Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zur Gesprächstherapie, weil ich zuviel nachdenke?!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tränchen, 5 April 2005.

  1. Tränchen
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mir wurde vorgeschlagen, dass ich zu einem Psychologen gehen soll um eine Gesprächstheraphie zu machen. Dieser Tipp kam von ner Bekannten meiner Familie die auch Psychologin ist, mit der ich mich mal unterhalten hatte. Naja, sie meinte, dass ich mir selbst zu viel Druck mache. Ich schlafe super schlecht ein und mach mir über die unwichtigsten Sachen voll den Kopf. Ich geh manchmal sehr verkrampft an Dinge heran. Mach mir selbst den riesen Schulstress, weil ich den Druck nicht los werd, dass ich gute Noten schreiben muss, damit ich nachher meinen Traumberuf machen kann. Und ja, das gleiche mit anderen Dingen. Ich mach mir n riesen Kopf um harmlose Gespräche mit Freunden oder so. So richtig bekomm ich den Kopf nie frei. Und dementsprechend bin ich nie richtig, richtig glücklich, weil ich mich immer wegen irgendwas sorge.
    Deshalb soll ich halt zu so´ner Gesprächtherapie. Das wär dann so 1x die Woche oder vielleicht 1x in zwei Wochen und meistens geht so´ne Therapie über 25 oder 50 Stunden, das wär also ne Jahr oder halt zwei.
    Eigentlich würd ichs schon voll gern machen, weil ich so echt den Kopf nicht klar krieg und außerdem brauch ich das fürs Abi, das jetzt bald auf mich zukommt, auch wohl voll.
    Aber das kommt mir so lächerlich und viel zu übertrieben vor wegen sowas dahin zu gehen. Und mhm ja, ich will erst recht nicht in ne Schublade gesteckt werden und würd nicht wollen, dass das jemand aus meinem Umkreis mitbekommt. N bißl Angst hab ich halt schon, dass Leute aus meiner Stufe oder so das mitbekommen und ich dann gleich so abgestempelt bin...

    Was denkt ihr darüber? Würdet ihr an meiner Stelle sone Therapie machen?
     
    #1
    Tränchen, 5 April 2005
  2. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey, das gleiche wie Du hatte ich auch und ich habe vor zwei Jahren eine Therapier bei nem Psychotheraupeuten angefangen. Ich muss sagen es ist das beste was ich machen konnte! Sicher geht das nicht ganz vonn alleine bzw. auf einmal, aber mit den Gesprächen wird das alles von mal zu mal leichter, dass man den Kopf halt freier bekommt.
    Wenn es andere Leute mitbekommen, who cares? Geht die doch nix an! Und mit der Therapie lernst Du dann auch, dass wenn jmd, was sagen würde, einfach drüber zu stehen! Allerdings solltest Du dir 100 % sicher sein dass du das auch echt machen willst, denn sonst kannste dich deinem Therapeuten vlt. nich ganz öffnen, das wäre ja dann auch nicht das wahre. Also wie gesagt, ich kann es nur empfehlen! :smile:
    Alles gute!
     
    #2
    Zuckerwatte, 5 April 2005
  3. snirg
    Gast
    0
    passt jetzt vielleicht nicht so gaaanz zum thema...
    aber wie sieht's bei so einer 'therapie' mit den kosten aus? übernimmt so was die kasse?
    bin am überlegen, mal nen psychologen/therapeuten aufzusuchen.
     
    #3
    snirg, 5 April 2005
  4. HaveABreak
    Gast
    0
    @snirg: Ja, sowas übernimmt die Kasse, wenn der Psychologe einen entsprechenden Befund erstellt.

    @ Tränchen: Ich würde Dir auf jeden Fall raten, dass zu machen. Es klingt schon ziemlich heftig, was Du da so schilderst und da ist doch eine Hilfe nie falsch. Dir würde auch garantiert helfen, wenn Du autogenes Traning oder progressive Muskelrelaxation lernen würdest. Das hilft Dir beim Entspannen und Du würdest Dir nicht mehr so viele Gedanken machen.
     
    #4
    HaveABreak, 5 April 2005
  5. Tränchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wow, mit so positiven Reaktionen hätte ich gar nicht gerechnet.. :gluecklic

    Also das zahlt schon die Kasse, wenn man halt überwiesen wird usw.

    Ich würds echt gern machen, aber halt für mich und ohne mich dafür schämen zu müssen, weil mir Leute deshalb doof kommen oder so...

    @Zuckerwatte: Das mit dem Öffnen könnte ehrlich n Problem sein. Ich öffne mich kaum jemanden. Hab ehrlich gesagt nicht so gern Leute um mich, bei denen ich das Gefühl hab, dass sie viel über mich wissen, aber ich es eigentlich nicht so empfinde, dass sie das verdient haben. So´n Therpeut, der sitzt da ja auch und hört mir zu und so und wenn ich dann wieder weg bin, lacht er sich tot über meinen dummen Problemchen. Ich mein, er hat sicher auch richtig krasse Fälle und dann komm ich dummes, kleines Mädchen da an und erzähl ihm meinen Sorgen, die so gar nicht schlimm sind im Gegensatz zu anderen Dinge, die er hört. Irgendwie find ich das komisch...


    Ach, diese Entspannungsübungen usw sind da glaub ich mit drin in der Therapie. Meinte diese Psychologin zumindest, mit der ich geredet hatte, dass sowas da mit hinein spielen kann.
     
    #5
    Tränchen, 5 April 2005
  6. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das gleiche habe ich auch gedacht, dass es doch viel krassere Sachen gibt... Aber jeder Mensch reagiert anders auf alles, und da Du Dich mit dieser Situation sprich Deinen Gedanken, nicht wohl fühlst, dann nehm die Hilfe ruhig guten Gewissens an! Und Lachen oder was tut kein Therapeut das denke ich nicht...
    Es wird Dir anfangs sicher schwer fallen dich zu öffnen, aber wenn Du mit dem Therapeuten gut klar kommst, fällt Dir das schon ganz leicht! *Aus Erfahrung spreche* *g* Und diese Übungen die gemacht werden, scheinen anfangs lächerlich, aber Du wirst sehen, dass die helfen :zwinker: alles gute!
     
    #6
    Zuckerwatte, 5 April 2005
  7. Noreia83
    Gast
    0
    Mir gehts auch so :frown: Mache mir auch ständig Sorgen über irgendwas udn habe das Gefühl, das Leben nicht richtig genießen zu können.
    Bist du auch immer körperlich so verspannt, besonders im Nacken?
    Vielleicht wäre so eine Therapie für mcih ja auch das Richtige...
    Also muss man zum Psychologen und ihm das ganze schildern und er überweist einen dann?
    Viel Erfolg jedenfalls! :smile:
     
    #7
    Noreia83, 5 April 2005
  8. HaveABreak
    Gast
    0
    Da brauchst Du keine Angst zu haben, oder glaubst Du Dein Hausarzt lacht Dich aus wenn Du mit einer Erkältung zu ihm kommst, nur weil der Patient vor Dir nen gebrochenen Arm hatte? Jeder Patient wird ernstgenommen, alles andere wäre ja auch sehr daneben...
     
    #8
    HaveABreak, 6 April 2005
  9. gianna
    gianna (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    Ich würde das auf jeden fall machen... wäre doch klasse wenn das wirklich hilft. Dann kannst du dich ein bisschen besser auf deine fReunde konzentriern und hast den Kopf nicht mehr so voll...
    wenn du da warst, erzählst du dann mal was von da und wie es dir so hilft?
    LG gianna
     
    #9
    gianna, 6 April 2005
  10. bmkrt
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    ---deleted---
     
    #10
    bmkrt, 6 April 2005
  11. Tränchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wow, danke, ihr macht mir echt Mut.

    @Haveabreak: Eigentlich hast du recht mit deinem Beispiel mit dem Schnupfen und gebrochenen Arm. Wenn mans so betrachtet ists echt nicht lächerlich.

    Ich hab außerdem fest gestellt, dass mehr Leute als ich gedacht hatte sowas in Anspruch nehmen. Meine Cousine hat sowas mal gemacht, weil sie darunter gelitten hat, dass sie kleine Brüste hat. N Bekannter, weil er seine gefühle ordnen wollte, weil er immer schwarz oder weiß gefühlt hat. Superhappy oder halt tottraurig,... Scheinbar ist das gar nicht so unnormal sowas zu machen. Ich glaub, ich ruf meine Bekannte mal an und komm auf ihr Angebot zurück, mir Adressen zu geben. Und dann ruf ich da mal durch und mhm ja, so super schnell wird das ja he nicht gehen, weil ich ja so gesehen kein "Notfall" bin. Und dann dauerts sicherlich nochmal so 2,3 Monate mindestens bis ich einen Termin bekomme und in der Zeit kann ich mich dann ja an den Gedanken gewöhnen...

    Danke, eure positiven Reaktionen haben mir wirklich geholfen. Super lieb von euch!!! :zwinker:
     
    #11
    Tränchen, 6 April 2005
  12. HaveABreak
    Gast
    0
    Wenn Du Dich weiter umhörst, wirst Du sicherlich noch mehr Leute treffen die mal beim Psychologen waren. Man redet halt nur nicht so öffentlich drüber...

    Ich wünsch Dir ganz viel Glück und alles Gute!!! :zwinker:
     
    #12
    HaveABreak, 7 April 2005
  13. Dreamerin
    Gast
    0
    Hallo Seelenverwandte ... :schuechte
     
    #13
    Dreamerin, 7 April 2005
  14. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    @ Tränchen.. keine Sorge.. dein Problemspeicher iss bald wieder betriebsbereit, wenn Du Dich öffnen kannst und möchtest.. :zwinker:
     
    #14
    Baerchen82, 7 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gesprächstherapie weil zuviel
Tahini
Kummerkasten Forum
15 März 2016
24 Antworten
Tom.739
Kummerkasten Forum
19 November 2015
5 Antworten