Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zufallsbegegnungen

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von MsThreepwood, 30 April 2008.

  1. MsThreepwood
    2.424
    Erst seit ich dich kenne, glaube ich an das Schicksal. Denn so viele Zufälle, die uns zusammengebracht haben, kann es doch gar nicht geben,... oder doch?

    Alles fing an am 4.4.04. Ich war in irgendeinem Chat eingeloggt und wollte grade offline gehen, als ein Mädchen "DÄ 4-ever" in den Raum warf. Damals war ich grade in meiner Hardcore-Ärzte-Fan-Phase und deshalb schrieb ich sie an. Anne hieß sie. Wir texteten die ganze Nacht durch und auch an den folgenden Tagen hing ich andauernd am Rechner. Schon bald tauschten wir Nummern und Adressen aus.
    Noch nie habe ich jemanden auf Anhieb so gern gehabt wie Anne. Wir schrieben oder telefonierten stundenlang und konnten über alles reden.
    Leider wohnte sie 600km von mir entfernt. Trotzdem besuchte ich sie nach 3 Monaten. Von da an waren wir unzertrennlich und besuchten uns so oft es eben ging.

    Nebenbei lernte ich -wieder im Internet und durch die gemeinsame Liebe für Die Ärzte- Anna kennen. Schon da zeigte sich meine seltsame Vorliebe für Personen, deren Name mit "A" anfängt. Anna war anders. Sie war 2 Jahre älter als ich und einfach toll. Von Anfang an war sie so etwas wie eine große Schwester für mich.

    Die Freundschaft mit Anne wurde im Laufe der Zeit immer komplizierter. Was vor allem an ihrem neuen Freund lag. ich musste sehr oft zurückstecken und teilweise hörten wir 3 Wochen lang nichts voneinander.

    Zur der Zeit traf ich das erste mal Anna live. Im September 2005 war das und zwar in Berlin. Ich verliebte mich sofort in diese Stadt und wollte gar nicht mehr weg. Auch, weil Anna und ich uns so super verstanden. Ich erzählte ihr von den ganzen Problemen mit Anne und fühlte mich bei ihr einfach nur wohl.

    Bei einem Besuch bei Anne stellte ich selbst mein Problem fest: ich hatte mich in sie verliebt. Das gestand ich ihr auch und im Laufe der Woche schliefen wir miteinander. Doch für sie war es rein sexuell, wie sie mir später sagte. Das brach mir das Herz. Ihr Freund war immernoch ihre Nummer 1 und ich flüchtete in Annas Arme. Wir gingen viel weg, besuchten Konzerte und munterten uns gegenseitig auf.

    Dann auf einem Konzert sah ich ihn. Diesen unglaublich tollen Gitarristen mit den strahlenden Augen. Von dem Zeitpunkt an ging ich auf relativ viele Konzerte dieser Band und stand immer in der ersten Reihe vor besagtem Gitarristen. Umso geschockter war ich, als ich nach einem Konzert mit Anne telefonierte. Sie sagte mir, dass sie bei einem Konzert in ihrer Heimatstadt ein Foto von mir samt meiner Handynummer auf die Bühne geworfen hatte. Obwohl ich im ersten Moment sehr perplex war, rechnete ich mir keien Chancen aus, dass er jemals anruft.

    Doch nach 2 Tagen hatte ich eine Nachricht auf meiner Mailbox. Ich erwartete, dass sie von meiner Oma ist, doch weit gefehlt. Schon nach 3 Sekunden wollte ich mein handy am liebsten in die Ecke schmeißen. Seine Stimme jagte mir einen Schauer über den Rücken und ich grinste debil vor mich hin.
    Kurz darauf rief er nochmal an. Wir telefonierten fast eine Stunde lang und ich hatte das Gefühl, ihn schon ewig zu kennen.

    Es sollte allerdings noch 2 Monate dauern, bis wir uns das erste Mal treffen konnten...


    Fortsetzung folgt :smile:
     
    #1
    MsThreepwood, 30 April 2008
  2. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin gespannt.Wo ist die Fortsetzung?:tongue:
     
    #2
    RedRosex3, 16 Mai 2008
  3. MsThreepwood
    2.424
    Jetz hab ich mal wieder Zeit zum schreiben :smile:

    Im Dezember traf ich ihn dann also, direkt vor dem Konzert und unter den gifitgen Blicken seiner weiblichen Verehrerinnen. Ich kam mir ja schon etwas blöd vor. Was hatte ich mir eigentlich dabei gedacht, im Winter einen Minirock anzuziehen? Ich war ganz schön nervös und hatte das Gefühl, keinen richtigen englischen Satz rauszubringen...

    Während dem Konzert stand ich wie in rosa Wölkchen gehüllt vor der Bühne. Was ich nicht wusste: Ich musste später auch noch auf die Bühne. Der absolute Horror für mich. Aber tapfer wie ich bin, stand ich das durch und tanzte mich durch den Song- inklusive granzdebilem Grinsen.

    Durch diese 15 Sekunden Ruhm, schrieben mich am nächsten Tag bei MySpace gefühlte 1000 Leute an. Darunter auch Suppengruen. Sie fiel mir wegen ihrem ungewöhnlichen Namen auf und wir unterhielten uns eine Weile. ich merkte recht schnell dass wir die gleichen Interessen haben. Und irgendwann fiel uns auf, dass wir noch bei einer anderen Community -die für äußerst seltsame Leute steht- angemeldet sind. Sie lud mich in ein RPG (role play game) ein, wo du dann im Laufe der Zeit meine Spielpartnerin wurdest.

    Irgendwann schrieb ich dich mal an. Wenn man schon zusammen Sexszenen spielt, möchte man doch wissen, wer am anderen Ende des Bildschirms sitzt.

    Wir texteten ein bisschen und ich fand dich... doof, eingebildet und unsympathisch. Innerlich ohrfeigte ich mich dafür, dich angeschrieben zu haben.
    Aber mit der Zeit sind wir beide aufgetaut. Auf einmal warst du gar nicht mehr sooo doof. Wir erzählten über Gott und die Welt und waren irgendwie genau auf einer Wellenlänge. Du kanntest auch Ihn, aber vor dir hab ich immer behauptet, er sei nur ein guter Freund für mich. Purer Selbstschutz. Vielleicht hab ich auch nie was gesagt, weil ich doch gemerkt hab, dass du auch ganz schön für ihn geschwärmt hast.

    Aber alles änderte sich im April. An dem Tag, als wir uns innereinander verliebten...
     
    #3
    MsThreepwood, 20 Mai 2008
  4. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Hui :smile:

    Mehr!
     
    #4
    RedRosex3, 20 Mai 2008
  5. MsThreepwood
    2.424
    So, eher Feierabend, also wieder Zeit.


    Ich war grad mit meinen schriftlichen Abi-Prüfungen durch und saß vorm Rechner. Meinen Eltern ging es gar nicht gut. Die Chemo bei meiner Mutter schien nicht anzuschlagen und mein Dad lag nach seinem Herzanfall immer noch auf der Intensivstation.
    Das hab ich dir alles geschrieben und zusammen mit Suppenguren hattest du spontan beschlossen, mich noch am gleichen tag zu besuchen. Ich war völlig perplex, machte mich aber wie ihr auf den Weg nach Magdeburg.

    Als ich am Gleis stand hibbelte ich von einem Bein aufs andere, bis ich euch dann endlich entdecke. Nie werde ich den ersten Anblick von dir vergessen: Dein viel zu großes, orange leuchtendes Shirt, deine viel zu weite Jeans, die nur noch mit dem roten Gürtel an dir hielt, dein wuschliges Haar, dein Lachen... Du warst eigentlich genau das Gegenteil von meinem Typ Frau.

    Wir verbrachten den ganzen Tag zu dritt ich fühlte mich aus irgendeinem Grund total zu dir hingezogen. Deswegen hab ich auch gleich beschlossen, euch am nächsten Wochenende in Berlin zu besuchen.

    Das Wochenende kam und ich war extrem nervös. Die 3 Tage mit euch waren extrem schön und ich wollte einfach nicht mehr weg. Deshalb bin ich auch nicht mehr gefahren. Die Nacht von Sonntag auf Montag verbrachten wir beide allein in Berlin.
    Gegen 3Uhr morgens landeten wir irgendwie vor seiner Haustür. Wir saßen auf einer band und quatschten stundenlang. Bis zu dem Zeitpunkt wo wir ihn sahen. Küssend. Ich fing fast augenblicklich an zu heulen und redete mir bei dir alles von der Seele. Erst neulich hast du mir erzählt, dass du mich in diesem Moment abgeschrieben hast, weil du merktest, was ich wirklich von ihm wollte.

    Allerdings hast du da nicht mit meiner Hartnäckigkeit gerechnet...
     
    #5
    MsThreepwood, 20 Mai 2008
  6. Wicked fairy
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    Uhhh wie spannend :herz: =3
     
    #6
    Wicked fairy, 20 Mai 2008
  7. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Weiter :smile::smile: :tongue:
     
    #7
    RedRosex3, 20 Mai 2008
  8. MsThreepwood
    2.424
    An dem Abend hab ich mehrmals darüber nachgedacht dich zu küssen. ich wollte mich unbedingt ablenken. Aber ich habs nicht getan. Du warst mir zu wichtig, als dass ich dich einfach als Ersatz benutze.

    Von der Nacht an waren wir allerdings unzertrennlich. Wir klebten ständig schmusend aneinander. Irgendwann hast du mir vor dem Einschlafen einen kurzen Kuss auf den Mund gegeben.

    Damit fing es an...
    Zwei Wochen später standen wir in der Küche deines Ex-Freundes. Du hattest grade die Nachricht bekommen, dass du und Suppengruen die neue Wohnugn haben könnt und hingst überglücklich um meinen Hals. Irgendwie hab ich gar nicht nachgedacht und dich geküsst. Ich ließ mich nach langer Zeit endlich komplett fallen und genoss die paar Sekunden.
    In der selben Nacht schliefen wir miteinander. Aber es war für uns beide klar, dass wir nur gute Freunde sind, die ab und zu miteinander schlafen.

    Etwa 2 Monate lang ging das auch gut so.
    Bis zu dem Tag, an dem ich auf meinem Bett lag, "Phänomenal egal" hörte und plötzlich an dich denken musste.
    Verdammt, warum kribbelt es so in meinem Magen und warum grade bei dem Song?
    Ich hab versucht es zu verdrängen, doch als ich dich das nächste Mal sah, war mir klar: Ich hatte mich ernsthaft in dich verliebt.

    In der Öffentlichkeit sah es für jeden so aus, als wären wir ein Paar. Wir hielten Händchen, schmusten, küssten uns... Aber wir waren doch immer nur Freunde gewesen.

    Irgendwann hab ich es dir gestanden. Du warst verwirrt und schockiert und wolltest erstmal Abstand. Eigentlich. Denn als wir wieder ebiander waren, lief es ab wie immer und wir konnten nicht die Finger voneinander lassen.
    An einem sonnigen Juni-Tag saßen wir mit Suppengruen auf eurem Balkon. Wie aus dem nichts fragte sie "Seid ihr jetzt eigentlich zusammen?". Und so wirklich... wussten wir das beide nicht.

    In der gleichen Nacht saßen wir zusammmen am Küchentisch und hörten uns irgendein schlechtes Dracula-Hörspiel an. Es war so langweilig, dass meine Gedanken abdrifteten. Also fasste ich mir ein Herz und schob dir ganz altmodisch einen "Willst du mit mir gehen"-Zettel zu. Und was machst du? Knallst den Stift hin, stehst auf und gehst aus dem Raum...
     
    #8
    MsThreepwood, 20 Mai 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Aber auf Nimmerwiedersehen ist sie wohl doch nicht verschwunden. :zwinker: Wie gehts weiter?
     
    #9
    User 20976, 10 Juni 2008
  10. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben

    Gute Frage!:zwinker:
     
    #10
    RedRosex3, 12 Juni 2008
  11. MsThreepwood
    2.424
    Ich wollte den Zettel gar nicht angucken. Deine Reaktion machte mir mehr als deutlich, dass ich dich zur Zeit wohl einfach nur nervte.

    Da standest du also in der Tür, der Rücken zu mir gedreht. Ich konnte nicht anders und leise kullerten ein paar Tränen meine Wangen hinab. Innerlich verfluchte ich mich dafür, diesen Zettel geschrieben zu haben. Wie konnte ich nur so blöd sein und...?

    In dem Moment stand ich vorm Mülleimer und wollte den Zettel grade wegschmeißen. Ein letzter Blick darauf verwirrte mich jedoch. Du kannst doch nicht...!

    Langsam ging ich auf dich zu. Meine Hand zitterte wie verrückt als ich sie auf deine Schulter legte. "Tio..." war das einzige was ich noch rausbrauchte. Plötzlich drehtest du dich ruckartig um. Zuerst dachte ich, dass du weinst, aber in Wirklichkeit hast du gelacht. Du hast mich ausgelacht um genau zu sein. Ich war noch verwirrter als vorher. War das angekreuzte "Ja" jetzt doch ein Scherz. Bevor ich irgendwas sagen konnte, lagen deine Lippen schon auf meinen.

    Du zogst mich in eine feste Umarmen und ich hörte noch immer dein Lachen. Nach ein paar endlos erscheinenden Sekunden kamen dann endlich die Worte, auf die ich so lange gewartet habe.

    "Natürlich will ich dich, du kleiner Dummkopf. ... Ich liebe dich doch".






    Ein kurzes Ende, aber so war es eben. Das ganze war vor genau einem Jahr. In der Nacht vom 11.6. auf den 12.6. 2007.

    Und wir sind glücklicher als am ersten Tag :herz:
     
    #11
    MsThreepwood, 12 Juni 2008
  12. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Süss :herz: :herz: :herz:

    Euer Jahrestag ist also genau einen Monat vor mir und meinem Schatz :smile:

    Und habt ihr heute was schönes gemacht?
     
    #12
    Moonlightflower, 12 Juni 2008
  13. MsThreepwood
    2.424
    Leider mussten wir beide gestern und heute arbeiten und wir wohnen (noch) 200km voneinander entfernt.

    Deswegen ist sie einfach nur gestern Abend hergekommen und heute morgen gefahren, damit wir die Nacht beieinander sind :herz:

    gestern Abend haben wir uns dann noch was beim Pizza-Bring-Dienst bestellt und haben furchtbar viel Sex gehabt. Das war quasi unser Jahrestag :smile:
     
    #13
    MsThreepwood, 12 Juni 2008
  14. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Ui Ui Ui.:herz:
    So schön :zwinker: :smile:
     
    #14
    RedRosex3, 13 Juni 2008
  15. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    ich schreib euch mal meine Geschichte. Habe nicht sonderlich viel Zeit, deshalb ist sie stark komprimiert.

    Es begann damit, dass ich meine damalige Freundin auf ihrer Arbeit im Ausland besuchen wollte.
    Ich flog also in das Land in dem sie arbeitete und musste mit dem Zug weiterfahren. Leider streikten an diesem Tage die Züge. Und so durfte ich 9 Stunden lang alleine festsitzen.

    Doch dann ergab sich der Zufall, dass mich eine junge Frau ansprach. Sie war vielleicht höchtens 22. Ich damals vielleicht 25, ich weiß es nciht mehr genau.

    Jedenaflls bemerkte ich gleich ihren Aktzent. Sie konnte zwar recht gut deutsch, aber mit diesem britischen Aktzent drinnen :grin:
    Wir kamen also irgendwie ins Gespräch, wir verbrachten den gesamten Tag miteiander. Gingen zusammen essen, gingen in den Park und unterhielten uns die gesamte Zeit. Sie spricht 4 Sprachen, lebt eigentlich in England und studiert dort, ihre Mutter in Köln, ihr Vater in Prag.

    Sie gab mir noch ihre e-mail adresse. jedoch kam nur eine e-mail von ihr zurück. Denoch war es sehr schöner Tag.
    So schnell wie ich sie kennenlernte, trennten sich auch unsere Wege wieder.
     
    #15
    User 11345, 13 Juni 2008
  16. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Finde ich schade, dass eure Wege sich wieder trennten.
     
    #16
    RedRosex3, 15 Juni 2008
  17. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    ja, schade. Habe nie wieder etwas von ihr gehört. Alles was mir bleibt ist die Erinnerung und ein Foto.
    Aber ich weiß, dass sie meine anderen Mails erhalten hat.
    Ich schrieb ihr deshalb eine letzte Mail, dass ich ihr nun nicht mehr schreiben werde und verabschiedete mich in dieser Mail ein für alle mal von ihr, dankte ihr nochmals für den Tag und schrieb, dass ich ihren Aktzen mochte. Letztlich wünschte ich ihr in dieser Mail (sinngemäß, schrieb ich dort netter und schöner) alles Gute für die Zukunft.
     
    #17
    User 11345, 15 Juni 2008
  18. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben

    Ich sollte erst lesen dann schreiben :zwinker:
    Haben sich meine Fragen ja schon erledigt.
    Trotzdem schade, dass das so kommen musste und das sie sich nicht mehr gemeldet hat.
     
    #18
    RedRosex3, 16 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten