LELO Black Friday SALE
Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zukunft mit dem Ex noch möglich?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 148833, 16 Februar 2017.

  1. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Liebe Community,
    Ich bin am Boden zerstört! Vor ungefähr einem Monat hab ich nach fast einem jahr beziehung mit meinem freund schluss gemacht (jetzt mein ex) und ich bin so unendlich fertig deswegen. Ich hab mich nicht wertgeschätzt gefühlt und er war mir gegenüber oft respektlos und weil sich auch nach einigem abstand nichts geändert hat, hab ich aus vernunft schluss gemacht obwohl ich noch Gefühle für ihn habe. Er wurde erst ser sehr ausfallend und beschimpfte mich, dann geriet er in die Ist-mir-alles-scheiss-egal-Nummer, aber jetzt (4 wochen nach der Trennung) hat er endlich mit mir über seine Gefühle gesprochen (nachdem ich mehrmals erfolglos versucht habe mit ihm zu reden). Er sagte, dass er noch gefühle für mich hat, ich ihm irgendwie wichtog bin und er mit weder das herz brechen möchte noch anders weh tun will. Natürlich hab ich ihm auch gesagt, dass ich auch noch sehr starke Gefühle für ihn habe und insgeheim vermiss ich ihn wie nie zuvor... es ist, als hätte man mir ein Stück meines Herzens rausgerissen. Wir verstehen uns auch wieder mega gut, so wie noch vor einem jahr undich wünschte, ich könntr die zeit zurückdrehen und wieder Glücklich mit ihm sein...
    Allerdings hat er auch gesagt, dass er sich irgendwie einfach keine gemeinsame zukunft mehr vorstellen kann, was mich wirklich unglaublich verunsichert hat... wir konnten nicht gut über unsere probleme reden, aber ich hab das Gefühl, dass sich zwischen uns seit der trennung viel verändert hat, aber ich weiß auch nicht was ich denken soll

    Ich liebe ihn über alles und hoffe so so sehr, dass ihr einen rat für mich habt. Ich kann ihn nicjt vergessen und seine Abwesenheit ist überall zu spüren - das macht mich regelrecht fertig und ich weine soo viel...

    Hat unsere beziehung noch eine chance und wie kann ich meinen ex zurück gewinnen? Was soll ich tun?

    LG w,17
     
    #1
    User 148833, 16 Februar 2017
  2. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Und er sagte, dass er gerne gut mit mir befreundet wäre, aber als ich antwortete "vielleicht können wir das ja irgendwann", hat er plötzlich diese Blockade aufgehoben und über seine Gefühle gesprochen, die er vorher immer verdrängt hat... ich glaube auch, dass er mich nicht verlieren will, aber er ist ein unglaublich stolzer mensch und deshalb fällt es mir schwer ihn einzuschätzen
     
    #2
    User 148833, 16 Februar 2017
  3. TheVengeanceWay
    Klickt sich gerne rein
    131
    18
    13
    Single
    Wenn es sich für dich richig anfühlt, gib ihm eine zweite Chance. Tut mir leid, aber viel mehr weiß ich da auch nicht zu sagen. Ich denke, da kann dir keiner richtig helfen, du musst einfach in dich selbst "hineinhorchen", vielleicht abwägen und dann entscheiden. So wie du es beschreibst, scheint ihr euch beide noch sehr zu vermissen und das ist ja keine schlechte Grundlage.
     
    #3
    TheVengeanceWay, 17 Februar 2017
  4. Morgenstern
    Verbringt hier viel Zeit
    813
    118
    708
    vergeben und glücklich
    Ich bin anderer Meinung als TheVengeanceWay.

    Natürlich hast Du noch sehr starke Gefühle für ihn, weil du aus Vernunft mit ihm Schluss gemacht hast. Ich finde, Du hast das richtig gemacht. Es wird weh tun, wenn Du die Gefühle aus Deinem Herzen reißt. Meiner Meinung ist es aber richtig, wenn Du das tust.

    Du hast ihn geliebt und liebst ihn noch.

    Was ihn betrifft, er war sich Deiner sicher, und es hat ihn total verblüfft, als Du mit ihm Schluss gemacht hast. Zuerst ist er ausfallend geworden und hat Dich beschimpft, dann so das übliche bla bla bla und das Zeugs, das Männer so von sich geben...

    Fall nicht auf das Zeugs 'rein. Du hast ihn in seinem Stolz gekränkt, als Du mit ihm Schluss gemacht hast, und dann hat er so das übliche Zeugs von sich gegeben, und Du bist in jede Falle getappt und hast ihm erzählt, dass Du noch Gefühle für ihn hast, das war ein Fehler.

    Er will Dich behalten, weil er Dich hatte. Er hat zu Dir gesagt, dass er sich keine gemeinsame Zukunft mit Dir vorstellen kann. Für mich ist das der klassische Fall von "huch, die Frau hat es GEWAGT, mit MIR Schluss zu machen, bevor ICH Schluss gemacht habe".

    Vergiss den Typen, versuche, Dich anderweitig zu beschäftigen mit dem, was Dir Spaß macht, Freundinnen treffen, Sport machen, Musik machen, Bücher lesen, was Dir eben Spaß macht.

    Das wird nichts mit dem, und dieses "über seine Gefühle sprechen", das ist meiner Ansicht nach wie ein Knochen, den man einem Hund hinwirft... ich bin nicht mal sicher, ob das seine wirklichen Gefühle sind oder was Konstruiertes, um Dich zu beeindrucken. Lass die Finger von dem Typen. Versuche, irgendwie über die Gefühlskrise hinwegzukommen.
     
    #4
    Morgenstern, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. halbleiter
    halbleiter (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    113
    59
    in einer Beziehung
    Wenn sich dabei nichts ändert, würdest du erneut zu dem Punkt kommen, wo du jetzt bist.

    Hast du nachgefragt, warum? Wenn er angeblich noch Gefühe für dich hat wäre die Begründung interessant.

    Ich kenne viele on-off-Beziehungen. Eigentlich lieben sie sich und doch scheinen die Probleme groß zu sein. Mal überwiegt die Sehnsucht (on), dann wieder die Unzufriedenheit (off). An den Problemen gearbeitet wird kaum, was üblicherweise mit Reden anfängt.

    Gibt es andere Dinge die du gerne tun würdest? Ich würde versuchen einmal bei diesem Thema ein bisschen die Pause-Taste zu drücken um Abstand zu gewinnen und es klarer zu sehen.

    Ob es noch eine Chance gibt kann dir nur er sagen. Wenn du das mit dem Abstand nicht schaffst, kannst du natürlich auch versuchen Antworten zu finden. Dabei könnte auch herauskommen, dass ihr einen klaren Schlussstrich zieht und du damit abschließen kannst. Ich weiß, du willst das vermutlich nicht hören, doch es könnte auf lange Sicht der bessere Weg sein. Du hast nicht zum Spaß Schluss gemacht und nun sagt er dir noch dazu, er kann sich keine gemeinsame Zukunft vorstellen. Von der "Vernunft-Seite" wäre es schon heftig mit ihm wieder zusammen kommen zu wollen.

    Eines kann ich dir aber heute schon versichern, du wirst älter, ruhiger, geduldiger und gelassener. Deine Emotionen sind einfach so hoch (das ständige heulen) dass du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst. Da musst du irgendwie runterkommen.
     
    #5
    halbleiter, 17 Februar 2017
  6. Morgenstern
    Verbringt hier viel Zeit
    813
    118
    708
    vergeben und glücklich
    Nein - das kann er NICHT! Bzw. das wird er NICHT! Wenn er nicht klar NEIN sagt, wird er rumeiern, um sie sich für sein Selbstwertgefühl warm oder lauwarm zu halten. Er sieht keine gemeinsame Zukunft, sie wünscht sich eine gemeinsame Zukunft mit einem Mann, den sie liebt, also passt es wohl nicht.

    Was "natürlich" für Antworten? Was meinst Du denn für Antworten? Worin siehst Du da eine Alternative zu dem, es mit dem Abstand zu schaffen? Es gibt keine Alternative als den Abstand. Es gibt keine Antworten. Was sollen die denn beantworten?

    "Lass uns Freunde sein" ist erst mal für den Allerwertesten. Vielleicht kann man 2 oder 3 Jahre nach der Trennung sich in Freundschaft zusammenfinden, aber nicht sofort. Vorher funzt nur Abstand.

    Fragen und Antworten können sich m. E. nur darauf beziehen, was gepasst hat, was nicht gepasst hat, und was besser passen würde. Eventuell auch, was man selbst falsch gemacht hat und in einer neuen Beziehung besser machen kann. Oder, was einen am Ex so gestört hat, dass man auf keinen Fall wieder einen Partner haben will, der sich so verhält.
     
    #6
    Morgenstern, 17 Februar 2017
  7. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    das ist es ja...ich würde es gerne nochmal probieren, weil zum ersten mal in meinen lenen Gefühle mehr wert sind als die vernunft (obwohl er nicjt mein 1.Freund war). Aber er sagt ja, dass er sich keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen kann, von daher bin ich irgendwie hilflos. Gibt es eine Möglichkeit ihn irgendwie umzustimmen? Er hat ja moch Gefühle, nur verdrängt er die oder ist sich zu stolz.. ich weiß es such nicht
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    wenn es das richtige war, warum fühlt es sich dann so schlecht und schmerzhaft an? Ich bin echt am boden zerstört, seit das mit uns vorbei ist. Und du sagst, dass er mich zurück will...warum denkst du das? Er war doch der der mir gesagt hat, dass er sich keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen kann und mich im endeffekt gefriendzoned hat. Ich denke schon, dass das seine echten Gefühle sind, denn es hat ganze 4 wochen gedauert, bis er über sie gesprochen hat und auch während der Beziehung gab es auch sehr sehr schöne romantische Momente und ich hab mich manchmal wirklich unglaublich geliebt gefühlt. Irgendwie bin ich voll verwirrt, aber was ich weiß ist, dass er mir fehlt und ich ihm ja irgendwie auch nicht egal bin, sonst hätte er bei der trennumg bzw. In der Krisenzeit davor nicht geweint, was für ein schlechter fteubd er sei usw.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    Versteh nicht ganz, was ich deiner Meinung nach tun soll. Ihn vergessen kann ich nicht, da hilft auch alle Ablenkung der welt nichts. Ich weine viel, besonders abends, aber auch wenn das Thema beziehung irgendwo aufgegriffen wird... eigentlich hab ich ständig weinanfälle und würde ihm am liebsten unentwegt schreiben und ihn wieder sehen. Und ja, von der Vernunft-seite her ist mein Verhalten echt erbärmlich..aber zum ersten Mal in meinem Leben sind mir Gefühle wichtiger als die vernunft. Ich liebe ihn so...
     
    #7
    User 148833, 17 Februar 2017
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.546
    248
    709
    vergeben und glücklich
    Du klammerst dich an Strohhalme. Aber du hattest doch deine Gründe dich zu trennen. Aber glaube mir, die werden sich NICHT in 4 Wochen geändert haben. Hinterher denkt man meistens nur an die guten Zeiten, aber wenn es nur solche gegeben hätte, wäre es ja nicht vorbei.
     
    #8
    Sonata Arctica, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Wow, da kommt wieder die vernunft durch. So dachte ich vor 4 wochen auch noch als ich schluss gemacht habe, aber jetzt haltecich es nicht mehr aus. In meinen Gedanken ist er immer da und ich kann ihn nicht vergessen. Was stimmt mit mir nicht? Auf der einen Seite hat er mir so weh getan und tut es noch... aber auf der anderen seite sind meine Gefühle für ihn auch so stark, dass ich zum ersten mal gegen die vernunft handle.

    Hab auch versucht mich abzulenken, leider erfolglos...auf lange Sicht führen irgendwue alle wege zu ihm. Zwsr gibt es viele jungs die mich jetzt gerne daten würden und zzerst dachte ich "oh super, dann kann ich ihn vergessen" aber nicht mal das funktioniert. Ich bin nicjt mal in der lage mich auf einen neuen einzulassen, weil ich in gedanken immer nur bei meibem ex bin...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    Ich hab nicht schluss gemacht, weil ich ihn nicht mehr liebe, sondern aus vernunft, weil es irgendwie von mir erwartet wurde. ..
    Und jetzt ist er wieder so lieb und er fehlt mir auch sehr. Was soll ich denn machen? ich hab ihm schon zuvor gesagt, dass ich mich nicjt wertgeschätzt fühle und dass ich das Gefühl habe, dass ihm alles wichtiger ist als ich. Leider ist er sehr kritikUNfähig und bezieht sowas direkt gegen seine person, weshalb über probleme reden nicht gerade zu unseren Stärken gehört(e)...
    Ich bin eigentlich auch sehr dickköpfig und lasse mir nicht die butter vom brot nehmen, aber was ihn betrifft war/ist alles anders. Ich hab alles für ihn getan, mich kompromisslos auf ihn eingelassen und war - wie meine freunde sagen - zu gut zu ihm. Ich weiß, dass das nicht unbedingt gut für unsere beziehung war, aber für jemanden den man liebt, tut man sowas doch.. ich zumindest. Er ist denke ich einfach noch etwas unreif mit seinen 18 Jahren..
    Und eigentlich würde ich es gerne mit ihm probieren, weil er mir so wichtig ist, aber er sagt ja dass er sich das nicht vorstellen kann und wie kann ich das ändern? Zum ersten mal in meinen leben sind mir Gefühle wirklich wichtiger als vernunft.. und das, obwohl so viel passiert ist (trennung, Beleidigungen seinerseits, etc.)

    Es ist ein Teufelskreis!
     
    #9
    User 148833, 17 Februar 2017
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.546
    248
    709
    vergeben und glücklich
    Das ist doch bescheuert. Was meinst du mit: Es wurde von dir erwartet? Wer hat das erwartet? Und wieso?
     
    #10
    Sonata Arctica, 17 Februar 2017
  11. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Meine Eltern z.b.. die meinten ständig, dass das dich keine beziehung sei, dass ich zu gutgläubig bin und er mich ja voll schlecht behandelt... und meine freubde meinten auch, dass ich mit ihm reden soll und wenn das nicht klappt, dann bleibt mir wohl nur das schluss machen... und ich dachte ja auch dass es das richtige wäre, aber kann sich das richtige so schlecht anfühlen? Weiß auch nicht wie ich das erklären soll... fakt ist jedenfalls, dass ich nicht wwgen mangelnder Gefühle schluss gemacht habe und vielleicht war die trennung ja auch ein großer Fehler... ich weiß nicjt mehr was richtig und was falsch ist!

    Und wäre toll wenn nicht mehr solche antworten kommen wie "das ist doch bescheuert", denn mir geht das thema sehr nahe und ich find es nicht unbedingt nett, wenn man dann sowas dazu schreibt.

    Aber danke für alle Antworten :smile:
     
    #11
    User 148833, 17 Februar 2017
  12. User 66223
    User 66223 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.505
    398
    3.038
    Verheiratet
    Der Teil interessiert mich brennend. Kannst du das bitte näher erläutern.
     
    #12
    User 66223, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  13. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.546
    248
    709
    vergeben und glücklich
    Ich meinte mit "das ist doch bescheuert", den Teil, in dem du dich von anderen beeinflussen lässt. Das kann ich einerseits nicht so ganz glauben, dass man auf Druck von außen Schluss macht, wenn man es nicht selbst für richtig hält und wenn doch, dann ist es doch ziemlich bescheuert, oder nicht? Wenn du es versuchen willst, tu es doch.

    Du hast ja auch relativ wenig davon erzählt, wie du es selbst empfunden hast, wenn du jetzt plötzlich sagst, das wäre die Meinung anderer Leute?!? Dann versteh ichs nicht.
     
    #13
    Sonata Arctica, 17 Februar 2017
  14. halbleiter
    halbleiter (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    113
    59
    in einer Beziehung
    Das glaube ich auch, doch glauben heißt nicht (definitiv) wissen. Die Lösung - ihren Weg muss sie selbst finden.

    Alles was sie braucht um einen Schlussstrich ziehen zu können und sich keine Hoffnungen mehr zu machen, wäre die wahrscheinlichste Antwort.

    Natürlich, in diesem Moment. Sind Gefühle stark genug, kommt man mit Vernunft nicht mehr dagegen an. Es gibt Leute, die verlassen schreiend das immer, wenn sie eine kleine Spinne sehen. Diese Leute wissen aber ganz genau, dass von der Spinne für sie keine Gefahr ausgeht. Die Vernunft kommt nur nicht gegen das starke Gefühl Angst an.
    Du leidest und willst ihn zurück um nicht mehr zu leiden - im Moment. Somit ignorierst du die Vernunft, die dir sagt was besser wäre und dich vor künftigem Leid bewahren will - das tut allerdings jetzt noch nicht weh.

    Wie schon erwähnt, Gefühle sind oft nicht rational und Vernünftig. Ohne Gefühle keine Liebe, ohne Vernunft keine (gemeinsame) Zukunft.
     
    #14
    halbleiter, 17 Februar 2017
  15. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Welchen Teil davon jetzt? Würdest du vllt eine konkrete frage stellen?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    Ich dachte auch, dass es das richtige wäre, aber mittlerweile fehlt er mir so sehr, dass ich denke, dass die trennung mir doch nicht gut tut. Alle anderen sind immernoch der festem überzeugung dass ich das richtige getan hab und was besseres verdiene und kriegen kann, aber ich möchte doch eigentlich nur mit ihm glücklich werden... ist das denn so abwegig? Und ICH würde es ja gern wieder versuchen, aber ER will das scheinbar nicht - schließlich hat er gesagt dass er dich keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen kann...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    Und was kann ich jetzt machen? Gibt es überhaupt noch eine chance ihn zurück zu kriegen? Ich wüsste nicht, was ich ohne ihn machen soll um ohn zu vergessen... wir sehen uns ständig (durch ähnlichen Freundeskreis und gemeinsamen Schulunterricht) und jedes mal würde ich ihn am liebsten einfach in arm nehmen, küssen und nie wieder loslassen...
     
    #15
    User 148833, 17 Februar 2017
  16. User 66223
    User 66223 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.505
    398
    3.038
    Verheiratet
    Eigentlich war der Absatz ja klar im Zitat aber gut. Lies dir mal die einzelnen Zitate von dir durch.

    Er hat dich mies behandelt, du hast aus gutem Grund mit ihm Schluss gemacht, denn aus deinem Eingangspost lese ich ganz klar heraus dass es wohl doch nicht die tolle Beziehung war und jetzt gibst du deinem Umfeld die Schuld daran weil die dich sozusagen dazu gedrängt haben.

    Er hat mit dir über seine Gefühle gesprochen, hat ganz klar gesagt dass er sich keine Zukunft mit dir vorstellen kann, was gibt es da noch zu kämpfen?

    Du bist jetzt genau in der Phase, in die wohl sehr viele reinfallen: Man redet sich die Beziehung schön weil einen die Sehnsucht zerfrisst. Das ist aber normal und auch wenn du es immer wieder abstreitest aber du WIRST über ihn hinweg kommen.
     
    #16
    User 66223, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  17. User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.409
    348
    4.420
    vergeben und glücklich
    Was genau lässt dich glauben, dass sich in nur vier Wochen irgendwas daran geändert hätte und er sich jetzt anders verhalten würde?

    Ja, manchmal tut es das und es wird einem erst viele Jahre später klar, dass es trotzdem verdammt richtig war.
     
    #17
    User 71015, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  18. halbleiter
    halbleiter (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    113
    59
    in einer Beziehung
    Warum solltest du das überhaupt wollen? Willst du mir sagen, du hast ohne ihn ein unglückliches Leben vor dir? Im Moment fühlt sich das so an, im Moment!
    Es braucht einfach eine gewisse Zeit, dann wirst du über ihn hinweg sein und dann kannst du ihm auch wieder ganz normal begegnen. Die Uhr fängt an zu laufen, wenn du einen Schlussstrich gezogen und mit ihm abgeschlossen hast. So lange du in deinen Wunden herumstocherst, dich mit Wunschdenken befasst, heilt da nichts. zumindest war das bei mir immer so.
     
    #18
    halbleiter, 17 Februar 2017
  19. User 95651
    User 95651 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    1.555
    248
    1.311
    vergeben und glücklich
    Alleine nach so einer Aussage, wäre der Typ als Partner für mich gestorben. :ratlos:
    "Irgendwie wichtig"?
    Klingt eher nach: "Joa, die war halt immer da, hab mich dran gewöhnt."

    Nach 4 Wochen ändert sich ein Mensch nicht einfach so. Zumindest liest es sich nicht so von dir, als ob er da jetzt wieder groß um die Beziehung kämpfen würde.
    Und mit seinem Satz, dass er sich keine Zukunft vorstellen könne, ist doch auch schon so gut wie alles gesagt.
    Ganz davon ab, wie mies er dich scheinbar behandelt hat.
     
    #19
    User 95651, 17 Februar 2017
  20. User 148833
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    32
    31
    0
    nicht angegeben
    Ich gebe niemandem die "Schuld", es ist nur so, dass ich diese Probleme während der Beziehung gar nicht so ernst bzw. Wahrgenommen habe, sondern erst durch mein Umfeld, freunde bekannte und meine Eltern, immer wieder auf sein mir gegenüber schlechtes verhalten angesprochen wurde. Irgendwie hab ich dann auch angefangen ihn mit anderen augen zu sehen, hab geguckt, ob sich deren ansicht bestätigt, und das hat sie auch öfters (wenn auch nicht immer). Jetzt frag ich mich einfach, ob die trennung nicht überstürzt war oder sobst was... jedengalls such ich nach dem Fehler, der die beziehung kaputt gemacht hat.

    Ich hoffe irgendwie, dass er und ich das problem erkennen und beseitigen und damit wieder glücklich werden könnten, aber so gut wie jeder rät mir davon ab es nochmal zu probieren . Ich hab einfach überhaupt keinen objektiven blick mehr, weiß nicht was richtig ist und versuch alles, damit dieses vermissen aufhört...

    Versteht hier jenand was ich meine?
     
    #20
    User 148833, 17 Februar 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten