Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zu wenig Freizeit :/

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Atze, 5 Januar 2008.

  1. Atze
    Atze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    ich hab seit 6 Monaten einen Job als Ingenieur. Die Arbeit macht mir Spass – jedoch mach ich meistens 47Std/Woche. Abends geh ich noch ins Fitness und dann ist der Tag gelaufen. Irgendwie sehr „trist“. Ich bin am Überlegen, ob ich den Job wechsel soll. Zu einem Arbeitgeber, der eine 37Std. Woche anbietet. Ich weiss, dass klingt „faul“ – jedoch möchte ich nicht meine ganze Zeit mit Arbeiten verbringen.
    Habt ihr mir einen „Rat“.

    Danke
     
    #1
    Atze, 5 Januar 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Du machst 47h!??? Vertraglich geregelt??? Bist Du verrückt!??? :engel:

    Ok, selbst ich mit einem 40h-Vertrag mach oft mehr,
    aber die meisten meiner Kollegen haben "nur" 35 und machen mal mehr mal weniger Überstunden.

    Je nach dem wie groß Deine Firma ist, kannst Du vielleicht dort verhandeln und um Zurückstufung bitten, natürlich mit Gehaltseinbußen!

    Vielleicht solltest Du Dich erstmal zwingen, etwas weniger zu arbeiten.
    Leg Deinen Termin für das Fitnesstudio ein bis zwei Stunden früher.

    Oder gehe nicht jeden Abend ins Training, sondern nur jeden zweiten.

    Aber gleich komplett den Job zu wechseln? Ich weiss nicht... :engel:

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 5 Januar 2008
  3. franzius
    Gast
    0
    ​​​​​​​
     
    #3
    franzius, 5 Januar 2008
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    47 Stunden? Cool, ist doch voll in Ordnung. Bei uns werden eigentlich nur noch 48 oder 56 Stunden Verträge rausgegeben. :zwinker:

    Ich finde, es kommt nicht auf die Arbeitszeit an, sondern darauf, ob du Freude an deiner Arbeit hast. Mich selbst stören die vielen Stundern nämlich z.B. gar nicht, weil ich echt gern arbeite. Hätte ich einen normalen Bürojob, wären mir aber wohl auch 40 Stunden schon genug.
     
    #4
    User 18889, 5 Januar 2008
  5. JustAboutABoy
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    nicht angegeben
    Schau, du allein bist dafür verantwortlich, dass du glücklich wirst. Die Entscheidung liegt bei dir, einen Rat im Sinne von "kündige" oder "behalt den Job" kann dir keiner geben.

    Nimm dir einen freien Nachmittag und überlege dir, was DU von deinem Leben erwartest. Was dich glücklich macht. Und dann zieh deine momentane Situation hinzu und schau, wo die Probleme liegen. Und dann handeln...auch wenn es ein Sprung ins kalte Wasser sein könnte.

    Ich war an einem ähnlichen Punkt vor 2 Monaten und hab schlussendlich gekündigt und bin nun arbeitslos. Bzw Student...nach den Klausuren einen neuen Job suchen und alles. Wird nicht einfach sein und oft habe ich Zweifel, doch tief in mir weiss ich, dass es die richtige Entscheidung war.
     
    #5
    JustAboutABoy, 5 Januar 2008
  6. traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Single
    also bei 47h würde ich auf wechseln. viel zu viel. kannst ja dein leben gar nicht mehr ausschöpfen.
     
    #6
    traffiQ, 5 Januar 2008
  7. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Wenn Du es in Deinem jetzigen Job nicht umorganisieren oder reduzieren kannst, würde ich mir auch was besseres suchen. Deine Stelle derzeit ist dir sicher, da kannst Du Dich in Ruhe umschauen.

    47 Stunden wäre mir auch auf Dauer etwas sehr viel. Wenn's sein muss, sitze ich auch mal 45 oder 47 Stunden und nehme mir Arbeit mit nach Hause. Und ich liebe meine Arbeit auch sehr, meistens jedenfalls. :zwinker: Aber ich lebe nicht, um zu arbeiten. Die Freizeit nur aufs WE zu legen, wär mir zuwenig.

    Off-Topic:
    Nur mal so gefragt: Wie geht denn das - ein 56-Stunden-Vertrag bei einer gesetzlichen Höchstarbeitszeit von 48 Stunden pro Woche?
     
    #7
    User 54458, 5 Januar 2008
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich vermute, das geht, weil fast 3 Stunden pro Schicht als Bereitschaftszeit gerechnet und auch nicht bezahlt werden.
     
    #8
    User 18889, 5 Januar 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    47 Stunden sind natürlich nicht wenig.
    Allerdings habe ich bis jetzt die Beobachtung gemacht (bei Leuten aus meiner Familie, Nachbarn, Bekannten, etc.), dass man bei einem etwas "höheren" Job (egal, ob Meister, Betriebsleiter, Chef, o.ä.) wohl kaum mit einer 40-Stunden-Woche (oder sogar noch weniger) auskommt, auch wenn es so im Vertrag steht.

    Wenn es dir aber wirklich nicht gefällt, würde ich mich einfach mal nach einer neuen Stelle umschauen (Es müsste ja bei der aktuellen Arbeitsmarktlage für Ingenieure ja durchaus möglich sein, einen anderen Job zu finden), aber bestimmt nicht beim bisherigen Arbeitgeber kündigen, bevor ich eine neue Stelle habe.
     
    #9
    User 44981, 5 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wenig Freizeit
Hopemer
Kummerkasten Forum
30 Mai 2016
5 Antworten
Dan Master
Kummerkasten Forum
2 Juni 2011
10 Antworten