Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zum Thema "Kampfhunde"

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Silberfischchen, 2 August 2009.

  1. Silberfischchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    dieses Thema passt zwar eigentlich nicht in ein Forumzum Thema Liebe, aber die Fragen, die ich stellen möchte brennen mir gerade irgendwie auf der Seele, da mich dieses Thema zur Zeit ziemlich beschäftigt...
    (ich hoffe also, mir wird verziehen :smile2:)

    Wie die meisten vielleicht wissen, traten im Jahr 2001 die so genannte "Kampfhundeverordnung" in Kraft. Dadurch ist Zucht und Einfuhr bestimmter Hunderassen in Deutschland verboten und ihre Haltung mit Auflagen verbunden. Wer einen solchen Hund halten will, muss bestimmte Bedingungen erfüllen, die auch überprüft werden.
    Je nach Bundesland und Gemeinde zahlen Halter dieser Hunde oft ein Vielfaches der üblichen Hundesteuer und der Hund darf nur nach einer absolvierten "Prüfung" ohne Leine/Maulkorb ausgeführt werden.
    Dies gilt insbesondere für "Kampfhunderassen" der sog. "Kategorie 1".
    Dazu können beispielsweise zählen:
    Pitbull Terrier,
    American Staffordshire Terrier,
    Staffordshire Bull Terrier,
    English Bullterrier.
    (Wer sich darunter nichts vorstellen kann - einfach kurz in die Bildersuche bei google eingeben :zwinker:)


    Nun zu meiner Frage: wie steht ihr dazu?

    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden?

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, ich wurde selbst von einem "Kampfhund" verletzt.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, mein eigenes Tier wurde von einem "Kampfhund" verletzt.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.

    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast!

    Ich bitte euch, auf ausschweifende Erklärungen und Kommentare zu verzichten und die Fragen einfach kurz zu beantworten, da ihr sonst die Antworten der anderen beeinflussen könntet.

    Vielen Dank,
    das Silberfischchen :smile2:
     
    #1
    Silberfischchen, 2 August 2009
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?
    Ja

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?
    Nein

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?
    Ja, mehrere Personen.

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?
    Im Alltag schon öfter
    Beruflich noch viel öfter


    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)
    Ich denke, dass einige Hunderassen die schon über Jahre in Richtung Aggression gezüchtet wurden auch zum Großteil im Individuum eine höhere Grundagressivität aufweisen, als z. B. ein Labrador. Deswegen gibt aber es aber natürlich sowohl bei Hunden aus einer Kampfhunderasse total liebe Tiere und sicher auch Labradore die "böse" sind.

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?
    Ich denke ja, würde es aber auch noch auf andere Rassen ausweiten.

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)
    Auf jeden Fall ist sie gerechtfertigt. Aber auch hier würde ich das "Führen ohne Leine und Maulkorb" nur nach abgelegter Prüfung noch auf viel mehr Rassen ausweiten, wenn ich das Sagen hätte.

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden?
    Auf alle nicht, aber mir würden noch einige Rassen einfallen, die ich mit reinnehmen würde, vor allem halt alle "großen" Rassen. Für Omas Dackel halte ich es für übertrieben.

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)
    Nein, ich denke, die Vorschriften sind ausreichend.

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?
    Nein, warum auch? Darf ja auch jeder Haushalt mit Kindern einen Schäferhund halten...

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?
    Nein. Ich bin mir sicher, dass von Tierheimhaltung alle Tiere noch viel schneller "einen Hau wegbekommen" als wenn sie in einer liebevollen Familie gehalten werden.

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?
    Nein, nur wenn sie auffällig geworden sind. Dann sollte aber auch konsequent durchgegriffen werden.

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)
    Warum nicht?

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)
    Ja, ich kenne genug "Kampfhunde" von denen ich mir sicher bin, dass sie nicht mal wissen wie man beißt...

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    Kommt darauf an, wie das Herrchen dazu aussieht. Aber grundsätzlich erstmal b.

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    d, aber nicht nur bei Kampfhunden, sondern bei allem was größer als ein Westhighland-Terrier ist. Ich habe generell einen großen Respekt vor Hunden, da es immer noch Tiere sind, die auch mal anders reagieren können als man erwartet. also auch f)

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, ich wurde selbst von einem "Kampfhund" verletzt.

    b

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, mein eigenes Tier wurde von einem "Kampfhund" verletzt.

    f) Ja, beruflich.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.

    Solange er angeleint ist und das Herrchen weiß, wie man mit dem Hund umzugehen hat, braucht wegen mir kein Hund einen Maulkorb zu tragen. Unangeleint wäre mir der Maulkorb schon ganz lieb.

    Ich habe versucht auf ausschweifende Kommentare zu verzichten, aber viele deiner Fragen lassen sich nicht einfach nur mit Ja oder Nein, ohne Erklärung beantworten.
     
    #2
    Schmusekatze05, 2 August 2009
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten? ja, ich hab einen

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ? mein Hund ist zu 50% ein Rottweiler

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt? ja

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte? ich kenne mehrere Dobermänner und deren Besitzer, treffe diese auch regelmäßig

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt) genetisch bedingt sicherlich nicht, aber halterbedingt eventuell

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt? nein

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?) Nicht die Hunde sollte man kontrollieren, sondern deren Halter

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden? um Gottes Willen nein

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.) nein

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden? nein

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden? nein

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden? :eek: Vielleicht sollte man auch alle Moslems sicherheitshalber einschläfern, schließlich geht von ihnen weitaus mehr Gefahr aus als von Christen...

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich) hätte ich keine Probleme damit

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell) hab ich schon mehrfach

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...
    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?


    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    Hätte ich meinen eigenen Hund dabei, würde ich genauso wie sonst auch fragen, ob der Hund männlich oder weiblich ist und mich ansonsten darauf konzentrieren wie mein Hund reagiert.

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    b) ...ja, in den Medien.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    a) ...nein.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.
    Grundsätzlich hab ich vor keinem Angst. So schnell findet sich wohl kein Hund, der mir Angst macht. Hunde schätze ich normalerweise weitaus besser ein als Menschen und Menschen machen mir viel eher Angst als ein Hund, ganz egal welche Rasse.

    Ich bin zum Teil hier echt geschockt von den Fragen!
    Worauf zielt diese Umfrage denn?

    Natürlich ist es schlimm, wenn Kinder von Hunden verletzt werden keine Frage. Aber das Problem löst man nicht, wenn man alle Hunde als Kampfhunde verteufelt, an die Kette legt oder gar einschläfert. :eek:
     
    #3
    krava, 2 August 2009
  4. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    ich mach es einfach mal ganz kurz: ich wäre wenn dann überhaupt eher für einen hundehalter-führerschein!bringt mehr als jeder dusslige liste!
     
    #4
    User 12216, 2 August 2009
  5. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?

    ja (boxer, bordeauxdogge und als pflegehund einen bullmastiff)

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?

    nein, aber aus der sogenannten liste 2 (bordeauxdogge)

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?

    ja

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?

    ja, mehrere auf dem hundeplatz

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)

    jein...sie haben durch ein starkes kiefergelenk eine höhere beisskraft, das wärs aber auch.

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?

    hmm.... grundsatzlich würde ich nur einen hund holen, von dem ich den züchter kenne.

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)

    sie ist nicht gerecht

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)

    ich halte nichts davon, weil jeder hundebesitzer einen kurs mit seinem hund belegen sollte. und wenn jemand entscheiden kann, ob ein hund agressiv ist oder nicht, dann der ausbilder.
    das problem liegt fast immer am oberen ende der leine.


    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?

    die sogenannten kampfhunde sind, wenn sie aus einer guten zucht kommen durchaus freundliche familienhunde.
    die zucht ist entscheidend.


    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?

    blödsinn

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?

    noch mehr blödsinn

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)

    wenn sie mir gefallen würden, ja - aber ich persönlich mag den körperbau nicht so sehr. sie sind mir meist zu klein.

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)

    wenn ich den hund kenne, ja.
    wenn nicht, streichle ich keinen hund.


    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?

    ja klar :rolleyes:

    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?

    würde ganz normal vorbeilaufen

    c) ...hättest du Angst?

    nein

    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?

    auch nicht

    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?

    jup

    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    ich reagiere bei jedem hund gleich, solange er mich nicht anfletscht :zwinker:

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    geh ich normal weiter....

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?

    am besten noch davonlaufen, was? :grin:

    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?

    nein, denn sie weiss, wie sie sich gegenüber einem hund zu verhalten hat.

    c) ...hättest du Angst?

    ein bisschen mulmig ist mir bei jedem freilaufenden hund, wenn ich ihn nicht kenne

    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    wie gesagt....bei jedem hund

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    nur aus den medien.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    ich kenne genug fälle, wo "nicht" listenhunde ander hunde angefallen haben.


    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.

    ich hätte vermutlich ein wenig angst vor beidem, wenn der besitzer dahinter mir unsymphatisch wäre
     
    #5
    User 67627, 2 August 2009
  6. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten? Nein

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ? Auch nicht

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt? Nein

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte? Ja ganz sicher sogar

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt) Nein generell sicher nicht, das hat bestimmt einfach mit der Erziehung zu tun die man einem Hund gibt, wie beim Menschen auch

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt? Hm naja besser als nichts zu tun

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt? gerechtfertigt
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden? Naja ein Dackel kann meiner Meinung nach ja weniger anrichten als zB ein PitBull

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.) Ständig Maulkorb würde meiner Meinung nach genau das Gegenteil bringen..das macht doch Hunde nur wütend

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden? Ja!

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden? Nein wie gesagt, generell ist es ja nichts so tragisches aber es kommt auf die Haltung und Erziehung an

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden? Nein

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich) Nie im Leben aber nur weil ich Angst hab vor Hunden

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell) Nein!

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, ich wurde selbst von einem "Kampfhund" verletzt.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    a) ...nein.b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, mein eigenes Tier wurde von einem "Kampfhund" verletzt.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.
     
    #6
    User 49007, 2 August 2009
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Nun zu meiner Frage: wie steht ihr dazu?
    ich bin für ein Verbot solcher Tiere

    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?
    nein

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?
    sicher nicht

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?
    nein nicht persönlich

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?
    ja

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)
    von ihnen geht auf jeden Fall eine theretisch größere Gefährlichkeit aus - ein Dackel kann mich sicherlich nicht so verletzen wie ein Kampfhund.

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?
    ja denn es gibt unzählige andere Huderassen die zur Auswahl stehen. Ein Waffeliebhaber kann sich auch nicht einfach Sturmgewehre besorgen sonder muss mit dem vorlieb nehmen was vorhanden ist bzw. "erlaubt"

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)
    Wäre eher noch für eine Verschärfung

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden?
    Nein, das wäre Schwachsinn

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)
    Ja

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?
    verantwortungsbewusste Eltern halten sich keine Kampfhunde in der Nähe von Babys/kleinen Kindern. Denn ein Tier ist ein Tier und bleibt im Zweifelsfall unberechenbar - bei einem Hamster mag das egal sein aber nicht bei einem (Kampf-)hund.

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?
    der aktuelle Bestang sollt erlaubt sein dagegen weiter Züchtungen etc. verboten - somit hätte sich das Problem in ca. 15 Jahren erledigt.

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?
    nicht alle aber teilweise wohl schon - vom Besitzer abhängig etc.

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)
    nein sicher nicht

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)
    eher nicht bin eh nicht so der "Streicheltyp"

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...
    ...war in allen Fällen in den mir ein sog. Kampfhund begegnet ist war der Besitzer ebenfalls eine vom Außeren her eher zwielichtige Person... ansonsten lauf ich halt vorbei und hoffe das nix passiert.

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?

    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden? nein - höchstens er wäre sehr groß und ohne Besitzer unterwegs.

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...
    würde ich unauffällig das Weiter suchen bzw. versuchen mir nichts anmerken zu lassen - anschließend würde ich die Polizei informieren.

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    c) ...hättest du Angst?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?

    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden? nein - da wäre ich "mutiger"

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?
    ja

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.

    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, ich wurde selbst von einem "Kampfhund" verletzt.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat? nein, sowas steht auch kaum in der Zeitung etc. das erfährt man nur wenns in der unmittelbaren Umgebung passiert, aber zum Glück hat Bayern ziemlich strenge Regeln was Kampfhunde angeht...

    a) ...nein.
    b) ...ja, in den Medien.
    c) ...ja, von Bekannten.
    d) ...ja, es kam in meinem Bekanntenkreis vor.
    e) ...ja, mein eigenes Tier wurde von einem "Kampfhund" verletzt.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.
     
    #7
    brainforce, 2 August 2009
  8. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?
    ja

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?


    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?
    ja

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?
    ja

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)
    nicht genetisch bedingt..

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?
    hmm.. weiß ich nicht

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)
    ist sie nicht

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)
    Nein!

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?
    nein

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?
    nein

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?
    never

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)
    Ich hätte kein Prob mit nem Kampfhund.

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)
    Nur wenn ich ihn kenne.

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...
    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    ne

    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    ja

    c) ...hättest du Angst?
    nein

    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    nein

    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    ja

    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    ja

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...
    Würde ich normal weitergehen.

    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    ja

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?
    nur aus den medien.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?
    genauso, wie andere Hunde auch


    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.
    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.

    ist meiner Meinung nach alles eine Frage der Erziehung des Hundesbesitzers,
     
    #8
    User 46728, 2 August 2009
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    diese Begründung geht mir gewaltig auf die Nerven - mann stelle sich nur mal gleiche Umfrage über Waffen vor - da sind die meisten mittlerweile sogar schon für ein Verbot von Luftgewehren etc. - aber auch das ist alles eine Frage des Besitzers! - und trotzdem geht oft genug was "schief". Und das ist bei Hunden nicht anders, eher noch schlimmer - ein Hund ist ein Wesen das letztlich auch eigentständig agieren kann - eine Waffe bspw. könnte das nicht...
     
    #9
    brainforce, 2 August 2009
  10. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Wenn du dir die Rassencharakteristika ansiehst, wirst du merken, das es keine Kampfhunde gibt. Rottweiler werden als Therapiehunde eingesetzt, Pittbulls gelten als Kinderfreundliche Familienhunde, auch dem Yorkshire sieht man seine Vergangenheit als Kampfhund nicht an.
    Es ist hier eindeutig der von BigSnoopy erwähnte Hundeführerschein wichtiger als das Verteufeln von diversen Rassen.
    Es sollte nicht jeder einen Hund kaufen dürfen, denn nicht jeder hat den Charakter oder die Fähigkeit einen Hund zu führen.
    Es gibt zwei Arten von Tierquälern, die Sadisten und die Vermenschlicher. Bei beiden kann etwas schief gehen wenn sie ein Tier halten.
    Am erstaunlichsten ist immer wieder wie sehr und schnell sich ein "aggressiver" Hund in der Hand eines erfahrenen Trainers ändert.
    Verfechter eines Waffenverbots sagen immer wieder, das man Autos nicht verbieten kann weil sie noch einen anderen nutzen haben als das Töten. Natürlich kann man trotzdem wenn man falsch damit umgeht jemanden töten oder verletzen. Wieso sollte für Hunde, die man vielfältig einsetzen kann etwas anderes gelten? Anders als Waffen haben Hunde nunmal viele Einsatzzwecke.
    Eine "schwarze" Liste der Hunde ist eine typisch deutsche Reaktion. Wir verbieten, dann müssen wir uns nicht beschäftigen und da der Bürger nicht mündig ist, interessiert er sich sowieso nicht dafür.
    Ein Verpflichtender Kurs für Hundehalter, Psychologische Tests und regelmässige Kontrolle sind aufjedenfall andenkbar. Wenn Menschen mit Hunden richtig umgehen, wird es nie ein Problem im Zusammenleben geben.
    Es wäre auch gut für die Hunde, denn niemand braucht zB. einen Husky wenn er in einer 50m² Wohnung lebt, niemand einen Rottweiler wenn er ihm keine Aufgabe stellen kann und niemand einen Sheltie wenn er ihn nicht fordern kann.
     
    #10
    Reliant, 2 August 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?
    Ja.

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?
    Ja.

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?
    Ja.

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?
    Ja.

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)
    Nein.

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?
    Nein.

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    Nein, sollte geändert werden.

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden?
    Nein, dass würde ja gar keinen Sinn machen.

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)
    Einiges muss verschärft, anderes gelockert werden.

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?
    Nein.

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?
    Nein.

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?
    Nein.

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)
    Ja.

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)
    Ja !

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a) ...würdest du die Straßenseite wechseln?
    Nein.

    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    Ja.

    c) ...hättest du Angst?
    Nein.

    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    Kommt auf Verhalten des Halters und des Hundes an.

    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    Kann auch vorkommen.

    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    Ja.

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    Nein.

    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    Ggf.

    c) ...hättest du Angst?
    Ggf. Kommt darauf an, ob ich den Halter sehe und wie sich der Hund verhält.

    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    Ggf.

    e) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    Ggf.

    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    Ggf.

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?

    b) ...ja, in den Medien.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?

    b) ...ja, in den Medien.


    19) Wovor hättest du eher Angst...

    a) ...vor einem "Kampfhund", der einen Maulkorb trägt.


    Als Kind wurden mein Bruder und ich von einem Dackel gebissen und durften uns Impfen lassen und auf Schmerzensgeld verklagen.
    Mein Hund würde von einem Schäferhund angegriffen.
    Soviel zum Thema Kampfhunde ...
     
    #11
    xoxo, 2 August 2009
  12. VelvetBird
    Gast
    0
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?
    Ja, bin mit Hunden aufgewachsen, da wir fast immer einen hatten.

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?
    Nein.

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt?
    Nein, nicht persönlich.

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte?
    Ja.

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt)
    Dazu kenne ich mich zu wenig aus und bevor ich mich dazu äußere und damit in ein riesiges Fettnäpfchen tappe, lasse ich es lieber. Ich kann mir aber vorstellen, dass solche Hunder vielleicht nicht von sich aus aggressiv sind, aber diese Aggressionen womöglich durch falsche haltung leichter geweckt werden können als z.B. bei einem Golden Retriever. Außerdem habe ich mal gehört, dass diese Hunde insbesondere aufgrund ihres kräftigen Gebisses "gefährlich" sind, aber ob das stimmt, weiß ich nicht.

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt?
    Siehe 5). Ich weiß es einfach nicht, aber eher ja.

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?)

    Ja, ich halte sie für gerechtfertigt.

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden?
    Nein.

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.)
    Ja, tendentiell wäre ich schon dafür.

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden?
    Wüsste jetzt nicht wieso. Habe jedenfalls von keinem Fall gehört, wo ein sogenannter "Kampfhund" das Familienkind gebissen hätte.

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden?
    Nein, die Tierheime sind ohnehin schon voll. Und ein Großteil der Hunde dort besteht ohnehin schon aus sogenannten "Kampfhunden".

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden?
    Nein!
    Wobei ich nicht weiß, wie das Verhalten eines solchen Tieres ausarten kann. Theoretisch, wenn es unmöglich werden würde, dass Tierpfleger etc. sich um das Tier kümmern, wenn der Hund sich nicht mehr anfassen lassen würde... dann könnte ich es zumidest verstehen, würde man ihn dann einschläfern. Leider bleibt da ein mieser Nachgeschmack bei mir zurück, wenn ein körperlich gesundes Tier, das vermutlich erst durch seinen Besitzer so geworden ist, wie es ist, eingeschläfert wird.

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich)
    Nein. Mit ziemlicher Sicherheit würde ich das nicht tun.

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell)
    Eher nicht. Ich habe vor solchen Hunden oft Angst.

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    a)...würdest du die Straßenseite wechseln (zumindest wenn es möglich ist. Ansonsten würde ich möglichst "unauffällig" daran vorbeigehen, habe vor solchen Hunden nämlich Angst.
    c)...hättest du Angst?

    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    Nein.

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...

    a) ...würdest du in die entgegengesetzte Richtung gehen (weg vom Hund)?
    möglicherweise.

    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    möglicherweise.

    c) ...hättest du Angst?
    Ja.

    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    Nein.

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat?
    b) ...ja, in den Medien.

    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?
    Nein.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt.
     
    #12
    VelvetBird, 2 August 2009
  13. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    das ist ein grosses problem, denn oft wissen die menschen einfach nicht, was sie sich da anschaffen. da wird ein hund gekauft, weil er niedlich aussieht, aber eben von seinen charaktereigenschaften absolut nicht ins haus passt.

    alte omas wundern sich, warum ihr dackel ihnen immer den garten umgräbt; bordercollies bringen ihre besitzer zur weissglut, weil sie die wohnung auseinander nehmen; manche machen sich beim nachbarn unbeliebt, weil ihr terrier kleinvieh anders definiert als der besitzer....
    hunde haben eigenschaften, die ihnen jahrhundertelang angezüchtet wurden. manche sind sehr zurückhaltend, andere wahre clowns, wiederum andere möchten ihre familie beschützen.
    man muss eben nur wissen, was man sich ins haus holt.
     
    #13
    User 67627, 2 August 2009
  14. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ich hasse solche Hunde, da ich als Kind von einem gebissen wurde. Auf der Straße mache ich noch heute einen großen Bogen rum.
    Gestern am Badesee (Hundeverbot) haben Badegäste sogar die Polizei holen müssen, damit die Jugendlichen mitsamt ihrer Kampfbestien den Strand verlassen.
    Wenn es nach mir ginge, ich würde alle diese Kampfhunde einschläfern lassen. Warum man überhaupt so einen Hund hat - außer andere Leute zu verängstigen - das würde ich gerne mal wissen.
    Gegen kleine, friedliche Hunde habe ich natürlich nichts.
     
    #14
    ProxySurfer, 2 August 2009
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Weil es keine Kampfhunde mehr gibt. Oder hast du in Deutschland schonmal einen Hundekampf gesehen?
    Die Rassenmerkmale die die Hunde für den Kampf optimiert haben wurden in der zwischenzeit schon abgezüchtet oder sind nicht mehr erwünscht.

    Mal ein paar Rassenstandarts, bitte zumindest den Punkt Charakter lesen:
    Rottweiler
    Dobermann
    Staffordshire Bullterrier

    Ich könnte fortfahren aber ich glaube es macht keinen Sinn, dazu läuft die Propaganda einfach zu gut.

    Wenn du sagst ein Hund habe dich gebissen und deswegen gehören alle dieser Rasse eingeschläfert, muss ich dich fragen, wieviele Hunde haben dich nicht gebissen?

    Was ist mit kleinen Verzogenen Hunden? Wie oft sieht man in der Stadt Hundehalter mit kleinen schlecht erzogenen Hunden, die nicht auf den Hundeführer achten, ihren eigenen Willen durchsetzen wollen und aggressiv sind.

    Der Halter macht den Hund, vielleicht sollte man die sorgfältig auswählen.
     
    #15
    Reliant, 3 August 2009
  16. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    1) Hast du schonmal einen Hund gehalten?nein

    2) Hast du schonmal einen Listenhund ("Kampfhund") gehalten ?erübrigt sich wohl

    3) Kennst du jemanden, der einen solchen Hund hält/hielt? nein

    4) Ist dir schonmal ein Hund begegnet, der (mit großer Wahrscheinlichkeit) einer der oben genannten Hunderassen angehörte? wo sind genannte rassen? klar.

    5) Glaubst du, die "Kampfhundrassen" sind generell gefährlicher als andere Hunderassen (also genetisch bedingt) ja denk ich schon

    6) Ist ein Zucht- und Einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt? jein

    7) Findest du, eine "Kampfhundverordnung" (s.o.) ist gerechtfertigt?
    (Oder sollte sie abgeschafft werden?) kenn ich nicht

    8) Sollte die "Kampfhundverordnung" nicht nur für "Kampfhunde" gelten, sondern auf ALLE Hunderassen ausgeweitet werden? ich kenn die ja nicht

    9) Sollte die bestehende Verordnung verschärft werden? (beisp. STÄNDIG Maulkorb- und Leinenzwang für ALLE "Kampfhunde", "Kampfhunde" dürfen NICHT in Bus und Bahn mitgeführt werden, etc.) ich kenn die NICHT! aber das vorgeschlagene klingt gut.

    10) Sollte das Halten sog. "Kampfhunde" in Haushalten mit Kindern untersagt werden? habe keine 100% meinung dazu. eher ja

    11) Sollte die Haltung untersagt und "Kampfhunde" in Tierheimen untergebracht werden? was nütz es denn wenn alle kampf hunde im tierheim sind?

    12) Sollten sog. "Kampfhunde" zur Sicherheit eingeschläfert werden? solche die negativ aufgefallen sind, auf jeden fall!

    13) Würdest du jemals einen sog. "Kampfhund" halten? (als Haustier meine ich) ich würde generell keinen hund halten wollen

    14) Würdest du einen "Kampfhund" anfassen/streicheln? (generell) nein

    15) Wenn dir auf der Straße (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (angeleint)...

    b) ...oder würdest du dran vorbeigehen?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    c) ...oder wäre es dir gleichgültig?
    d) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    nein

    16) Wenn dir im Park (etc.) ein solcher Hund entgegen käme (nicht angeleint)...


    b) ...würdest du deine Kinder in Sicherheit bringen?
    d) ...oder wäre dir "nur" mulmig zumute?
    f) ...würdest du bei einem Hund einer anderen Rasse (z.B. Dalmatiner) genauso reagieren/empfinden?
    evt

    17) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" Menschen verletzt hat? klar...

    b) ...ja, in den Medien.


    18) Hast du schonmal von KONKRETEN Fällen gehört, in denen ein sog. "Kampfhund" andere Tiere verletzt hat?


    b) ...ja, in den Medien.

    19) Wovor hättest du eher Angst...

    b) ...vor einem "Kampfhund", der keinen Maulkorb trägt. obwohl beides ein mulmiges gefühl verursachen kann.
     
    #16
    Sheilyn, 3 August 2009
  17. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Danke für den interessanten Link! Trifft zu meinen Hund zu 100% zu (Charakter), obwohl er nur zu 50% ein Rottweiler ist. :zwinker:
    Ursprünglich vielleicht mal ein Treib- bzw. Hütehund. Heute hat sie panische Angst vor Kühen. :grin: :grin:
    Da sagst du was.
    Mich hat mal so ein verzogener Dackel gebissen. Hab ich heute deswegen einen Hass auf alle Dackel? Mich hat dieses Erlebnis in keinster Weise geprägt, obwohl es durchaus schmerzhaft war. Trotzdem begegne ich weiterhin jedem Hund, auch jedem Dackel mit Respekt.

    Vermeintliche Schoßhündchen sind meist wesentlich agressiver, lauter und schlechter erzogen als die großen Rassen. Sicherlich ist ein Biss von einem Zwerghund nicht so dramtisch wie von einem Dobermann oder Rottweiler, aber ist das deswegen ein Freibrief?
    Und nur weil ein Rottweiler zufälligerweise ein größeres Gebiss hat, müssen für ihn andere Regeln gelten?

    Durchtrainiertere Männer werden auch nicht stärker überwacht schwächere, obwohl von ihnen sicherliich auch mehr Gefahr hinsichtlich Gewalt ausgeht.
     
    #17
    krava, 3 August 2009
  18. Gangsta-Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    Single
    1.Hast du schon mal einen Hund gehalten? Ja!

    2.Hast du schon mal einen Kampfhund (listenhund) gehalten? Nein!

    3.Kennst du jemanden der solch einen hund hielt? Ja!

    4.Ist dir schonmal ein hund ( der mit grosser wahrscheinlichkeit)einer der oben genannten rassen angehört begegnet? Klar!

    5.Glaubst du die"Kampfhunderasse"sind generell (genetisch bedingt) gefährlicher als andere hunderassen? Sie haben sicher eine niedrigere hemmschwelle,aber es kommt auch immer auf den Menschen an der sie erzieht!

    6..Ist ein Zucht-und einfuhrverbot dieser Rassen gerechtfertigt? Teils teils!

    7.Ist eine kampfhundeverordnung gerechtfertigt? Ja!

    8.Sollte die Kampfhundeverordnung auf ALLE Rassen ausgeweitet werden? Nein!

    9.Soll die bestehende verordnung verschärft werden?Jein!

    10.Sollte das halten sog.Kampfhunde,in haushalt mit kindern untersagt werden?Das ist schwierig zu sagen,weil ich eben auch leute kenne wo das mit Kinder und "kampfhund" sehr gut klappt!!

    11.Sollte die haltung untersagt werden und kampfhunde im Tiereheim untergebracht werden? Nein!

    12.Sollten "Kampfhunde zur sicherheit eingeschläfert werden? Nur die hunde die wirklich gefährlich sind!!

    13.Würdest du einen "Kampfhund"halten? Nein,aber nicht weil er ein "kampfhund"ist ,sondern weil ich mir aus zeitgründen generell keinen hund mehr anschaffen will!!

    14.Würdest du eine kampfhund anfassen /streicheln(generell)? Wildfremde Kampfhunde nicht!

    15.Wenn dir auf der Strasse eine Kampfhund angeleint entgegenkommt(angeleint)...?! Ich gehe ganz normal dran vorbei wie bei jeden anderen Hund auch.

    16.Wenn dir auf der Strasse ein Kampfhund entgegenkommt(unangeleint)...?! Auch da würde ich ganz normal vorbeigehen.

    17.Hast du schonmal eine konkreten Fall gehört wo ein "Kampfhund"einen Menschen verletzt hat? Ja,in den medien!

    18.Hast du schonmal eine konkreten Fall gehört wo ein "kampfhund ein anderes Tier verletzt hat? Ja,auch in den Medien!

    19.Wovor hättest du eher Angst? Ich habe eigentlich vor keinem Hund richtig angst,weil ich glaube,wenn man ganz normal und ruhig an einem hund vorbeigeht und ihm nicht in die augen schaut,passiert auch meistens nichts! Gut,wenn der hund total assozial ist,vieleicht:eek: !!Aber sonst passiert da nix!
     
    #18
    Gangsta-Lady, 3 August 2009
  19. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Naja, mir ist es egal ob die Kampfhunde heißen oder nicht. Es ging mir um alle großen Hunde, die irgendwie beängstigend aussehen, mich mit gefletschten Zähnen anplärren und wo der Halter alle Mühe hat, den Hund festzuhalten. Der Supergau für mich ist immer, wenn Halter ihren Riesenköter im Park frei herumlaufen lassen. Mal sehen, wann wieder in der Zeitung steht, daß einem Kind von so einem Vieh Arm und Gesicht zerfleischt wurden. Ich würde trotzdem zu gern wissen, wozu man sich so einen (teuren) Hund hält. Sicher nur um andere Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen.

    Es gibt natürlich auch große Hunde, die harmlos aussehen, z.B. Blindenhunde, Polizeihunde o.ä., wo ich weiß "der tut dir wirklich nichts".
     
    #19
    ProxySurfer, 4 August 2009
  20. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Schäferhunde sind die gefährlichsten Hunde Deutschlands. Natürlich steht das nicht so oft in den Zeitungen.
    Aber es ist wie bei Amokläufern. Wenn ein PC Spieler Amokläuft sind alle PC Spieler potentiell gefährlich.
    Ich kenne eine Psychotherapeutin, die einen Rottweiler als Therapiehund hat, einen Outdoor-Pädagogen, der einen Wolfshund (halb Wolf halb Schäfer) als Helfer hat.
    Es kommt nicht auf die Rasse an, ob ein Hund gefährlich ist. Es kommt einzig auf den Halter an.
     
    #20
    Reliant, 4 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Thema Kampfhunde
Burlesque
Umfrage-Forum Forum
24 November 2016
68 Antworten
Burlesque
Umfrage-Forum Forum
6 November 2016
14 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
11 Dezember 2005
87 Antworten