Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sonnen.schein
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #1

    zum urologen?

    .....
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #2
    was willst du denn beim urologen? *g* du weißt schon, dass das ein Männerarzt ist?!

    Wenn du eine Blasenentzündung hast, solltest du zu deinem Hausarzt gehen :zwinker:

    Ich habs auch grad an den Nieren, du solltest auf jeden fall gaaaanz viel trinken!
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    14 Mai 2007
    #3
    Wahlweise wäre Frauenarzt auch okay. ;-)

    Wieviel trinkst Du denn so in etwa?
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    293
    nicht angegeben
    14 Mai 2007
    #4
    Der Urologe ist KEIN Männerarzt. Er ist sozusagen Spezialist für Harnwegserkrankungen etc. Und du kannst natürlich zum Urologen gehen, würde ich persönlich aber erst als letzte Option sehen. Meistens hilft AB sehr gut.
    Meine Freundin war aber auch schon mal beim Urologen wegen einer Blasenentzündung, aber erst nachdem AB nicht mehr geholfen hat.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2007
    #5
    der urologe ist in erster linie facharzt für die ableitenden harnwege und alles was damit zusammenhängt. die männer macht er nur mit, weil das ja irgendwie auch da unten liegt.

    grundsätzlich ist er also der richtige ansprechpartner. allerdings - wegen einer unkomplizierten blasenentzündung ist es etwas übertrieben gleich zum urologen zu gehen - das kann auch der hausarzt regeln.

    man geht ja auch wegen kopfschmerzen nicht gleich zum neurologen :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #6
    das ist das Erste was ich höre :eek:
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #7
    Es gibt sehr wohl vorbeugende Maßnahmen. Dabei handelt es sich um eine Art Impfung, die du zu dir nimmst. Die kommt aber nicht für jeden in Frage.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #8
    ich ginge wohl auch erst zum hausarzt; wenn du öfters ne cystitis oder verwandtes hast, wird dich der hausarzt ja vielleicht nötigenfalls zum urologen überweisen.

    Off-Topic:

    ich weiß auch nicht, wieso immer behauptet wird, urologen seien "männerärzte"...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #9
    eine impfung gegen blasenentzündungen? :ratlos:

    Off-Topic:
    wahrscheinlich weil sie eben auch für die Behandlung der Geschlechtsteile des Mannes etc. zuständig sind. Ich hab das jedenfalls gar nicht gewusst :schuechte
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2007
    #10
    Es gibt verschiedene Methoden: das Häufigste ist wohl Urovaxom: Tabletten mit schwacher e-coli-Konzentration, um das Immunsystem zu stärken. Ähnliches gibt es glaube ich auch in Spritzenform. Bei vielen hat es geholfen, bei mir war es ein teurer und leider erfolgloser Spaß.
     
  • Cassis
    Cassis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    113
    24
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #11
    Tja, das kenne ich auch. Aber was versucht man nicht alles gegen diese elenden Blasenentzündungen. War übrigens auch beim Urologen damals.
    Und die können zum Beispiel auch so tolle Blasenspiegelungen und solche Sachen machen.
    Das kann auch Aufschlussreich sein...
     
  • Sonnen.schein
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #12
    ....
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2007
    #13
    Es heisst ja immer so schön: wenn du es einmal hattest, kommt es immer wieder :geknickt: Hast du denn jedes Mal Blut bzw. Leukozyten im Urin? Manchmal ist es nämlich auch nur so eine Art "mechanische Reizung", tut auch weh, aber ist keine bakterielle Infektion.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    14 Mai 2007
    #14
    "urologe" heißt übersetzt nix weiter als harnwegs- (uro von urogenitalsystem) spezialist.

    zum thema: ich würde zuerst zum hausarzt gehen, da kann man sich ja notfalls noch eine überweisung holen und man muss nicht doppelt praxisgebühr zahlen.
     
  • Sonnen.schein
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    14 Mai 2007
    #15
    .....
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    14 Mai 2007
    #16
    Vielleicht wäre es mal ganz gut, alles durchchecken zu lassen. Wenn sowas häufiger vorkommt, hat es oft eine Ursache.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 Mai 2007
    #17
    Off-Topic:
    ich war noch nie gut in dem ganzen übersetzungskram :tongue:
     
  • mel123
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2007
    #18
    also ich hatte eine zeit lang fast jedes monat eine blasenentzündung und musste dann leider meist antibiotika nehmen, weil alles andere einfach nicht mehr geholfen hat!bin aber immer "nur" zum hausarzt gegangen! ich war regelrecht verzweifelt, weil ich sie immer öfter bekommen habe...

    und weißt du, was mir geholfen hat? ich nehme jetzt regelmäßig preiselbeertabletten zur vorbeugung und bin seit einem halben jahr beschwerdefrei!!! preiselbeertabletten gibts in jeder apotheke und drogerie!

    lg, falls du noch etwas wissen willst, kannst mir eine pm schreiben, ich kenn mich in diesem gebiet ziemlich gut aus,weil ich immer wieder selbst davon betroffen bin ..
     
  • 15 Mai 2007
    #19
    ....
     
  • Biol
    Biol (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    15 Mai 2007
    #20
    Vorbeugend! Ab und an mal ne Kur mit Crannberrie-Saft zu deutsch Kranberrensaft (kein Preiselbeersaft ist nicht das selbe)...also alles was im Reformhaus unter Muttersaft oder Direktsaft steht...es reicht meist ne kleine Flasche (Profilaxe) obwohl die großen preigüstiger sind (würde ich begleidend zu einem Infekt nehmen)...da dann dreimal amTag so zwei bis drei Esslöfel einnehmen (Profilaxe) und jeweils ein Schnappsglas voll (bei einem Infekt)...auch wenns ziemlich bäh ist...am besten was nachtrinken...
    Die darin enthaltenen Peptide machen die Bakterien in der Blase rund (verkleben die Oberfläche) und sie können sich nicht festsetzen...werden dadurch ausgespült...wirkt wirklich.:smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste