Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zu viel passiert...?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Película Muda, 16 April 2008.

  1. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    meine große liebe hat sich vor ein paar monaten nach mehrjähriger Beziehung von mir getrennt. die gründe und das wie seien mal dahin gestellt. es traf mich sehr hart und ich war sehr enttäuscht, hätte sowas nie von ihm erwartet und war einfach vom einen auf den anderen tag alleine. für mich brach einfach eine welt zusammen und ich hatte meinen partner, lover und besten freund auf einmal verloren.

    ich glaube ich war die letzten jahre sehr fixiert auf ihn gewesen, aber ist das nicht irgendwie normal nach mehreren jahren? wächst man nicht irgendwie zusammen? in der zeit ohne ihn wurde mir bewusst, dass ich nicht für mich leben konnte oder wollte. ich fühlte mich als hätte das keinen sinn - ich hab es vielleicht nie gelernt.

    ganz allgemein ging es für mich in den letzten monaten immer wieder auf und ab, ich habe die hoffnung nie aufgegeben. er hat mir immer wieder hoffnung gegeben - und wieder genommen.

    jetzt sieht es so aus als hätte er seinen schritt bereut, er möchte es nochmal mit mir probieren. ich merke auch eine deutliche veränderung an ihm. er sagt er liebt mich und ich weiß, dass ich ihn liebe.

    allerdings bin ich so voller skepsis; was er sagt tut gut zu hören und es klingt echt, aber was wenn es das nicht ist? was, wenn er nur denkt er liebt mich weil er mich vermisst hat oder so? für ihn scheinen gefühle ganz klar zu sein, er will drum kämpfen, sagt er. meine gefühle sagen auch eindeutig "ja" und ich will ihm diese zweite chance geben, aber es ist als ob rote warnleuchten in meinem verstand blinken. ich habe angst, dass mir dasselbe wieder passiert, dass er irgendwann wieder geht. ich weiß, dass ich nicht glücklich bin ohne ihn, aber solange ich "single" bin kann ich nichts verlieren. ich habe die letzten monate hart dafür gekämpft wenigstens meinen alltag wieder alleine auf die reihe zu bekommen, wenn ich jetzt zurückgehe, gehe ich wieder das risiko ein irgendwann früher oder später wieder bei null anzufangen. die letzten monate waren einfach so schlimm für mich, dass ich so etwas nicht mehr erleben will und alles was zwischen uns passiert ist, hat mein grundvertrauen in die liebe stark erschüttert. ich habe meine ängste ihm gegenüber angedeutet und er betont immer wieder, dass er so einen fehler nicht mehr machen würde, dass ich keine angst haben brauche und dass sich meine verlustängste und bedenken mit der zeit legen würden.

    wenn ich mit ihm zusammen bin ist alles gut, keine sorgen, keine bedenken, wolke 7. aber wenn ich alleine bin und darüber nachdenke, kommt die angst. ich habe auch angst, dass ich mich in einer erneuten beziehung wieder so auf ihn fixieren würde wie zuvor - aber er ist nunmal der einzige mensch bei dem ich ich sein kann. wie also schützt man sich vor so etwas?

    ich wäre sehr froh wenn jemand seine meinung oder den ein oder anderen tipp abgeben könnte... ich will es nochmal mit ihm versuchen, weil ich ihn liebe und nicht einfach so gehen lassen will, aber ich habe angst, dass sich diese verlustängste nicht von alleine legen... :ratlos:
     
    #1
    Película Muda, 16 April 2008
  2. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    PUH...
    was ne beschissene situation :ratlos:


    hast du mal mit ihm darüber gesprochen?
    weiß er von deinen ängsten?

    würdest du sagen das er objektiv gesehen "sozial" war das er dir immer wieder hoffnungen gemacht hat oder war das eher so ein "in reserve halten" - sprich bei ner neuen wäre er weg gewesen?
     
    #2
    Beelion, 16 April 2008
  3. Película Muda
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    naja, ich habe ihm gegenüber wie gesagt schon mehrmals angedeutet, dass ich da größere bedenken habe. aber er meinte halt, dass es dafür keinen grund gäbe, ich mir keine sorgen machen solle und das vertrauen mit der zeit wiederkäme.

    er hatte eine neue. die "Beziehung" kann man zwar eigentlich nicht beziehung nennen, weil sie mehr oder weniger nur offiziell zusammen waren, sich zeitweise sehr wenig gesehen haben und auch sonst nichts groß lief. aber offiziell hatte er eine neue beziehung. ich glaube die hoffnungen die er mir gemacht hat, hat er mir gemacht weil von seiner seite schon auch durchgehend gefühle da waren. er hat mir gegenüber auch durchgehend immer mal wieder erwähnt, dass er sie nie lieben können wird wie er mich geliebt hat und dass ich ihm immernoch mehr bedeute als sie und so weiter, nach relativ geringer zeit spielte er schon mit dem gedanken sie zu verlassen... also eigentlich habe ich momentan keine zweifel daran, dass er mich liebt bzw. starke gefühle hat, sonst wäre er wohl bei ihr geblieben. aber ich habe eben angst, dass das nur von kurzer dauer sein könnte oder was auch immer passieren könnte, dass er mich wieder verlässt...
     
    #3
    Película Muda, 16 April 2008
  4. Blondisha1
    Blondisha1 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Single
    Oww...

    Hey..

    Erstmal: Respeckt, dass du alles wieder, sprich dein Alltag, aufgebaut hast, war sicher nicht leicht für dich und ich verstehe vollkommen, dass du jetzt nicht quasi "um sonst" aufgebaut hast...

    Deine Angst, wieder alles von vorne durchmachen zu müssen, versteh ich vollkommen, wär ja auch mies alles wieder von vorne...

    An deiner Stelle würde ich ihm einfach einmal ALLES , was du hier uns erzählst, ihm mal deutlich sagen, dass du viel durchgemacht hast und das er es, meiner meinung nach, ziemlich leicht macht.
    Schuss machen und dann wenn dein leben wieder halbwegs "funktioniert" einfach auufzukreuzen...

    Warte seine Reaktion ab, wenn du ihm das alles sagst...
    dann wissen WIR vielleicht besser zu handeln ;-)

    Nen Gruß wa...


    Hey ich lese grad er hatte ne Beziehung?
    Der Kerl ist meiner Meinung nach ein fettes Ar.SCH!!!!!
    Erstmal was neues ausprobieren, und dann wenns nicht läuft wieder zu EX????
    Sowas hat niemand verdient, sowas hast DU nicht verdient....
    sorry wen ich so direkt bin aber so bin ich nun mal.. ehrlich und direkt...wasn spacken ,....
     
    #4
    Blondisha1, 16 April 2008
  5. Película Muda
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    ja, ich werde definitiv nochmal mit ihm darüber reden müssen. aber im endeffekt muss ich selbst mit meinen gefühlen und ängsten klarkommen. wenn ich mit ihm rede wird er mir wieder nur sagen, dass seine gefühle stark sind und echt sind und er mir zeit geben will, etc... mehr kann er ja auch kaum machen!?

    aber es ist im endeffekt eine sache, die ich mit mir alleine regeln muss und ich weiß einfach (noch) nicht wie. ich frage mich einfach ob das vertrauen tatsächlich von alleine wiederkommen wird, ob die ängste von alleine verschwinden werden und wie ich es schaffen kann, dass ich eventuell trotz erneuter beziehung auch für mich lebe, nicht alles nur von ihm abhängt?

    naja ich weiß nicht ob man das so verallgemeinert sagen kann. klar hat mich das auch erstmal hart getroffen und umgeworfen. aber für mich hat diese beziehung zwischendurch enorm an bedeutung verloren, da ich weiß, dass es nicht vergleichbar war mit dem was wir hatten und ich weiß, dass diese tatsache für mich überwindbar ist. außerdem hat er nicht beschlossen sich von ihr zu trennen, weil es nicht lief. die beziehung war intakt, nur eben sehr einseitig.
     
    #5
    Película Muda, 16 April 2008
  6. ZoeWaldorf
    ZoeWaldorf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Naja,Beziehung ist ja relativ,wie die TS schon beschrieben hat. Muss auch nichts mit Gefühlen zu tun haben,sondern mehr mit Ablenkung.Klar,ist egoistisch gedacht,aber manche Menschen versuchen es so,und merken dann eben erst,dass das nicht funktioniert.Ich kann das Verhaöten nachvollziehen,hab auch mal so reagiert,bin ich deshlab auch ein Arschloch?
    Manche Menschen wollen sich ablenken,verdrängen,was auch immer. Rational schwer zu verstehen,wenn mans selber nicht so sieht.

    @TS:
    Das Vertrauen wird wohl nicht so leicht von allein wiederkommen,ihr müsst beide daran arbeiten. Klar ist es irgendwo "dein" Problem,weil du es "hast",aber es gründet auf von ihm vollzogene Handlungen,deshalb muss auch er daran arbeiten und dir zeigen,dass er es ernst meint. Keiner kann dir versichern,dass es dann auch funktioniert,vielleicht nicht mal er,langfristig gesehen,aber ich lehne mich da womöglich auch zu weit aus dem Fenster. Es kann auch durchaus so sein,dass es nicht mehr vorkommt.
    Aber,wie gesagt,da müsst ihr beide dran arbeiten,und das musst du nicht nur mit dir ausmachen.

    Die Angst vor dem Risiko ist verständlicherweise da,aber wenn du es nicht versuchst,bereust du es womöglich hinterher,nach dem Motto:"Hätte ich es mal versucht,vielelicht hätte es geklappt."
    Eine zweite Chance ist immer mit Ängsten verbunden,aber ich habe oft genug erlebt,dass es dann funktioniert hat. Wenn beiden was daran liegt und beide sich unterstützen,geht es.
     
    #6
    ZoeWaldorf, 16 April 2008
  7. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    du (ihr) seid noch recht jung und mit 18 davon auszugehen, dass eine Beziehung ewig hält ist schön, aber unrealistisch. Viel zu groß ist irgendwann das Bedürfnis, mal etwas anderes kennen zu lernen und viel zu groß ist die Angst, etwas verpasst zu haben. Hinzu kommt, dass Menschen sich auch auseinander entwickeln können.

    Wahrscheinlich wirst du dich in deinem Leben noch öfter trennen und auch neu verlieben. Mit allen schönen und allen schlechten Gefühlen. Nachdem du jetzt das erste mal den Trennungsschmerz gespürt hast, wird die Liebe nicht mehr so rein sein. Verlustängste werden immer da sein, ob mit einem ganz neuen Partner oder mit deinem Ex. Das hat aber auch etwas gutes: Man ist sich nicht mehr so sicher und weiß, dass man etwas für die Beziehung tun muss. Sie am Leben halten.

    Eine Garantie für ewiges Glück, gibt es nicht. Weder bei einem neuen Partner noch bei dem "geleuterten" alten. Das "Aufwärmen" deiner alten Beziehung hat aber den Vorteil: Dein Freund weiß jetzt, was er an dir hat. Er kann dich mit einer anderen vergleichen.
    Er hat seinen Fehler eingesehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich nochmals von dir trennt, ist nicht größer, als bei einem neuen Partner, wenn ihr an eurer Beziehung arbeitet. Das muss man aber wie gesagt an jeder langfristigen Beziehung.

    Viel Glück
     
    #7
    Dandy77, 16 April 2008
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Es wäre trotzdem mal interessant, die Gründe zu wissen, um die Sache mal aus einer konkreten Perspektive betrachten zu können.

    Aber wenn ich mir den Text so durchlese und ich mal aus dem Bauch entscheiden würde, sage ich: lass es! Meine Ansicht. Wie Du Dich entscheidest, liegt letztendlich bei Dir, ob das Risiko für nen 2. Versuch wert ist.
     
    #8
    User 48403, 17 April 2008
  9. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wie lange wart ihr denn zusammen?
     
    #9
    capricorn84, 17 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - viel passiert
Leon86
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten
Patrick1893
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2015
33 Antworten
SalzInDenWimpern
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2015
3 Antworten