Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Rielle
    Rielle (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    103
    1
    Verliebt
    14 November 2008
    #1

    Zum Studieren Fachabitur notwendig?

    Hallo erstmal,

    Ich möchte bald studieren, am liebsten ab Sommer 2009. Ich hab bereits mein Fachabitur im Bereich Sozial-Gesundheitswesen...
    Seit ca 2 Jahren bin ich aber auf einer Schule in der ich eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin im Bereich Grafikdesign mache... Nach den 3 Jahren hab ich dann auch Fachabitur im Design Bereich... Jetzt wollt ich fragen ob es auch möglich ist die Ausbildung abzubrechen und schon zu studieren?!

    Ein Bekannter meinte es wäre vllt möglich so eine Begabtenprüfung zu machen?

    Kennt sich da jemand mit aus??
    Lieben Gruß <3
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    14 November 2008
    #2
    ……
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Mai 2014
  • Habbi
    Gast
    0
    14 November 2008
    #3
    Also ich hab mal auf der Homepage meiner FH geschaut. Dort ist zur Begabtenprüfung das hier zu finden:

    Meinte dein Bekannter vielleicht das?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #4
    Normalerweise kannst du sofort anfangen zu studieren!

    Du hast ein Fachabitur und kannst dich an Fachhochschule einschreiben.

    Man kann sich auch ohne jegliches Abitur in Fachhochschulen einschreiben, wenn man
    1. eine abgeschlossene Berufsausbildung besser als 3,0 abgeschlossen hat UND
    2. 3-5 Jahre (je nach Bundesland) Berufserfahrung hat UND
    3. man muss nach 2 Semestern eine Prüfung ablegen und bestehen.

    Warum sollte man sich dann also nicht mit irgendeinem Fachabitur in einem anderen Bereichen einschreiben können? :ratlos:

    LG
     
  • Habbi
    Gast
    0
    14 November 2008
    #5
    Da fällt mir grad noch was ein: Wenn du es ganz genau wissen willst, besuch die Homepage von der nächstgelegenen Fachhochschule, die das Fach anbietet, such dir die emailaddy des entsprechenden Studienberaters raus (gibts normalerweise für jede Fachrichtung, bei uns machen das die Professoren), schreib ihm und frag ihn nach einem Beratungstermin oder stell deine Frage direkt per Email. Dann weißt du s genau. Die können dir sowas in der Regel ganz gut beantworten :smile:

    Wenn Lysanne das schon so sagt, scheints ja echt nicht unmöglich zu sein das zu machen was du vorhast. Also frag einfach, dann weißt du s ganz genau.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #6
    Genau, an deiner Stelle würde ich mich an die FH, bei der du vor hast zu studieren, wenden. Am Besten telefonisch vorab.

    Habe ich damals auch gemacht. Dort kann man dir genau sagen, welche Voraussetzungen man für die Immatrikulation benötigt. Manchmal steht das direkt auf der Homepage. So ist das jedenfalls an der FH Kiel.

    LG und viel Erfolg!
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 November 2008
    #7
    Was hast du denn überhaupt für ein Fachabitur? Allgemeine Fachhochschulreife oder nur Fachhochschulreife? Das macht nämlich einen Unterschied.

    Im Übrigen habe ich noch nie gehört, dass man an einer FH nur mit Ausbildung studieren kann, bei uns geht das definitiv nicht.

    Was willst du überhaupt studieren?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #8
    Man macht ein sog. "Probestudium", da man nach 2 Semestern eine Eignungsprüfung bestehen muss.

    LG
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 November 2008
    #9
    achso, hatte nicht gelesen, dass du auch das mit der berufserfahrung geschrieben hast. Das ist natürlich richtig, wird an manchen FHs angeboten :schuechte
    aber sie hat ja keine Berufserfahrung...
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #10
    Meinst du allgemeine HOCHschulreife ("normales Abitur", jetzt 2 Jahre, früher 3 Jahre) und Fachhochschulreife? Denn die TS hat ein Fachabitur, damit die Zugangsberechtigung für Fachhochschulen.
     
  • Habbi
    Gast
    0
    14 November 2008
    #11
    Geht immernoch drei Jahre^^ Wenn man nach der Realschule aufn Technisches Gymnasium oder sonstwo geht, kriegt man auch die Allgemeine Hochschulreife und das sind nach wie vor drei Jahre. Nur das Abi an den allgemeinbildenden Gymnasien hat sich geändert :smile:
    Nur dass ich das nun richtig verstehe: Ist Fachabitur das wenn ich ne Ausbildung und nebenher die Fachhochschulreife mache? Bin ich da jetz richtig, ja?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #12
    Nein, also bei uns in Berlin gab es Oberschulen, wo man sein Fachabitur absolviert hat. Das geht 2 Jahre, 1,5 Jahre Schule, 1/2 Jahr Praktikum. Das macht man normal nicht zeitgleich mit der Ausbildung. Ist ja in Vollzeit.

    Man kann aber auch erst eine Ausbildung machen und anschließend in dieser Richtung dann das Fachabitur, muss dann nur noch 1 Jahr das Fachabitur absolvieren (das Praktikum und die Grundkenntnisse der 11. Klasse sind theoretisch schon vorhanden), da man die abgeschlossene Ausbildung in der Tasche hat.

    Z.B. geht man nach der Realschule und macht
    • allgemeine Hochschulreife (normale Abitur)
    • Fachabitur 2 Jahre und kann dann an deutschen Fachhochschulen einschreiben (die Frage ist nur, ob das Thematik gebunden ist)
    • Berufsausbildung und anschließend 1 Jahr in dem erlernten Beruf ein Fachabitur auf einer Fachoberschule

    Das mag sein, dass es ein wenig abweicht von Bundesland zu Bundesland.

    LG
     
  • Habbi
    Gast
    0
    14 November 2008
    #13
    Das weiß ich leider auch nicht...Aber da sollte die TS wie schon gesagt, am besten mal bei der Hochschule direkt nachfragen :smile:

    Das geht bei uns auch während der Ausbildung, ist ein bisschen mehr Arbeit :smile:
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    14 November 2008
    #14
    Ja, gut, wenn man einen Job hat, dann bietet sich das nebenbei auch an. Wäre ja dann auch nur ein Jahr. Dass man ein Abend-Abi oder Fern-Abi neben dem Beruf machen kann, versteht sich von selbst. Jeder so, wie er es braucht. :grin:
     
  • Rielle
    Rielle (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    290
    103
    1
    Verliebt
    14 November 2008
    #15
    danke für die ganzen antworten, ich werd nachher wirklich mal anrufen ^^
     
  • Tinu
    Tinu (31)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    134
    Verlobt
    15 November 2008
    #16
    Wiki:
    "Fachabitur (in Österreich und Schweiz Berufsmatura) ist eine Bezeichnung sowohl für die Fachhochschulreife wie auch für die Fachgebundene Hochschulreife.

    Ursprünglich wurde umgangssprachlich allein die „fachgebundene Hochschulreife“ als „Fachabitur“ (fachgebundenes Abitur) bezeichnet."


    Hast Du nun also Fachabitur oder Fachhochschulreife? Letztere wird ja gerne mal als Fachabi betitelt.. Und da käme es, wie geschrieben wurde, drauf an.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste