Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gesundheit Zunehmen / Masse aufbauen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Frankfurter892, 2 Februar 2015.

  1. Frankfurter892
    Benutzer gesperrt
    19
    3
    1
    Single
    Hallo!
    ich bin ziemlich dünn, meiner Meinung nach zu dünn. Und das obwohl ich null auf Ernährung / Essen etc. achte. Ich esse wenn ich Hunger habe und worauf ich Lust habe. Egal ob fettig oder nicht. Aber ich nehme seit Jahren nie zu. Auch wenn ich nicht viel bis garkeinen Sport mache.

    Hat jemand Tipps wie ich Masse aufbauen kann um INSGESAMT etwas mehr Masse zuzulegen? Ich fange nun auch an Sport (krafttraining) zu machen. Aber möchte halt insgesamt "kräftiger" werden und nicht mehr so dürr und knochig.

    Danke für Tipps!
     
    #1
    Frankfurter892, 2 Februar 2015
  2. luxxy
    Gast
    0
    Da liegt doch der Hund schon begraben. Auf Ernährung sollte man immer achten, ob man jetzt abnehmen, zunehmen oder sein Gewicht halten will. Essen ist auch nicht gleich Essen. Ermittle deinen Tagesbedarf, achte auf die Kalorien, die du zu dir nimmst und pack einfach mal nen ordentlichen Überschuss drauf.
     
    #2
    luxxy, 2 Februar 2015
  3. Drummerdude
    Klickt sich gerne rein
    25
    13
    25
    Single
    Also, ich persönlich habe Calisthenics für mich gefunden und trainiere damit schon relativ lang. Ich wog bei 1,82m etwa 63kg, was deutlich zu wenig war.
    Bei mir war es aber ebenfalls, wie bei dir. Ich hab alles gegessen und wenig gemacht, trotzdem nicht zugenommen.

    Aber es kommt extrem darauf an, was du isst und wann du es isst. Auf Kalorien achten, halte ich für Schwachsinn. Das ist etwas, das man als Bodybuilder höchstens machen sollte. Andernfalls reicht eine ausgewogene Ernährung und ganz wichtig, iss regelmäßig. Auch wenn du keinen Hunger hast bzw das Hungergefühl fehlt. Du musst einen Rythmus in dein Ess-Verhalten bekommen. Das ist unglaublich wichtig.
    Nimm dir für dein Essen mehr Zeit, koch aktiv und sei vielfältig.

    Es ist halt eine Frage der Bequemlichkeit. Essen sieht für viele so aus: Schnell irgendwas kochen und runterschlingen. Weil sonst verschwendet man ja vieeeel zu viel Zeit für diesen "Unsinn". Aber....du bist, was du isst. Und wenn dein Essen langweilig ist, dann siehst du langweilig aus, ganz einfach.
    Trainier sauber dazu und du siehst schnell Erfolge. Und du musst dich auch fragen, was genau dein Ziel ist. Du darfst nicht einfach irgendwie trainieren, da solltest du dich gut informieren.

    Wie gesagt, du erinnerst mich stark an mich selbst vor einigen Monaten. Du denkst zwar, du isst genug und das Zeug müsste ja eig. irgendwo ansetzen...aber im Endeffekt isst du viel zu wenig und viel zu monoton.
    Eine Veränderung, gerade wenn es um deinen Körper geht, erreichst du dann, wenn diese Methoden nicht nur ein Mittel zum Zweck werden, sondern dein Leben, deine Lebensphilosophie werden.
    Ground yourself, get up and do it.
     
    #3
    Drummerdude, 2 Februar 2015
  4. User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    11.859
    598
    7.392
    in einer Beziehung
    Lass dich mal auf eine Schilddrüsenüberfunktion testen, vielleicht steckt sowas oder andere körperliche Ursachen dahinter.

    Ansonsten bleibt dir wohl nur übrig, es über Muskelaufbau zu versuchen, was man dafür beachten sollte, kann ich dir jedoch nicht beantworten. Aber schaul mal unten im "Off-Topic"-Bereich, dort gibt es einen Bereich für Sport.
     
    #4
    User 12529, 2 Februar 2015
  5. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    :gähn:

    1. täglichen kalorienbedarf ermitteln
    2. kalorienüberschuss einbauen
    3. trainieren
    4. gesund ernähren
    5. ausreichend regenerieren

    = zunehmen
     
    #5
    Sulux, 2 Februar 2015
  6. User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.280
    248
    1.157
    nicht angegeben
    Google "SS + GOMAD"
     
    #6
    User 115625, 3 Februar 2015
  7. Drummerdude
    Klickt sich gerne rein
    25
    13
    25
    Single
    Natürlich, aber es stellt sich immer die Frage, wie, was und wieviel man zunehmen möchte. Das sollte man nicht pauschalisieren.
     
    #7
    Drummerdude, 4 Februar 2015
  8. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    doch das kann man schon sehr gut pauschalisieren.
    egal wie, wieviel und was man zunehmen möchte, man braucht immer einen kalorienüberschuss.
    es ist noch möglich sehr sauber aufzubauen indem nur den tagesbedarf deckt und keinen wirklichen überschuss fährt aber sobald du ein defizit hast kannst du die sache vergessen. außer du bist ein genetisches monster oder stoffst.

    der unterschied ob du dann muskeln aufbaust oder einfach nur fett wirst liegt darin wie hoch dieser kcal überschuss wird, wie und ob du trainierst und ein wenig auch wieviel man für die regeneration tut.
     
    #8
    Sulux, 4 Februar 2015
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Drummerdude
    Klickt sich gerne rein
    25
    13
    25
    Single
    Das ist nicht ganz richtig. :smile: Ich arbeite fast durchgehend in einem Defizit, Stoffe aber nicht und meine Genetik ist auch nicht allzu prima. Das Schöne ist, dass der Körper ein unglaubliches Anpassungs-Potenzial hat.
    Das führt dazu, dass ich zudem auch jeden Tag trainieren kann (was ich auch mache) und nebenbei esse ich schlicht vernünftig und abwechslungsreich. 6 1/2 bis 7 1/2 Stunden schlafen, morgens Martial Arts und Meditieren.
    Es ist kein Zufall, dass Fitness in den letzten Jahren zu einem Modetrend wurde. Viele Gesichter der Szene profilieren sich mit tollen Produkten, um viel Kohle zu kriegen. Siehe Karl Ess, größte Pfeife überhaupt, kenn ich sogar persönlich.
    ABER: Trotz Halbwissen, sind solche Leute schlau genug, diese "Marktlücke" zu nutzen. Mittlerweile muss ja alles penibel beachtet werden, sonst wird man ja nie was...is klar.^^
    Ich frag mich nur, warum die Menschen auch tausende Jahre vor uns gut trainiert waren, ohne Daten, Tabellen, etc...

    Und man muss sich eben fragen: Will ich aussehen, wie ein Bodybuilder (viele dicke Muskeln, kein Gramm Fett, aber auch viel heiße Luft), oder will ich funktionelle Stärke?
    Also mir bringt es nichts, wenn ich drölftausend Kilo stemmen kann, es aber nicht schaffe, mich an einer Stange hochzuziehen. Da stemme ich lieber weniger, schaffe aber Muscle-Ups.. :zwinker:
     
    #9
    Drummerdude, 4 Februar 2015
  10. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    schonmal daran gedacht das der körper sich anpasst und deinen stoffwechsel so koordiniert das er sich dem dauerhaften defizit anpasst, somit deinen umsatz senkt und du dann nicht mehr im defizit bist?

    und das ist nur einer von vielen möglichkeiten die bei dir eingetroffen sein könnte.

    eins kannst du mir glauben:
    weder ein karl ess noch irgend ein anderer dieser youtube fitness promis haben auch nur den geringsten einfluss auf das was ich hier sage. ich mache das ganze nun seit über 14 jahren und habe meine eigenen erfahrungen gesammelt.

    es redet auch keiner davon das man jegliche micro und macronährstoffe zählen und genaustens einhalten muss so wie es u.a. bodybuilder machen sondern hier wird von einem einfch kcal überschuss geredet. das ist keine magie und auch keine raketenwissenschaft. das ist einfach nur mehr essen als verbrauchen !!

    da bringt es dann auch nichts wenn du von dienem täglichen training und deiner meditation erzählst.
    die art und weise wie der körper funktioniert kann man nur minimal beeinflussen und ihm weniger geben als er braucht aber gleichzeitig einen muskelwachstum zu verlangen ist schlicht und ergreifend blödsinn.

    das ganz hat auch nichts mit bodybuilding und heißer luft zu tun.
    sowas höre ich immer nur von leuten die gerne mehr muskeln hätten, die großen dicken jungs beneiden und deshalb lieber mit solchen sprüchen das eigene gewissen ruhig stellen wollen.

    Off-Topic:
    hier ein kleiner auszug von einem athleten:
    Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie mich ich zu Bundeswehrzeiten über einen ca. 125 kg schweren Breitmeier lustig gemacht habe, als es ans Klimmzügemachen ging. Ich selbst wog damals 68 kg, sah im Gesicht aus wie ein KZ-Flüchtling und konnte im T-Shirt einen monströsen 36er Oberarm präsentieren - und ich schaffte mit Leichtigkeit 15 breite Klimmzüge. Der Breitmeier war im zivilen Leben offenbar Gewichtheber (oder Schiffschaukelbremser) und sah aus wie jemand, der zwar ein halbes Schwein auf Toast verdrücken, aber kaum mehr als 3 Klimmzüge machen konnte.

    "Na, SCHWER ...!?", fragte ich scheinheilig-doppelsinnig, als der Bursche sich mit seinen bratpfannenartigen Pranken im Obergriff an die Stange hängte. Er antworte nicht, sondern winkelte die Beine an und riss in Windeseile 25 (in Worten: fünfundzwanzig) saubere Klimmzüge ab. Später erfuhr ich, dass der Knabe Kugelstoßer aus dem Sportkader war, und dass 25 Klimmzüge nichts waren, was ihn großartig anstrengte. Fazit also: Wer stark im Rücken ist, kann auch Klimmzüge (wie oben bereits postuliert) - Riesenbaby hin oder her.


    mehr gibts dazu nicht zu sagen.
     
    #10
    Sulux, 4 Februar 2015
  11. Dr.evil
    Gast
    0
    1. Schritt:

    Mit MyFitnessPal mal paar Tage die Ernährung tracken und hier posten, was dabei herausgekommen ist. Vermutlich zu wenig.

    2. Schritt:
    Guten Trainingsplan nutzen fürs Krafttraining

    3. Schritt:
    Ernährung anpassen/ mehr essen
     
    #11
    Dr.evil, 4 Februar 2015
  12. Drummerdude
    Klickt sich gerne rein
    25
    13
    25
    Single
    No shit, Sherlock? Dennoch reduziere ich regelmäßig meine Essenszufuhr.

    Sagt ja auch niemand, dass es Magie ist. Trotzdem muss man die Kalorien nicht zählen, um in einen Überschuss zu kommen. Es reicht nach wie vor eine gesunde Ernährung. Dein Körper sagt dir, ob es reicht, oder nicht.

    Und bei aller Liebe, ich hab schon genug Muskeln und große, dicke Jungs beneide ich weiß Gott nicht.. :grin: ich bin selbst ein großer, dicker Junge, aber dafür mit einer ausgeprägten Core-Muskulatur. Denn, wenn du aufgepasst hättest, hab ich davor von richtigen Bodybuildern geredet. Deren Ziel ist ja das ach so schöne V und breite Arme, mit denen sie nicht mal mehr ihren Rücken kratzen können.

    Aber, eure Majestät, ich unterlasse nun jedweitere Kommentare. Ich will euch doch nicht erzürnen.
     
    #12
    Drummerdude, 5 Februar 2015
  13. Sulux
    Sulux (32)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    ist auch besser so :zwinker:
    kommt nämlich nix brauchbares bei rum.
     
    #13
    Sulux, 5 Februar 2015

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten