Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zum Psychologen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Think_not, 12 Juli 2007.

  1. Think_not
    Think_not (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Hallo :smile:
    ich hab hier schonmal ein Problem reingepostet, das mich immer noch beschäftigt, aber inzwischen hab ich kapiert, dass ich mich wohl nur allein damit beschäftigen kann, dabei kann mir eben keiner helfen...
    Na ja ich bin n sehr nachdenklicher, melancholischer und sorgenvoller Mensch, was mich extrem ankotzt :mad: Ich hab diese Seite und auf der anderen Seite bin ich die Lebenslust pur und strahle und so kennen mich eigentlich die meisten Menschen, weil ich, in der Schule oder sonst wo, mich dann so verhalte ich mich eben so, um nicht aufzufallen.
    Ich hab echt ne reihe an problemen, die ich aufblasen kann wie ein Kondom und die irgendwie nicht so schnell platzen (deshalb fand ich jetzt den Vergleich passend :zwinker: ).
    Zuerst hab ich obengenanntes Problem, was ich nicht ansprechen will, was aber das größte von allen ist.
    Dann ist mein Vater momentan im seeeeehr fernen Ausland aus Arbeitsgründen und bleibt dort wahrscheinlich für 3-4 Jahre. Die Beziehung meiner Eltern zerstört das total. Es steht auf der Kippe, manchmal denke ich es ist alles ok, doch dann passiert wieder etwas, meine Mutter knickt unter der ganzen Belastung (Arbeit, Ausbildung etc.) ein und wir brauchen ihn eben. Zudem hab ich mich bei Problemen immer an ihn gewandt und mit ihm geredet. Mit meiner Mutter ist das anders.

    Außerdem bin ich ein krass ehrgeiziger Mensch. Ich kann Niederlagen gut verkraften, aber nicht wenn ich weiß, dass ich nicht das geleistet hab, was ich kann. Außerdem ist es mir extrem wichtig, zu wissen was andere von mir denken. Also ich möchte unbedingt, dass andere was gutes von mir denken. Deshalb stehe ich oft unter Druck. Extrem war es bis jetzt bei drei Menschen in meinem Leben: Zuerst eine Betreuerin in einem Ferienlager, bei der ich in ihrer Nähe permanent Herzklopfen hatte, totale Hemmschwelle beim Sprechen hatte, weil ich nicht wusste, ob ich was richtiges Sage, dann bei meinem Trainer (beide waren so etwa 35) bei dem es im Prinzip absolut dasselbe war. Und später bei einer Lehrerin, bei der es abgeschwächt auch im Prinzip ähnlich war.
    Bei der Betreuerin hab ich sie nach dem Ferienlager sehr vermisst und mich irgendwann gefragt, ob ich sogar in sie verliebt war. Das hab ich mich erst ein halbes Jahr nach diesem Lager gefragt. Ich fand es toll, wenn sie mich umarmt hat, aber ich wollte sie nie küssen oder so (krass der gedanke :geknickt:). Bei meinem Trainer war es genauso, nur dass ich eben ihn sehr attraktiv fand auch vom Typ her und er hat sehr gut gerochen, aber küssen hätt ich ihn auch nicht wollen.
    Ich hab diesen Druck gehasst und am liebsten wollt ich mit ihnen einfach nur so klarkommen, einfach locker sein in ihrer Nähe und keinen Druck mehr haben.

    Diese Probleme summieren sich dann eben, bis ich nicht mehr alltagstauglich bin. In der Shcule versetze ich mich in eine künstiche überzogene Heiterkeit, sodass alle denken, mir gehts super. Ich hab auch schon mit meinen Eltern drüber geredet, aber es hilft nicht viel. Nachts kann ich kaum schlafen, denn wenn ich etwas Problembetreffendes Träume wache ich auf. ich hab schiss nachts einzuschlafen, weil ich dann keine kontrolle mehr habe über das, was mein unterbewusstsein tut. :geknickt: :kopfschue

    Mein Problem nun an euch: Meine Eltern haben mir vorgeschlagen zu einem Psychologen zu gehen. Ich hab aber totale Hemmungen davor und ich hab auch keine Zeit. Ich hab einen nebenjob und viele viele Hobbys. ich wollte jetzt fragen, ob ihr welche habt und wenn ja, wie eure Erfahrungen mit Psychologen sind (auch von Freunden) oder so.

    Danke fürs lesen dieses eeeeellenlangen Briefes. :smile:
     
    #1
    Think_not, 12 Juli 2007
  2. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hey
    also das problem mit der betreuerin und so, also den 3 wichtigen menschne, versth ich nciht so ganz, sry. und ob das auch ein grund ist, weswegen du zum psychiater gehen sollst.
    jednefalls kann ich nur von meiner freunidn berichten. der war auch schon ein paar mal jetzt beim psychiater und es scheint, als würde es ihr helfen. also sie war noch nicht oft da und muss aber noch lange dort hin, aber es hilft ihr schienbar wirklich.
    der beißt dich ja nicht :zwinker:
     
    #2
    erbsenbaby, 12 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Psychologen
Milky22
Kummerkasten Forum
16 August 2016
36 Antworten
Sabrina.96
Kummerkasten Forum
31 Januar 2016
13 Antworten
mary jane
Kummerkasten Forum
25 Mai 2015
16 Antworten
Test