Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zukunfts-/Altersvorsorge

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Levana, 22 April 2010.

  1. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Hallo,

    wie jeder andere auch, mache ich Gedanken um meine Zukunft (Ob im Rentenalter oder für die Zeit der nächsten Jahrzehnte..
    Im Freundeskreis sind die Meinungen geteilt. Die Einen denken an hier und jetzt, die anderen haben gefühlte 100 Versicherungen abgeschlossen, um nicht im Altersarmut zu landen.

    Ich habe ne priv. Altersvorsorge (welche ich mir aber auszahlen muss), möchte im Anschluss aber ne neue abschließen. Außerdem bin ich kurz davor, eine priv. Pflegeversicherung abzuschließen. Brauch ich die aber wirklich?

    Abgesehen von einem Sparkonto und VL habe ich nichts anderes mehr.
    Ist das zu wenig? Wie steht ihr zu diesem Thema?
     
    #1
    Levana, 22 April 2010
  2. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ich würde eventuell in Fonds investieren oder Anlagegut in Lebensversicherungen sammeln. Wertpapiere könnten natürlich auch eine lohnende Investierung sein. Generell ist doch erstmal die Frage, wie schnell muss das gesparrte Geld zur Verfügung stehen und was soll der Betrag decken.
     
    #2
    Sit|it|ojo, 22 April 2010
  3. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Ja, das ist ne gute Frage. Das weiß man nicht ... Brauche ich das Geld im Alter, werde ich überhaupt so alt. Werde ich überhaupt pflegebedürtig. Soll man in Immobilien investieren oder einfach nur sparen, so dass man jederzeit an das Geld rankommt. Tja, keine Ahnung ..
     
    #3
    Levana, 22 April 2010
  4. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Naja ich würde für den Anfang erstmal fest verzinstes Geld vorschlagen. Also Kapitalanlagen mit Bindungsfrist. Ich bin zwar kein Finanzberater aber so habe ich es machen lassen. Das sinnvollste ist einen solchen Berater aufzusuchen, seine Unterlagen mitzunehmen und mit ihm ein Sparplan zu erarbeiten. Am Anfang würde ich mehrere Testen um sich "sicher" zu sein.
     
    #4
    Sit|it|ojo, 22 April 2010
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich kenne mich mit konkreten Maßnahmen zur Altersvorsorge nicht wirklich aus.

    Allerdings werde ich, falls ich in Deutschland bleibe und nicht auswandere, notgedrungenerweise so vorsorgen, dass ich ganz ohne staatliche Rente ein ordentliches Auskommen im Alter habe. Das deutsche Rentensystem ist viel zu unsicher, um darauf wirklich zu vertrauen, da es völlig untauglich für die derzeitige demografische Entwicklung ist.
    Wenn ich optimistisch bin, rechne ich damit, eine staatliche Rente zu bekommen, die zu wenig zum Leben, aber zu viel zum Sterben ist, obwohl ich ziemlich viel Geld für die Rentenversicherung gezahlt haben werde.

    Ein Teil dieser Altersvorsorge wird bei mir auf jeden Fall Wohneigentum sein.
     
    #5
    User 44981, 22 April 2010
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich hab' diese vermögenswirksamen Leistungen, irgendeine Riesterrente und die Lebensversicherungen meiner Eltern laufen auch auf mich, sodass ich notfalls abgesichert wäre. Ansonsten, siehste unten. :link:

    Off-Topic:
    Wie wär's mit Motorradfahren? Dann minimiert man sein Risiko, die Altersvorsorge überhaupt zu benötigen. :grin:
     
    #6
    User 18889, 22 April 2010
  7. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    da ich direkt vom Fach komme kann ich dir folgendes sagen.

    Sehr wichtig ist vorallem eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine Rentenversicherung bringt dir z.B nichts wenn du aufgrund eines Unfalles nicht mehr arbeiten kannst.

    Eine BU zahlt sofern du zu 50% deinen erlenten Beruf nicht mehr ausüben kannst. Abgesichert werden sollte die Lücke die durch den Verlust deines Gehaltes entsteht. Auch hier gilt je jünger/gesünder du bist desdo günstiger ist die BU. Hier gibt es auch verschiedene Arten.

    Ich würde hier empfehlen eine BU abzuschließen die dir nach Erreichen des 60 bzw 67 Lebensjahres dir eine Summe auszahlt, wenn du nicht Berufsunfähig wird. Das kann man dann auch als eine Art Altersvorsorge verwenden.

    Eine Riester z.B würde ich nicht empfehlen, da es hierzu noch keine ausreichenden Erfahrungswerte gibt. Zudem ist die Rente aus der Riester nicht sehr hoch.

    Private Rentenversicherung ist sinnvoller als eine private Pflegeversicherung..

    Die Private Pflegeversicherung zahlt dir im Pflegefall je nach Pflegestufe einen bestimmten Tagessatz an Pflegetagegeld. Bitte genau die Bedingungen lesen, manche leisten erst ab Pflegestufe 3.

    Ich würde immer genaustens empfehlen Testberichte über die verschiedenen Versicherer sich durchzulesen. Viele Vertreter denken hier nur an Ihre Provision..

    Auch die Versicherungsbedingungen sollten immer sehr genau gelesen werden.

    Man kann sich leider an Versicherungen dumm und dämmlich zahlen. Als jünger Mensch steht die Berufsunfähigkeitsversicherung an erster Stelle.

    Abraten würde ich von Risikoversicherungen (RisikoLeben etc).
     
    #7
    stella2002, 23 April 2010
  8. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Hallo, danke für deinen Beitrag!
    Heute mittag hab ich mit meiner Versicherung einen Termin für Dienstag vereinbart. Im Gespräch sollen folgende Versicherungen angesprochen werden: Riester, priv. Pflegeversicherung und Berufsunfähigkeit.
    Aber ziemlich interessant ist:
    Damit erreiche ich ja "2 auf einen Streich"... Danke für die Info, das kann ich Dienstag miteinbringen.

    Ok, das wusste ich gar nicht...

    Ich denke auch wieder daran, eine neue priv. Rentenversicherung abzuschließen, da ich meine jetzt ja kündigen möchte. Nach deiner Aussage ist dies ja sinnvoller als die priv. PV. Man kann eben nicht in die Zukunfst schauen, werde ich überhaupt Pflegebedürftig ...

    Hab meinem Berater ne Mail geschrieben, dass mich evtl. wieder eine priv. RV interessiert..

    Werd dann noch ein wenig im Netz nachlesen..

    lg Levana
     
    #8
    Levana, 23 April 2010
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Achja, die BU habe ich natürlich auch. Allerdings haben die meine Eltern abgeschlossen und zahlen sie auch. Hätte ich meinen erlernten Beruf jahrelang ausgeübt, wäre das total wichtig geworden Da kommt's oft vor, dass Leute tatsächlich nicht mehr arbeiten können. So ist die Versicherung nun halt da und mal gucken, worin ich später lande. Schaden kann sie ja nicht.
     
    #9
    User 18889, 23 April 2010
  10. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Ja die BU ist sehr interessant, hab heute mal rumgefragt, die Versicherung haben echt viele in meinem Umkreis. Wenn ich schon sehe, dass meine Familie "vorbelastet ist" .. bandscheiben, rücken, was auch immer ...
    Hoffentlich wird das alles net so teuer :smile:
     
    #10
    Levana, 23 April 2010
  11. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Also wie gesagt ich würde mich erstmal auf die BU konzentrieren. Da hier der Gesundheitszustand sehr wichtig ist. Eine Rentenversicherung kannst du ja je nachdem wie alt du bist auch erst in ein paar Jahren abschließen, falls du dann mehr Gehalt zur Verfügung haben solltest.

    Falls du mal im Internet rumliest ist die BU neben der Haftpflicht die wichtigste Versicherung. Die meisten Leute werden Berufsunfähig durch Rückenprobleme, Badenscheibenvorfälle und Burn Out einige auch durch Unfälle oder Herzerkrankungen. Die gesetzliche zahlt dir erst einen minmalen Anteil wenn du gar keinen Beruf mehr ausüben kannst. Die BU zahlt schon wenn du zu 50% deinen erlenten Beruf nicht mehr ausüben kannst.

    Ich würde also erstmal die BU abschließen und vllt ne kleine Rentenversicherung die man ja sonst nach ein paar Jahren nochmal erhöhen kann. Private Pflege würde ich erstmal lassen.

    Kannst ja mal schreiben was aus dem Besuch mit deinem Vertreter geworden ist.
     
    #11
    stella2002, 23 April 2010
  12. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Hi,

    bin fast 30 und habe seit meinem 16. Lebensjahr die priv. RV. Ich schließ die einfach wieder ab, mit dem Betrag, den ich eh monatlich gezahlt hatte. Die BU werde ich echt abschließen.
    Höre mir mal ein, wie mein Versicherungskerl darüber erzählt. Ich nehme die Unterlagen mit nach Hause und schau mir dann in Ruhe nochmal alles an und vergleiche evtl.

    Alles klar, werde dann Bericht erstatten!

    Danke.
     
    #12
    Levana, 24 April 2010
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich hab überhaupt nichts abgeschlossen. Heuer irgendwann werd ich viell. eine Pensionsversicherung abschließen aber momentan ist das noch nicht drinnen weil ich mir das nicht leisten kann.
     
    #13
    capricorn84, 26 April 2010
  14. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Danke für den Thread, ich muss mich dann wohl auch mal zumindest um die BU kümmern.
    Ich hab gestern meine Mama gefragt, aber die hat nichts in der Art für mich abgeschlossen. Hatte schon gehofft, dass irgendwo im Schrank sowas schlummert. :frown:
     
    #14
    User 20526, 26 April 2010
  15. Fridge86
    Fridge86 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    47
    33
    4
    Es ist kompliziert
    Pass aber bei der BU auf, das die abstrakte Verweisung nicht mit drin ist, denn sonst kannst Dir das Geld im Prinzip auch sparen...

    Hier ist das ganz gut erklärt :zwinker:
     
    #15
    Fridge86, 26 April 2010
  16. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Aha, ok! Danke! Dann weiß ich ja, warauf ich morgen achten muss.... !

    Wie ist es denn mit den Krankheiten? Wenn man intelligent genug ist, sollte man auch nichts verheimlichen. Was gehört denn eigentlich alles dazu? Meine Rückenbeschwerden oder dass ich mal n Tumor im Finger hatte?
     
    #16
    Levana, 26 April 2010
  17. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Also bei den Gesundheitsfragen bist du verpflichtet wahrheitsgemäß zu antworten, verschweigst du etwas könnte dass als Anzeigepflichtverletzung zählen. Die Versicherung kann dann rückwirkend einen Risikozuschlag erheben oder einen Auschluß vereinbaren im Schlimmsten Fall vom Vertrag zurück treten bzw im Leistungsfall nicht zahlen.

    Du musst nur Erkrankungen angeben mit dennen du auch beim Arzt warst. Gelegentliche Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen (ohne Arztbesuch) bitte nicht erwähnen. Solche Erkrankungen führen immer zum Zuschlag.

    Meistens werden die letzen 5 Jahre ambulant sowie die letzen 10 Jahre stationär abgefragt, alles was länger zurück liegt bitte nicht angeben.

    Also bei uns währest du mit einem Tumor im Finger nicht mehr versicherbar. Genauso wie Leute die bereits einen Bandscheibenvorfall, Athrose o.ä hatten gelten als nicht versicherbar.

    Deshalb gilt Versicherungen abschließen solange man gesund und jung ist, allerdings hat man dann meistens gar nicht das Geld..
     
    #17
    stella2002, 26 April 2010
  18. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hm und wenn man mit 12 mal nen halbes Jahr stationär wo in Therapie war aber nichts klassisches hatte wie "Depression" oder sowas.. ? Auch nichts mit Drogen o.ä. sondern ne gesonderte Problematik.. ? Müsste man das jetzt auch noch erwähnen? hmmm
     
    #18
    User 53748, 26 April 2010
  19. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Man muss alles stationäre der letzen 10 Jahre erwähnen. Wenn man länger als 10 Jahre nicht mehr behandelt wurde muss man diese Diagnose nicht angeben.

    Alles was mit Depression oder Psychotherapie zu tun hat, wird bei allen Sparten mit einer Gesundheitsprüfung leider sofort zu einer Ablehnung führen.

    Es gibt auch Fragen ohne zeitliche Bengrenzung, wie Krebs, HIV, Wehrdienstbeschädigung etc dies muss man immer angeben, egal wie lange dies zurück liegt
     
    #19
    stella2002, 28 April 2010
  20. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Hallo,
    so hatte ja am Dienstag das Gespräch. Habe jetzt ein paar Angebote:
    Riester, mit und ohne Fondsanlage
    priv. RV mit und ohne Fondsanlage und
    die Berufsunfähigkeitsversicherung.

    Die BU wird nicht wenig kosten. Das gute ist, wie ihr bereits gesagt habt, dass die dann wenigstens ausbezahlt wird, wenn ich nicht BU werden sollte. NUR, der Typ von der Versicherung meinte natürlich, dass bei Vertragsbeginnn ich völlig gesund sein müsste, hat mich aber auch nicht direkt gefragt, ob ich "krank" wäre. Wie wird das denn jetzt ablaufen, bekomm ich einen Vordruck, denn ich beim Arzt vorzeigen muss? Ich wollte ihn nicht direkt fragen.

    Die Riesterrente werde ich nicht beanspruchen, passt nicht zu 100% auf mich.

    Dann lieber die priv. RV. Ich weiß nur nicht, ob ich die mit oder ohne Fondsanlage abschließen werde.

    SO, das zu meinen Angeboten ..
     
    #20
    Levana, 1 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zukunfts Altersvorsorge
05er
Off-Topic-Location Forum
24 März 2014
5 Antworten
Forsaken
Off-Topic-Location Forum
28 Januar 2014
48 Antworten
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
3 Juni 2011
27 Antworten