Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zu früh?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 49007, 8 Oktober 2008.

  1. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ich bin nun mit meinem Freund seit ende Februar anfangs März zusammen wir wohnen auch zusammen. Nun hat er mir anfangs August einen Antrag gemacht. Es war so total süss. Eigentlich dachte ich das wir schon noch eine Weile warten würden um nicht alles total zu überstürzen.
    Vor etwa einer Woche lagen wir zusammen im Bett..da sagte er aus dem Nichts heraus, dass er es verdammt ernst gemeint hat mit dem Heiratsantrag. Es passt einfach alles.

    Doch ALLE sind dagegen..es sei zu früh, es sei überstürzt, wir sollen warte, ectect....

    Was nun? Das macht mich alles total fertig..das hin und her gerissen sein. Ich liebe ihn aber ich kann doch auch nicht gegen alle anderen sein???:geknickt:
     
    #1
    User 49007, 8 Oktober 2008
  2. Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    5
    nicht angegeben
    Wieso kannst du nicht gegen alle anderen sein?
    Und vorallem warum gegen alle anderen, wenn sie eigentlich indirekt gegen euch sind.
    Ist doch eure Sache, eure Beziehung, euer Glück. Also scheiß doch mal auf andere, wenn sie euch das Glück nicht gönnen.

    Ihr braucht das ja nicht überstürzen. Genießt doch das Gefühl verlobt zu sein, guckt was passiert und gut ist. :smile:
     
    #2
    Steffi*, 8 Oktober 2008
  3. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Sie sind nicht gegen uns..sie sind nur gegen das heiraten, Und ich wil ja nicht auf unsrer Freunde scheissen...so wie du es ausdrückst:geknickt:
     
    #3
    User 49007, 8 Oktober 2008
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Naja, ich würde nicht nach einem halben Jahr Beziehung heiraten wollen, einfach weil ich aus meiner Erfahrung heraus weiß, dass Beziehungen, die im ersten halben Jahr noch supertoll waren, dann am Ende doch noch gescheitert sind. Ich finde, viele Probleme entwickeln sich einfach erst im Laufe der Zeit. Am Anfang ist man frisch verliebt und himmelhochjauchzend und man nimmt Probleme einfach nicht so wichtig / ernst. Sie tauchen schon mal auf, aber sie haben keinen so großen Stellenwert. Aber wenn die rosarote Brille dann nach und nach etwas verblasst, findet man manche Dinge auf einmal doch schlimm, die davor nie so dramatisch waren. Oder Sachen, die man einfach schon paarmal angesprochen hat, werden nach 1,5 Jahren dann doch sehr lästig, wenn trotzdem immer alles so bleibt. usw...

    Deshalb käme es für MICH nie in Frage, so superfrüh zu heiraten. Mein Freund und ich haben uns nach rund zweieinhalb Jahren verlobt und manchmal gerate ich schon in Panik, ob DAS nicht sogar zu früh war... :schuechte (eigentlich glaub ichs ja nicht, aber die Panik kann ich ab und zu nicht abschütteln *g*)

    Ihr könnt doch auch verlobt sein (und auch wirklich und tatsächlich ernsthafte Heiratsabsichten haben) und dennoch mit der Hochzeit etwas warten? Und zum Beispiel sagen, wenn ihr am einjährigen immer noch so glücklich seid, dann fangt ihr zu planen an (und heiratet dann ein halbes oder ganzes Jahr später - mein Freund und ich planen jetzt auch schon die Hochzeit für September 2009).

    Ansonsten: Klar kannst Du "gegen alle anderen sein". DIE führen ja nicht Deine Beziehung, sondern DU.

    Nur denke ICH, dass es GERADE in der ersten Verliebtheitsphase gar nicht das schlechteste ist, auch noch manchmal (insbesondere bei nicht so einfach rückgängig zu machenden Dingen) auf die leise Stimme der Vernunft zu hören, selbst wenn die überschäumenden Gefühle was anderes sagen.
     
    #4
    SottoVoce, 8 Oktober 2008
  5. Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    5
    nicht angegeben
    Es ist doch eure Sache.
    Und wenn ihr es nunmal wollt. IHR führt diese Beziehung miteinander und nicht eure Freunde. Und wenn ihr euch wirklich sicher seid, dann macht es. Dann könnt ihr zeigen, dass es das Richtige ist.

    Kritik ist ja ok, aber wie gesagt, es bleibt am Ende eure Sache und aus diesem Grund solltet ihr wirklich DARAUF scheißen, nicht auf eure Freunde. Es ist eure Zukunft und die solltet ihr euch nicht madig machen lassen. Ihr kennt einander, ihr führt die Beziehung, ihr liebt euch, es ist euer Traum..
     
    #5
    Steffi*, 8 Oktober 2008
  6. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    naja ich denke mal, sie machen das, weil sie sich Sorgen um dich machen und befürchten, dass es dich eher unglücklich machen könnte. Allerdings gehen viele bei sowas ja oft eher davon aus, wie man selbst das empfinden würde, als davon, was man glaubt, wie die betroffene Person das empfinden würde. Vielleicht sollte man da also auch nochmal zwischen denen trennen, die dich gut kennen und denen, die so eine Aktion von vorneherein ablehnen.
    Letztenendes mußt du aber selber wissen, was du willst. Wenn du dir sicher bist und die Heirat das ist, was du wirklich willst, dann sollten deine Freunde das aktzeptieren. Rede mit ihnen, mach ihnen klar, dass du ihre Einwände verstehst und ihre Sorgen um dich schätzt, aber dass es deine Entscheidung ist und dass du es gerne wagen möchtest.
    Deine Freunde sollten dich unterstützen und sie sollten mit dir über das Thema reden können, ohne sich zu sehr von persönlichen Vorbehalten beeinflussen zu lassen. Appellier an ihre Zuneigung zu ihr, zeig ihnen, dass du ihre Sorge/Bemühen zu schätzen weißt und erinnere vorsichtig daran, dass es deine Entscheidung ist.
    Ich denke, dann werden die meisten schon Verständnis zeigen.


    Gruß,
    Kaya
     
    #6
    Kaya3, 8 Oktober 2008
  7. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    wenn DU dich gut dabei fühlst und es dir gut dabei geht und du wirklich den wunsch hast ihn zu heiraten, kannst du den antrag ja annehmen. ihr könnt dann ja erstmal auf unbegrenzte zeit verlobt bleiben. die heirat muss ja nicht immer gleich ein paar monate drauf erfolgen. in der zeit des verlobtseins kann sich ja nochmal viel tun und du kannst zu dem schluss kommen, dass es für dich zu früh ist - du bist ja auch sehr jung u.s.w. - oder du bist in deinem entschluss gefestigt und ihr heiratet. generell finde ich immer, man kann sich auch ohne ehe lieben und sich die liebe gegenseitig anders beweisen. aber wie gesagt, ich würde erstmal zur verlobung raten.
     
    #7
    Película Muda, 8 Oktober 2008
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Erstens wäre mir die Meinung anderer Leute zu meiner privaten Lebensplanung relativ egal; egal, weil es absolut meine Sache ist (Entscheidungskompetenz nur für mich, sozusagen), relativ, weil ich natürlich nicht unbedingt meine gesamte Bekanntschaft/Verwandtschaft vor den Kopf stoßen wollte. - Letztendlich ist eine Heirat so eine Sache, bei der Freunde und Verwandte intervenieren, wenn sie es für "zu früh" halten oder denken, "das ist nicht der/die Richtige". Wenn man in der Sache stur bleibt, wird es normalerweise zu keinen schlimmeren Konsequenzen als ein paar Augenverdrehern kommen - und einem "Ich habs doch gesagt!" nach der Scheidung. Also mein Tipp, es ist dein Leben und deine Entscheidung; du solltest davon ausgehen, dass andere Leute dieses und diese zu akzeptieren haben.

    Zweitens wäre ich aber vermutlich auch einer derjenigen, der dir sagen würde: "Das ist zu früh!" :zwinker: - ein halbes Jahr Beziehung ist, pardon, gar nichts. Ich bin jetzt fast 5 Jahre mit meiner Freundin zusammen und bin so langsam in der Lage, ihren Charakter, ihre Schwächen und Stärken und ihre allgemeine Art zu leben soweit zu verstehen, dass ich mir in Sachen langfristige Zukunftsplanung ein aussagekräftiges Bild machen kann. - Ich würde euch schon raten, vor einer "Verlobung" mal 1, 2 Jahre ins Land gehen zu lassen. Am Anfang einer Beziehung ist a) immer viel Bauchschmetterling in allen Entscheidungen und b) die Aussicht auf lebenslange Partnerschaft irgendwie so fremd und neu, dass man dazu neigt, das eher locker und positiv zu sehen. -
    Aber warte mal ab, bis der glanzvolle Lack der ersten Monate etwas aufreißt, warte mal die ersten Streitigkeiten ab. Und: versuche dir mal ernsthaft vorzustellen, wie es wäre, in 30 Jahren immer noch mit diesem einen Mann zusammen zu sein. - Das wirst du aber kaum gut können, weil du nach einem halben Jahr Beziehung wohl eher die guten Seiten in die Zukunft projezieren wirst, vielleicht, weil du die richtig negativen Seiten oder die Aspekte, in denen sich eure Planungen und Wünsche für die Zukunft stark unterscheiden, noch gar nicht kennst!

    Also mein, zugegeben etwas schizo klingender Tipp:
    1) Mach deine Entscheidungen nicht von den Wünschen anderer abhängig! (Aber hör dir ihre Argumente an!)
    2) Die anderen haben recht: das ist noch zu früh; wartet noch ein Jahr.
     
    #8
    many--, 9 Oktober 2008
  9. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,wenn es für euch passt,dann macht es doch. DIe anderen meinen es sicherlich nur gut,wenn es ihnen egal wäre,wie es euch ergeht, würden sie sagen"ja,mach doch,super idee".
    und ihre Bedenken sind nicht aus dem nichts gegriffen,wenn wir befreundet wären,würde ich dasselbe sagen.
    Einerseits könnte ich mich nicht mit 21 schon verloben und dann erst ein halbes Jahr mit dem Freund zusammen....Nee,für mich wär das absolut nichts,aber es ist ja DEIN Leben.
    Und die anderen werden das schon akzeptieren,so wie many es sagte, Augenverdrehen wirst du dir dann aber bestimmt ansehen :smile:
     
    #9
    ZoeWaldorf, 9 Oktober 2008
  10. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    huch, da ist ja noch jemand so flott :engel:

    wir haben die gleiche konstellation wie ihr. nur das wir bereits seit 2002 gut bis sehr gut befreundet sind. wir kennen also schon mehr von einander. obwohl ich sagen muss, freundschaft und beziehung sind schon noch mal gaaanz unterschiedliche level, wie man jemanden kennen lernen kann.

    wir sind nach nem monat zusammen gezogen, und nach drei monaten hat er mir nen antrag gemacht. wissen tuns bisher nur die engsten freunde, die findens gut, und raufen sich um die stelle der trauzeugen. (da will ich aber meine eltern :tongue: )
    die familien haben wir bisher raus gehalten, obwohl alle doch etwas ahnen. meine mutter hat mir schon wortlos brautzeitungen hingelegt, obwohl wir noch kein konkretes sterbenswort gesagt haben. mütterliche intuition halt mal wieder :engel:

    aber als wir uns nach drei monaten beziehung nen alten bauernhof angeschaut haben, ob er restaurier fähig ist, haben alle doch ein wenig geguckt.
    vor einiger zeit haben wir durchklingeln lassen, dass wir nächstes jahr zusammen eine wohnung als kapitalanlage kaufen werden.(der blick in die weltwirtschaftskrise schmerzt :ratlos: ) da hat auch keiner mehr blöd geschaut, für alle scheint das jetzt normal zu sein, und ich bin immer noch als "misses super strebsam und vernünftig" in der familie verschrien :zwinker:

    verlobungsringe sind mitlerweile gekauft, allerdings warte ich noch auf meinen offiziellen, romatischen antrag :engel: da bin ich konservativ, und er kreativ :tongue:


    wir haben beide für uns beschlossen, wir würden sofort unterschreiben. allerdings warten wir noch. ich schreib demnächst an meiner diplomarbeit, und hab eh keine zeit ne hochzeit zu planen. wenn die allerdings fertig ist, kanns schnell gehen. nächstes jahr haben wir fest geplant, solange ich noch studiere kann man die steuerklassen ideal verteilen...


    lasst euch nichts dreinreden, es geht niemanden was an. hört auf euer bauchgefühl. aber lasst euch auch zeit. es läuft nix davon, ihr habt noch schlappe 50 -60 jahre :cool1:

    hinterfrag mal dein gefühl, was genau du so schlimm findest an den meinungen der anderen findest.
    oft nimmt man sich die meinungen der anderen so arg zu herzen, weil man sich insgeheim noch nicht ganz sicher ist.
    das ist keine schande, sondern ein normaler schutzmechanismus. es ist eine große entscheidung, und nur kurze zeit. das hat nichts damit zu tun, etwas falsches zu machen. sondern man kennt einfach vieles vom partner noch nicht.

    geh mal in dich, hör auf dein herz, schau ihn dir an...

    und wenns für dich stimmig ist,
    dann freu dich, es ist eine verdammt aufregende zeit :zwinker:
     
    #10
    SandraChristina, 9 Oktober 2008
  11. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Wenn du dir sicher bist, dann spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Es ist dein Leben und vllt werden deine Freunde ja auch sehen, dass es die richtige Entscheidung für euch beide war. :smile:
     
    #11
    Zuletzt bearbeitet: 20 Oktober 2012
    Guzi, 9 Oktober 2008
  12. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Hm was ich schlimm finde an der Meinung der anderen? Obwohl si meine Freunde sind unterstüzen sie meine Entscheidung nicht. Ich finde es ja süss, dass sie sich sorgen machen um mich. Dennoch weiss man doch genau was man will.
    Ich hatte schon mehr als eine Beziehung und alle gingen irgendwie schief. Als ich ihn kenne lernte wusste ich einfach auf an hieb das es etwas anderes ist. Man spürt doch wenn ER/SIE es ist. Oder etwa nicht?
    Und ein Stückweit habe ich auch bamel davor ihn zurück zu weisen nur weil andere es nicht wollen.
     
    #12
    User 49007, 9 Oktober 2008
  13. JenniferJuly
    Ist noch neu hier
    3
    0
    0
    Single
    You should always follow your heart.
     
    #13
    JenniferJuly, 10 Oktober 2008
  14. User 85592
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    113
    61
    nicht angegeben
    Mag ja sein, das er gaaanz anders ist,als all deine Partner zuvor.

    Aber dennoch spricht ja nichts gegen dennoch mit einer Heirat zu warten.
    Man kann ja auch glücklich zusammensein, ohne gleich in den ersten 2Jahren der Partnerschaft zu heiraten.

    Wieso würdest du ihn "jetzt" heiraten wollen ?und dir/euch damit nicht noch Zeit lassen, um zu sehen,was noch übrig ist,wenn die erste verliebtheit der ersten paar Monate verflogen ist?:zwinker:


    1. Ist es ja keine Zurückweisung, denn zusammen bleibt ihr ja, ihr heiratet ja nur noch nicht sofort, sondern einfach nur später
    2. ist es ja nicht, weil andere es nicht wollen, sondern
    3. weil es einfach noch (r)echt früh ist und ihr alle Zeit der Welt habt, um zu heiraten.

    Mensch, du bist 21J., da hast du ja noch mehrere Jährchen, bis du dir über Gedanken wie "heiraten - ja/nein" einen Kopf machen musst. :smile:

    Genießt doch das hier und jetzt, anstatt überstürzt zu heiraten.
    Heiraten könnt ihr doch immernoch :engel:
     
    #14
    User 85592, 10 Oktober 2008
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ich kann dir dafür keine bestimmten Grund nennen...ich fühle es einfach. Ich folge oftmals meinem Gefühl..ob das nun klug ist oder nicht das ist mir dann meist egal. Ich liebe ihn halt über alles
     
    #15
    User 49007, 10 Oktober 2008
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Oh, ich war auch zu 50000 Prozent davon überzeugt, dass mein Ex eben genau DER EINE absolut Richtige ist. Leider war ers aber doch nicht...

    Das hab ich aber erst nach 3 Jahren Beziehung gemerkt. Hätte ich ihn gleich geheiratet, hätten wir uns dann auch noch scheiden lassen müssen... :ratlos: Die Trennung war so schon schlimm genug...

    Ich bin immer noch dafür, die Stimme der Vernunft nicht einfach zu überhören. Aber das ist MEINE Meinung.

    Und was DEINE ist, musst Du SELBST entscheiden! ;-)
     
    #16
    SottoVoce, 10 Oktober 2008
  17. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Irgendwo im Inneren weiss ich ja schon das du recht hast aber ich will es nicht wahrhaben. Fals es nach 3Jahren vorbei ist....schade aber ich habe es gewagt. Heisst es nicht..wer nicht wagt der nicht gewinnt?
    Manchmal muss man doch das Glück greiffen sonst ist es wieder weg?:geknickt:
     
    #17
    User 49007, 10 Oktober 2008
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich für meinen Teil greife, indem ich die Beziehung mit allen Sinnen lebe und genieße. Ich liebe mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele, ich würde zwar niemald MICH aufgeben, aber ich würde sehr, sehr viel für meinen Partner tun und ich genieße jede Sekunde mit ihm. Ich versuche, sehr im JETZT zu leben. Das hilft mir, mein Glück mit beiden Händen zu packen und es nie mehr weg zu lassen!

    Bei meinem Ex hat das nicht funktioniert, wir sind einander dennoch entglitten und waren einfach irgendwann miteinander nicht mehr glücklich. Ich hab bei meinem Freund sogar jetzt noch Angst, dass das passieren könnte, obwohl wir mehr als zweieinhalb Jahre zusammen sind und ja jetzt auch definitiv vorhaben zu heiraten!
     
    #18
    SottoVoce, 10 Oktober 2008
  19. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    das (gemeinsame) glück steht auf keinem blatt papier.

    natürlich ist es schön einen antrag zu bekommen und wenn dieser auch vollkommen ernst gemeint ist ... was man bei solchen anträgen ja erwarten sollte ... ist es ja auch ein liebesbeweis.

    was erwartest du?
    das wenn du ihn nicht heiratest er dir davon läuft? :ratlos:
    dann nutzt dir das ja wohl eher in dem sinne, das es erkennbar wird das er dich nicht wirklich liebt und einfach nur die romantische oder was auch immer für eine vorstellung für ihn wichtiger ist/war als du es für ihn sein solltest.

    wie alt ist der gute denn eigentlich?

    man kann doch wunderbar ein paar jahre zusammen leben ... lernen wie man gegenseitig mit dem alltag auf lange sicht gesehen fertig wird und DANN heiraten.

    liebe macht blind.
    da sieht man schnell mal über gewisse dinge hinweg.
    ob man sich über die zerdrückte zahnpastatube oder sonstwas aufregt, merkt man eben erst nach einer ganzen weile, wenn die hormone sich wieder etwas normalisieren.

    gibts da eigentlich irgendein verfalldatum was man einhalten muss und kann dann nicht mehr heiraten? :ratlos:
     
    #19
    User 38494, 10 Oktober 2008
  20. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Hm was erwarte ich? Ich weiss es nicht. Ich weiss das er nicht davon läuft, das ist es nicht. Es gibt ja auch kein Verfalldatum, das weiss ich aber hm ich kann nicht genau sagen was das Gefühl ist, welches mir sagt es stimmt und es passt.

    Er wird 24j..auch nicht alt..ich weiss. Aber er ist kein unvernünftger und er ist keiner der alles überstürzt und sofort tun will weil es sonst verloren ist.
     
    #20
    User 49007, 10 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - früh
Falke2.0
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 April 2016
5 Antworten
Boy96
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
2 Antworten
Glow
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Februar 2016
6 Antworten
Test