Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zufalle ... Schicksal... erzählt mal ;)

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 12616, 5 Dezember 2006.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Was habt ihr schon so für Erlebnisse gehabt... wo man doch mal überlegt ob das jetzt wirklich nur Zufall ist/war oder nicht?
    Erzählt :smile:

    Ich fang direkt mal an:

    Ich kannte ihn seit anderthalb Jahren und war von Anfang an begeistert. Waren aber nur befreundet. Befreundet hieß.. wenn man sich getroffen hat hat man sich gut verstanden und das wars. Kein privates Treffen, keine Telefonate oder so.
    Vor.. ca. 3 Monaten war er aufm Zivilehrgang. Ich hatte Schule und bin shclafen gegangen. Beim Einschlafen hab ich DAS geträumt:
    Ich stellte mir vor, bzw. ich hatte diese Eingebung, dass eben genau ER mich anrufen würde und fragt ob wir uns treffen. (Das hat er noch nie getan...)
    Ich bin eingeschlafen und wurde um 2 unsanft durch mein Handy geweckt.
    Und jetzt ratet wer dran war.
    ER!
    Und er hat gefragt ob wir uns am Wochenende wenn er wieder da ist, treffen wollen...
    Ich hab natürlich zugesagt und.. war total perplex.
    Erst danach hab ich das realisiert.

    Wir haben uns getroffen und das komplette Wochenende zusammen verbracht. aren bis 8 Uhr morgens wach und haben nur geredet.

    Seit knapp 3 Monaten bin ich mit ihm zusammen und sau glücklich.

    Also... ich weiß nich ob das alles Zufall ist ...

    Zudem sollte erwähnt werden dass ich im Keller wohne und NIE in meinem Zimmer Empfang aufm Handy habe.

    Ausgerechnetz als er angerufen hat, hatte ich volles Netz.

    Und er meinte er war betrunken und wollte einfach mit irgendwem reden und hat einfach mal mich angerufen... eher unbewusst.

    Ich muss immer wieder den Kopf schütteln wenn ich so drüber nachdenke.
     
    #1
    User 12616, 5 Dezember 2006
  2. _kaddü
    Gast
    0
    Bei mir war es so, das ich irgendwann vor 2 jahren jemanden im inet kennen gelernt hab, haben dann über msn immer mal wieder was geschrieben und er war mir recht sympathisch, da er gleich denkt wie ich und wir viele gemeinsamkeiten hatten.. (er war zu dem zeitpunkt auch vergeben) Ein jahr später schrieben wir immer öfter und irgendwann beschlossen wir uns spontan zu treffen. Das treffen hatte viele komplikationen, zuerst kam ich dank der blöden bahn zu spät, dann haben wir uns kaum gefunden, mussten ewiglang zu unserer pension laufen, etc. Naja trotzalledem war dann für beide wohl liebe auf den ersten Blick, denn seitdem sind wir zusammen und das schon glückliche 9 monate. Für nächstes jahr planen wir zusammen zu ziehen, da ich in seiner nähe studieren gehe. Das schicksal hat es gut mit mir gemeint und ich bin sehr froh.
     
    #2
    _kaddü, 5 Dezember 2006
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    da habe ich auch so en paar sachen... also das erste ist, dass ich vor jahren mal geträumt habe, dass sich der Freund meiner Arbeitskollegin von ihr trennt (man muss dazusagen, dass sie zu der zeit fast 4 jahre zusammen waren und das sehr glücklich, sie waren gerade am Zusammenziehen). In meinem Traum ging es darum, dass er eine andere kennenlernte, welche bei ihm arbeitet und sich in sie verliebt.

    Eines Tages ging ich in die schule und meine Arbeitskollegin stand heulend vor mir und sagte, ihr freund hat schluss gemacht. Es hat sich dann herausgestellt, dass er sich in eine Arbeitskollegin verliebt und mit der auch schon was hatte....
    Mir ist das alles irgendwann wieder eingefallen, da ich den traum ca. ein halbes jahr vorher hatte.

    Noch eine Traumgeschichte: Ich habe von selbigem geträumt, dass er einen schweren autounfall hatte, ich sah sogar in meinen Träumen das zertrümmerte Auto vor meinen Augen, dass 4 sterne auf der beifahrerseite hatte. Nun ja, man träumt ja immer viel...

    Jedenfalls stand ich mit meiner Arbeitskollegin morgens am bahnhof als plötzlich ein Mann vor uns herumlief mit einer Zeitung in der Hand und was war zu sehen?? Genau DIESES Auto... er hatte einen schweren Verkehrsunfall und war schwerverletzt :ratlos: :ratlos: Ich war natürlich erstmal hammer schockiert....

    Ansonsten habe ich auch früher schon einige male gläserrücken gespielt (jaja, ich weiß das niemand was davon hält...) und da sind auch einige krasse Dinge passiert. Zum beispiel ist das brett ohne zu fragen auf den namen meiner Freundin gegangen und danach auf "schmerzen" joa... zwei tage später lag sie im krankenhaius wegen einer gebärmutterzyste, die ihr entfernt werden musste. Dasselbe einige Monate davor... das glas ging auf "auto" und "vorsicht", ein tag später wurde ihr Auto aufgebrochen.
    Ein anderes mal fragten wir das Brett nach den ersten beiden zahlen der geheimnummer des freundes einer freundin, der dabeisaß aber nicht daran glaubte, joa, die haben dann sogar gestimmt, obwohl sie kein mitspieler wusste!

    und jetzt haltet mich alle für bekloppt :grin:
     
    #3
    User 37284, 5 Dezember 2006
  4. ich denke oft an ein thema, bzw habe was neues entdeckt, und dann am gleichen tag, oder kurze zeit später, läuft irgendeine sendung mit hauptthema zu dem, oder es wird sehr beliebt.

    zb als ich begonnen hab die pokerregeln zu studieren, da kam am gleichen abend bei harald schmidt ein poker abend, das ist so 2 jahre her... :grin:

    oder ich hab mich letztes jahr mit nem kumpel über monster trucks unterhalten und im gleichen jahr gab es ne veranstaltung in der schweiz...


    das passiert mir eigentlich recht oft :zwinker:

    wobei ich das als zufall abstemple oder halt das ich der mittelpunkt des universums bin... :zwinker:
     
    #4
    Chosylämmchen, 5 Dezember 2006
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    das liegt eher daran, dass man sich damit beschäftigt und ansonsten nicht darauf achtet. Als es darum ging, dass sich mein bruder ein neues bestimmtes Auto kaufen wollte, habe ich dutzende von derselben Sorte auf der Straße gesehen :zwinker:
     
    #5
    User 37284, 5 Dezember 2006
  6. das ist mir auch klar, ähnlich funktionieren ja auch kartenleger tricks usw :zwinker:

    aber ich wollte halt nurmal schreiben, dasi ch vllt der mittelpunkt des universums bin :rolleyes: :tongue:
     
    #6
    Chosylämmchen, 5 Dezember 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    das wissen wir auch so^^:zwinker:
     
    #7
    User 37284, 5 Dezember 2006
  8. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Was ich immer noch krass finde:
    Ich hab fast auf den Tag genau ein Jahr vorher (23.12.2003) das ganze Tsunami-Szenario geträumt. Wirklich haargenau so, wie es dann ein Jahr später passiert ist.

    Und auch, wie ich mit meinem Freund zusammengekommen bin, ist eigentlich nur eine lange Reihe von Zufällen... und wenn einer davon nicht gewesen wäre, weiß ich nicht, ob wir uns kennengelernt hätten... deshalb glaube ich irgendwie auch, dass es Schicksal sein muss.
     
    #8
    Olga, 5 Dezember 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    bestimmt :jaa: :jaa:

    und das mit dem Traum ist ja echt krass.
     
    #9
    User 37284, 5 Dezember 2006
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Das ich mich, ohne gross darueber nachzudenken, fuer ein Austauschjahr in den USA angemeldet habe, war nur der erste Schritt an den sich ein Zufall nach dem anderen reihte. Algebra habe ich dann auch nur einfach so gewaehlt, genaus so wie die Zeit in der ich die Klasse haben wollte.

    Das ich dadurch meinen Seelenverwanten traf war mir damals nicht bewusst, erst am Ende meines Jahres erkannte ich wie sehr mich dieser Junge veraendert hatte. Um genau zu sein hatten wir ein solches Wissen und eine hoehere Verbindung, dass wir der Meinung waren, den Kontakt abzubrechen, sobald ich wieder in Deutschland war, denn wir wuerden uns viel zu sehr vermissen.

    Meine Gedanken waren oft bei ihm, es ist wie Zwillinge die man trennt und sie fuehlen, dass da etwas fehlt. Inzwischen waren 20 Monate vergangen, ich hatte mal wieder Fernweh in die USA und schaute mir meine ganzen Erinnerungen an, Mitbringsel, Urkunden, Fotos ... Ich ging durch einen Collegeblock, als ein Papier in meine Haende viel. Darauf standen die E-Mail Adresse und Screenname meines Seelenverwandten.

    Meine Haende zitterten und Traenen liefen mir die Wangen herunter, als ich seinen Namen eingab und ein simples "hallo" schrieb. Und ich erhielt sofort eine Antwort! Wir sprachen die ganze Nacht lang, die Verbindung war sofort wieder da. Seit dem haben wir uns nie wieder aus den Augen verloren.
     
    #10
    xoxo, 5 Dezember 2006
  11. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Irgendwie verbinden meinen Freund und mich einige Zufälle,so dass es klingt,als hätte man sich früher oder später wirklich treffen müssen:

    -Der Neffe meines Schwagers(Bekannter) hat mit ihm ab und an zu tun
    -Ein Freund meines Freundes hat zusammen mit meinem Cousin gelernt
    -das erste Auto meines Freundes wurde verkauft und ist seitdem "Stammauto" in unserer Werkstatt
    -wir haben am selben Tag beim selben Ortsamt unsere Persos beantragt

    tja, kennengelernt haben wir uns auf'nem Volksfest :zwinker:
     
    #11
    SexySellerie, 5 Dezember 2006
  12. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich glaub nicht an Schicksal. Alles was in meinem Leben jetzt so ist, wie es ist, basiert auf einer Reihe von Umständen, und wenn nur einer davon anders gewesen wäre, wäre auch jetzt was anders. Dass das bei miesen Dingen genauso ist, wie bei wunderschönen, ist irgendwie klar.

    Ich habe meinen Freund auf Urlaub in Griechenland kennengelernt, wir waren beide in einer Beziehung, er ist 14,5 Jahre älter als ich und wohnt in derselben Stadt wie ich, wo wir uns sicher mal begegnet, aber nie aufgefallen (vielleicht wegen des Alters) sind.
    Es gab so viele Zufälle, die nötig waren, dass wir zusammenkamen, dass sicher der Ausfall eines einzigen gereicht hätte, um es zu verhindern, aber ich glaube trotzdem nicht, dass es Schicksal war. Im Nachhinein sieht man eh immer nur das, was war und jetzt ist.
    Wenn andere Zufälle passiert wären, wäre mein Leben deshalb vielleicht genauso schön und man könnte sich genauso einbilden, es wäre Schicksal gewesen, weil es einfach passieren MUSSTE. Iss aber nicht so.
     
    #12
    User 15848, 5 Dezember 2006
  13. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    manche nennen das Schicksal....
     
    #13
    Altkanzler, 5 Dezember 2006
  14. ich denk der unterschied liegt darin, dass das schicksal es so vorsieht, der zufall ist ja willkürlich. :zwinker:

    ich mag die vorstellung von zufall eher...sonst fühle ich mich in meinem denken irgendwie bissel verarscht :grin:
     
    #14
    Chosylämmchen, 5 Dezember 2006
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    also meine signatur sagt sowieso alles :zwinker: und das ist auch meine Meinung dazu.
     
    #15
    User 37284, 5 Dezember 2006
  16. naja aber deine signatur deutet ja auf zufall hin, oder was genau meinst du mit schicksal?



    das schicksal hat für uns nen weg vorbestimmt, wir spielen jedoch das spiel, das heisst, jede entscheidung die wir treffen, ändert irgendwas.

    das ist doch nix anderes als zufall? :zwinker:
     
    #16
    Chosylämmchen, 5 Dezember 2006
  17. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Da gibts jemanden, den ich seit längerem kenne, der mich damals vor ein paar Jahren völlig vom Hocker gehauen hat und den ich zwar regelmässig gesehen habe, bei dem ich aber trotzdem meine Fresse nicht aufgekriegt habe. Dem begegne ich jetzt jedes einzelne Mal, wenn ich in der Stadt bin, in der er wohnt (da bin ich aber aus anderen Gründen). Meistens renne ich buchstäblich in ihn hinein, sei es an Stadtfestern mit tausenden Leuten oder im Mini-Supermarkt in ner Nebenstrasse zwei Minuten vor Ladenschluss etc. Und jedes Mal denke ich "beim nächsten Mal sagst du endlich mal mehr als ein dahergestotterte 'Hallo'". Tja, bisher ist mir das noch nicht gelungen ;-) Langsam könnte man da an Schicksal glauben :tongue: Es ist wirklich erstaunlich, dass ich ihm jedes Mal an den seltsamsten Orten und unter den eigenartigsten Umständen über den Weg bzw. ihn ihn rein renne... :cool1:
     
    #17
    Dawn13, 5 Dezember 2006
  18. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    nein, eben nicht! Zufall ist ja was ganz anderes, das bedeutet, dass nichts vorherbestimmt ist, sondern alles so passiert ohne irgendwelche Gründe!

    Ich denke aber, dass es für alles was wir tun gründe hat. Es ist quasi schon alles vorherbestimmt, allerdings können wir das Schicksal zum Teil in eine bestimmte Richtung leiten.
     
    #18
    User 37284, 5 Dezember 2006
  19. wie zum teil, also wenn man frei denkt, kann man das in jeder situation, also in jeder situation kann es in sich jede erdenkliche richtung ändern oder ned, da wir ja in jeder sekunde viele versch. dinge tun können

    also alle szenarien sind daher eigentlich schicksal, welches wir begehen ist zufall, also ist im endeffekt alles zufall, nur weil man jedes erdenkliche szenario pro sekunde hat, heisst das ned, das es ned durch zufall geschieht :grin:
     
    #19
    Chosylämmchen, 5 Dezember 2006
  20. User 37179
    User 37179 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Jaja, sowas kenn ich auch....

    Ich hab oft pötzlich irgendein Gefühl und kann mir das in dem Moment nicht erklären, kurze Zeit später wird dann aber klar woher das kam...

    Das krasseste Beispiel war vor 2 Jahren: Morgens um 4:54 Uhr ist mein Vater gestorben, und genau da bin ich aufgewacht und wusste dass irgendwas furchtbares passiert ist, ich hab's einfach gespührt... Als dann etwa eine Stunde später meine Mutter anrief, stellte sich leider raus dass ich recht hatte.


    Träume von mir habens ich auch schon bewahrheitet, aber dann eher harmlosere Dinge wie zum Beispiel die Verlobung einer Freundin oder so.
     
    #20
    User 37179, 6 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zufalle Schicksal erzählt
_Cinnamon_
Umfrage-Forum Forum
26 Dezember 2012
25 Antworten
Spaceflower
Umfrage-Forum Forum
7 Mai 2008
17 Antworten
sad_girl
Umfrage-Forum Forum
4 April 2007
3 Antworten
Test