viel Eiweis und Kohlenhydrate zu sich nehmen. - In den ersten 45min kann der Körper viel mehr davon aufnehmen (insbesondere von den Eiweisen) und in Muskelmasse umwandeln.
    Danach bringt die entsprechende Nahrung viel weniger.
    (Diese Aussage stammt nicht von mir, sondern von einem Sportmediziner und Ernährungsexperten, der auch diverse Höchstleistungssportler betreut. Ob es wirklich hiflt, kann ich aber nicht sagen, weil ich nach dem Training zu undiszipliniert bin; keine Lust habe, so spät noch Eier, o.Ä. zuzubereiten und Milchprodukte abends nach dem Training nicht gut vertrage)
     
    #20
    User 44981, 30 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - dünn
amelfina4
Kummerkasten Forum
3 August 2014
14 Antworten
Slayer666
Kummerkasten Forum
15 Mai 2014
27 Antworten
|11
Kummerkasten Forum
9 April 2014
2 Antworten
Test