Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

zur Karriere statt zur sexuellen Erfüllung verdammt?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Antiheld, 28 Februar 2009.

  1. Antiheld
    Gast
    0
    liebe liebenden,

    alles schulische/universitäre/berufliche fiel mit immer relativ leicht. ich konnte in diesen bereichen große erfolge verbuchen und würde mir auch eine blühende zukunft prophezeien.

    was mir jedoch verwährt bleibt, ist der erfolg mit dem anderen geschlecht. egal wie oft ich es bis jetzt versuchte oder in welche richtung meine anstrengung gingen - das ergebnis war null.

    kein richtiges knutschen und mehr erst recht nicht.

    doch derweil ist es genau das, was mir fehlt. ich weiß nicht, ob ich einfach etwas zärtlichkeit für die innere ruhe brauche, eine Beziehung mich glücklich machen würde oder ob ich frauenschwarm werden möchte. aber diese soziale komponente ist das fehlende stück des puzzles meines lebens.

    leider haut es nie hin... ich weiß nicht, was ich wirklich anders machen kann.

    es wäre so traurig für mich, wenn ich feststellen müsste, dass es für mich einfach unmöglich ist, glück in der liebe zu haben... wenn ich mich nur über eine top-karriere verwirklichen könnte und irgendwann ins bordell gehen würde, um nicht bis zum tode jungfrau zu bleiben...
     
    #1
    Antiheld, 28 Februar 2009
  2. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Es ist immer die Frage. Wieso hast du keinen Erfolg bei Frauen?
    Bist du zu schüchtern? Zu Aggressiv?

    Wo versuchst du Frauen kennen zu lernen?

    Erfolg im Studium ist nichts negatives, im Gegenteil. Du kannst Frauen kennenlernen, sogar wenn du Informatik studierst, denn seltsamerweise gibt es dort zwar wenige aber immer extrem hübsche. Wobei das natürlich auch darauf zurückzuführen sein könnte das man einfach des Schönen ausgehungert ist. Also einfach mit Kolleginnen reden, ihnen helfen, mit ihnen scherzen.

    Wenn sich gar nichts anbietet, kannst du ja auch neue Reviere erschließen. Verreine, Kurse usw.
    Disco find ich persönlichen einen eher faden ort um zu jagen. Erstens ists so offensichtlich, zweitens kann man sich kaum unterhalten, und es gibt doch nichts schlimmeres als ein Gegenüber, dessen Eloquenz auf "Hey Alter" beschränkt ist.
    Wichtig ist halt, das du Spaß an dem was du tust hast, und das kennenlernen von Frauen nicht die wichtigste Motivation für dich ist.

    Ansonsten sei einfach charmant, und fang an mit Frauen zu reden, ohne den Hintergedanken, diese eine sei die Frau deines Lebens. Mit je mehr Frauen du redest, desto geübter wirst du auch im Umgang, und kannst sicher auch einige von einem Date überzeugen. Allerdings sollte dir auch klar sein, die meisten Menschen beurteilen einenen anderen in den ersten 10 Sekunden, hauptsächlich nach Äusserlichkeiten, wenn auch nicht umbedingt nach dem Aussehen.

    Erwarte nicht zuviel, sei interessiert und interessant, und übe dich im Gespräch. Dann wird das auch was mit den Frauen.
     
    #2
    Reliant, 28 Februar 2009
  3. desh2003
    Gast
    0
    Entweder Karriere oder zur sexuellen Erfüllung?

    Die sexuelle Nicht-Erfüllung wär mir relativ wurscht; ich würd mich nach einiger Zeit fragen, ob ich zu einer Beziehung oder Zweisamkeit überhaupt fähig bin und das ist ein ganz anderes Pflaster als "...oh, ich fühle mich sexuell nicht erfüllt". Dass diese aber in Vordergrund liegt, scheint -aus meiner Sicht zu zeigen- wie das Problem gelagert ist.
     
    #3
    desh2003, 28 Februar 2009
  4. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich wundere mich wie mein Vorposter darüber, dass Du im Threadtitel von "sexueller Erfüllung" trotz Karriere schreibst, im Posting selber von den zwischengeschlechtlichen Kontakten insgesamt und in der erstellten Umfrage dann gar nicht mehr auf den Faktor Karriere eingehst.

    Erfolg, Zielstrebigkeit und natürlich auch Geld sind Faktoren, die zumindest nicht UNattraktiv machen. An reiner "sexueller Erfüllung" sollte es also nicht hapern, wenn Du Dich im zwischenmenschlichen Umgang nicht blöd anstellst. Frauen für ein paar nette Treffen und schöne Nächte, also ONS und Affären sollten sich finden lassen.

    Karriere und Beziehung ist für mich so eine Sache. Ich persönlich möchte keinen Partner, der 1. mir beruflich kilometerweit voraus ist, 2. vor lauter Job kaum Zeit für mich hat (Workaholic) oder sich 3. womöglich selber auch noch total wichtig vorkommt und das raushängen lässt. Aber diese drei Punkte ergeben sich ja nicht automatisch aus Erfolg, sondern aus der Persönlichkeit und dem Umgang mit dem Erfolg.
     
    #4
    Flowerlady, 28 Februar 2009
  5. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Also wenn du wirklich Karriere machst, dann ist dir harte Arbeit ein Begriff. Wenn du hart arbeitest, heißt das automatisch, dass du viele Dinge in deinem Leben dieser Arbeit opferst. Deine Priorität ist in erster Linie der Erfolg im Studium oder später der Erfolg im Job. Wenn du dann sekundär irgendwelche Frauen kennenlernen willst und mal im Monat, wenn du Zeit hast, irgendwohin gehst und dich fühlst wie auf einem anderen Planeten, ist es kein Wunder, dass die Sache nicht funktioniert :zwinker:

    Natürlich weiß ich nicht, wie das bei dir aussieht - du schreibst ja nicht, was du genauer unternimmst. Zum Thema kann ich nur so viel sagen: als Workaholic (womöglich noch in einer Männerdomäne) stehen deine Chancen schlecht bis 0 eine Partnerschaft aufzubauen. Wie für alle Dinge in der Karriere kann man auch an seiner sozialen Karriere arbeiten. Mache es dir zum Projekt, mehr unter Menschen zu gehen, denn alles, was dich irgendwie unter Menschen bringt, ist gut. Beweg dich nicht zu häufig in bekannten Gewässern, weil du dich dort so schön wohl fühlst, sondern erkunde neue Möglichkeiten, etwas aus deiner Persönlichkeit zu machen (Hobbys, Vereine, Clubs, etc.). Wenn man dich vor die Wahl stellt, einen gemütlichen Abend bei einem Freund zu verbringen oder weiter an einem wichtigen Auftrag, der vielleicht schon in ein paar Tagen abgegeben werden muss, zu arbeiten - wähle einmal den Freund! :zwinker:

    Karriere bedeutet opfern von Freizeit. Aber auch Partnersuche erfordert Opfer. Diejenigen, die das mal ganz glatt nebenher fertig bekommen und Karriere mit Partner zusammenmachen, haben gelernt, diese beiden Prioritäten in Einklang zu bringen oder führen manchmal (traurigerweise) keine wirkliche Partnerschaft.

    Schreib doch einmal, was du bisher versucht hast und wo du meinst, es würde dran scheitern! :smile:
     
    #5
    Fuchs, 28 Februar 2009
  6. Antiheld
    Gast
    0
    ich sehe das so: karriere kann ich problemlos haben, wenn ich will und bereit bin nahezu meine komplette zeit dafür zu investieren.

    wenn ich nun wüsste, dass ich eh nie eine glückliche beziehung führen kann, würde ich alle unternehmungen einstellen und eben die arbeit als sinn meines lebens sehen und dort erfüllung suchen.

    diese entscheidung würde dann aber definitiv dazu führen, dass ich garantiert niemals zweisamkeit genießen kann.

    was ich alles getan habe (ohne zwangsweise jemanden kennen lernen zu wollen): sportclubs, hochschulgruppe, verein, wohnheim, nebenjobs

    direkt: partybesuche, vor allem leider fast nur suche im internet, kam dann aber zu einem guten dutzend misslungener dates

    ich weiß, ich muss raus in die welt. aber was mir dort passiert, könnt ihr in meinem anderen thread lesen ;(
     
    #6
    Antiheld, 28 Februar 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    einfach nur beruflich erfolgreich sein, macht noch lange keinen guten charakter aus, auf den frauen fliegen.
     
    #7
    xoxo, 28 Februar 2009
  8. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #8
    Mìa Culpa, 28 Februar 2009
  9. Antiheld
    Gast
    0
    also noch eine sache zur "torschlusspanik" in meinem Alter:

    häufig bin ich vollkommen zufrieden... gehe der arbeit nach, treibe viel sport, entspanne mich zu einem schönen film, musik oder computergame... alles ist in ordnung und ich sehe keinen grund, etwas zu ändern. bis auf das schlechte gewissen, dass mir sagt, dass ich etwas falsch mache, wenn ich allein zu hause statt sozial aktiv bin.

    jedenfalls bewegt mich das nicht dazu, irgendwas zu ändern - bis dann die sehnsucht nach nähe kommt. und da kann ich dann aber auch keine wunder bewirken, denn ich hab ja kaum kontakte bzw. nur leute, die selbst kaum kontakte zu frauen haben, sodass es beim alten bleibt.

    und jetzt kommt der springende punkt: wenn das so weiter geht, wird es immer beim alten bleiben. und ich kenne viele erschreckende beispiele (ü30), bei denen das so war.
     
    #9
    Antiheld, 1 März 2009
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Wenn Du so weiter machst, wirst Du selber bald eines dieser "Ü30-Monster" werden :kopfschue

    Du widersprichst Dich doch ständig selber:
    sagt, daß es Dir gut geht und Du viele Dinge alleine gut schaffst,
    aber jammerst daß Du keine Freundin hast.

    1. hör auf zu jammern, finde Dich damit ab und gestalte Dein Leben so, daß Du auch ohne Freundin glücklich und zufrieden bist.

    2. wie wäre es wenn Du Dein ach so schlechtes Gewissen doch mal beruhigen würdest und "sozial aktiv" werden würdest?
    Anstatt als Taruerkloß alleine zuhause herum zu sitzen :kopfschue

    Solange Du selber nicht bereit bist, etwas zu ändern, wird sich auch nichts ändern!

    Das kenn ich schon von mir selber zur Genüge! :schuechte

    Nur daß ich selber relativ schüchtern bin und es so "gewohnt" bin, nichts zu unternehmen.

    Du stehst erst am Anfang einer möglichen Karriere.
    Versuche, Dich zu verwirklichen, wenn es Dein Wunsch ist,
    denn jetzt kannst Du es, und hast niemanden "am Bein hängen". :engel:

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 1 März 2009
  11. AlexKK80
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    nicht angegeben
    Darf man fragen, in welchem bereich du tätig bist?

    Also ich kenne einige Doktoranden/Habilitanden, die ihr ganzes leben nur der (Uni-) Karriere gewidmet haben, und dann mit Mitte ende 30 tatsächlich totale soziale Wracks sind, was Familie angeht.

    Oftmals single etc etc.

    Prinzipiell kann ich auch Deine angst ganz gut verstehen.
    Ich bin inzwischen 29 und bin in genau der selben situation.

    Man geht arbeiten--ne Woche ist vorbei bevor sie begonnen hat....
    Am Wochende macht man noch ein bisschen was, evtl ein bisschen Sport zwischendurch, und das wars dann auch schon. Und so tröpfelt das leben vor sich hin....

    Aber es stimmt, was meine Vorredner sagen. Es hilft alles nix...und jammern erst recht nicht.
    Erfahrung mit Frauen macht man nur, indem man Erfahrung mit Frauen macht.

    ich hab mir inzwischen verordnet, einmal pro Woche mit nem Mädel auszugehen...am besten einer, die ich vorher nicht kannte.

    Ich spreche die entweder über nen Chat, oder sonstwie übers Internet an....manchmal "sogar" im echten leben.

    Zugegeben....bisher ist nie was draus geworden.....aber die Erkenntnisse die ich daraus gezogen habe (positiv wie negativ) könnten inzwischen ganze Bücher füllen...und ich mach das nun erst seit 3 Monaten.!!!!

    Jeder muss seine Art finden, an die Sache heranzugehen...das wichtige ist, das Du dran bleibst..immer in Bewegung...immer was neues ausprobieren. Das einzige, was garantiert goarnix bringt ist nichts tun und sich mit der Situation abfinden....


    Ps: Tip von mir: Geh Salsa tanzen :zwinker: ( und wenn Dus nicht kannst, lern es...)

    Edit: Noch ein Tip--geh prinzipiell ohne Erwartungen rein..aber nimm Dir vor, das es ein schöner abend werden soll. Für beide seiten. Man kann nichts erzwingen...entweder man liegt auf einer Wellenlänge, oder eben nicht. Es geht nicht darum, die Frau "rumzukriegen", sondern ihr nen schönen Abend zu machen :smile: Und bezüglcih der "dutzend misslungener Dates"----egal...Erfahrung draus ziehen, und weitermachen.
     
    #11
    AlexKK80, 1 März 2009
  12. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Na, dann hast du aber schon die entscheidende Einsicht erhalten! Du brauchst mehr Kontakte - und was du brauchst, sind Kontakte "außerhalb" deiner Interessengebiete. Bzw. glaube ich nicht, dass du "mehr" Kontakte brauchst - sondern "andere" Kontakte: Du kannst quasi 100 Freunde in einer bestimmten Szene haben (meinetwegen alles Fußballspieler, oder Leute, die es vorziehen, ihren Lebensabend mit WoW zu verbringen) - das ist aber nicht so nützlich, wie ein buntes Sammelsurium verschiedener Menschen!

    Menschen können herrlich vielfältig sein - du solltest anfangen, Menschen stärker schätzen zu lernen. Denn oftmals ist es bei Personen, die ähnliche Geschichten wie du zu berichten wissen, so, dass sie sich bezüglich ihrer Menschenwahl stark einschränken. Sie rennen regelrecht mit Scheuklappen durch die Welt und wenn es um die Partnersuche geht, fischen sie auch an den falschen Stellen :zwinker:

    Der obligatorische Ratschlag: "Geh raus, lern Leute kennen!" ist dann zwar an sich korrekt, klingt aber natürlich meistens wie Hohn und oftmals wissen die Leute dann auch nicht, wie das funktionieren soll. In der Tat braucht so ein soziales Netz Ewigkeiten um zu wachsen und man muss halt was dafür tun. Man muss den Leuten unter Umständen auch mal hinterherlaufen, denn von alleine klopfen sie nicht an die Tür. Man muss sich aufgeschlossen zeigen, anstatt höflich distanziert.

    Da du ja doch einige Dinge machst (auf Partys gehst, Hochschulverine, Sport etc.) vermute ich, dass es nicht an mangelnden Kontaktgelegenheiten liegt, sondern an der Art und Weise, wie du dich vielleicht gibst. Du solltest vielleicht anfangen, dich selbst zu analysieren und objektiv in Bezug zu anderen zu sehen. Möglicherweise fehlt dir Mut und du machst dich ziemlich runter, weil du bisher noch keinen "Erfolg" (was auch immer das bedeuten mag) gehabt hast. Das würde auch dafür sprechen, dass deine Dates bisher nur misslungen sind. Wahrscheinlich hast du etwas an dir, was die Leute befremdet oder dazu bewegt, sich dir aus Höflichkeit, Angst oder Verwirrung nicht zu nähern.

    Könnte das vielleicht der Grund für dein Problem sein?
     
    #12
    Fuchs, 1 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Karriere statt sexuellen
canjon80
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 September 2015
5 Antworten
utd7
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 April 2015
191 Antworten
Nobody2013
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 April 2014
29 Antworten