Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zu viel Nähe - gleichzeitig schön und beängstigend

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Molly, 30 Juli 2010.

  1. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich jetzt lange Single war und es auch nicht anders haben wollte, weil ich kein Kind von Traurigkeit bin, habe ich jetzt wieder jemanden kennengelernt, bei dem es Bumm gemacht hat. Jemand, bei dem ich tatsächlich bereit bin, meine Freiheit für ihn aufzugeben. Es ist wunderschön, wenn wir Zeit miteinander verbringen, charakterlich ist er in vieler Hinsicht das, was ich immer gesucht habe.

    Aber er ist eben irgendwie auch eifersüchtig und besitzergreifend, wenn ich das mal so nennen soll. Vielleicht auch einfach "normal", während ich immer ziemlich offen und frei war und es einfach genossen habe, richtig schön in der Gegend herumzuflirten.

    Er möchte mich gar nicht einschränken, aber ich kriege immer wieder mit, dass es ihn eben doch verletzt, wenn ich mit Freundinnen ohne ihn unterwegs bin, einen Anruf bekomme und daher kurz ein paar Schritte beiseite gehe, damit er nicht mithört, oder am Ende wirklich flirte und blödele und jemanden necke, der ein bisschen unauffällig auf meine Brust geschaut hat. Und das schränkt mich irgendwie doch ein, weil ich ihn nicht unglücklich machen will.

    Jetzt gehe ich viel weniger aus als früher, schränke mich auch ein, und halte mich zurück, wenn ich mich mit Leuten unterhalte, damit er sich nicht ausgeschlossen fühlt. Aber irgendwie... So richtig glücklcih bin ich damit nicht. Wir haben schon mal darüber gesprochen, aber damit hab ich ihn scheinbar bloß verletzt und wir kamen zu keiner Lösung - bzw. "ich darf seinetwegen ja ruhig weggehen und so, er verbietet mir doch gar nichts" - aber er hat muffelig geguckt dabei und wir hatten fast unseren ersten Streit darüber.

    Hmm, beim Drüberlesen seh ich gerade, dass es so klingt, als ob da nur diese Probleme sind. So ist es natürlich nicht, wir verbringen zu zweit total die schöne Zeit, gehen zusammen schwimmen, radfahren, abends spazieren, gucken Filme und unterhalten uns gut darüber und es ist richtig schön. Aber sowie andere dazukommen, wird er total muffelig und zieht sihc zurück, und entweder ich zieh mich mit zurück oder er muffelt mich an, während ich mit Freunden rede oder hinterher.

    Edit: Ach ja, wir sind jetzt seit etwas mehr als zwei Monaten zusammen.
     
    #1
    Molly, 30 Juli 2010
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Ich finde, dass es ganz normal ist, wenn man in einer normalen Beziehung ein paar Freiheiten aufgeben muss. Das liegt schon alleine daran, dass man nun ja auch für den Partner ein wenig Zeit einplanen sollte.
    Wenn man natürlich ein Singelleben mag und das genossen hat, gleichzeitig aber auch die Vorteile der Partnerschaft haben muss, ohne die Vorteile des Singellebens aufzugeben, dann kann das doch zu Problemen führen.

    Gerade die Sache mit dem Flirten wenn einem jemand anders auf die Brüste schaut (vielleicht noch wenn er dabei ist?) finde ich doch ein wenig unnötig.
     
    #2
    Subway, 30 Juli 2010
  3. kinkyvanilla
    0
    Vielleicht warst du nach langer Single Zeit noch nicht bereit eine feste Beziehung einzugehen? Du brauchst nun mal deinen Freiraum und hast einen Freund der dich ziemlich einschränkt bzw. der all seine Zeit mit dir verbringen will. Natürlich denkt ihr beide da egoistisch. Ihr könnt im Prinzip nicht mehr als einen Kompromiss eingehen, mit dem ihr hoffentlich beide glücklich werdet.
     
    #3
    kinkyvanilla, 30 Juli 2010
  4. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hmm, schwieriges Dilemma. An welchen Stellen gehst du Kompromisse ein? An welchen er?

    Ich weiß noch, dass ich in unserer Anfangsphase ganz ähnliche Probleme hatte. Du bist also nicht alleine :zwinker:. Und es lässt sich lösen. Für das, was man an Freiheit verliert, gewinnt man ja auch wieder etwas.
     
    #4
    Shiny Flame, 30 Juli 2010
  5. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich finde es normal, dass man eben für eine Beziehung manches "opfern" muss. Bzw. will man das eigentlich freiwillig. Wenn ich so richtig doll verliebt bin, dann hab ich nicht mal mehr besonders viel Lust, abends ohne meinen Freund wegzugehen...geschweige denn mit anderen zu flirten. Das kommt vielleicht nach einigen Monaten, wenn sich die Verliebtheit etwas gelegt hat, aber so direkt am Anfang? Ich weiß ja nicht...
    Solange er nicht übermäßig eifersüchtig ist, solltet ihr irgendwie einen Kompromiss finden. Vielleicht musst du dich erst dran gewöhnen, dass es jetzt eben anders ist als zu Single-Zeiten :smile:
     
    #5
    LiLaLotta, 30 Juli 2010
  6. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Danke für eure Antworten! Ich weiß ja selbst, dass man bis zu einem gewissen Grad Kompromisse eingehen muss, aber...

    Ich hab für ihn einfach ziemlcih viel aufgegeben, zwei schöne Affären und das Bewusstsein, flirten und vögeln zu können, so viel ich möchte, und einfach auch so das Gefühl, frei und Herrin meiner Zeit zu sein. Das sieht er überhaupt nicht, auf einmal soll ich immer und überall mit ihm zusammen planen - und das wird einfach als völlig normal und selbstverständlich gesehen. Und er wird eifersüchtig, wenn ich mal mit einer Freundin unterwegs bin oder ein bisschen (in meinen Augen absolut harmlos) flirte. Vielleicht liegt das ja daran, dass er weiß, wie ich früher war.

    Aber wenn ich ihm für jede Stunde außerhalb meiner Wohnung ohne ihn Rechenschaft ablegen soll, dann wird mir das einfach zu viel. Vielleicht war ich zu lange Single - aber könnte er darauf nicht auch ein bisschen Rücksicht nehmen? Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich im Moment immer mehr aufgebe, um es ihm Recht zu machen, aber es kommt überhaupt kein Dank, nur immer neue Einschränkungen.

    Nachher treffen wir uns wieder, und ich freue mich tierisch drauf - einerseits. Aber andererseits...

    Bin ich vielleicht einfach nicht gemacht für eine Beziehung? Aber ich hab ihn doch so gern... Und ich mag es auch, mit ihm zusammen zu sein.
     
    #6
    Molly, 31 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - viel Nähe gleichzeitig
lovelygirl19
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2016
22 Antworten
kampi
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juni 2016
23 Antworten
slightrain
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Mai 2016
43 Antworten