Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zu wenig Forderungen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Chocolate, 27 Juli 2006.

  1. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Mich beschäftigt immer mal wieder eine Frage:

    Kann man zu wenig Forderungen an seinen Partner stellen?

    Und wenn ja, wie wirkt sich das aus, wie fühlt es sich an für den Partner?

    edit
     
    #1
    Chocolate, 27 Juli 2006
  2. Drawnless
    Drawnless (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    Mhm,
    liest sich auf den ersten Blick sehr gut. Doch da schwingt ein bitterer Beigeschmack mit. Ich hätte an seiner Stelle das Gefühl, es sei Dir nicht wichtig mit mir zusammen sein zu wollen. Es geht gar nicht um Forderungen. Es geht um das Gefühl zu wissen: Da ist jemand, der meine Nähe will oder braucht.
    Der Gedanke: Ihr ist es egal, ob ich da bin oder nicht, kommt einen dabei schnell in den Sinn.
    Mein Tip: Sei etwas egoistischer in der Hinsicht.
     
    #2
    Drawnless, 27 Juli 2006
  3. Trickster
    Trickster (36)
    Benutzer gesperrt
    248
    0
    0
    nicht angegeben
    Prinzipiell geb ich dir recht...

    Nur, glaub ich dass dein Ex, welcher verkündete nicht gefordert genug zu sein, dies anders meinte... Es geht meiner Meinung nach weniger um das Fordern in einer Beziehung (will heissen: mach hier mit mir, mach das mit mir...), sondern um die Art und Weise wie ein Mensch einen fordert...

    ich selbst zb. brauche sowohl was Partner, wie auch Freunde betrifft, Menschen welche mich eben fordern, in dem Sinn, dass sie Ansichten/Lebenseinstellungen/Kenntnisse/Verhaltensweise etc haben welche ich 1.) nicht zu 100% bei mir wiederfinde und 2.) ich nicht schon durchgemacht un abgehakt habe... Das was einen Menschen interessant macht, ist das was man von ihm lernen kann...
    Dies ist der erste Aspekt...

    Der zweite ist folgender, und hier findet man teilweise deine Ansicht wieder: ich brauche einen Partner welcher nicht per se alles gut findet was ich mache... wo ist der Sinn mit einem Menschen zusammen zu sein, welcher, aus Liebe oder irgend sonst einem Grund, alles bewilligt was man sagt/tut.. Auch hier soll der Mensch mich fordern...
     
    #3
    Trickster, 27 Juli 2006
  4. desh2003
    Gast
    0
    Vielleicht täte es deinem Freund mal gut, mehr bzw. direkter Klartext zu reden. Andersrum: Vielleicht will er es auch so, dass du es für ihn entscheidest bzw. du es ihm abnimmst. Dann kann es sein, dass es dir mal langweilig wird (ich selbst kann Dialoge a la "Was machen wir heute?" "Alles das was du magst", wenn es um Unternehmung, Essen, Klamotten, Sex etc. geht, auf Dauer nicht ab).


    "...über kurz oder lang hätte sie mich wahrscheinlich zu wenig gefordert."
    Forderung würd ich jetzt in dem Zusammenhang anders assoziiert. Es gibt halt Menschen, die einen fordern -aber im positiven Dingen, nicht als Bedingung- und gerade das reizt einen an diesen Menschen. Andere Menschen haben eine beschränkte Wahrnehmungswelt und wollen diese Welt gar nicht verlassen, entwickeln weder Antrieb noch Interesse so etwas zu tun. Das Bemühen darum ist eine Grundvoraussetzung, das schwierige ist zudem sich in ähnliche oder gleiche Richtungen zu entwickeln ohne zu sehr aneinander zu kleben.

    Weiss nicht, ob klar wurde was gemeint ist
    Off-Topic:
    meine Ansprüche an eine beziehung sind heut aber auch wieder mal sehr bescheiden
     
    #4
    desh2003, 27 Juli 2006
  5. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    So sehe ich das auch und so würde ich die Äußerung deines Exfreundes auch verstehen.

    Mein Ex hat mich auch nicht sonderlich "gefordert", wir haben uns zwar prima verstanden aber so angeregte Unterhaltungen, aufregende Diskussionen und generell dieses gemeinsame Erleben wie mit meinem jetzigen Freund war irgendwie nicht drin...

    ...oder mit ihm zusammen erleben, lernen und mit ihm austauschen kann.
     
    #5
    Piratin, 27 Juli 2006
  6. blade_m
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Also irgendwie passt mir das Wort Forderdung nicht so.
    Dem Partner Freiheiten lassen ist schon wichtig keine Frage
    aber ich Persönlich möchte auch gerne wissen das meine Freundin mich sehen will also ein gewissens Verlangen ihrer seits spühren das ich ihr wichtig bin weil sie mir auch wichtig ist.
    Und find es schon schön wenn meine Freundin mir sagen würde "Schatz will das du zu mir kommst"
    Sowas zeigt einfach das ich ihr wichtig bin :herz:
     
    #6
    blade_m, 27 Juli 2006
  7. Mithrandir
    Mithrandir (32)
    Meistens hier zu finden
    1.345
    148
    203
    Verheiratet
    Hmm, ich denke das ist eben ein Teil der Gratwanderung in jedweder Beziehung. Stellt man zuviele Forderungen, verlangt man zuviel, ist man ein Klammerer, der einem keinen Freiraum lässt. Verlangt man zuwenig, scheint einem der andere nicht wichtig...

    Ich glaube, dass auch hier die Extreme falsch sind und dass man das untereinander ausmachen soll und das auch nicht so, dass man das einmal bespricht und dann glaubt, das gilt für alle Ewigkeit Amen.

    Wenn es dich stört oder beschäftigt könntest/solltest du dich mit deinem Freund unterhalten.

    Ich denke aber doch, dass man in einer Beziehung das Recht hat, gewisse Dinge auch "einzufordern" (mir ist das Wort zu stark), solange es sich im Rahmen hält und nicht willkürlich geschieht.

    Aber du machst das schon

    LG
    Mithrandir
     
    #7
    Mithrandir, 27 Juli 2006
  8. desh2003
    Gast
    0
    Würd sagen es ist ein Konglomerat aus
    Lernen, Wissen, Erfahrung, Instinkt, Reflex, Biß, Geradlinigkeit, Intuition, Substanz, weiche Faktoren etc...

    Lernen sagt ja aus, dass man sich ein Stück weit an demjenigen orientiert. Aber um was und welches Lernen es sich handelt, bleibt ein Stück weit offen (da von Person zu Person verschieden); habs oben versucht für mich zu definieren.
     
    #8
    desh2003, 27 Juli 2006
  9. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Kannst du das nochmal näher erläutern? :schuechte

    Was meinst du mit Klartext reden in dem Zusammenhang?
     
    #9
    Chocolate, 27 Juli 2006
  10. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    "...über kurz oder lang hätte sie mich wahrscheinlich zu wenig gefordert."

    Wie schon gesagt wurde geht es darum, dass die Anforderungen als zu niedrig empfunden werden, sei es die Beziehung oder die Person betreffend.

    Zwischen Anforderungen und Forderungen ist für mich ein himmelweiter Unterschied.

    Auf die Aussage vom Ex-Freund könnte natürlich auch in die Richtung gehen, dass die zu weit oben hängenden Trauben mit Sicherheit sauer sind. :tongue:

    Von Forderungen halte ich nicht so viel. Wenn Ihr etwas ausmacht ist klar, dass man dann nicht einfach woanders hin geht. Wenn Du aber weisst, dass er gerne dahingehen würde und ihm zuliebe den Termin verschiebst, wieso sollte er dann annehmen, dass er Dir nicht wichtig wäre :eek: Das genaue Gegenteil sollte der Fall sein.
     
    #10
    metamorphosen, 27 Juli 2006
  11. HaveABreak
    Gast
    0
    Ich würde sagen, der Ex war einfach nur beleidigt und hat sich irgendwelche Gründe ausgedacht, warum Du angeblich eh nicht perfekt für ihn warst. Sowas hab ich schon öfter bei Bekannten miterlebt..."Er war eh nicht der Richtige"..."Mir hat eh was in der Beziehung gefehlt"...blablabla...Solche Aussagen sind manchmal einfach nur gut fürs Ego, der Wahrheitsgehalt ist da begrenzt. Solange Du das nicht öfters von Ex-Partnern hörst würde ich der ganzen Sache keine allzu große Beachtung schenken.
     
    #11
    HaveABreak, 27 Juli 2006
  12. desh2003
    Gast
    0
    Er sagt ja nicht "ich will mit Kumpels Pocker zocken" o.ä.. Er überlässt dir quasi die Entscheidung und sowas find ich mit der Zeit anstrengend. Du bist nicht seine Mama, die er fragen muss.
    "Würd gern heut abend mit Freunden karteln, würde das dir etwas ausmachen?" fänd ich von seiner Seite besser. Ansonsten muss man immer vorsichtig rausfinden, was der andere tatsächlich will (wenn man das in 3 sek. klären kann, warum 5 min rumdrucksen und nicht wissen, ob man tatsächlich den Kern der Sache getroffen hat). Und du kannst dann immernoch "Ja"/"Nein"/"hab mich auf einen gemeinsamen Abend gefreut" sagen.

    Aber viele Frauen haben das Problem, das sich ihr Freund zu wenig um sie kümmert, also bist du meiner Meinung nach "ganz gut" dran -so sehr kannst du dich über deinen Schatz nicht beschweren- ;-)
     
    #12
    desh2003, 27 Juli 2006
  13. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Wie meinst du denn das jetzt mit den Trauben? Sorry, bin heute ein bisschen begriffsstutzig, die Hitze... :zwinker:

    Was dem Ex gepasst hat oder nicht ist mir egal, meine Anforderungen wurden ja auch nicht erfüllt und nach drei Monaten kann man sich vielleicht auch kein urteil bilden, was noch gekommen wäre.

    Naja...das hab ich auch nur einmal gehört, davor und danach hat das keiner mehr geäußert.

    Das denk ich ja auch! :jaa:

    Ich beschwer mich ja auch gar nicht. Ich weiß dass ich einen Glücksgriff getan habe. :smile: :herz:

    Nobody's perfect.
     
    #13
    Chocolate, 27 Juli 2006
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Es gibt eine bekannte Tierfabel in der der Fuchs über die Trauben schimpft, die zu weit oben an der Mauer hängen, als dass er sie fressen kann. Deswegen sagt er, als er eingesehen hat, dass er sie nbicht bekommen kann, dass sie ohnehin sauer wären.

    Man verwendet dieses Gleichnis wenn jemand eine Sache schlecht macht weil er sie nicht bekommen konnte. Das meinte Metamorphosen vermutlich. ;-)
     
    #14
    Piratin, 27 Juli 2006
  15. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Ah danke! Jetzt fällt's mir auch wieder ein.

    Da hab ich natürlich auch schon dran gedacht, sein Ego war merklich unten.
     
    #15
    Chocolate, 27 Juli 2006
  16. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Piratin versteht mich. :smile: :cool1: Exakt so war es gemeint.
     
    #16
    metamorphosen, 27 Juli 2006
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ach, ich finde das schwachsinnig! Ist doch klar, dass er nicht sagt, er will mit Freunden pokern gehen wenn er mit ihr verabredet ist! Das ist doch keine gute sache wenn man mit jemandem verabredet ist und dann ständig neue termine ausmacht, anruft und sagt "ne, ich geh lieber mit freunden pokern, sehn uns dann wannanders", da fühlt man sich ja schon auf den Schlips getreten.

    Ich finde die Einstellung von Choccolate gut, sie lässt ihm den nötigen Freiraum, den jeder gerne braucht! Andere Frauen würden sagen "boah toll, dann mach doch was mti deinen Freunden, ich finds echt m ies von dir" etc.Dadurch merkt er ja, dass er ihr sehr wichtig ist.

    Zu dem anderen Thema kann ich nicht viel sagen, unter Forderung verstehe ich eben auch, dass man sich über alles mögliche (auch Wissen) unterhalten kann. Vielleicht hat er es damit gemeint? Oder er wollte jemanden, um den er kämpfen muss.
     
    #17
    User 37284, 27 Juli 2006
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    :-D :-D
     
    #18
    Piratin, 27 Juli 2006
  19. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    glaube nicht, dassman zu wenig fordern kann. dann würde mein freund ja sich ja sonst freuen dass ich ihm wenigstens versuche zwei sachen zu verbieten, wenn ich ihn schon alles andere machen lasse ;P....im endeffekt wären wir dann so glücklich, weil ich nich will , dass er kifft und oder seine ex trifft :grin:.
     
    #19
    Sonata Arctica, 27 Juli 2006
  20. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Hätte ich einen Freund, der kifft, würde ich es ihm auch nicht verbieten, aber er müsste sich schon entscheiden. Das ist ein Punkt, wo ich mal nicht tolerant bin.
     
    #20
    Chocolate, 27 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wenig Forderungen
blondi445
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 April 2016
13 Antworten
BIG_Hammer
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 März 2016
24 Antworten
ruhepuls
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 Mai 2005
12 Antworten